Prinzessin der Elfen 2: Riskante Hoffnung

von Nicole Alfa 
4,6 Sterne bei28 Bewertungen
Prinzessin der Elfen 2: Riskante Hoffnung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (27):
R

Was für eine spannende und schöne Fortsetzung. Ich freue mich auf mehr!

Kritisch (1):
tea93s avatar

Leider konnte mich diese Geschichte nicht Überzeugen

Alle 28 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Prinzessin der Elfen 2: Riskante Hoffnung"

**Auch das Funkeln der Elfenwelt wirft Schatten**
Seitdem Lucy durch ein verzaubertes Portal ins Reich der Elfen geworfen wurde und dort erfahren hat, wer sie wirklich ist, sind einige Monate vergangen. An der Akademie der vereinten Völker lernt sie mit ihren magischen Fähigkeiten umzugehen und ihre schillernden Elfenflügel zu benutzen. Doch ihr neues Leben birgt viele Herausforderungen: Immer öfter kommt es zu Angriffen, die nicht nur Lucys Leben in Gefahr bringen, und die Konflikte zwischen den fünf Völkern nehmen zu. Lucy bemüht sich ihrer Rolle als Prinzessin der Elfen gerecht zu werden, doch dann sind da auch noch die eisblauen Augen des so undurchschaubaren Daans. Sein Blick verfolgt sie überall hin und bringt ihr Herz zum Tanzen. Aber die Welt, in der sie lebt, hat keinen Platz für ihre Gefühle…

Mit »Prinzessin der Elfen« kreiert Nicole Alfa eine bezaubernde Geschichte über die Kraft einer verbotenen Liebe. Dabei entführt sie uns in das faszinierende Reich der Elfen, aus dem kein Leser je wieder zurückkommen möchte.

//Alle Bände der zauberhaft-magischen Reihe »Prinzessin der Elfen«:
-- Prinzessin der Elfen 1: Bedrohliche Liebe
-- Prinzessin der Elfen 2: Riskante Hoffnung//

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646604238
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Impress
Erscheinungsdatum:05.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne19
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    R
    rita_andotherstoriesvor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Was für eine spannende und schöne Fortsetzung. Ich freue mich auf mehr!
    Eine wundervolle Reise geht weiter...

    Auch der zweite Teil konnte mich vollends überzeugen und ist für mich noch besser als Teil eins.

    Die Welt, die Nicole hier erschaffen hat, ist einfach magisch. Vor allen aber den Protas hat sie so viel Gefühl eingehaucht, sodass ich immer mitfiebern und mitleiden konnte. Überhaupt Lucy hab ich wahnsinnig ins Herz geschlossen, und ich empfinde die selben Gefühle und fahre die selbe Achterbahn wie sie selbst. Sie wächst mit jedem Kapitel, wird mutiger und findet sich besser in der neuen Welt zurecht, auch wenn sie weiterhin Probleme hat, gewisse Sachen zu verstehen.

    Aber auch Daan erlebt eine schöne Entwicklung und ich finde es super, dass auch er mutiger wird und sich mehr und mehr gewisse Gefühle ehrlich zulässt und nicht nur nach "Schema F" funktioniert. 

    Wie schon im Band 1 sind auch ernstere Themen wunderbar in die Geschichte integriert und regen zum Nachdenken an. Ich hatte oft starke Gefühle gegenüber mancher Mitschüler und war teilweise richtig aufgebracht, wie manche Charaktere handelten. 

    Das Ende, was soll ich dazu sagen, außer: wann kommt Band 3?

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    naddisblogs avatar
    naddisblogvor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Ich bin überwältigt. Soviel Liebe und Trauer. Spannungsgeladen. Ich freue mich auf Band 3 😍❤️
    Riskante Hoffnung - noch besser als Band 1

    Cover:
    Das Cover ist ähnlich wie das von Band 1 gehalten. Wieder sehr märchenhaft und verträumt und zeigt die beiden Protagonisten. Diesmal erstrahlt die Farbe der Schrift in einem schönen grün.

    Kann Spoiler enthalten da es Band 2 der Reihe ist!

    Meine Meinung:
    Prinzessin der Elfen 2: Riskante Hoffnung ist der 2 Band der Prinzessin der Elfen - Reihe und knüpft nahtlos an de Vorgänger an. Der ja im 1 Band mit einem riesigen Cliffhanger geendet hat. Was mich wahnsinnig gemacht hat.

    In diesem Band geht es sehr viel actionreicher zu, der Spannungspegel wurde hier durchgängig hochgehalten. Man kam von einer spannenden Szene in die nächste. Wir erleben zusammen mit Lucy wie sie zum ersten Mal ihre Eltern wieder sieht nach so langer Zeit. Die Sogenannten „Rebellen″ spielen in diesem Band eine wichtige Rolle. Durch sie aber wieder neue Fragen aufgeworfen werden. Was echt an meinen nerven gezerrt hat, weil Nicole es so spannend macht.

    Auch das Thema Rassismus und Mobbing wird weiter thematisiert. Der Hass unter den Völkern wird immer schlimmer. Aber nicht nur der Völkerhass ist stark, sondern auch der Klassenhass unter dem eigenen Volk.

    Was mich aber besonders gefreut hat das, dass Buch sehr viel romantischer wird. Ein passender Ausgleich zu den actiongeladenen Szenen. Lucy und Daan ist so harmonisch zusammen. Ich mag sie sehr gerne zusammen.

    Der Schreibstil von Nicole ist einfach grandios und hat mir im 1. Band schon so gefallen. Es ist sehr leicht und locken geschrieben, das man sich förmlich in die Welt und die Charaktere hineinversetzten kann und der riesen Cliffhanger am Ende hat sein übrigens getan. :O Nicole das kannst du mir doch nicht antun.

    Charaktere:
    Lucy ist mir weiterhin sehr sympathisch, sie ist stark und mutig und dann wieder rum sehr verletzlich. Sie setzt sich für die ein, die sie liebt. Sie versucht aus allem das beste zusehen, obwohl sie selber manchmal weinen möchte.

    Daan hat eine sehr große Entwicklung gemacht. Er ist der Prinz der Kobolde und kämpft sehr mit sich selbst. Das merkt man immer wieder. Er liebt Lucy, aber auch seine Familie und weiß nicht so recht was er tun soll. Hat mich sehr überrascht und positiv beeindruckt zum vorherigen Band!

    Fazit:
    Mit Prinzessin der Elfen 2: Riskante Hoffnung hat sie den Vorgänger nochmal um einiges getoppt. Action, Freundschaft, Familie und soviel Romantik. Ich freue mich auf Band 3, warte sehnsüchtig. 5 von 5 Feen von mir.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    NickyMohinis avatar
    NickyMohinivor 14 Tagen
    tolle Fortsetzung

    "Riskante Hoffnung" ist der fulminante zweite Teil von "Prinzessin der Elfen".

    Es ist schon einige Zeit her, seit Lucy sich plötzlich im Reich der Elfen wiedergefunden hat und ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt wurde. Während sie an der Akademie Magie und Flugunterricht gelehrt bekommt, muss sie sich auch mit ihren Aufgaben als Prinzessin der Elfen vertraut machen. Doch als wäre das alles noch nicht genug, häufen sich die Angriffe auf sie. Nicht nur ihr Leben scheint in großer Gefahr zu sein, sondern auch der Frieden der verschiedenen Völker im Reich der Elfen. Und ein weiteres Problem sind Lucys Gefühle für den Kobold Daan. Denn diese Liebe, diese Gefühle sind verboten und alles andere als erwünscht.

    Das Cover zeigt, wie schon in Band 1, die Protagonisten Lucy und Daan. Diesmal sind sie sich noch näher und Daan zieht Lucy zu sich. Beide wirken sehr zufrieden und entspannt. Während Lucy sich ihm völlig hingibt, wirkt Daan ein wenig konzentrierter, aber dennoch glücklich. Umgeben sind die Beiden wieder von kleineren und größeren goldenen Sprenkeln, die aussehen, als läge Magie in der Luft.

    Lucy hat sich mittlerweile recht gut eingelebt, auch wenn es immer wieder Rückschläge für sie gibt. Sie ist sich noch immer unsicher, wer wirklich zu ihr hält und wer nicht. Die hohen Erwartungen, die an sie gestellt werden, machen die Situation nicht besser für sie. Vor allem ihre Gefühle zu Daan erschweren alles zusätzlich. Lucy steht vor wichtigen Entscheidungen, die ihr ganzes Leben verändern könnten. Trotzdem scheint sie sicherer und gefestigter als im ersten Teil.

    Daan scheint immer mehr aufzutauen, doch auch seine Zweifel werden größer. Er befindet sich im Zwiespalt zwischen seiner Familie und Lucy. Seine Gefühle scheinen ihn um den Verstand zu bringen und ihm die Entscheidung zu nehmen, was richtig und was falsch ist. Daan war schon in Teil 1 mein Liebling und das hat sich keineswegs geändert. Er ist so vielschichtig und erstaunt mich immer wieder.

    Wer dachte, dass es nach dem ersten Teil von "Prinzessin der Elfen" nicht mehr spannender werden könnte, der hat sich total getäuscht. Ein Ereignis jagt das nächste, sodass man kaum dazu kommt, Luft zu holen und es gibt viele Überraschungsmomente. Auch im zweiten Teil gibt es wieder viele Geheimnisse, die gelüftet werden, und Lügen, die aufgedeckt werden wollen. Man weiß nicht, wem man wirklich vertrauen kann oder wer ein falsches Spiel spielt. Ich kann "Prinzessin der Elfen: Riskante Hoffnung" absolut weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    tea93s avatar
    tea93vor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Leider konnte mich diese Geschichte nicht Überzeugen
    Lesermeinung

    Eins möchte ich vorneweg klar betonen, ich wollte unbedingt wissen wie die Geschichte weiter geht. Und auch jetzt als ich diesen Band zu Ende gelesen hab, hat sich nichts daran geändert. Doch, ja es kommt ein grosses Aber. Die Umsetzung und Verarbeitung der Geschichte konnten mich nicht richtig überzeugen. 
    Die Geschichte an sich:
    Für meinen Geschmack gab es in der Geschichte zu viele Beschreibungen manchmal zog es sich über mehrere Seiten hinaus. Dies machte es für mich sehr schwierig interessiert beim Lesen zu bleiben. Die Dialoge fanden fast nur zwischen Lucy und Daan statt. Das fand ich sehr traurig. Es gibt so viele Interessante Nebencharakteren die kaum zum Wort kamen. Es fehlte auch immer wieder an richtigen Emotionen und Tiefen. Ich konnte mich nicht reinfühlen in die Geschehnisse.  
    Die Story:
    Die Handlung der Geschichte an sich finde ich wirklich toll. Es werden Themen angesprochen wie Politik, Rassismus, Gewalt, Krieg und auch die erste Liebe. All diese Themen in Kombination kann für einen Bestseller sorgen. Ich liebe Daan und Lucy und wie sie versuchen herauszufinden was das zwischen Ihnen beiden ist. Das Ganze ist echt süß. Doch bei einigen Szenen konnte ich die Reaktionen der beiden gar nicht nachvollziehen. Es wird Zeit das die beiden endlich das Maul aufmachen und kämpfen für Ihre Ansichten.
    Das Cover:
    Nun zudem gibt es nicht viel zusagen. Es ist hübsch und passt sehr gut zu Band 1.
    Noch etwas, was mir sehr wichtig ist: Jeder Mensch hat seine eigenen Meinungen. Ich habe hier nur meine eigene Erfahrung mit der Geschichte geschildert. Jeder Leser soll sich unbedingt seine eigene Meinung bilden.
    Diese Geschichte bekommt von mir leider nur 2 von 5 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SonjaMauss avatar
    SonjaMausvor einem Monat
    Band 2

    Der zweite Band setzt fortlaufend am Ersten an, somit sollte man unbedingt diesen vorher lesen. Lucy leidet immer noch unter dem Hass ihrer Mitschüler aus den anderen Völkern.
    Aufgrund ihrer Zeit auf der Erde hat Lucy die Kriege und den Hass untereinander nicht mitbekommen. Sie ist von allem völlig unvoreingenommen, was Daan sehr fasziniert, aber ihn fasziniert an Lucy nicht nur diese Tatsache. Das Knistern zwischen den Beiden ist gewaltig und unglaublich gefühlvoll beschrieben. Die Beiden zieht es wie zwei Magnete an.
    Auch Daan sein Schmerz, unter welchem er sehr leidet, hat Nicole Alfa gut in Worte gefasst.

    Den Schreibstil fand ich wieder schön flüssig. Die Spannung steigt auch in diesem Band und viele Fragen bleiben weiterhin offen.
    Leider war ich auch mit diesem Buch viel zu schnell am Ende angelangt. Jetzt heißt es gespannt warten auf die Fortsetzung.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor einem Monat
    Prinzessin der Elfen 2: Riskante Hoffnung

    Inhalt:

    **Auch das Funkeln der Elfenwelt wirft Schatten**
    Seitdem Lucy durch ein verzaubertes Portal ins Reich der Elfen geworfen wurde und dort erfahren hat, wer sie wirklich ist, sind einige Monate vergangen. An der Akademie der vereinten Völker lernt sie mit ihren magischen Fähigkeiten umzugehen und ihre schillernden Elfenflügel zu benutzen. Doch ihr neues Leben birgt viele Herausforderungen: Immer öfter kommt es zu Angriffen, die nicht nur Lucys Leben in Gefahr bringen, und die Konflikte zwischen den fünf Völkern nehmen zu. Lucy bemüht sich ihrer Rolle als Prinzessin der Elfen gerecht zu werden, doch dann sind da auch noch die eisblauen Augen des so undurchschaubaren Daans. Sein Blick verfolgt sie überall hin und bringt ihr Herz zum Tanzen. Aber die Welt, in der sie lebt, hat keinen Platz für ihre Gefühle…

    Meine Meinung:

    Dies ist der zweite Teil der Reihe "Prinzessin der Elfen". Bereits der erste Teil hat mir mit seiner Idee und Umsetzung gut gefallen. Entsprechend hoch waren meine Erwartungen an die Fortsetzung. Und ich wurde nicht enttäuscht. Teil 2 Hat mir sogar noch besser gefallen.

    Der Schreibstil ist schlicht und einfach, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Die kleinen Längen, die ich im ersten Teil zu bemängeln hatte, sind hier gänzlich verschwunden. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Der Wiedereinstig in die Handlung ist mir sehr leicht gefallen, da die vorangegangenen Ereignisse kurz in die Geschichte eingebunden und so in Erinnerung gerufen wurden. Dies hat mir sehr gut gefallen.

    Die Geschichte wird - bis auf wenige Kapitel - aus Lucys Sicht erzählt. Ab und zu kommt auch Daan zu Wort. Seine Sicht fand ich besonders interessant, vor allem nach dem fiesen Ende in Teil 1, das mich sprachlos zurückgelassen hat. Die Einblicke in seine Gedanken und Gefühle, seine Verwirrung, seine Zweifel und Zerrissenheit konnte ich gut verstehen und nachvollziehen, sie waren deutlich zu spüren.

    Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen. Vor allem das genau gezeichnete Setting hat mich sehr angesprochen. Phönix ist ein Planet auf dem die magischen Wesen leben, fünf Völker, die mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen haben. Vor allem die Kobolde und Elfen scheinen um die Vormachtstellung zu kämpfen, während das Volk gegen die Vormachtstellung der Royals demonstriert und Anschläge immer häufiger auftreten. Das Thema, das hier vorherrscht unterschiedet sich von unsere Situation gar nicht so sehr. Rassismus ist hier überall mal mehr und mal weniger unterschwellig vorhanden.

    Die Handlung war interessant und spannend und hat mich vor allem am Schluss mit diesem erneut offenen Ende ungläubig zurückgelassen. Ich empfand die Stimmung als sehr bedrohlich, ständige Anschläge und Angriffe auf die Prinzen und Prinzessinnen haben die Spannung extrem hoch gehalten. Es war viel mehr Action als in Teil 1 vorhanden, was mich den Reader nicht aus der Hand hat legen lassen. Dazu die Geheimnisse, die angedeutet werden. Immer neue Hinweise deuten etwas Grundlegendes an, Intrigen, Verschwörung, Lügen. Ich bin unheimlich gespannt, wohin das alles führt. Es ist viel passiert, dennoch schritt die Handlung nicht zu schnell sondern in angemessenem Tempo voran.

    Aber auch die Romantik hat zugenommen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Daan und Lucy können ihre Gefühle nicht mehr unterdrücken, auch wenn alle Seiten dagegen sind und alle Regeln dagegen sprechen. Denn ein Kobold und eine Elfe dürfen laut Gesetz nicht zusammen sein.

    Die Figuren waren gut ausgearbeitet und detailliert gezeichnet. Lucy hat es nicht leicht, von allen Seiten sind nur Anfeindungen zu vernehmen, dazu die Anschläge und Entführungsversuche. Daan ist ihr ein echter Halt, auch wenn man als Leser immer wieder zweifelt, ob er es ernst meint. Ihre Eltern sind mir ehrlich gesagt etwas suspekt, ihr Verhalten ist sehr distanziert und zurückhaltend.
    Vor allem Daan hat mich mit seiner Wandlung sehr positiv überrascht. Ich habe während des Lesens immer darauf gewartet, dass er einen Schritt zurück macht und sich dem Willen seines Vaters beugt. Doch er stand zu sich, seinen Vorstellungen und Gefühlen.

    Diese Reihenfortsetzung hat mich gepackt und gefesselt, mir eine spannende und interessante Lesezeit beschert - noch mehr als Teil 1. Ich bin unheimlich gespannt, wohin diese Reise noch führt, was dahinter steckt und ob es eine friedliche Lösung für alle gibt. 

    Fazit:

    Eine wundervolle, fantastische und sehr spannende Reihenfortsetzung, die mich sehr gut unterhalten hat. Absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kendas avatar
    Kendavor einem Monat
    schwächer als Band Eins

    Es handelt sich hier um Band zwei der Reihe „Prinzessin der Elfen“. Ich habe Band Eins „Bedrohliche Liebe“ sehr gerne gelesen und habe viel von „Riskante Hoffnung“ erwartet. Der Schreibstil und die Idee sind sehr gelungen.

    Die Protagonisten, allen voran Lucy und Daan finde ich sehr gelungen. Ich mag die beiden und ich finde sie toll zusammen. Wie Daan Lucy immer beschützen und ich ihrer Nähe sein will aber auch die Verwirrtheit um seine Gefühle. Das alles kommt gut bei mir an und ist absolut glaubwürdig aber auch Lucy ist sehr glaubwürdig. Ich verstehe das sie sich Klarheit wünscht und das sie vieles nicht versteht. Alle beide sind gut ausgearbeitet und gefallen mir sehr.

    Die Idee und die Umsetzung, nun hier bin ich etwas im Zwiespalt. Ich mag die Idee unglaublich gerne. Mir gefällt die Geschichte sehr gut sie ist durchdacht und sie passt allerdings bin ich mit der Umsetzung nicht ganz so glücklich, obwohl mir der Einstieg wirklich leicht gefallen ist hatte ich das Gefühl das ich nicht richtig angekommen bin. Zwar ist inzwischen immer mal wieder was los und ich dachte mehrfach, yeah nun haut es mich um, leider war dem nicht ganz so. Ich empfand das Buch über Längen recht träge und wurde zwar immer mal wieder etwas gefordert, durch aktionreiches oder auch durch Erinnerungen oder sonstige Ereignisse, aber so richtig konnte mich das Buch leider nicht packen. Dennoch finde ich die Geschichte absolut toll und auch am Ende lässt mich „Riskante Hoffnung“ mit dem Gefühl zurück das ich unbedingt wissen muss wie es weiter geht.

    Das Cover und der Klappentext sind sehr gelungen und konnten mich überzeugen, dabei hat es hier nicht viel Überzeugungsarbeit gebraucht da ich nach Band Eins unbedingt wissen musste was hier nun passiert.



    Fazit:
    Ich finde die Geschichte total schön allerdings war sie auch über Längen etwas träge. Sie konnte mich stellenweise richtig gut locken aber leider konnte meine Erwartung nicht ganz erfüllt werden. Dennoch freue ich mich auf die Fortsetzung und kann „Riskante Hoffnung“ sehr empfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor einem Monat
    Freue mich jetzt schon auf den 3. Teil

    Seitdem Lucy durch ein verzaubertes Portal ins Reich der Elfen geworfen wurde und dort erfahren hat, wer sie wirklich ist, sind einige Monate vergangen. An der Akademie der vereinten Völker lernt sie mit ihren magischen Fähigkeiten umzugehen und ihre schillernden Elfenflügel zu benutzen. Doch ihr neues Leben birgt viele Herausforderungen: Immer öfter kommt es zu Angriffen, die nicht nur Lucys Leben in Gefahr bringen, und die Konflikte zwischen den fünf Völkern nehmen zu. Lucy bemüht sich ihrer Rolle als Prinzessin der Elfen gerecht zu werden, doch dann sind da auch noch die eisblauen Augen des so undurchschaubaren Daans. Sein Blick verfolgt sie überall hin und bringt ihr Herz zum Tanzen. Aber die Welt, in der sie lebt, hat keinen Platz für ihre Gefühle…

    Ich habe schon mit Begeisterung auf den zweiten Teil gewartet und habe mich dann auch riesig gefreut als er herauskam. Die Autorin hat uns Leser wieder mitten ins Geschehen geschmissen und lässt uns an der unglaublichen Story teilhaben. Beim zweiten Teil ist mir aber aufgefallen, dass er deutlich einen Tick romantischer ist oder wirkt als der erste und das Lucy bissel etwas zurückgefallen ist, man hat das Gefühl, das Sie sich nicht gut entwickelt hat.

    Ansonsten war es wieder super zu lesen und ich freue mich noch mehr von der Autorin zu lesen. Vielen Dank auch an den #Carlsen Verlag und die #Netgallery für die Bereitstellung des Leseexemplars.

     

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    _zeilenspringerin_s avatar
    _zeilenspringerin_vor 2 Monaten
    Hier stimmt das Gesamtpaket <3

    Nachdem mir der erste Band der Prinzessin der Elfen Reihe so gut gefallen hat, habe ich mich riesig auf die Fortsetzung gefreut.
    "Riskante Hoffnung" setzt unmittelbar an den ersten Teil an und der Leser begleitet weiterhin hauptsächlich Lucy dabei, wie sie versucht sich auf Phönix und in ihrer neuen Rolle als Prinzessin zurecht zu finden.
    Die Handlung ist spannender und actionreicher als noch der erste Teil. Es passiert unfassbar viel, wobei mich manches überrascht hat, ich anderes aber auch zumindest geahnt habe. Außerdem bekommt man gemeinsam mit Lucy immer mehr Hintergrundinformationen über Phönix, die verschiedenen Rassen (Elfen, Schattenelfen, Kobolde, Schattenkobolde und Elben) und die politische Situation mit. Ich finde das ganze Grundkonzept immer noch richtig toll und wunderbar ausgearbeitet. Weiterhin spielt Rassismus eine große Rolle, wobei aber auch immer mehr in den Vordergrund rückt, dass nicht nur die verschiedenen Rassen nicht gut miteinander harmonieren, sondern dass auch die Royals von vielen verachtet werden. Besonders spannend finde ich dabei, dass niemand Lucy so richtig sagt, was eigentlich das Problem ist und man mit ihr gemeinsam herausfindet, wie das ganze System funktioniert und vor allem auch was im Hintergrund so passiert.
    Richtig gut gefallen hat mir auch, dass immer mal wieder Szenen aus der Vergangenheit eingewoben waren, so dass man auch hier immer wieder zu neuen Erkenntnissen gelangt.

    Lucy mag ich noch immer sehr. Ich liebe es, dass sie so authentisch ist. Sie ist eben nicht nur stark, sondern hat auch ihre schwachen Momente, in denen sie zweifelt und unsicher ist. Doch in den entscheidenden Momenten wächst sie immer wieder über sich selbst hinaus. Besonders mag ich auch ihren Gerechtigkeitssinn und ihr Einfühlungsvermögen.

    Ich liebe Daan <3 Mehr gibt es da eigentlich nicht zu sagen.
    Ich mag es, dass er so ein zerrissener Charakter ist, der zwischen den Stühlen sitzt und sich immer wieder neu entscheiden muss zwischen Lucy, seinen Gefühlen, seiner Familie und seiner Loyalität gegenüber seinem Volk. Man merkt richtig, wie ihm diese Situation zusetzt und in was für einer schwierigen Lage er steckt. Dabei trifft er definitiv nicht immer die "richtige" Entscheidung, aber man merkt, dass er sein Bestes gibt.

    Die Beziehung zwischen Lucy und Daan nimmt in diesem zweiten Band einen größeren Raum ein. Ich liebe die beiden zusammen! Es gibt immer wieder emotionale Szenen und die Problematik, dass eine Elfe und ein Kobold nicht zusammen sein dürfen, wird stärker thematisiert.

    Der Schreibstil konnte mich auch hier wieder für sich gewinnen. Nicole Alfa schreibt sehr bildreich, so dass man sich die Szenen immer gut vorstellen kann. Toll fand ich auch, dass man häufiger Szenen aus Daans Sicht hat und so auch seine Lage und Gefühlswelt besser verstehen kann.

    Am Ende wartet wieder ein Cliffhanger der sogar noch um einiges gemeiner ist als der aus dem Vorgängerband. Ich hoffe sehr, dass wir auf die Fortsetzung nicht allzu lange warten müssen :/

    Fazit:
    Der zweite Teil der Prinzessin der Elfen Reihe konnte mich mit einer spannenden und abwechslungsreichen Handlung wieder vollkommen fesseln. Hier stimmt einfach das ganze Paket!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Rubinrot_Lauras avatar
    Rubinrot_Lauravor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein unglaublich tolles Leseerlebnis mit Spannung pur !
    Ein unglaublich tolles Leseerlebnis mit Spannung pur !

    Klapptext:

    **Auch das Funkeln der Elfenwelt wirft Schatten**
    Seitdem Lucy durch ein verzaubertes Portal ins Reich der Elfen geworfen wurde und dort erfahren hat, wer sie wirklich ist, sind einige Monate vergangen. An der Akademie der vereinten Völker lernt sie mit ihren magischen Fähigkeiten umzugehen und ihre schillernden Elfenflügel zu benutzen. Doch ihr neues Leben birgt viele Herausforderungen: Immer öfter kommt es zu Angriffen, die nicht nur Lucys Leben in Gefahr bringen, und die Konflikte zwischen den fünf Völkern nehmen zu. Lucy bemüht sich ihrer Rolle als Prinzessin der Elfen gerecht zu werden, doch dann sind da auch noch die eisblauen Augen des so undurchschaubaren Daans. Sein Blick verfolgt sie überall hin und bringt ihr Herz zum Tanzen. Aber die Welt, in der sie lebt, hat keinen Platz für ihre Gefühle…

     

    Cover:

    Diesmal bin ich nicht ganz so begeistert vom Cover. Das grün ist wirklich toll gewählt und auch Lucy sieht klasse aus, nur ich finde Daan sieht da so gar nicht sexy Kobold aus. Die Haarfarbe passt nicht zu ihm und dieser leichte Schnäuzer ist merkwürdig. Dies ist natürlich Geschmacksache denn im Gesamtbild finde ich passt das Cover perfekt zu Band 1.

     

    Die Charaktere:

    Endlich lernen wir auch Lucys Eltern in dem zweiten Band der Geschichte kennen, ich finde sie aber etwas merkwürdig. Sie Verhalten sich zwar sehr liebevolle, dennoch haben sie sehr viele vorurteile und ein Mittelalterliches denken wie auch Lucy findet. Lucy hat sich so gut es geht eingelebt und macht in vieler weise Fortschritte. Auch Daan verstehe ich immer besser, mir gefällt die Entwicklung der Charaktere. Über die anderen Prinzen erfahren wir leider immer noch nicht so viel, aber auch sie scheinen nicht so große Lust auf ihr Erbe zu haben. Die Autorin lässt noch einige fragen offen, ich wüsste zum Beispiel gern mehr über die Tochter der Direktorin und vor allem Danny ist mir immer noch ein großes Rätsel.

     

    Der Schreibstil:

    Auch im zweiten Band wirft die Autorin einem immer wieder Puzzelstücke zu und man ist immer wieder am zusammen fügen und basteln. Dennoch fehlen noch so viele Infos und dies macht mich einfach Wahnsinnig, es ist einfach zu spannend! Ich mag den Schreibstil wirklich sehr, die Autorin hat eine sehr tolle Welt erschaffen die authentisch rüber kommt. Im zweiten Band erfährt man durch den Perspektivenwechsel auch mehr über Daans Gedanken, dies waren immer meine Lieblingskapitel.

    Meine Meinung:

    Der zweite Band behandelt auch weiterhin das wichtige Thema Rassismus und Mobbing und Nicole Alfa hat dies wunderbar in einer Fantasy Geschichte verpackt. So viele Geheimnisse und Lügen die Lucy vergebens aufzudecken versucht, haben mich immer weiter lesen lassen. Ich empfand die Geschichte einfach unglaublich spannend und die Liebesszenen haben mich einfach zum dahin schmelzen gebracht. Die Verbote Liebe zwischen Lucy und Daan, wie sie das alles nicht verstehen und trotzdem weiter machen berührt mich immer wieder aufs neue. Ich finde dieses Buch enthält so viele wichtige Themen, die es auch noch heute in unserer Welt gibt. Es gibt immer noch Rassisten und Familien die nicht wollen das ihre Kinder bestimmte Personen heiraten nur weil sie anders sind ? Dieses Buch zeigt wie viel schmerz und Leid einem dadurch zugefügt wird und obendrauf enthält es auch noch so viele Fantastische magische Momente, diese Momente machen dieses Buch einfach so zauberhaft schön das ich mich gar nicht satt lesen konnte. Leider endete der Band jetzt mit einem dicken Spoiler und ich werde nun Sehnsüchtig auf Band 3 warten müssen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks