Sherri Smith Vestalinnenfeuer

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vestalinnenfeuer“ von Sherri Smith

Sinnlich, aufregend, geheimnisvoll! Rom im Jahre 63 v. Chr.: Eine der sechs Jungfrauen aus dem Tempel der Vesta ist gestorben, und ihre Nachfolgerin wird gesucht. Das Los fällt auf die sechsjährige Aemilia. Das Mädchen ist todunglücklich über diese angebliche Ehre, denn die nächsten dreißig Jahre wird sie im Tempel verbringen und der Göttin dienen, das Feuer hüten und keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie haben. Männer sind tabu, doch dann lernt Aemilia den griechischen Sklaven Lysander kennen. Zwischen den beiden entbrennt eine verbotene Leidenschaft, die sie in tödliche Gefahr bringt...

Stöbern in Historische Romane

Die Legion des Raben

Invita, die Kriminalbeamtin, versucht einen Mord aufzuklären, um einen ganzen Sklavenhaushalt vor der Hinrichtung zu bewahren.

MalaikaSanddoller

Die Fallstricke des Teufels

Toller, sehr genau recherchierter Roman, der eine spannende Geschichte erzählt!

Ellaliest

Edelfa und der Teufel

Piemont-Saga im 16. Jahrhundert - Gefangenschaft, Reise, Teufel, Liebe, Schicksal - alles kommt vor und sehr schön geschrieben!

Limarie

Die Rückkehr des Erben

Schöner zarter Roman!

Bibi1960

Die Widerspenstige

Ein wirklich lesenswerter historischer Roman, der sich locker und flüssig lesen lässt und kurzweilig spannende Unterhaltung bietet.

HEIDIZ

Der Preis, den man zahlt

Spanien im Bürgerkrieg.Spion ohne Überzeugung zwischen den Fronten. Ein klug komponiertes Buch über Leben&Sterben,Täuschen&Trauen.

franzzi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vestalinnenfeuer" von Sherri Smith

    Vestalinnenfeuer

    Monika58097

    25. July 2012 um 20:21

    Vesta, die Göttin des Herdfeuers. Ihr haben die Vestalinnen (6 an der Zahl) zu dienen. Vestalinnen, die als Kind ausgesucht wurden, um dann genau 30 Jahre lang ihren Dienst an der Gottheit auszuführen. Aemilia ist eine von ihnen. Erst sechsjährig wird das todunglückliche Mädchen im Tempel aufgenommen, geopfert von ihren Eltern, die diesen Akt als große Ehre ansehen. Von Stund an hat das kleine Mädchen keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie, wird von älteren Vestalinnen erzogen und unterrichtet. Das Leben im Tempel ist nicht einfach, unzählige Regeln müssen eingehalten werden. Das Leben ist eintönig. Doch da ist Tullia, eine Vestalin, die oft ihren Träumen nachhängt, die sie mit Aemilia teilt. Tullia ist Aemilias einzige Vertraute, doch plötzlich ist sie verschwunden. Aemilia lernt den griechischen Sklaven Lysander kennen. Die beiden verlieben sich – doch Vestalinnen ist der Kontakt zu Männern verboten. Ein Roman aus dem antiken Roman zu Zeiten Julius Cäsers. Ein Roman, sehr bildhaft geschrieben. So bildhaft geschrieben, dass man das Gefühl hat, einer Vestalin beim Ausführen der Rituale über die Schulter zu gucken. Ein Muss für alle Liebhaber historischer Romane!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks