Tommi kämpft für seinen Traum

von Reinhild Schario 
4,0 Sterne bei2 Bewertungen
Tommi kämpft für seinen Traum
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tommi kämpft für seinen Traum"

Kinderbuch für das Alter 9-12 Jahre. Inhalt: Tommi hört schwere Schritte aus sich zukommen. Er fährt entsetzt zurück. Einbrecher! schießt es ihm durch den Kopf. Das müssen Einbrecher sein! Nichts wie weg! Aber im nächsten Moment wird er schon con zwei starken Händen gepackt und festgehalten. Als Tommi sieht, wer der "Einbrecher" ist, ist er starr vor Staunen. Und als er dann auch noch von der riesengroßen Überraschung erfährt, ist er der glücklichste Junger auf der Welt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783505091940
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:188 Seiten
Verlag:Schneider
Erscheinungsdatum:01.01.1985

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Perles avatar
    Perlevor 5 Jahren
    Tommi kämpft für seinen Traum (Schneider-Buch)

    Tommi hört schwere Schritte auf sich zukommen. Er fährt entsetzt zurück. Einbrecher! schießt es ihm durch den Kopf. Das müssen Einbrecher sein! Nichts wie weg! Aber im nächsten Moment wird er schon von zwei starken Händen gepackt und festgehalten. Als Tommi sieht, wer der „Einbrecher“ ist, ist er starr vor Staunen. Und als er dann auch noch von der riesengroßen Überraschung erfährt, ist er der glücklichste Junge auf der Welt.

    Ich las Schneider-Bücher schon vor Jahrzehnte und dieses entdeckte ich im Internet und lies es mir vor kurzem zuschicken. Ich fand das Mini-Schneider-Buch in Ungekürzter Ausgabe echt süß und musste es diese Tage sofort lesen. (26.07.2013) Ich war begeistert – von der ersten bis zur letzten Seite (189). Es gab einige Gemeinsamkeiten, mein Opa hatte auch Kaninchen und ich liebte sie und wollte nicht, dass mein Opa sie schlachtete, und bei uns gab es auch eine (Tante) Gerda, die 2. Frau meines Vaters, aber nicht weil die Mutter verstarb, sondern sie ließen sich 1980 scheiden. Und mit dieser „Gerda“ verstand ich mich gar nicht und kam durch sie kurze Zeit später ins Kinderheim, wo ich auch öfters ausbüchste und es dann hinterher Ärger gab. Besonders mein Vater hatte viel Ähnlickeit mit dem Vater von Tommi, auch vor der Scheidung schon. Dieses Mini-Schneider-Buch war für mich eine Rückreise und Erinnerung in die Vergangenheit, die teilweise heute noch weh tut .Aber es war trotzdem wunderschön es zu lesen. Danke für diese tolle Geschichte, die sicher viele Kinder, ob Junge oder Mädchen, ob früher oder heute, auch noch so oder so ähnlich erlebt haben oder noch erleben werden. Denn es ist keine Seltenheit, dass Kinder so leiden, durch das strenge Verhalten der Eltern bzw.dass der Partner oder die Partnerin wichtiger ist als das eigene Kind. Ich habe es am eigenen Leibe erfahren müssen. 5 volle Sterne vergebe ich hierfür ganz besonders gerne.

    Ich liebe Schneider-Bücher und lese sie immer wieder gerne!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Sternenstaubfees avatar
    Sternenstaubfeevor 5 Jahren
    "Es ist auch viel schwerer, eine kranke Seele zu heilen als einen kranken Körper." (Seite 142)

    Der neunjährige Tommi lebt bei seinen Großeltern, seit seine Mutter vor vier Jahren gestorben ist. Sein Vater ist beruflich in Mexiko, doch dann kommt er unverhofft nach Deutschland zurück und möchte Tommi zu sich holen. Tommi freut sich auf seinen Vater, aber er liebt seine Großeltern und möchte sie nicht verlassen.

    Mein Leseeindruck:

    Das Buch ist von 1985, und das merkt man dem Schreibstil auch an. Es ist für heutige Verhältnisse recht altmodisch geschrieben, was aber einen gewissen Charme hat. Ich habe mich gleich wieder in meine Kindheit zurückversetzt gefühlt.

    Die Geschichte an sich hat mir auch sehr gut gefallen, allerdings habe ich mich über die "Erziehungsmethoden" des Vaters sehr geärgert! Was er da von Tommi verlangt, ist einfach unmöglich, und es ist kein Wunder, dass Tommi da krank wird. Das hätte sich mit ein bisschen mehr Verständnis und Liebe vermeiden lassen können.

    Doch davon abgesehen ist das Buch wirklich sehr schön und für Jungen und für Mädchen gleichermaßen zu empfehlen.

    Kommentieren0
    24
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks