Bevor ich jetzt gehe

von Paul Kalanithi 
3,5 Sterne bei2 Bewertungen
Bevor ich jetzt gehe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

AnneEstermanns avatar

Ein wichtiges Vermächtnis für eine Tochter, die ihren Vater nie kennenlernen wird. Doch mir war der Roman ein wenig zu trivial und trocken.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bevor ich jetzt gehe"

Mit gerade einmal 36 Jahren wird bei Paul Kalanithi Lungenkrebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert. Die Karriere als Neurochirurg, die gemeinsame Zukunft mit seiner Frau Lucy, alles löst sich in Luft auf. Doch Paul gibt nicht auf. Er beginnt zu schreiben: Was macht das eigene Leben lebenswert? Was tun, wenn die Lebensleiter keine weiteren Stufen bereithält? Was bedeutet es, ein Kind zu bekommen, wenn das eigene Leben zu Ende geht? Bewegend schildert der junge Arzt in diesem Vermächtnis für seine Tochter seine Gedanken über die ganz großen Fragen und seinen Abschied vom Leben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783328101208
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Penguin
Erscheinungsdatum:10.07.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 10.02.2017 bei Lagato Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    AnneEstermanns avatar
    AnneEstermannvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wichtiges Vermächtnis für eine Tochter, die ihren Vater nie kennenlernen wird. Doch mir war der Roman ein wenig zu trivial und trocken.
    Bevor ich jetzt gehe von Paul Kalanithi [Buchrezension]

    Zum Buch

    Paul Kalanithi war aufstrebender Neurochirurg, als er mit nur 36 Jahren die Diagnose Lungenkrebs bekommt. Nun wird der Arzt selber zum Patienten und lässt in dem Buch an seiner Geschichte teilhaben. Das Tragische daran ist, dass er das Buch nie vollenden konnte, da er nur ein Jahr nach dem Beginn an seiner Krankheit gestorben ist.

    Er hinterliess seine Frau Lucy und seine Tochter Cady, welche ihren Vater nie kennenlernen wird ...

    Mein Fazit

    Der New-York-Times-Bestseller von Paul Kalanithi erzählt von seiner Zeit vor wie auch während seiner schweren Krankheit und ich bin förmlich über die Seiten "geflogen". Doch nicht etwa seine Worte, sondern jene seiner Frau im Nachwort haben mich berührt.

    Der Roman an sich hinterliess bei mir leider einen etwas fahlen Beigeschmack. So finde ich ihn recht trivial und trocken. Und da ich bereits viele andere Bücher über Schicksalsschläge gelesen habe und diese mich mehr berührten, bekommt der Roman von mir drei von vier Sterne.

    Kommentieren0
    53
    Teilen
    derkleinemaulwurfs avatar
    derkleinemaulwurfvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks