Neil Postman Das Verschwinden der Kindheit

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(5)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Verschwinden der Kindheit“ von Neil Postman

Dieses Buch bricht den faulen Frieden, den die Erwachsenen mit der Gleichgültigkeit geschlossen haben, um die Welt bis in die Nischen hinein nach ihrem Bilde einzurichten. Es handelt von dem vielleicht folgenschwersten kulturellen Kolonisierungsunternehmen in der Gegenwart: der Zerstörung der Kindheit durch Mißachtung oder Destabilisierung ihrer Spielräume, ihrer inneren Geschichte und ihrer spezifischen Zeitrechnung. Brisant ist nicht nur Postmans These, daß in der abendländischen Zivilisation die Idee der Kindheit im Verschwinden begriffen sei, sondern auch seine intelligente Analyse der elektronischen Medien, die er als die machtvollen Beschleuniger dieser Entwicklung bestimmt. Postmans Kritik gilt der Allianz von Kommerz, Ideologie und Gedankenlosigkeit gegen die Ansprüche der Kinder auf eine eigene, freie Lebenszeit: auf die Kindheit nicht als eine biologische, sondern vielmehr als eine kulturelle Erfahrung. Die Vorstellungs- und Empfindungswelt der Kindheit ist endgültig dann abgeschafft, wenn die Kinder und Jugendlichen nur noch zu Erwachsenen-Wünschen fähig sind.

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Verschwinden der Kindheit" von Neil Postman

    Das Verschwinden der Kindheit
    Sokrates

    Sokrates

    24. May 2012 um 18:49

    Meiner Meinung nach richtig erkennt Neil Postman, dass die Kindheit als Lebensabschnitt im Verschwinden begriffen ist. Und das, weil Kommerz, Medialisierung und Gedankenlosigkeit die Kindheit verdrängen, weniger wertschätzen und Kinder bereits selbst zum Kommerzobjekt werden lassen. Naivität, Gedankenlosigkeit, das unbekümmert Leben kommt heute selten vor; Kinder verkümmern vor dem Fernseher, sind eingebunden in ein Kommerzsystem und werden schon so als "halbfertige" Menschen wie vollwertige Erwachsene behandelt (Mode, Konsumverhalten etc.). Das Buch liest sich gut. Wer Postmans Medienkritik besser verstehen will, der lese "Die zweite Aufklärung".

    Mehr
  • Leserunde zu "Oliver Twist" von Charles Dickens

    Oliver Twist
    rumble-bee

    rumble-bee

    Die LovelyBooks Klassiker Zeitreise - Leserunde Nr. 1! Für unsere erste Leserunde der "Klassiker Zeitreise" haben wir das Mehrheitsurteil entscheiden lassen. Die meisten von euch haben sich für "Oliver Twist" entschieden, also möchten wir hiermit beginnen. Wichtig: Dieser Aufruf richtet sich nur an diejenigen, die sich auch im Hauptthema schon zu Wort gemeldet haben! Bitte bewerbt euch hier erneut konkret !!für diese Leserunde!! . Der Verlag stellt 10 Freiexemplare zur Verfügung, und wird die Leserunde durch 2 LektorInnen begleiten lassen. Schreibt bitte in eurer Bewerbung auch dazu, ob ihr eine Print-Ausgabe ODER ein E-Book gewinnen wollt. Beides ist hier möglich! Wenn ihr ein E-Book möchtet, gebt bitte auch an, welchen Reader ihr besitzt, und welche Formate dieser unterstützt. Das wird dann im Einzelfall von mir direkt mit den Verlagsmitarbeitern geklärt. Da wir uns ja schon im Hauptthema kennengelernt haben, möchte ich diese Bewerbungsfrist deutlich kürzer setzen. Es geht zunächst rein um die Ermittlung der Buchgewinner. Bis einschließlich Freitag habt ihr Zeit, euch hier für einen Buchgewinn zu melden. Willkommen zur tatsächlichen Leserunde sind natürlich auch diejenigen, die schon ein Exemplar besitzen! Dabei ist es zweitrangig, welche Ausgabe, oder welche Sprache, dies ist. Es geht darum, diese Geschichte neu zu entdecken. Verlost wird hier übrigens die Ausgabe in der Übersetzung von Gustav Meyrinck, die "an sich" schon wieder ein Klassiker in Deutschland ist. Beantwortet mir und dem Fischer Verlag doch als Bewerber bitte folgende Frage: Was wisst ihr über Oliver Twist und die Zeit, in der das Buch spielt? Ich freue mich schon jetzt auf anregende Diskussionen! Und jetzt legt mal los!

    Mehr
    • 611