Perry Rhodan Perry Rhodan - Folge 25

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Perry Rhodan - Folge 25“ von Perry Rhodan

Der Weisse Kreuzer der Shoziden bringt die SCHWERT mit Perry Rhodan und seinen Gefährten zum Planeten Graugischt, um die letzte noch lebende Schutzherrin Carya Andaxi zu finden. Aber die Kybb haben schon die Verfolgung aufgenommen und attackieren den Kreuzer. Wird es Perry Rhodan und seinen Freunden gelingen den Aufenthaltsort des Paragonkreuzes zu finden und ihren Gegnern zu entkommen?

Stöbern in Science-Fiction

Rat der Neun - Gezeichnet

Nach den gemischten Meinungen die ich gehört hatte, war ich überrascht dass mir dieses Buch so gut gefallen hat.☺

Josie-Samy

Infiziert

Unfassbar, wie viel Talent @ElenorAvelle hat. Hier meine Rezension zu #Infiziert :)

KKahawa

Auftakt

Schöner Einstieg in die Reihe, mit viel Spannung und tollen Protagonisten!

schwarzweisse_wortwelt

Scythe – Die Hüter des Todes

Das beste Buch dieses Jahr!

Cassia-chan

Die Optimierer

Quasi ein modernes Update: 2052 ist das neue 1984. ;)

StMoonlight

Brandmal

Spannendes und absolut gelungenes Experiment zur Horror-Kult-Serie

ech

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Perry Rhodan - Folge 25" von Perry Rhodan

    Perry Rhodan - Folge 25

    sabisteb

    28. September 2011 um 14:24

    Nachdem die Schutzerrin verraten hat, wo sich das Paragonkreuz befindet, macht sich die Schwert mit Zephyda und Lyressea und Perry auf ins Petaccha-System, welches sich in den Händen der Kybb befindet. Altan und Rorkhete bleiben zurück, um den Kampf der Shoziden zu unterstüzen. Die Schwert wird unter Wasser versteckt und mit Hilfe Shawanns, eines Ureinwohners des Planeten, die sich selber Tabtree nennen, machen sich die Raumfahrer auf den Weg zum heiligen Berg, wo sich das Paragonkreuz befinden soll. Einiges kommt einem doch bekannt vor. Schon wieder ein heiliger Berg, ein Vulkan zumal, wo sich befindet, was man sucht. Natürlich ist auch dieser heilige Berg in den Händen der Kybb, man wird verschüttet, und bekommt Hilfe von Einheimischen. Das war alles schon mal ganz am Anfang da und wirkt repetitiv, als wenn den Schreibern langsam die Ideen ausgehen würden. Des weiteren wundert es, dass das ach so allwissende Paragonkreuz nicht weiß oder wusste, was in der Galaxie abgeht und man es holen muss, wo es doch materialisieren kann, wo es lustig ist. Warum ging es nicht auf Reisen, warum verharrte es Jahrtausende vor Ort, belagert von Kybb? Warum heißt es Paragonkreuz, wen es doch eine Art Wesenheit ist? Die Entschuldigung, warum es später doch entscheidet mitzuspielen ist flach und billig und wirkt für so ein erhabenes, uraltes Wesen zu kindisch und unglaubwürdig, was sollte die ganze Aktion? Die Handlung beruht auf Teilen von Heft 2263 und 2268. Die Umsetzung ist technisch perfekt mit stimmiger Klangkulisse und den gewohnten Topp Sprechern. Auch in den Nebenrollen sind keine Ausfälle zu bemängeln. Da die Folgen kontinuierlich aufeinander aufbauen ist ein Quereinstieg in die Serie unmöglich, denn auch diese Folge schließt nahtlos an ihren Vorgänger Episode 24 an.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks