Nina Garcia Der perfekte Kleiderschrank

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(8)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der perfekte Kleiderschrank“ von Nina Garcia

Die 100 Style-Klassiker, die in jeden Kleiderschrank gehören Besitzen Sie Kleidungsstücke, in denen Sie immer toll aussehen? Oder nur Fehlkäufe? Die Moderedakteurin Nina Garcia erklärt charmant-gewitzt, was ihre Top 100 der klassischen Kleidungsstücke sind, die jede Frau braucht, und wie man aus diesen seinen eigenen Stil entwickelt. Als Einkaufsführer sowie Bezugssystem ist diese Liste ein Leitfaden, ein Barometer von Modeartikeln, die der Zeit sowie den Trends getrotzt haben.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der perfekte Kleiderschrank

    Der perfekte Kleiderschrank

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. January 2016 um 20:35

    Dieses Buch entspricht normalerweise so gar nicht meinem Genre. Aber ich möchte etwas Neues ausprobieren, meinen Horizont erweitern und deshalb mal eine andere "Art" Bücher ausprobieren. Schon länger interessieren mich Lifestyle - Bücher und dennoch habe ich mich nie getraut, mir einfach eins zuzulegen und mich überraschen zu lassen. Dieses Buch von Nina Garcia hat mich aber definitiv überrascht. Zum Einen mit seiner wunderschönen Aufmachung. Liebevolle, bunte Illustrationen verschönen und veranschaulichen die verschiedenen Kleidungsstücke. Zugegebenermaßen konnte ich nämlich nicht jedem Teil ein entsprechendes Bild in meinem Kopf zuordnen und da waren die Zeichnungen an der Seite wirklich sehr hilfreich. Es gibt so viele passende Zitate, Anekdoten und Informationen, die wirklich erstaunlich und interessant waren. Wusstet ihr zum Beispiel, dass die Pilotenbrille ihren Namen wirklich den Piloten der Air Force verdankt, die 1936 eine neue Schutzbrille haben wollte, die nicht so massig wirkte und dabei dieses - heute noch sehr beliebte - Design entwickelt wurde? Oder dass alle dreißig Sekunden eine Flasch Chanel No. 5 verkauft wird? Ich wusste es jedenfalls nicht und wenn man sich für Mode etwas interessiert, saugt man diese Informationen bestimmt mit Begeisterung auf. So ging es mir jedenfalls und ich wollte immer wissen, welches Teil wohl als nächstes beschrieben werden wird.  Jedes Teil ist ein bisschen anders aufgebaut. Zu einem Kleidungsstück wird eine interessante Information geliefert, zu dem anderen mehr Illustrationen und Zitate. Durch diesen abwechslungsreichen Aufbau wird meiner Meinung nach der Lesefluss noch gefördert. Zudem wird jedes Teil nur knapp beschrieben und wird nicht unnötig ausgeweitet, sodass die Seiten nur so fliegen und man rasch durch das Buch kommt. Obwohl ich finde, dass das Buch sich gar nicht so sehr zum wirklichen Lesen eignet. Es ist viel schöner, immer mal wieder hineinzublättern, sich inspirieren zu lassen ... Das war das Buch für mich nämlich auf jeden Fall: Inspirierend! Während dem Lesen habe ich dauerhaft Lust auf Shopping bekommen, ich habe angefangen, meinen Kleiderschrank zu überdenken und im Internet nach ein paar hübschen neuen Teilen gesucht, die unbedingt einziehen müssen. Was zuvor auf jeden Fall noch bei mir einziehen soll, sind aber auf jeden Fall die anderen Bücher dieser Reihe, die sich zum Einen mit dem persönlichen Stil und zum Anderen mit dem bestmöglichen Style beschäftigen. Nina Garcia, die Autorin dieser Bücher, ist eine weltbekannte Moderedakteurin und man merkt ihr während dem Lesen ihr gutes Gespür für Mode an. Und das ist in gewisser Weise mein Kritikpunkt. Die Autorin bewegt sich in ganz anderen Kreisen als die meisten Menschen. Herme`s und Gucci stehen bei mir nicht auf der Tagesordnung. Viele Marken und Designer musste ich erst einmal googeln bzw. manchmal wurde man von der Autorin sogar aufgefordert, nach bestimmten Stücken oder Bildern zu googeln. Was ich gut fand, war, dass die Autorin Tipps gegeben hat, wo man die entsprechenden Sachen denn findet. Aber wenn ich dann mal nachgeschaut habe, wurde ich von den Preisen fast erschlagen.  Das Buch lädt zum Träumen ein, später vielleicht einmal das ein oder andere Teil zu besitzen. Aber für den täglichen Gebrauch ist es nicht zu empfehlen. In dem Fall ist es mehr eine Anregung, als ein wirklicher Guide. Und ich denke, es wird auch vielen anderen so gehen, dass die Begriffe einem nichts sagen und man deshalb ständig das Handy beim Lesen des Buches daneben liegen haben sollte, um schnell mal nach der Bedeutung eines Begriffs nachzugucken.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks