Der Begriff Angst

von Sören Kierkegaard 
2,9 Sterne bei7 Bewertungen
Der Begriff Angst
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

J

Anstrengend, kompliziert - aber interessant.

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Begriff Angst"

Unter dem Pseudonym Vigilius Haufniensis erschien 1844 Kierkegaards 'Der Begriff der Angst' mit dem Untertitel: Eine simple psychologisch-hinweisende Erörterung in Richtung des dogmatischen problems der Erbsünde. Im Begriff Angst wird die Grenze der Freiheit, also die negative Voraussetzung des Glaubens, in ihrem 'psychologischen' Aspekt beschrieben: Der mensch vermag aus sich heraus die 'Synthese des Endlichen und des Unendlichen' nicht zu setzen, obwohl er als Geist auf sie angelegt ist. Diese paradoxe Lage bezeugt sich in der angst; denn die Angst ist unmittelbares Vorblicken auf die eigene, künftige, noch unbegriffene Möglichkeit (die Möglichkeit vor der Möglichkeit); sie hebt jede vermeintliche Geborgenheit im 'Ästhetischen' und im 'Ethischen' außerhalb des 'Religiösen' auf, sie isoliert die Freiheit auf ihr Genötigtsein zur Existenz. Dia als Bände 21-25 der Reihe eva-Taschenbücher vorgelegten Schriften Sören Kierkegaards sind ein Nachdruck der zu Beginn der sechziger Jahre in der Reihe "Rowohlts Klassiker der Literatur und Wissenschaft" in fünf Einzelbänden erschienenen Auswahl, die übersetzt und jeweils mit Glossar, Bibliographie sowie einem Essay "Zum Verständnis des Werkes" von Liselotte Richter herausgegeben wurden. Damit sind wichtige Werke des dänischen Philosophen werkgetreu in der als bisher Beste gerühmten Übersetzung wieder zugänglich.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783150087923
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:237 Seiten
Verlag:Reclam, Philipp

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    J
    Jary_Dittmannvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Anstrengend, kompliziert - aber interessant.
    Interessanter Gedanke, kompliziert verpackt

    Ich hab Kierkegard mal ne Chance geben. Nicht sein Hauptwerk aber doch eine wichtige Schrift. Sauanstrengend und gar nicht mal soo lohnend. zumindest bei dem bisschen, das ich verstanden habe.

    Take-Away: Eine interessante Definition von Angst – die aber erst reichlich Gedankenkraft benötigt, um irgendwie fruchtbar zu werden. Ein Buch für: Philosophen, Nerds, Menschn die nicht einschlafen können.

    Ganz selten packt Sören Kierkegaard der innere Geschichtenerzähler und er schreibt einfach und klar. Viel zu selten. Ansonsten ist er wie so viele schlaue Menschen. Er verwechselt Klarheit mit Komplexität, er schreibt verschwurbelt und vermutet nicht nur hochintelligente Leser sondern auch solche mit dem gleichen kulturellen Hintergrund, mit der gleichen Art zu denken. Er ist ganz und gar kein Lehrer, dem in erster Linie daran gelegen ist, seinem Gegenüber etwas zu vermitteln. Dabei richtet sich Der Begriff Angst explizit an die Kopenhagener Bürger. Nun, ich bin keine davon und daher könnten meine Verständnisschwierigkeiten kommen.

    Dieses Buch ist mir zu kompliziert. Was ist das? Ein Rätsel? Ein Spiel? Mir macht es keinen Spaß. Ich denke gerne über Bücher nach, über Ideen, erschließe mir Inhalte gerne. Aber Kierkegaard machts mir nicht leicht. Dir Kernaussage habe ich geschnallt. Angst ist die Fülle an Möglichkeiten, die einen Menschen in einer Situation überwältigen kann. Darüer denke ich gerne nach. Aber es hätte keine über 200 Seiten gebraucht, um das zu vermitteln. Sicherlich hat Kierkegaard diese Kernaussage mit allerhand schlauem Zeug unterfüttert und aus verschiedenen Perspektiven betrachtet, ist in die Tiefe gegangen. Mir ist leider das meiste davon entgangen.

    Werde mal etwas Sekundärliteratur dazu konsumieren. Vielleicht wirds dann ja etwas besser. Das Nachwort von Uta Eichler trägt zwar etwas zur Erhellung bei, auch der Wikipedia-Artikel hat mir geholfen, aber da geht noch mehr.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    F
    fritzpomm
    Ritas avatar
    Rita
    ratzs avatar
    ratz
    distanss avatar
    distansvor 7 Jahren
    Fauns avatar
    Faunvor 8 Jahren
    Maggis avatar
    Maggivor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks