Mark Sperring Deine Hand in meiner Hand

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deine Hand in meiner Hand“ von Mark Sperring

Hand in Hand gehen die kleine und die große Maus durchs Leben. Gemeinsam erleben sie die Jahreszeiten: das Erwachen der Tiere und Pflanzen im Frühling, die Sonnenstrahlen im Sommer, das Fallen der Blätter im Herbst und die Schneeflocken im Winter. Hand in Hand fühlen sie sich niemals allein. Eine zärtliche, poetische Bilderbuchgeschichte über die Verbundenheit zwischen Mutter und Kind.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nutzt die Zeit mit Euren Kleinen

    Deine Hand in meiner Hand
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    26. August 2015 um 17:02

    Von Salah Naoura sehr feinfühlig und in Versen aus dem Englische übertragen, ist hier ein wunderbares Bilderbuch anzuzeigen, das von einer Mäusemutter und ihrem Kind erzählt: „Deine Hand in meiner Hand, genauso soll es sein. Mit deiner Hand in meiner Hand Sind wir nie allein.“ So beginnt das Buch, das ist sein Motto und Thema. Die Mutter und ihre Kind gehen durch die Welt, die Natur und die verschiedenen Jahreszeiten. Sie teilen schöne Momente und die kleinen  und gro0en  Wunder der Natur, eingedenk, dass die Zeit endlich ist: „Lass uns keine Zeit verliern, die Welt ist riesengroß. Du und ich und ich und du Ziehn gemeinsam los.“ Eine zarte und einfühlsame Erinnerung an die Großen, die Zeit mit ihren Kleinen zu nutzen und mit ihnen zusammen die Welt und ihre Welt zu entdecken und zu teilen. Dass Eltern und Kinder wie die beiden im Buch sagen können: „So verging ein ganzes Jahr, vieles ist geschehn. Mit deiner Hand in meiner Hand War alles wunderschön.“

    Mehr
  • Allerliebst und warmherzig!

    Deine Hand in meiner Hand
    Damaris

    Damaris

    17. April 2015 um 10:49

    Das neue Bilderbuch "Deine Hand in meiner Hand" sprach mich alleine wegen des schlichten Covers und der Farbgestaltung (türkis!) an. Ohne die Geschichte zu kennen haben wir es uns gemütlich gemacht und das Buch zu dritt betrachtet und vorgelesen. Ich konnte ja nicht ahnen, welch herzliches und poetisches Goldstück dieses Bilderbuch ist. Zuerst einmal ist da die wunderschöne Gestaltung von Illustratorin Britta Teckentrup. Diese ist sehr besonders und sticht sofort ins Auge. Vergleichen könnte man den Stil vielleicht mit den Bilderbüchern von Leo Lionni ("Swimmy" oder "Frederick"). Die Illustrationen von Britta Teckentrup sind aber viel bunter und bestechen durch einen stimmigen Stilmix, z.B. Schablonen und Schwammtechnik. Die Bilder sind so schön, dass man sie sich sofort an die Wand hängen möchte. Dazu sind die beiden Mäuse und ihre Erlebnisse einfach sehr goldig anzusehen. Deine Hand in meiner Hand, genauso soll es sein. Mit deiner Hand in meiner Hand sind wir nie allein. - S. 6 Der kurze Text auf jeder Seite ist in Reimform verfasst. Das englische Original hätte nicht besser übersetzt werden können. Die Reime sind allerliebst und so einfach, dass selbst jüngere Kinder sie gut verstehen und bald auch mitsprechen können. Es wurde sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Reime einen plausiblen Sinn und eine herzliche Geschichte ergeben. Schön, dass sie sich nicht einfach nur reimen, wie das oft bei Übersetzungen der Fall ist. So entsteht während des Vorlesens eine Art entspannte Ruhe und ein wohlig warmes Gefühl im Bauch. Fazit: Ich bin ein Türkis-Fan, das ist kein Geheimnis. Doch ganz unabhängig vom Cover sollte dieses wunderschöne und warmherzige Bilderbuch kein Geheimtipp bleiben. Die grafische Gestaltung ist exzellent, der kurze Reimtext ergibt eine vollständige Geschichte und ist dabei allerliebst und zartfühlend. Unbedingt fürs Kinderbuchregal merken!

    Mehr