R. A. Salvatore The Legend of Drizzt

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Legend of Drizzt“ von R. A. Salvatore

Die Legende des Drizzt bietet Fantasy-Fans so ziemlich alles: Elfe, Zwerge, Kobolde, Trolle, Gnome, Wikinger, Piraten, Hexen, Zauberer, Dieb

— JanineT
JanineT

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Moers ist ein Meister der Sprache, verliert sich aber so sehr in seinen fantasievollen Welten, dass es irgendwann langweilig wird.

MissTalchen

Das Erwachen des Feuers

Ein toller Auftakt einer Fantasy-Trilogie, jedoch mit einigen Kritikpunkten.

Anna-Karenina

Eisige Gezeiten

Eine noch spannendere Fortsetzung! Unglaublich gutes Buch!

Leoniexoxoxo

Die Magie der Lüge

Ein wundervoll ruhig geschriebenes Buch mit einigen interessanten Wendungen. Sehr empfehlenswert!

Monkberg

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wann gibt es die Filme?

    The Legend of Drizzt
    JanineT

    JanineT

    23. January 2016 um 01:17

     

  • Ja, ich habe sie alle gelesen!

    The Legend of Drizzt
    JanineT

    JanineT

    16. January 2016 um 18:19

    Eigentlich nichts Neues – außer die Drows, die Dunkelelfen. Das ist mal ein spezielles Volk. Sie leben tief im Untergrund, fernab von allem Licht. Die Drows sind kalt, grausam, unbahrmherzig und total verrückt. Sie leben in einer sehr strengen Hierarchie, wobei die Frauen alle Macht und Magie besitzen, während die Männer kaum mehr wert sind als ein Stück Mäusekot. Auch das ist mal was anderes und recht amüsant. Und dann wird Drizzt in dieses organisierte Chaos geboren. Er ist anders, er will sich den ungerechten Gesetzen der Elfen-weiber nicht unterwerfen. Er flieht aus der Stadt Menzoberanzzan und beginnt ein Leben im Licht. Hier an der Oberfläche macht er sich Feinde und Freunde. Letztere ein Zwerg, eine Menschenfrau und ein Wikinger. Dieses Quartett erlebt viele Abenteuer und im Hintergrund immer die Dunkelelfen, die sich an Drizzt wegen seinem Verrat rächen wollen. Die Bücher sind einfach gesagt toll, spannend, frisch, dramatisch und schon nur wegen den Covern wert zum Kauf. Das Einzige, das mich gestört hat, waren die Kampfszenen. Sie waren des Öfteren zu viel, zu lang, zu detailliert geschrieben, oft habe ich diese Seiten einfach übersprungen, weil nach ein paar Büchern wurde mir schnell klar: Den Drizzt, den kann niemand besiegen. Er ist einfach unschlagbar. Deshalb gibt es nur vier Sterne, antstatt 5.

    Mehr