Priscilla Cummings A Face First

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „A Face First“ von Priscilla Cummings

After a catastrophic automobile accident, twelve-year-old Kelley wakes up to find her face and body severely burned. To recover, she must suffer through skin-graft operations, painful dressings, and hand exercises that seem akin to torture. Worst of all, she must wear a plastic mask so that her facial skin won't grow back puffy and hard. How will she ever face the world again?

Stöbern in Jugendbücher

Im leuchtenden Sturm

Hinkt hinter Band 1 zurück - gefühlt ein typischer Mittelband.

merle88

Himmelhoch - Alles neu für Amelie

Schönes Buch, welches aber noch viel mehr Potenzial hätte

Flammenstern25

BookLess - Gesponnen aus Gefühlen

Tolle Geschichte!

ALEPERK

Submarin

Toller Ausflug nach Australien, bleibt aber deutlich hinter Band 1 zurück

Lotta22

Tochter der Flut

Absolut spannend- fesselnde Fantasiegeschichte- ein echtes All- Age Buch.

Buchraettin

New York zu verschenken

Ich hatte mehr erwartet...

MelissaMalfoy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • war toll!

    A Face First
    glitterregen

    glitterregen

    27. March 2015 um 14:44

    anfangs war ich noch etwas kritisch, ob das buch wirklich gut ist. jedoch hat es sich definitiv gelohnt, weiterzulesen!! der schreibstil der autorin erlaubt es einem, sich in das mädchen einzufühlen. es war auch sehr berührend, wie ich fand. einzig das ende fand ich etwas zu abrupt, es wirft doch einige fragen auf. sonst aber eine klare kaufempfehlung!

  • Rezension zu "Feuerhaut" von Priscilla Cummings

    A Face First
    JuliaO

    JuliaO

    30. March 2009 um 20:48

    Zwar ganz ok geschrieben - aber mit einem Tietel wie "In meiner Haut" von deborah Froese kann es einfach beim besten Willen nicht mithalten.

  • Rezension zu "Feuerhaut" von Priscilla Cummings

    A Face First
    Fern

    Fern

    28. January 2009 um 17:54

    An den Unfall kann Kelley sich kaum mehr erinnern, sie weiss nur noch, dass es Feuer gab, doch der ganze Rest ist verborgen in ihrer Erinnerung. Längere Zeit muss sie in einem Krankenhaus bleiben, wo man sich um ihre schweren Brandverletzungen kümmert, doch auch als sie nach Hause kommt, ist alles verändert. Kelley muss lernen sich in ihrem neuen Leben zurechtzufinden, doch das ist oft schmerzhaft und nicht einfach. Und zusätzlich warten die Erinnerungen an jenen Tag noch auf Kelley und allmählich sieht sie ein, dass sie sich der Wahrheit stellen muss um zu erfahren, was an jenem Tag wirklich geschah. Auf einfühlsame Weise schildert die Autorin, wie Kelley sich nach ihrem Unfall langsam erholt und versucht in ein normales Leben zurückzufinden. Sehr spannend ist die Geschichte zwar nicht, dafür kann man sich gut in die Protagonistin hineinfühlen und lernt ihre Umgebung genauer kennen.

    Mehr