Petra Schier Vier Pfoten retten Weihnachten

(53)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 51 Rezensionen
(46)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vier Pfoten retten Weihnachten“ von Petra Schier

Klappentext zu "Vier Pfoten retten Weihnachten" Die erfolgreiche Designerin Elena hat nach ihrer schmutzigen Scheidung die Nase voll von Männern. Sie will sich von nun an ganz ihrer Arbeit widmen - und außerdem anderen Menschen etwas Gutes tun. Deshalb beschließt sie, in der Vorweihnachtszeit bei einem Witwer mit zwei Kindern zur Kinderbetreuung einzuspringen. Mit den Kindern schließt sie sofort innige Freundschaft, und auch dem Vater kommt sie ungeplant näher. Die beiden verlieben sich ineinander, aber Steffen zögert, sich nach dem Tod seiner Frau auf eine neue Beziehung einzulassen. Doch Steffens elfjährige Tochter Sabrina wünscht sich dieses Jahr beim Weihnachtsmann und dem Christkind gleichzeitig eine neue Frau für ihren Papa. Die beiden beauftragen Cocker Spaniel-Dame Lulu, um Steffen und Elena zu ihrem Glück zu verhelfen. Und die muss ganz schön improvisieren, denn bald stellt sich heraus, dass bei Sabrinas Weihnachtswunsch ein winziges, aber wichtiges Detail übersehen wurde.

Zauberhafte Geschichte für unbeschwerte und amüsante Lesestunden.

— Katzenauge
Katzenauge

Für mich war es das beste Weihnachtsbuch das ich bislang gelesen habe :) Tolle Charaktere und eine herzerwärmende Handlung.

— BeaSurbeck
BeaSurbeck

Ein bisschen Glück und Entspannung zu Weihnachten

— pallas
pallas

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die mit Romantik und Humor das Leserherz erwärmt!

— Danni89
Danni89

Ein liebevoller und humorvoller Weihnachtsroman, bei dem es sich zurücklehnen und die etwas vorhersehbare Geschichte genießen lässt.

— tinstamp
tinstamp

Schöne Einstimmung in die Weihnchtszeit

— foxydevil
foxydevil

Ein wunderbar unterhaltsamer Roman, der einfach nur perfekt in die Winterzeit passt.

— BonnieParker
BonnieParker

Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte mit Herz und Humor

— sriegler
sriegler

Weihnachten und Liebe mit Familienanschluss

— Klusi
Klusi

Einfach nur wunderschön, mit viel Herz und Humor.

— rewareni
rewareni

Stöbern in Liebesromane

So klingt dein Herz

Schöne Idee, leider nicht so gut umgesetzt. Hatte aber seine schönen Momente.

Suse33

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

Gefühlvoll und mädchenhaft schön! Dieser Roman erobert Mädchenherzen sofort...

ameliesophie

Landliebe

Für alle Bauer sucht Frau Fans ein Muss!

Katze2410

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Eine gelungene Fortsetzung

RickysBuchgeplauder

Feel Again

wow

aliyang

Trust Again

Wow

aliyang

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Vier Pfoten retten Weihnachten" von Petra Schier

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    PetraSchier

    PetraSchier

    Allmählich kommt sie wieder, die schöne, glitzernde, romantische Zeit des Jahres, in der ihr hoffentlich ganz viel Lust auf Bücher fürs Herz habt. Deshalb möchte ich euch ganz herzlich einladen, mit mir gemeinsam meinen neuen Weihnachts-Liebesroman "Vier Pfoten retten Weihnachten" zu lesen.Er ist gerade bei Weltbild erschienen, also nur dort (Filialen, Katalog/telefonisch oder online) exklusiv als Hardcover (9,99 €) oder eBook (8,99 €) erhältlich.Die Anmeldefrist endet am 25. November 2016 (24 Uhr).Die Leserunde beginnt dann, sobald ihr eure Leseexemplare erhalten habt.Weltbild stellt für die Leserunde ganze 20 Bücher zur Verfügung und ich lege noch mal 5 obendrauf, macht insgesamt 25 Exemplare.Um euch für die Leserunde zu bewerben, beantwortet bitte folgende Frage:Wie sieht euer perfektes Weihnachtsfest aus?Worum geht es überhaupt in dem Buch? Hier die Kurzbeschreibung: Die perfekte Lektüre für die (Vor-)Weihnachtszeit Die erfolgreiche Designerin Elena hat nach ihrer schmutzigen Scheidung die Nase voll von Männern. Sie will sich von nun an ganz ihrer Arbeit widmen – und außerdem anderen Menschen etwas Gutes tun. Deshalb beschließt sie, in der Vorweihnachtszeit bei einem Witwer mit zwei Kindern zur Kinderbetreuung einzuspringen. Mit den Kindern schließt sie sofort innige Freundschaft, und auch dem Vater kommt sie ungeplant näher. Die beiden verlieben sich ineinander, aber Steffen zögert, sich nach dem Tod seiner Frau auf eine neue Beziehung einzulassen. Doch Steffens elfjährige Tochter Sabrina wünscht sich dieses Jahr beim Weihnachtsmann und dem Christkind gleichzeitig eine neue Frau für ihren Papa. Die beiden beauftragen Cocker Spaniel-Dame Lulu, um Steffen und Elena zu ihrem Glück zu verhelfen. Und die muss ganz schön improvisieren, denn bald stellt sich heraus, dass bei Sabrinas Weihnachtswunsch ein winziges, aber wichtiges Detail übersehen wurde. Eine Leseprobe, Textschnipsel und Musik sowie Trivia und Leserstimmen zum Buch findet ihr auf meiner Homepage:https://vier-pfoten-retten-weihnachten.petra-schier.de Eckdaten zum Buch: Vier Pfoten retten WeihnachtenPetra Schier Weltbild, Hardcover mit Schutzumschlag, 320 SeitenISBN 978-3-95973157-7 Exklusiv bei Weltbild zum Preis von:9,99 € (D/AT) / 12,95 Fr (CH) eBook ISBN 97839597315848,99 (D/AT) / 10,95 Fr (CH) Hier geht es zum deutschen Weltbild-Shop:https://www.weltbild.de/artikel/buch/vier-pfoten-retten-weihnachten_21432644-1 Hier zum österreichischen:https://www.weltbild.at/artikel/buch/vier-pfoten-retten-weihnachten_21432644-1 Und hier zum schweizerischen:https://www.weltbild.ch/artikel/buch/vier-pfoten-retten-weihnachten_21432644-1 Ich freue mich schon auf die Leserunde und verspreche euch: Es wird romaaaantisch! :-) Herzlichst Eure Petra Schier

    Mehr
    • 384
    Katzenauge

    Katzenauge

    17. January 2017 um 22:42
    Beitrag einblenden
    sommerlese schreibt Na, nun geht es ja richtig zur Sache! Hatte ich so detailliert gar nicht erwartet und vor allem nicht in einem solchen Weihnachtsbuch! :-) Esthers Plan zum Schluss hätte es meiner Meinung nach ...

    Ich auch nicht ;) Aber hat gepasst. Zum Schluss ein wenig Spannung, ob Elena es nun doch noch zum Weihnachtsfest schaffen würde, fand ich ganz gut. Mir haben die kleinen Zwischenkapitel mit ...

  • Zauberhafte Weihnachtslektüre

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    Katzenauge

    Katzenauge

    17. January 2017 um 22:27

    Mit „Vier Pfoten retten Weihnachten“ ist Petra Schier ein zauberhafter Weihnachtsroman gelungen. Die kleine Cockerspanieldame „Lulu“ erhält vom Weihnachtsmann und dem Christkind einen Auftrag in Sachen menschlicher Herzensangelegenheiten. Die Geschichte bezaubert den Leser und sorgt für unterhaltsames und kurzweiliges Lesevergnügen, besonders um die (Vor- und Nach)Weihnachtszeit. Die Charaktere wurden liebevoll ausgearbeitet, und man empfindet sogleich Sympathie bzw. bei manchen auch eher Antipathie. Die Autorin versteht es gekonnt, mit ihrem flüssigen und geschliffenen Schreibstil, die Spannung durchweg zu erhalten und beim Leser Emotionen zu wecken. Sicher ist die Geschichte stellenweise vorhersehbar, was aber nicht negativ zu bewerten ist, da sie bis zum Ende für unbeschwerte und amüsante Lesestunden sorgt. Das Buch hat eine wertige Aufmachung, der Schutzumschlag fällt einem durch das hübsche Hundeporträt und die zahlreichen glitzernden Schneeflöckchen sofort ins Auge. Fazit: Ein herzerwärmender Roman, der mir sehr gut gefallen hat und nicht nur Hundefreunden ein Lächeln auf das Gesicht zaubern wird. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen, dies nimmt keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

    Mehr
    • 2
  • Ein romantischer Roman passend zu Weihnachten

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    pallas

    pallas

    14. January 2017 um 12:52

    Erneut gelang es der Autorin Petra Schier mit dem Weihnachtsroman "Vier Pfoten retten Weihnachten " eine äußerst amüsante und Herz ergreifende Geschichte zu schreiben.Elena ist eine berühmte Designerin, die sich nach ihrer unschönen Scheidung eine Auszeit gönnen möchte. Just zu dieser Zeit gibt es jedoch ein soziales Projekt das sie sofort in Anspruch nimmt: Sie ist bei einer mutterlosen Familie als Nanny eingestellt. Steffen Kilian ist der Witwer von zwei Kindern - der elf jährigen Sabrina und dem sieben jährigen Jan. Sabrinas Wunsch zu Weihnachten ist, dass ihr Vater wieder eine Frau bekommt, damit er wieder fröhlich werden kann. Die Kinder erinnern sich noch gerne an die Zeit, in der ihr Vater unbekümmert lachen konnte und so viel Spaß mit ihnen machte. Sabrina schreibt also einen Brief an den Weihnachtsmann und zur Sicherheit noch das Christkind mit der Bitte umgehend eine Frau für ihren Vater zu Weihnachten bereitszustellen. Elena ist ein echter Wirbelwind und die Kinder schließen sie sofort in ihr Herz, auch Steffen - der anfangs recht skeptisch war - kann sich gegen seine Stimmung und Gefühle nicht mehr wehren. Die junge Frau bringt Leben in das Haus und obwohl sie durch ihre beruflichen Erfolge sehr berühmt ist, spürt dies die Familie zu keinem Augenblick. Elena ist herrlich natürlich und macht alle glücklich. Bald merken Elena und Steffen, dass sie sich immer mehr zueinander gezogen fühlen.Petra Schier hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der die kurzweilige Story auf das Beste unterstreicht. Es macht einfach sehr viel Freude die nicht allzu langen Kapitelchen zu genießen. Ein ganz besonderes Highlight waren für mich die Dialoge der Personen mit dem Weihnachtsmann und die Gespräche mit seinen Elfchen. Eine kostbare, romantische Facette in diesem spritzigen und sehr unterhaltsamen Werk. Genau diese Passagen fügen sich von emotionell perfekt in die zauberhafte Weihnachtszeit. Petra Schier hat ihre Charaktere der für sie typischen Weise sehr professionell, präzise und lebensecht ausgearbeitet. Kein Wunder also, dass der Roman ein überzeugendes und lebendiges Kopfkino erzeugt, von dem man einfach nicht genug bekommen kann.Die Liebe und herzzerreißenden Wünsche der Kinder spielen in diesem Roman eine große Rolle. Die Weihnachtsromane von Petra Schier sind überzeugend, emotional, in sich stimmig und machen süchtig nach "mehr". In meinen Augen ist "Vier Pfoten retten Weihnachten" ein rund um gelungener Roman, mit dem sich der geneigte Leser wunderbar auf die schöne Zeit einstimmen und auf angenehme Weise träumen kann.

    Mehr
    • 3
  • Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    BeaSurbeck

    BeaSurbeck

    11. January 2017 um 10:46

    Petra Schier "Vier Pfoten retten Weihnachten" Inhaltsangabe / Klappentext: Die erfolgreiche Designerin Elena hat nach ihrer schmutzigen Scheidung die Nase voll von Männern. Sie will sich von nun an ganz ihrer Arbeit widmen – und außerdem anderen Menschen etwas Gutes tun. Deshalb beschließt sie, in der Vorweihnachtszeit bei einem Witwer mit zwei Kindern zur Kinderbetreuung einzuspringen. Mit den Kindern schließt sie sofort innige Freundschaft, und auch dem Vater kommt sie ungeplant näher. Die beiden verlieben sich ineinander, aber Steffen zögert, sich nach dem Tod seiner Frau auf eine neue Beziehung einzulassen. Doch Steffens elfjährige Tochter Sabrina wünscht sich dieses Jahr beim Weihnachtsmann und dem Christkind gleichzeitig eine neue Frau für ihren Papa. Die beiden beauftragen Cocker Spaniel-Dame Lulu, um Steffen und Elena zu ihrem Glück zu verhelfen. Und die muss ganz schön improvisieren, denn bald stellt sich heraus, dass bei Sabrinas Weihnachtswunsch ein winziges, aber wichtiges Detail übersehen wurde. Meine Meinung: Für mich war es das erste Buch das ich von der Autorin Petra Schier gelesen habe. Ein niedliches und ansprechendes Cover, eine vielversprechende Inhaltsangabe - ich war gespannt was mich erwarten würde und ob meine Erwartungen an ein schönes, romantisches Weihnachtsbuch erfüllt werden würde. Schon im Vorfeld gab es eine Überraschung - das Buch war dicker wie ich es erwartet hatte und nun war ich doppelt gespannt. Dank dem locker, flockigen Schreibstil bin ich richtig gut in die Geschichte gestartet und das erste Kapitel war schon so bewegend und rührend das ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte. Schon jetzt kann ich sagen das das Buch meine Erwartungen übertroffen hat. Die Charaktere haben mir richtig gut gefallen. Sie hatten alle Ecken und Kanten, waren nicht perfekt und jeder hatte sein Päckchen zu tragen, genau deshalb konnte man sich gut in sie reinversetzen und mit ihnen fühlen. Die einen waren einem gleich sympathisch, andere weniger aber mit der Zeit lernte man sie kennen und auch besser verstehen. Besonders gelungen fand ich das die Geschichte in mehr oder weniger drei Handlungssträngen erzählt wurde: Den weihnachtlichen Part übernahmen das Christkind, den Weihnachtsmann und natürlich weihnachtliche Helfer, die Elfen. Das "Weihnachts-Team" wurde unterstützt von der Cocker Spaniel-Dame Lulu und Lulus Sicht- und Denkweise zu lesen war einfach nur köstlich. Was habe ich gelacht und wie oft hat sie mir ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert. Tja und dann natürlich der wichtigste aller Handlungsstränge überhaupt - der in dem es um Elena, Steffen und die Kinder ging. Wunderschön und berührend geschrieben, ein kleines Mädchen das sich für den Papa eine Frau wünscht damit dieser wieder fröhlich wird und sein Lachen zurück erhält. Damit dieser große Wunsch wahr wird wendet sie sich an das Christkind und den Weihnachtsmann gleichzeitig. Die denken sich was aus und schicken die schnicke Geschäftsfrau Elena als Nanny in die Familie. Steffen ist natürlich nicht gerade begeistert, den eingefädelt hat das Ganze seine Schwester und die hat ihn mehr oder weniger vor vollendete Tatsachen gestellt. Eine turbulente und aufregende Weihnachtszeit beginnt und zwischen Elena und Steffen beginnen die Funken zu sprühen. Geht Sabrinas größter und wichtigster Weihnachtswunsch in Erfüllung???? Die Geschichte war richtig schön zu lesen und hat mir trotz der Kälte die draußen herrschte ein wohliges Gefühl von Wärme beschert. Nie und nimmer hätte ich gedacht das die taffe Geschäftsfrau Elena so ein tolles Händchen für Kinder hat, das sie alle mit ihrem Wesen (mich eingeschlossen) so verzaubern würde und das sie es schaffen würde das Steffen so nach und nach zu einem ganz anderen Menschen wird. Die vier zusammen zu erleben war richtig schön, dazu das vorweihnachtliche Flair. Natürlich lief nicht immer alles rosig, dafür sorgte dann noch eine gute Freundin von Steffen die sich eigentlich schon als Frau an dessen Seite sah und nun ihren Platz in Gefahr sah. Besonders gefallen hat mir das man auch immer wieder vom Christkind und Weihnachtsmann lesen durfte, das auch bei denen ab und dann Fehler passierten und natürlich Cockerspaniel Dame Lulu die ihren Teil dazu beigetragen hat das Sabrinas Wunsch in Erfüllung geht. Auch wenn man schon im Vorfeld ahnen würde wie das Buch ausgeht, ich fand es in keiner Minute langweilig und der Autorin ist immer wieder mal eine Wendung eingefallen mit der man so nicht unbedingt gerechnet hat. Auch die Nebencharaktere sind der Autorin unheimlich gut gelungen, die einen mochte man sofort, andere bis zum Schluß nicht. Die, die einem nicht so nahe kamen waren aber wichtig für die Geschichte, wichtig um zu verstehen wie alles gekommen ist. Ein richtig romantisches, gefühlvolles, bewegendes und auch spannendes Buch mit tollen Charakteren, viel Witz und Charme - kurzum ein Buch das einen das Warten auf Weihnachten versüßt und bei dem man sich rundum wohl fühlt. Mein Fazit: Ein Buch das Magie und Zauber innehat und weihnachtliche Stimmung verstreut. Für mich war es das beste Weihnachtsbuch das ich je gelesen habe (und das sind nicht wenige). Deshalb gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne. Ich freue mich schon auf die nächste Adventszeit, da werde ich mit Sicherheit wieder ein weihnachtliches Buch von Petra Schier lesen - Auswahl genug gibt es ja.

    Mehr
    • 2
  • Liebe unterm Weihnachtsbaum

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    bine_2707

    bine_2707

    06. January 2017 um 11:58

    Nach ihrer Scheidung hat Elena von Männern die Nase voll und möchte sich erstmal auf sich konzentrieren. Ebenso möchte sie Menschen helfen, die Hilfe benötigen und somit sich selbst von ihren eigenen Erlebnissen ablenken. Als sie dann erfährt, dass ein Witwer Unterstützung in seiner Familie gut gebrauchen kann, ist sie zügig zur Stelle und schnell haben die Kinder ihr Herz im Sturm erobert. Bei dem Witwer geht es nicht so schnell, denn bereits nach dem ersten Eindruck war Steffen nicht begeistert von der Idee seiner Schwester mit der Unterstützung.... Können die beiden der kleinen Tochter doch ihren Herzenswunsch für Weihnachten erfüllen?Obwohl das Buch zuerst einen dicken Eindruck machten, vergingen die Seiten sehr zügig. Wenn man einmal angefangen hat, kann man es kaum noch aus der Hand legen. Elena macht einen tollen Eindruck und sie kommt sehr sympathisch gerade im Umgang mit den Kindern rüber.Was ich manchmal ein wenig schade fand, war dass vieles vorhersehbar war. Klar ist das oft bei Liebesgeschichten der Fall, aber ich lasse mich auch gerne überraschen...Daher vergebe ich insgesamt 4 Sterne!

    Mehr
  • romantisch- harmonische Weihnachtsgeschichte

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    robberta

    robberta

    01. January 2017 um 20:35

    Vier Pfoten retten Weihnachten Petra Schier PetraSchier ♥ Die erfolgreiche Designerin Elena hat nach ihrer schmutzigen Scheidung die Nase voll von Männern. Sie will sich von nun an ganz ihrer Arbeit widmen – und außerdem anderen Menschen etwas Gutes tun. Deshalb beschließt sie, in der Vorweihnachtszeit bei einem Witwer mit zwei Kindern zur Kinderbetreuung einzuspringen. Mit den Kindern schließt sie sofort innige Freundschaft, und auch dem Vater kommt sie ungeplant näher. Die beiden verlieben sich ineinander, aber Steffen zögert, sich nach dem Tod seiner Frau auf eine neue Beziehung einzulassen. Doch Steffens elfjährige Tochter Sabrina wünscht sich dieses Jahr beim Weihnachtsmann und dem Christkind gleichzeitig eine neue Frau für ihren Papa. Die beiden beauftragen Cocker Spaniel-Dame Lulu, um Steffen und Elena zu ihrem Glück zu verhelfen. Und die muss ganz schön improvisieren, denn bald stellt sich heraus, dass bei Sabrinas Weihnachtswunsch ein winziges, aber wichtiges Detail übersehen wurde. Meine Meinung: Elena ist angeschlagen denn sie hat gerade eine fiese Scheidung hinter sich trotzdem geht es ihr finanziell gut und so angagiert sie sich in sozialen Projekten. Annalena hat Hilfe für ihren verwitweten Bruder Seffen und die zwei Kinder ins Haus eingeladen. Als Steffen auf It-Girl Elena trifft ist er alles andere als begeistert. Doch himmlische Hilfe und Hunde-Dame Lulu sorgen für weihnachtliche Harmonie. Die Protagonistin Elena ist sympathisch und man verfolgt sie neugierig und gespannt bei den weiteren Verwicklungen der romantische Love-Story Ein lockerer Schreibstil, sympathische Figuren und ein tolles Weihnachtsfeeling runden den wunderbar herzigen Roman ab.

    Mehr
    • 2
  • Ein Buch fürs Herz und die Weihnachtszeit

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    schafswolke

    schafswolke

    30. December 2016 um 21:31

    Sabrina hat einen Weihnachtswunsch - eine neue Frau für Papa. Ob der Weihnachtsmann den erfüllen kann? Auf jeden Fall taucht eines Tages die berühmte Designerin Elena Gante bei der Familie auf, um dort für zwei Monate den Haushalt zu unterstützen. Während Elena gleich mit Sabrina und ihrem Bruder Jan warm wird, geht der Witwer Steffen auf Abstand. Ihm ist die quirlige High-Society-Lady nicht geheuer. Was soll ich hier noch zu schreiben? Das Buch hat mir sehr gut gefallen, ich mochte es kaum weglegen. Es ist mit Herz und Gefühl geschrieben und man hofft auf ein Happy End. Kann der Weihnachtsmann einem so etwas verwehren? Natürlich kommt die Romantik hier nichts zu kurz, aber es wird auch eine schöne weihnachtliche Stimmung vermittelt, Die Figuren sind (fast) alles sympathisch und man mag sich kaum von ihnen trennen. Das Cover ist ganz bezaubernd und wer das schon mag, der wird das Buch auch lieben. "Vier Pfoten retten Weihnachten" ist ein schöner Liebesroman für die dunkle Jahreszeit, dem ich 5 Sterne geben möchte.

    Mehr
    • 2
  • Die perfekte Weihnachtsgeschichte

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    Danni89

    Danni89

    30. December 2016 um 20:45

    Klappentext: „Die erfolgreiche Designerin Elena hat nach ihrer schmutzigen Scheidung die Nase voll von Männern. Sie will sich von nun an ganz ihrer Arbeit widmen – und außerdem anderen Menschen etwas Gutes tun. Deshalb beschließt sie, in der Vorweihnachtszeit bei einem Witwer mit zwei Kindern zur Kinderbetreuung einzuspringen. Mit den Kindern schließt sie sofort innige Freundschaft, und auch dem Vater kommt sie ungeplant näher. Die beiden verlieben sich ineinander, aber Steffen zögert, sich nach dem Tod seiner Frau auf eine neue Beziehung einzulassen. Doch Steffens elfjährige Tochter Sabrina wünscht sich dieses Jahr beim Weihnachtsmann und dem Christkind gleichzeitig eine neue Frau für ihren Papa. Die beiden beauftragen Cocker Spaniel-Dame Lulu, um Steffen und Elena zu ihrem Glück zu verhelfen. Und die muss ganz schön improvisieren, denn bald stellt sich heraus, dass bei Sabrinas Weihnachtswunsch ein winziges, aber wichtiges Detail übersehen wurde.“ In dem Roman „Vier Pfoten retten Weihnachten“ erzählt die Autorin Petra Schier über 25 Kapitel auf insgesamt 382 Seiten eine herzerwärmende und einfach nur rundum schöne Weihnachtsgeschichte! Ich habe lange darüber nachgedacht, aber mir ist nichts eingefallen, was ich an diesem Roman groß zu kritisieren hätte. Ja, die Geschichte ist vielleicht stellenweise etwas vorhersehbar, das ist bei dem Genre aber auch nicht gerade unüblich. In diesem besonderen Fall wird die Vorhersehbarkeit aber auch locker mit dem ausgesprochenen Charme der Geschichte ausgeglichen. Nicht nur die Protagonistin Elena sondern die Vielzahl der Charaktere überhaupt waren mir schnell sehr sympathisch und ich habe ihre gemeinsame Reise durch die Handlung gespannt mitverfolgt. Insbesondere die Neckereien und das Knistern zwischen Elena und Steffen waren sehr unterhaltsam zu lesen, während andere Familienszenen einfach nur das Herz erwärmten. Obwohl die Geschichte mit Humor und Romantik eher von gemütlicher Natur ist, kommt hier zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf und man kann dieses wunderschön weihnachtliche Buch, während man nur so durch die Seiten fliegt, einfach in vollen Zügen genießen. Für mich war „Vier Pfoten retten Weihnachten“ das perfekte Weihnachtsbuch, das ich bestimmt nicht zum letzten Mal gelesen habe! Fazit: eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die mit Romantik und Humor das Leserherz erwärmt! 

    Mehr
  • Vier Pfoten und die Liebe

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    tinstamp

    tinstamp

    30. December 2016 um 17:33

    Letztes Jahr in der Vorweihnachtszeit habe ich das erste Mal eine der Hunde-Weihnachtsgeschichten von Petra Schier gelesen. Heuer ist ihr Weihnachtsroman bei Weltbild mit einem wirklich traumhaften Cover erschienen. Denn wenn man leicht drüber streicht, fühlt man die kleinen Erhebungen und natürlich glitzert es auch ein bisschen....das lässt gleich jedes Mädchenherz höher schlagen ;). Und der süße Cockerspaniel, der meiner leider bereits verstorbenen Hündin Sandy ähnlich sieht, ist noch das Tüpfelchen auf dem i.Der Weihnachtsmann und das Christkind haben diesmal einen besonders kniffligen Wunsch zu erfüllen. Beide haben einen Brief von der 11-jährigen Sabrina erhalten, die auf Nummer sicher gehen wollte und dem Weihnachtsmann und dem Christkind ihren Wunsch mitgeteilt hat ;) Sie möchte wieder eine richtige Familie haben, d.h. eine neue Frau für ihren Papa.Die Idee ist nicht wirklich neu und wird schon seit Jahrzehnten in Büchern und Filmen immer wieder aufgegriffen. So ist auch dieser Roman natürlich ziemlich vorhersehbar, doch jeder, der zu diesem Buch greift, weiß auch, was ihn erwarten wird. Man stellt sich auf eine Geschichte wie diese ein und mal ehrlich......wer möchte sich nicht besonders zur Vorweihnachtszeit in einer entzückenden Erzählung rund um die Liebe und süßen Vierbeinern fallen lassen? So passt dieses Wohlfühlbauch ganz wunderbar, um es sich mit einem Tässchen Kakao oder Tee und Weihnachtskeksen auf der Couch gemütlich zu machen....Und so lernen wir Elena Gante, die erfolgreiche Geschäftsfrau eines Modelabels kennen, die erst eine unschöne Trennung hinter sich hat. Durch die Scheidung und die daraus resultierende Schlammschlacht stieg ihr Bekanntheitsgrad in der Regenbogenpresse enorm. Elenas guter Ruf leidet im Moment etwas und deswegen zieht sie sich aus dem Scheinwerferlicht zurück und startet für sich selbst eine Art soziales Projekt. Sie bewirbt sich als "Aushilfsnanny" und landet bei Sabrina, die den Brief an den Weihnachtsmann und das Christkind geschrieben hat und ihrem kleinen Bruder Jan. Doch Vater Steffen, der von der geplanten Unterstützung, die seine Schwester Annabell plante nichts wusste, ist alles andere als erfreut. Eine "Schicki-Micki-Tussi", die weder von Kindererziehung, noch vom Haushalt etwas versteht, möchte er auf keinen Fall in seinem Haus. Doch Elena versteht sich mit den Kindern auf Anhieb und bringt nach und nach etwas Sonnenschein in den eher trüben Alltag der kleinen Familie. Ihre spontane Art und ihre Fröhlichkeit steckt langsam aber sicher auch Steffen an. Nur seine Freundin Esther, die schon die Hochzeitsglocken zwischen ihr und Steffen läuten hört, ist alles andere als glücklich....Die Charaktere sind alle sehr liebevoll und lebendig dargestellt. Elena ist ein richtiger Sonnenschein und geht mit viel Liebe und Geduld an ihre neue Aufgabe heran. Ob eine toughe Geschäftsfrau, die eine Firma zu schupfen hat, wirklich so schnell alles liegen und stehen lässt, sei dahin gestellt, aber Elena widerlegt immer wieder das Bild, das man sich von ihr macht und schleicht sich nach und nach nicht nur in des Lesers Herz.Aber wie im richtigen Leben gibt es auch in diesem Roman nicht nur heile Welt und nette Menschen, sondern auch einige Gegenspieler, die Elena nicht gut gesinnt sind. Und Lulu, die auf dem Cover abgebildete Hündin, die manche schon aus dem Roman "Vier Pfoten und das Weihnachtsglück" kennen, spielt ebenfalls eine entscheidenen Rolle. Ihre Gedankengänge sind wirklich köstlich beschrieben.Auch die kurzen Kapitel mit den Dialogen zwischen dem Weihnachtsmann und dem Christkind sind mir schon aus dem Vorjahresroman bekannt. Damals hat es mich noch etwas irritiert, diesmal fand ich es schon amüsant ;)Die neue Weihnachtsgeschichte von Petra Schier wärmt das Herz und obwohl sie letztendlich doch vorherhbar ist, wünscht man sich kein anderes Ende als ein Happy End!Schreibstil:Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig. Man wird gut unterhalten, kann sich zurücklehnen und genießen, aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die Charaktere sind richtig aus dem Leben gegriffen und wunderbar ausgearbeitet. Der eingeflochtene "Kindermund", bringt einige Lacher mit sich...Auch der neue Roman ist wieder 24 Kapitel eingeteilt und kann auch als Adventskalender gelesen werden. Doch wenn man mal in der Geschichte drinnen ist.....Fazit:Ein liebevoller und humorvoller Weihnachtsroman, bei dem es sich zurücklehnen und die etwas vorhersehbare Geschichte genießen lässt. Weder die Liebe noch die Weihnachtsstimmung kommt hier zu kurz! Perfekt für die Adventzeit oder auch noch nach Weihnachten.......schließlich ist NACH Weihnachten auch schon wieder VOR Weihnachten ;)

    Mehr
    • 2
  • Schöner Begleiter für die schönste Zeit des Jahres

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    foxydevil

    foxydevil

    28. December 2016 um 23:44

    In der Vergangenheit habe ich ein Buch der Autorin gelesen welches einen historischen Hintergrund hatte.So rückte die Autorin mit ihren Werken mehr in meinen Fokus.Wie ich dann mitbekam ist sie sehr vielseitig und schreibt neben den historischen Romanen auch sehr erfolgreich in anderen Bereichen wie z.B. Weihnachtsromane.Als Vielseitigkeitsleserin war ich darüber sehr begeistert.So wurde ich auf das Buch "Vier Pfoten retten Weihnachten" aufmerksam.In dieser schön beschriebenen Handlung lernen wie die Hauptprotagonistin Elena kennen, welche durch eine Scheidung eigentlich die Nase von Männern hat und diesbezüglich etwas in ihrem Leben ändern möchte.So übernimmt sie einen Betreuungsjob.Was Lulu (eine Hundedame), der Weihnachtsmann ,das Christkind und seine Gehilfen mit einem Weihnachtswunsch zu tun haben, und ob er sich erfüllt und wie Elena darin eingebunden ist möchte ich hier nicht verraten.In jedem Fall ist alles enthalten was dieses Buch zu einem schönen Einstimmen für die schönste Zeit des Jahres braucht. Die Handlung ist schön beschrieben, die Protagonisten sind lebensnah dargestellt.Der Erzählstil ist locker, flüssig und dennoch spannend, denn beim lesen hat man natürlich eine Wunschvorstellung wie es in der Handlung weitergehen könnte.Als Leser fühlte ich mich der Handlung sehr nah, und wurde so pö a pö in Wohlfühl- Weihnachtsstimmung versetzt ohne das es kitschig gewirkt hat.Somit kann Weihnachten kommen.Ich freue mich schon auf weitere Werke der Autorin!Mein Fazit: meine Erwartung ist erfüllt, ich wurde gut unterhalten, eine schöne Einstimmung somit: 5 Pfoten Lesesterne und (m)eine Leseempfehlung

    Mehr
  • Weihnachtsfeeling pur

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    BonnieParker

    BonnieParker

    27. December 2016 um 17:13

    Dieses Buch sieht einfach wunderschön aus. Der Schutzumschlag ist liebevoll gestaltet und die Schneeflocken glitzern und sind richtig erhaben, man kann sie richtig fühlen. Es kommt bei diesem Anblick direkt ein Winter- und Weihnachtsfeeling auf. Auch unter dem Schutzumschlag ist das Buch edel gestaltet, denn der Einband ist champagnerfarben und leicht glänzend. Dieses Schätzchen ist echt ein Schmuckstück in jedem Bücherregal. Natürlich ist dieses Buch sehr für die Vorbereitung auf die Weihnachtszeit geeignet. Ich hingegen habe es am zweiten Feiertag gelesen und muss sagen, um die schöne Stimmung noch einmal zu verlängern ist es ebenfalls bestens geeignet. Auch weil es mit viel Schnee zu tun hat kann man es, finde ich, perfekt in der kalten Jahreszeit lesen und nicht nur zur Weihnachtszeit.Die Geschichte beginnt auf eine wirklich ausgefallene Art und Weise und erinnerte mich im ersten Moment an ein Märchen. Ich habe eins zwei Kapitel gebraucht, um mich richtig einzufinden, aber einmal den Überblick gewonnen konnte ich nicht mehr aufhören. Innerhalb von 24 Stunden hatte ich diesen wirklich amüsanten und unterhaltsamen Roman durchgelesen. Elena ist eine Person, bei der man direkt ganz bestimmte Klischees vor Augen hat. Und es war wirklich eine Freude dabei zu sein, wie sie eins nach dem anderen widerlegte. Sie ist eine lebensfrohe und liebevolle Person, an die man einfach sein Herz verlieren muss. Genauso erging es mir auch bei den Kindern und Steffen. Die Autorin hat ihren Charakteren Leben eingehaucht und sie sehr gefühlvoll ausgearbeitet. Auch gibt es natürlich die passenden Gegenspieler, denn nicht jede Person in diesem Roman ist so herzlich wie die vier. Aber das solltet ihr am besten selbst herausfinden. Ich fand es ganz ehrlich ein wunderbar unterhaltsames und aufregendes Lesevergnügen und bin wieder einmal von einer Hundegeschichte von Petra Schier begeistert. Denn nicht zuletzt spielt Lulu eine entscheidende Rolle und mit ihren Eigenheiten und eigenen Auftritten in diesem Buch rundet sie das Leseerlebnis perfekt ab. Sicher gab es auch die ein oder andere Stelle bei der ich zum Beispiel von den Kindern dachte, dass sie ein wenig zu anständig, brav und pflegeleicht sind. Und manches fügt sich dann doch zu vorhersehbar. Aber letztlich wärmt dieser Roman das Herz und ich musste sogar ein oder zwei Tränchen verdrücken. Wer also noch ein wenig Weihnachten verlängern möchte und sich an liebevollen Geschichten erfreut sollte unbedingt zu diesem Buch greifen. 

    Mehr
  • Ein wunderschönes Weihnachtsbuch

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    Mellchen

    Mellchen

    27. December 2016 um 11:23

    Petra Schier’s Weihnachtsroman „Vier Pfoten retten Weihnachten“ ist – derzeit jedenfalls – exclusiv nur bei Weltbild erhältlich. 382 Seiten pur voll Freude, Liebe und auch ein bisschen Erotik. Alleine schon das Cover ist zum Verlieben, es ist einfach hinreissend und eigentlich viel zu schade um das Buch einfach ins Regal zu stellen. Es braucht unbedingt einen Ehrenplatz, wo man das Cover jederzeit von vorne sehen kann. Die Cocker-Spaniel Hündin Lulu kennt man schon aus „Vier Pfoten und das Weihnachtsglück“ und hat in diesem Roman einen Kurzauftritt. Sehr nett, wie diese verschiedenen Geschichten miteinander verflochten werden. Die Designerin Elena bewirbt sich nach einer unschönen Scheidung als Familienunterstützerin bei dem Witwer Steffen mit seiner 11-jährigen hochbegabten Tochter und seinem 7-jährigen Sohn. Anfangs ist er skeptisch, da man Elena nur aus der Klatschpresse kennt, aber sie weiß die gesamte Familie zu nehmen bzw. für sich einzunehmen. Es beginnt eine Art Liebesgeschichte, zu der sich beide aber nicht wirklich bekennen wollen. Da muß dann Santa Claus und das Christkind auf die Hilfe von Lulu zurückgreifen, um die Beiden am Ende doch noch zusammen zu bringen. Das Buch ist sehr humorvoll, sehr liebevoll, dazu ist es flüssig geschrieben und einfach herrlich zu lesen. Man lacht, man schmollt, man grinst, man weint. Es ist so gefühlvoll und lustig zugleich. Diesen Spagat bekommt Petra Schier immer wieder hervorragend hin. Der erste Eindruck des Buches wurde nach Lesen des ganzen Romans bei weitem übertroffen. Ich würde für alle Leser der leichten Lektüre dieses Buch auf jeden Fall für die Vorweihnachtszeit empfehlen.

    Mehr
  • Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    sriegler

    sriegler

    25. December 2016 um 10:19

    Ein toller Roman, der sehr mitreißend geschrieben ist und einfach super zu Weihnachten passt. Mit dem Happy End wird man dann so richtig in Weihnachtsstimmung versetzt. Hat einfach Spaß gemacht den Roman zu lesen.

  • Vier Pfoten retten Weihnachten

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    Klusi

    Klusi

    22. December 2016 um 23:03

    Elena, erfolgreiche Designerin und Unternehmerin, hat gerade eine Scheidung hinter sich. Wegen ihrer Bekanntheit war sie dadurch eine Zeitlang Stammgast in den Schlagzeilen der Regenbogenpresse. Nun möchte sie zur Ruhe kommen und sich von Männern fern halten. In der Vorweihnachtszeit engagiert sie sich für die Familienhilfe und lässt sich an einen Witwer mit zwei Kindern vermitteln, um ihm über die Feiertage den Haushalt zu führen und die Kinder zu betreuen. Die Kinder sind begeistert von Elena. Noch dazu hegt die elfjährige Sabrina den Wunsch, wieder eine ganz normale Familie zu sein. Darum schreibt sie an den Weihnachtsmann und ans Christkind, dass sie sich eine neue Frau für ihren Papa wünscht. In der Himmelswerkstatt bricht sofort rege Betriebsamkeit aus, und allen ist daran gelegen, das Mädchen glücklich zu machen. Eigentlich passen die Grundvoraussetzungen, seit Elena bei der Familie wohnt, da gibt es nur ein Problem: Steffen ist nicht bereit, sich nach dem Tod seiner Frau neu zu binden, und auch Elena möchte erst einmal Abstand zum Thema Männer für sich schaffen. Christkind und Weihnachtsmann versuchen alles, den Wunsch der kleinen Sabrina zu erfüllen. Dabei erhalten sie wieder einmal tatkräftige Unterstützung durch einen Hund, denn hier kommt die Cockerspaniel- Dame Lulu ins Spiel, die schon Übung darin hat, Beziehungen zu stiften. Die Fans von Petra Schiers Weihnachtsromanen kennen Lulu bereits aus einem früheren Band, denn auch in „Vier Pfoten und das Weihnachtsglück“ hat die süße Cocker-Dame bereits dafür gesorgt, dass ihr Herrchen Carsten endlich eine Familie gründet. Zum besseren Verständnis: Carsten ist Elenas Bruder, und bei ihm und seiner kleinen Familie lebt Lulu eigentlich. Aber das hindert sie nicht daran, sich auch für Elenas Glück einzusetzen. Noch dazu findet sie Steffen und seine Kinder, bei denen Elena momentan aushilft, alle sehr sympathisch.Fans von Petra Schiers Weihnachts-Hunde-Romanen sind schon vertraut mit dem Muster, nach dem die Geschichte aufgebaut ist. Wie gewohnt, so hat auch dieser neue Roman wieder 24 Kapitel, so dass man ihn gut auch als Adventskalender nutzen könnte. Allerdings ist mir noch niemand begegnet, dem es wirklich gelungen wäre, sich mit dem Lesen der Geschichte so lange zurückzuhalten, dass wirklich jeden Tag im Advent ein einziges Kapitel gelesen wird. Dazu sind Petra Schiers Romane einfach zu fesselnd. Ist man erst einmal in der Geschichte angekommen, so kann man sich kaum bremsen, denn die Adventszeit der Protagonisten gestaltet sich recht aufregend. Mir persönlich gefällt an den Büchern, dass sie immer irgendwie lose zusammenhängen. Beim Lesen stößt man immer wieder auf Verbindungen zu älteren Geschichten. Man trifft in jedem Buch auch alte Bekannte wieder, und das macht diese Romane so besonders, gibt ihnen das spezielle Flair und die heimelige Atmosphäre. Die eingeblendeten Szenen aus der Weihnachtswerkstatt verleihen auch diesem Buch wieder etwas Märchenhaftes. Neu ist diesmal, dass die Protagonistin aus einer etwas anderen Gesellschaftsklasse kommt und dass sie richtiggehend prominent ist. Das macht Elena jedoch nicht weniger sympathisch, denn wenn man sie erst einmal richtig kennengelernt hat, entdeckt man schnell, dass sie das Herz auf dem rechten Fleck hat und eigentlich gar nicht so abgehoben ist, wie es anfangs den Anschein hat. Im Grunde ihres Herzens sehnt sich auch Elena nach einer Familie und nach Geborgenheit. Ob und wie sich die Träume und Wünsche aller Beteiligten erfüllen, das erfährt man in dieser turbulenten und sehr liebenswerten Geschichte. Dass wie immer auch diesmal wieder ein treuer Vierbeiner „zu Wort“ kommt, macht den Roman noch liebenswerter. Es ist ein weihnachtlicher Liebesroman, und darum dürfen auch ein paar prickelnde Szenen nicht fehlen. Diese wurden wieder sehr gekonnt und nahtlos von der Autorin eingeflochten.Auch die optische Gestaltung des Buches möchte ich lobend erwähnen. Der Einband des Buches ist beige mit einem zarten Goldschimmer, was sehr edel aussieht. Der Schutzumschlag aus Papier zeigt nicht nur die süße Cockerdame Lulu, sondern ist an den Rändern mit filigranen und leicht erhabenen Glitzersternen ausgestattet. Das funkelt wunderschön, wie Schneekristalle in der Sonne. Alles in allem kann ich diesen zauberhaften, weihnachtlichen Liebesroman wärmstens empfehlen. Durch die liebevolle, dekorative Ausstattung eignet sich dieses Buch auch sehr gut als Geschenkidee in letzter Minute.

    Mehr
  • Weihnachtswunder

    Vier Pfoten retten Weihnachten
    rewareni

    rewareni

    22. December 2016 um 17:40

    Es ist Weihnachtszeit und das Christkind und der Weihnachtsmann haben wieder einmal eine wichtige Mission, die sie zu erfüllen haben. Die elfjährige Sabrina hat nur einen Wunsch, eine neue Frau für ihren Papa Steffen. Die erfolgreiche Designerin Elena, frustriert nach ihrer Scheidung beschließt spontan an einer Weihnachtsaktion teil zu nehmen, wo sie den Witwer Steffen im Haushalt unterstützt und dessen beiden Kinder Sabrina und Jan für zwei Monate betreut. Obwohl Elena keine Ahnung von Kindern hat, findet sie sofort den richtigen Draht zu den beiden und sowohl Jan als auch Sophie schließen sie sofort ins Herz. Nur Steffen weiß nicht so genau wie er ihr gegenüber treten soll. Aber auch Elena spürt, dass ihr seine Nähe nicht gleichgültig ist. Egal ob man sich beim Eislaufen vergnügt oder am Weihnachtsmarkt Karussell fährt, die Anziehungskraft zwischen Elena und Steffen wird immer größer und Lulu ist immer wieder fleißig unterwegs um ihren Menschen den richtigen Stups zu geben. Selbst der Weihnachtsmann und das Christkind merken, dass es doch einige Hindernisse gibt, die sich nicht so leicht überwinden lassen. Bis zum Schluss versuchen beide mit vereinten Kräften den sehnlichsten Wunsch Sophie´s zu erfüllen. Der Autorin Petra Schier ist mit dem Roman ,, Vier Pfoten retten Weihnachten´´ wieder einmal ein entzückender Weihnachtsroman gelungen. Die Geschichte lebt von Emotionen und Gefühlen die unter die Haut gehen. Eine romantische Liebesgeschichte gepaart mit fantasie- und geheimnisvollen Momenten, wo man auch als Erwachsener gerne noch an die Wunder der Weihnachtszeit glauben möchte. Die Protagonisten strahlen Wärme und Liebe aus, aber man spürt auch deren Ängste, Zweifel und Sehnsüchte. Man leidet mit ihnen mit und fühlt sich seelisch mit ihnen verbunden. Es kommen aber auch der Humor und die Situationskomik nicht zu kurz. Manche Szenen sieht man bildhaft vor sich und ein Schmunzeln stellt sich in vielen Szenen ein. Zum Glück sind der Weihnachtsmann und das Christkind so up to date, dass sie sich mit Tablet, Computer und Co so gut auskennen und die Wünsche der Menschen erfüllen können. Ein Weihnachtsroman, der einfach Spaß macht zu lesen. Wenn Petra Schier die Hündin Lulu im Gedanken mit den Menschen ,,reden´´ lässt, wird einem warm ums Herz, weil dank Humor, Herz und Hoffnung auf ein Happy End zu spüren ist. Zu erwähnen ist aber auch der wunderschöne Schutzumschlag des Buches, der Dank Weltbild zu einem richtigen Eyecatcher geworden ist.

    Mehr
  • weitere