Michelle Cunnah Küssen in Taxis

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(6)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Küssen in Taxis“ von Michelle Cunnah

Von Schuhen und Prinzen Nur aus Gutmütigkeit hat Rosie zugestimmt, ihren Freund Jonathan auf ein Gala-Dinner mit seinem aufdringlichen Chef zu begleiten. Als der ihr wie erwartet auf die Pelle rückt, macht sie unter dem Tisch Gebrauch von ihren spitzen Absätzen. Und dann hält sie es wie Aschenputtel – sie flieht. Da folgt ihr ein gut aussehender Fremder, der auf Anhieb ihre Schuhgröße errät. Normalerweise küsst Rosie keine fremden Männer, aber bei so viel Expertentum könnte sie schwach werden.

Angenehm leichte Lektüre für Sommertage

— MartinaM

Ich finde das ist ein süßes romantisches Buch und wenn man Lust auf Kitsch hat, dann macht das echt Spaß. :)

— Fluegelfee

Stöbern in Romane

Patria

Wohin kann es führen, wenn Patriotismus und politischer Fanatismus stärker sind als Freundschaft und Menschlichkeit?

meppe76

Olga

Wunderbares Buch welches noch lange in Erinnerung bleibt

Nane72

Leinsee

Interessanter Stoff - toll geschrieben.

Nane72

Wie man die Zeit anhält

Ich habe echt mehr erwartet.

booktreehill

Vier Pfoten am Strand

Ein wirklich Starkes Buch mit viel Charakter

Monice

Das Mädchen, das in der Metro las

Ungewöhnliches Buch

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die verzweifelte Suche nach Mr. Right

    Küssen in Taxis

    MartinaM

    29. July 2016 um 08:12

    Rosie ist die Berechenbarkeit und das Pflichtbewusstsein in Person. Doch auch ihre Geduld ist nicht unbegrenzt - und wenn sie auf Sidney Smith-Laurence trifft, ist das Ende schnell erreicht. Um den Avancen des fürchterlichen Chefs ihres Freundes Jonathan auszuweichen, kann es dann schon mal zu kleineren Unfällen kommen. Statt ihr jedoch beizustehen, hilft Jonathan lieber seinem Chef, und so steht Rosie plötzlich alleine mit einem äußerst attraktiven Fremden vor dem Restaurant. Währen eines gemeinsamen Kaffees bei McDonalds kommen sich beide schnell näher. Möglicherweise hat sie gerade Mr. Right getroffen. Nur schade, dass Rosie vergessen hat, nach seinem Namen zu fragen. Doch selbst in einer Metropole wie London läuft man sich irgendwann wieder in die Arme.Viel Zeit bleibt Rosie für ihre verwirrende Liebesgeschichte nicht, da ihre Mutter, ihre Freunde und ihr Job sie permanent auf Trab halten. Kein Wunder also, dass sie beinahe den Falschen heiratet. Aber eben nur beinahe, denn Michelle Cunnah wartet in ihrem neuesten Roman mit einem wahrhaftigen Hollywood-Happy-End auf. "Küssen in Taxis" ist eine Geschichte, bei der man bereits nach wenigen Seiten weiß, wie sie ausgehen wird. Aber das Interessante ist ja das Wie und Wann. Komplexere Figuren hätten der Geschichte sicher mehr Lebendigkeit verliehen. Die psychisch labile Mutter, die sexbesessene Oma und die fiese Cousine bleiben nur Dekoration. Der Roman besticht jedoch durch die originellen Kommentare der Protagonistin und ist somit eine angenehm leichte Lektüre für heiße Sommertage.

    Mehr
  • Von zu engen Schuhen und dem echtem Prinz

    Küssen in Taxis

    Fluegelfee

    12. September 2014 um 16:17

    Inhalt: Nur aus Gutmütigkeit hat Rosie zugestimmt, ihren Freund Jonathan auf ein Gala-Dinner mit seinem aufdringlichen Chef zu begleiten. Als der ihr wie erwartet auf die Pelle rückt, macht sie unter dem Tisch Gebrauch von ihren spitzen Absätzen. Und dann hält sie es wie Aschenputtel – sie flieht. Da folgt ihr ein gut aussehender Fremder, der auf Anhieb ihre Schuhgröße errät. Normalerweise küsst Rosie keine fremden Männer, aber bei so viel Expertentum könnte sie schwach werden. Einband: Ich finde die zwei gelben Fische ganz niedlich, wie sie sich im Taxi küssen. Es zeigt ein gute Laune Bild und ich finde das spiegelt sich in dem Buch wieder. Schreibstil: Die Autorin Michelle Cunnah hat einen sehr leichten und lockeren Schreibstil. Leider schreibt sie manchmal etwas verwirrend, das man sich fragt ob da nicht ein paar Sätze fehlen. Die Story hat man natürlich schon öfter gehört also kann man jetzt nichts neues erwarten. Es gibt ein Happy End was mich sehr gefreut hat. Charaktere: Tolle Charaktere allerdings fehlt es ihnen etwas an Tiefe. Die Hauptprotagonistin Rosie ist mir sehr sympathisch gewesen. Und ihre Oma fand ich auch sehr toll, etwas verrückt die gute Frau. :) Elaine ,die Böse in der Geschichte hatte es in sich. Bei so einer Cousine braucht man keine Feinde. Fazit: Dieses Buch ist eine frische, fröhliche Sommerlektüre für mal ein zwischendurch lesen. Es gibt ein paar witzige Passagen im Buch und viel mehr kann ich auch nicht dazu sagen. Ich wünsche auf jeden Fall viel Spaß beim lesen aber es ist jetzt nicht die anstrengendste Lektüre.  

    Mehr
  • Rezension zu "Küssen in Taxis" von Michelle Cunnah

    Küssen in Taxis

    Christabelle

    18. December 2009 um 16:47

    Naja war eher ein notkauf in Urlaub! Wenn man es sieht ist es sicher nicht schlimm es zu lesen doch nicht kaufenswert! Für zwischendurch ist es ganz amüsant ...allerdings zieht es sich und ist eine allerweltsgeschichte! Jedoch mit sympatischer Hauptfigur!

  • Rezension zu "Küssen in Taxis" von Michelle Cunnah

    Küssen in Taxis

    Marion

    26. December 2007 um 14:36

    Schade um die verlorene Zeit. Kein Witz, kein Elan, völlig vorhersehbar - nur im absolutem Notfall lesen, wenn nichts anderes verfügbar ist.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks