Mohammed Hanif Eine Kiste explodierender Mangos

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(14)
(8)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Eine Kiste explodierender Mangos“ von Mohammed Hanif

Über Männer, Macht und Militär - anarchisch, komisch, bitterböseWas führte zum mysteriösen Flugzeugabsturz im August 1988, bei dem der pakistanische Militärdiktator Zia ul-Haq, mehrere seiner Generäle und der US-Botschafter ums Leben kamen? Aus dieser bis heute offenen Frage der Geschichte entwickelt Mohammed Hanif eine ebenso geistreiche wie großartig erzählte Satire, in der diverse Mordkomplotte – inklusive einer boshaften »Mango- Theorie« – bis zur letzten spannungsreichen Seite um ihr Angriffsziel ringen.

Explosiv ironisch und nicht umsonst von Carré, dem Meister des Spionagerromans, empfohlen =).

— sternchenbuecher
sternchenbuecher

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Eine Kiste explodierender Mangos" von Mohammed Hanif

    Eine Kiste explodierender Mangos
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. June 2011 um 18:55

    Das Einzige was an diesem Buch bemerkenswert ist, ist die Tatsache, dass sich das pakistanische Militär darüber aufgeregt hat und alle möglichen Sanktionen angedrohte. Aber wann tun sie das nicht? Das Buch soll bitterböse, anarchisch und politisch brisant sein. Nun gut, bei mir kam kaum was an, obwohl ich wirklich an dem Landstrich interessiert bin. Vielleicht reicht es nicht hin, dass ich bis Seite 214 durchgehalten habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Eine Kiste explodierender Mangos" von Mohammed Hanif

    Eine Kiste explodierender Mangos
    Golondrina

    Golondrina

    07. April 2011 um 16:28

    Archaische Komik, schwarzer Humor, bitterböse Satire - bei diesem Buch zeigte sich mir (mal wieder), daß solche Beschreibungen eben nur der Versuch sind, einem Buch einen plakativen Stempel aufzudrücken aus einer sehr persönlichen Sicht. Für mich zumindest erschloß sich die komische Seite gering bis gar nicht und wenn, dann blieb mir das Lachen im Hals stecken. Der Autor, selbst früher Pilot der pakistanischen Luftwaffe, schreibt so, daß ich ihm die fiktive Erklärung für den nie vollständig aufgeklärten Flugzeugabsturz des pakistanischen Präsidenten in Gänze abnehme. Bleibt zu hoffen, dass er trotzdem keine Repressalien seitens der Regierung erleiden muss. Es spricht für den Autor und gegen die islamische Welt, daß die Geschichte aus den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts heute ebenso vorstellbar ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Eine Kiste explodierender Mangos" von Mohammed Hanif

    Eine Kiste explodierender Mangos
    Gruenente

    Gruenente

    26. December 2009 um 15:06

    Ali Shigri, Luftwaffenkaddett in der pakistanischen armee, erzählt, wie es zum Flugzeugabsturz mit dem Präsidenten Zia ul-Haq kam. Rollen spielen auch ein Krähe, eine junge blinde Frau, der Generalsektretär der Strassenkehrergewerkschaft, der amerikanische Btschafter, die CIA, der pakistanische Geheimdienstchef, Obais (ein schwuler Kadett), Leunant Bannon, und viele andere. Ein Buch, spannend und mir viel schwarzem Humor erzählt. Ich habe mich wunderbar amüsiert. Nicht alles sollte ernst genommen werden....

    Mehr
  • Rezension zu "Eine Kiste explodierender Mangos" von Mohammed Hanif

    Eine Kiste explodierender Mangos
    hebersch

    hebersch

    29. August 2009 um 23:42

    Irrwitzige Geschichte um den früheren pakistanischen Militärmachthaber Zia Ul-Haq. Nachdem er gegen Bhutto geputscht hat, wird Pakistan eine Militärdiktatur. Mit dem Einmarsch der Sowjetarmee in Afghanistan erlangt das Land eine wichtige strategische Bedeutung. General Zia ist unbeliebt im Land und bei der Bevölkerung, allerdings ist er derjenige, der die islamische Religion fördert und für seine Zwecke nutzt. In zwei Perspektiven, der des Generals und der des angehenden Luftwaffen-Offiziers Shigri wird die Geschichte spannend, sarkastisch, humorvoll und ohne Respekt erzählt. Unteroffizier Shigri plant aus Rache um seinen toten Vater, einen Geheimdienstoffizier, den General bei einem Attentat umzubringen. Toll wie die Zeit, die Personen, das politische Klima und die Situation geschildert werden. Sehr lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Eine Kiste explodierender Mangos" von Mohammed Hanif

    Eine Kiste explodierender Mangos
    mayfaye

    mayfaye

    16. July 2009 um 12:54

    Obeid ist aus der Luftwaffe abgehauen um einen Kampfflieger zu klauen. Ali möchte den Präsidenten vergiften, weil der seinen Vater umgebracht hat. Glaubt Ali jedenfalls. Der Chef des pakistanischen Geheimdienstes möchte selber Präsident werden. Ein ehemaliges Mitglied der All Pakistan Mango Farmers Cooperative möchte sich für die 10 Jahre im Knast rächen. Und ein blinde Frau verflucht den Diktator. Was sich so kunterbunt und spannend anhört hat mich ziemlich enttäuscht. Die Sprache ist vulgär, die Handlung verworren, die Charaktere grob angerissen, und die Motivation für welche Handllungen auch immer quasi nicht vorhanden. Nach der Presse hätte ich mehr erwartet.

    Mehr