Sarah Schwartz Blutseelen 02: Aurelius

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(6)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutseelen 02: Aurelius“ von Sarah Schwartz

Im Anwesen des Vampirclans von Aurelius lernt Amalia neue Abgründe der Lust kennen, während die Vampire versuchen, Amalia die Erinnerung an Lairas Aufenthalt zu entlocken. Aber auch die Vampirfürstin Rene gibt nicht auf, an das Wissen um Laira zu gelangen. Sie lässt ihre Werwölfe Amalia entführen. Währenddessen kämpft Aurelius mit seinen Gefühlen, denn der Clan darf nicht von seinen wahren Gefühlen für Amalia erfahren. Dennoch will er Amalia weder zur Gespielin anderer Vampire machen, noch ihr Leben in Gefahr sehen, denn einige Vampire wollen Amalia töten, sobald sie Lairas Aufenthaltsort erfahren haben. Aurelius plant, mit Amalia zu fliehen, doch Rene kommt ihm zuvor. Als Renes Wölfe Amalia mit einer List zu sich locken, folgt er ihrer Spur, um Amalia aus den Klauen der Vampirfürstin zu befreien. Teil 2 der Blutseelen-Trilogie.

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blutseelen 02: Aurelius" von Sarah Schwartz

    Blutseelen 02: Aurelius
    Wuselmauserl

    Wuselmauserl

    22. January 2012 um 11:21

    Im Anwesen des Vampirclans von Aurelius lernt Amalia neue Abgründe der Lust kennen, während die Vampire versuchen, Amalia die Erinnerung an Lairas Aufenthalt zu entlocken. Aber auch die Vampirfürstin Rene gibt nicht auf, an das Wissen um Laira zu gelangen. Sie lässt ihre Werwölfe Amalia entführen. Währenddessen kämpft Aurelius mit seinen Gefühlen, denn der Clan darf nicht von seinen wahren Gefühlen für Amalia erfahren. Dennoch will er Amalia weder zur Gespielin anderer Vampire machen, noch ihr Leben in Gefahr sehen, denn einige Vampire wollen Amalia töten, sobald sie Lairas Aufenthaltsort erfahren haben. Aurelius plant, mit Amalia zu fliehen, doch Rene kommt ihm zuvor. Als Renes Wölfe Amalia mit einer List zu sich locken, folgt er ihrer Spur, um Amalia aus den Klauen der Vampirfürstin zu befreien ... Sehr gut hatte mir der nahtlose Einstieg in den zweien Teil der Blutseelen-Triologie gefallen. Interessant fand ich die Erzählungen aus Aurelius Vergangenheit, die einen tieferen Einblick gewähren und vieles mit der Zeit klarer erscheinen lassen. Auch die Offenlegung der Ängste von Aurelius und Amalia sowie deren innere Zerrissenheit kamen nicht zu kurz, nahmen dadurch der Geschichte nichts an Spannung. Natürlich wurde auch der zweite Teil mit Erotik bestückt, die aber sicherlich nicht jedermanns Sache ist. Macht-, Wachs-, Fesselspielchen und auch gleichgeschlechtliche Liebe sind nur vier Beispiele, die ich erwähnen möchte. Aber auch hier kommen diese Szenen nicht als schmuddeliger Groschenroman rüber, Sarah Schwartz hat die Worte stets gut gewählt und auch dementsprechend verpackt. Von mir aus kann ich ruhigen Gewissens sagen, auch der zweite Teil hat mich sehr gefesselt und ich wurde mit der Fortührung der Triologie keineswegs enttäuscht. Bin seit dem ersten Teil ein heimlicher Fan und freue mich deshalb auf den Erscheinungstermin von Blutseelen 03: Laira. Teil 1: Blutseelen Amalia Teil 2: Blutseelen Aurelius Teil 3: Blutseelen Laira

    Mehr
  • Rezension zu "Blutseelen 02: Aurelius" von Sarah Schwartz

    Blutseelen 02: Aurelius
    Sunny Rose

    Sunny Rose

    26. March 2011 um 13:17

    Teil 2 . Aurelius hat Amalia nach Frankfurt in den Hauptsitz des Clans gebracht. Es ist ein riesengroßes, wunderschönes und luxuriöses Anwesen. Amalia kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Amalia weiß, dass sie gegen den Vampire-Clan keine Chance hat. Wenn sie ihnen nicht die Antworten auf ihre Fragen über Laira gibt, wird Amalia sterben. Selbst wenn sie die gewünschten Informationen erteilt, ist ihr Leben nicht sicher. Ihr hilft nur ihre große Liebe zu Aurelius, um nicht zu verzweifeln. Sie glaubt fest daran, dass er sie auch liebt und dass er sie vor allen Gefahren beschützen wird. Aurelius muss gemeinsam mit Amalia Lairas Aufenthaltsort herausfinden und das innerhalb von zwei Wochen. Das gestaltet sich schwierig, da Amalia während der Hypnosen immer wieder auf eine unüberwindbare Mauer stößt und auf einen mysteriösen schwarzen Schmetterling. Außerdem hat Aurelius mir seiner Vergangenheit zu kämpfen. Die sexuelle Anziehung zwischen den beiden ist immer noch ungebrochen. Die wachsende Vertrautheit hilft ihnen, den jeweils anderen zu verstehen. Aber nicht nur der Vampirclan um Gracia, Aurelius und Dorian ist auf der Suche nach Lairas letzter Ruhestätte sondern auch die Vampirfürstin Rene. Rene versucht alles, um an Amalia und das Geheimnis um Laira heranzukommen und sie ist dabei nicht zimperlich… . Dieses Buch ist der zweite Teil einer Trilogie. Auch das Cover des zweiten Teiles ist sinnlich gestaltet. Es sind auch bei diesem Cover Schmetterlinge und Rosen angedeutet. Es hat viele Verzierungen und gefällt mir gut. Das Cover des ersten Teiles hat mir persönlich jedoch besser gefallen Viele Charaktere sind schon aus dem ersten Band bekannt und entwickeln sich weiter. Es kommen auch neue Charaktere hinzu, die ebenfalls gut beschreiben werden. Vor allem Amalia und Aurelius und ihre Gefühle werden gut dargestellt. Auch dieser Teil spielt an verschiedenen Orten und in verschiedenen Zeiten. Der Szenenwechsel ist jedoch gut gemacht. Die erotischen Szenen sind auch gut dargestellt, obwohl mir einige zu extrem vorkamen. In der Mitte bzw. gegen Ende des Buches wird es richtig spannend und aktionsreich. Vor allem dieser Teil des Buches hat mir gefallen. Das Buch hat ein offenes Ende, so dass der Leser neugierig auf den dritten Teil dieser Serie wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutseelen 02: Aurelius" von Sarah Schwartz

    Blutseelen 02: Aurelius
    Silence24

    Silence24

    19. March 2011 um 14:46

    Der 2te Teil der Trilogie. Diesesmal hat mir das Buch wesentlich besser gefallen, da die Geschichte mehr im Vordergrund steht. Aber auch an Erotik hat es nicht gefehlt. Man erfährt auch mehr über Aurelius. Daumen hoch!!!!!!!!!! Diesmal gibts 5 Sterne von mir =) Aurelius hat Amalia ins Anwesen des Vampirclans gebracht um sie vor der Vampifürstin Rene zu schützen. Denn Amalia kann auf die Erinnerungen ihrer Vorfahren zurückgreifen. Und Gracia wie auch Rene wollen eine bestimmte Erinnerung. Sie wollen Lai´raa`s Aufenthaltsort um sich von ihrem Blut zu nähren und so große Macht zu erlangen. Gracia soll die Erinnerungen mit Amalia zutage fördern. Doch durch eine Lüge gelingt es Amalia, die anderen Vampire zu überzeugen, dass es Aurelius sein soll. So hat sie auch die Möglichkeit mehr Zeit mit ihm zu verbringen und muss sich nicht Gracia`s grausamen Spielen beugen. Die beiden verbringen leidenschaftliche Stunden zusammen, aber Aurelius und Amalia gelingt es nicht die Erinnerung zu finden. Also begibt sich Aurelius aus einem Bauchgefühl heraus nach Rom. In der zwischenzeit entführt Rene Amalia, um an die Erinnerung zu kommen und sie anschließend zu töten. Als Aurelius erfährt, dass Amalia in den Fängen von Rene ist, sagt er sich von seinem Clan los um sie zu retten. Wird er sie rechtzeitig finden???

    Mehr
  • Rezension zu "Blutseelen 02: Aurelius" von Sarah Schwartz

    Blutseelen 02: Aurelius
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. February 2011 um 08:16

    Im Anwesen des Vampirclans von Aurelius lernt Amalia neue Abgründe der Lust kennen, während die Vampire versuchen, Amalia die Erinnerung an Lairas Aufenthalt zu entlocken. Aber auch die Vampirfürstin Rene gibt nicht auf, an das Wissen um Laira zu gelangen. Sie lässt ihre Werwölfe Amalia entführen. Währenddessen kämpft Aurelius mit seinen Gefühlen, denn der Clan darf nicht von seinen wahren Gefühlen für Amalia erfahren. Dennoch will er Amalia weder zur Gespielin anderer Vampire machen, noch ihr Leben in Gefahr sehen, denn einige Vampire wollen Amalia töten, sobald sie Lairas Aufenthaltsort erfahren haben. Aurelius plant, mit Amalia zu fliehen, doch Rene kommt ihm zuvor. Als Renes Wölfe Amalia mit einer List zu sich locken, folgt er ihrer Spur, um Amalia aus den Klauen der Vampirfürstin zu befreien ... eine super Fortsetztung zum ersten Buch. Ich mußte zwar echt überlegen was im ersten Buch noch vorkam, aber nach und nach kam es dann doch wieder. Die Beziehung zwischen Aurelius und Amalia wird immer inniger, auch wenn sich das am Anfang beide noch nicht so wirklich ein gestehen wollen. Die Erotik-Szenen fand ich auch wieder sehr gut gelungen. Vorallen auch die Spielereien zwischen Amalia und Mai. Super. Sarah Schwartz ist es mit diesem Roman mal wieder gelungen einen in den absoluten Bann zu schlagen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Super Geschichte, und ich bin mega gespannt auf den letzten Teil und ich glaub kurz bevor der rauskommen, lese ich die anderen beiden nochmal :-)) 5 Sterne von mir für ein super Werk

    Mehr
  • Rezension zu "Blutseelen 02: Aurelius" von Sarah Schwartz

    Blutseelen 02: Aurelius
    Vampir-Fan

    Vampir-Fan

    21. February 2011 um 08:27

    Im Anwesen des Vampirclans von Aurelius lernt Amalia neue Abgründe der Lust kennen, während die Vampire versuchen, Amalia die Erinnerung an Lairas Aufenthalt zu entlocken. Aber auch die Vampirfürstin Rene gibt nicht auf, an das Wissen um Laira zu gelangen. Sie lässt ihre Werwölfe Amalia entführen. Währenddessen kämpft Aurelius mit seinen Gefühlen, denn der Clan darf nicht von seinen wahren Gefühlen für Amalia erfahren. Dennoch will er Amalia weder zur Gespielin anderer Vampire machen, noch ihr Leben in Gefahr sehen, denn einige Vampire wollen Amalia töten, sobald sie Lairas Aufenthaltsort erfahren haben. Aurelius plant, mit Amalia zu fliehen, doch Rene kommt ihm zuvor. Als Renes Wölfe Amalia mit einer List zu sich locken, folgt er ihrer Spur, um Amalia aus den Klauen der Vampirfürstin zu befreien ... Sarah Schwartz ist es gelungen den 2. Teil genauso spannend und erotisch zu halten wie den ersten. Das Buch schließt gleich an das Ende von de 1. Teil an und erzählt die Geschichte gleich weiter. Neu ist das man erfährt was Aurelius in seinem bisherigen Leben schon teilweise erlebt hat. In diesem Buch erfährt man viel über die Ängste die Aurelius und Amalia haben und zeigt oft die innere Zerrissenheit der beiden. Auch die Erotik ist nicht zu kurz gekommen. Allerdings ist es nichts für jeder man. Es geht um Unterwürfigkeit, Wachsspielchen und gleichgeschlechtlichen Sex um nur ein paar Sachen zu nenen. Doch trotz oder Spielchen hat Sarah Schartz es geschafft es immer in sehr gelungenden Worten zu verpacken. ich bin ein absoluter Fan dieser Reihe und freu mich schon darauf zu erfahren wie die Geschichte aus geht. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutseelen 02: Aurelius" von Sarah Schwartz

    Blutseelen 02: Aurelius
    Ines_Mueller

    Ines_Mueller

    20. February 2011 um 22:12

    "Sie gehörten einander und waren eine Einheit, bei der sie nicht mehr sagen konnte, wo er aufhörte und sie begann." Seit den Geschehnissen im ersten Teil befindet sich Amalia im Anwesen der Vampirclans. Doch dort wird sie nur solange geduldet, bis sie Lairas Begräbnisstätte herausgefunden hat. Währenddessen tobt in Aurelius ein reines Gefühlchaos: Obwohl es unter den Vampiren verboten ist, liebt er Amalia. Wird es den Beiden gelingen, einen Ausweg aus ihrer verzwickten Lage zu finden?... Nachdem ich bereits den ersten Teil der Blutseelen-Triologie verschlungen hatte, stand für mich fest, dass ich auch den zweiten Teil lesen würde. Und ich wurde nicht enttäuscht! Anfangs hatte ich noch etwas Schwierigkeiten in die Geschichte hineinzufinden, da ich viele Ereignisse aus dem ersten Teil wieder vergessen hatte, was aber nicht an der Autorin, sondern an meinem schlechten Gedächtnis liegt. Doch dies hielt nicht lange an, da Sarah Schwartz Bezug auf wichtige Inhalte des ersten Teiles nimmt und es dem Leser dadurch viel leichter macht in die Geschichte hereinzukommen. Außerdem gefällt mir, dass durch viele Rückblicke bzw Erinnerungen Einblicke in die Gefühle der verschiedenen Personen gewährt wurde. Besonders bei Aurelius, da dieser im zweiten Band mehr in den Mittelpunkt rückt. Wie bereits im ersten Teil gab es viele, abwechslungsreiche erotische Stellen. Außerdem gab es zahlreiche überraschende Wendungen und ein ebenso überraschendes Ende. Allgemein muss ich sagen, dass der zweite Teil viel actionreicher und allgemein auch besser als der erste Teil war. Von mir gibt es fünf Sterne und ich freue mich schon wahnsinnig auf den letzten Teil, der hoffentlich bald erscheinen wird!

    Mehr
  • Rezension zu "Blutseelen 02: Aurelius" von Sarah Schwartz

    Blutseelen 02: Aurelius
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. February 2011 um 20:42

    Eigentlich müsste Amalia sich ja freuen, dass sie die Gelegenheit bekommt noch mehr Zeit mit Aurelius zu verbringen, doch ihre "Zweisamkeit" wird von einem Geheimniss bedroht, Amalia ist ein Seelenblut, welches das Geheimniss einer alten Grabstätte in sich trägt. Aurelius` Aufgabe ist es dieses Geheimnis zu lüften, dass dafür heißer und leidenschaftlicher Sex erforderlich ist, macht die Sache für beide umso angenehmer. Aber nicht nur Amalias Schicksal hängt von diesem Geheimniss ab, sondern auch das der Vampire und Werwölfe. Doch die Zeit drängt, denn wenn Aurelius es nicht schafft, das Geheimniss zu lüften wird es Gracia tun und das würde für Amalia nicht angenehm werden. Und auch Rene, ein weitere mächtiger Vampir, ist hinter Amalia her, zusammen mit einer Horde Werwölfe. :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: "Aurelius" ist der zweite Teil der Blutseelen-Trilogie und setzt fast nahtlos am Ende des ersten Teils an. Wenn man die beiden Bände unmittelbar hintereinander liest, ist das sogar sehr gut, da der Leser sich nicht erst durch Erinnerungsstützen an den ersten Teil entlang hangeln muss. Sollte zwischen den Bänden einige Zeit liegen, so kann es doch etwas schwer werden, aber zu meiner Rettung hat die Autorin doch einige Dinge aus dem ersten Teil noch mal aufgegriffen, wodurch ich wieder schneller in die Geschichte rein gefunden habe. Sehr gut finde ich, dass in diesem Band Amalia nicht ganz so weit im Vordergrund steht. Natürlich ist sie immer noch die Protagonisten dieser Geschichte, aber endlich erfährt der Leser mehr über Aurelius. Die Schilderungen aus Aurelius Leben erfolgen in erster Linie aus Rückblenden, die den Leser in die Zeit um 1600 zurück versetzen. Das wirkt sehr persönlich und ist auch mal eine gute Abwechslung zu den Erzählungen über die Vergangenheit von den Betroffenen selbst. Bei den Ortsbeschreibungen hat die Autorin sich nciht darin vertieft, alles bis ins kleinste Detail zu erzählen. Das fand ich sehr gut, da dadurch meiner eigen Phantasie noch genug Spielraum gelassen wurde. Sehr gut fand ich auch, dass sie die Räumlichkeiten der einzelnen Vampire unterschiedlich gestaltet hat. Dadurch wird sehr deutlich, dass auch Vampire untersiedliche Persönlichkeiten entwickeln können. Vor allem der Saal, wo das Tribunal statt gefunden hat, hat mir sehr gut gefallen, mit den unterschiedlichen Stühlen, die Rückschlüsse auf den einzelnen vampir zugelassen haben. Nicht so gut gefallen hat mir, dass wieder einige Fragen offen geblieben sind. Und das nicht nur bezogen auf den zweiten Band sondern auch noch aus dem ersten Band. Aber noch gibt es genug Auflösungsmöglichkeiten in dem dritten und letzten Band. Ansonsten lässt sich über das Buch noch sagen, dass es recht einfach durchzulesen war, aber dabei nicht langweilig oder gar anspruchslos wirkte. Alles in allem ist "Aurelius" eine gute Fortsetzung und hat sich vier Sterne verdient.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutseelen 02: Aurelius" von Sarah Schwartz

    Blutseelen 02: Aurelius
    Letanna

    Letanna

    05. February 2011 um 17:47

    Leider muss ich sagen, dass mir dieser Teil nicht so gut gefallen hat wie der erste. Natürlich ist das Buch nicht schlecht, aber für mich schwächelt es ein wenig. Wie das manchmal so bei zweiten Teil ist, ich hatte teilweise das Gefühl, die Geschichte wird etwas gestreckt. Man erfährt einiges über Aurelius Vergangenheit und sein Geheimnis wird am Ende gelüftet. Die erotischen Szenen sind sehr vielreich und sehr abwechslungsreich, wobei mir das ganze schon ein wenig zu abwechslungsreich und vielseitig war. Hinzu kommt, dass über die Hälfte des Buches aus Rückblenden besteht, was so überhaupt nicht mein Fall ist.

    Mehr