Sibylle Luithlen

 3.5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Sibylle Luithlen

Wir müssen reden

Wir müssen reden

 (2)
Erschienen am 12.03.2018

Neue Rezensionen zu Sibylle Luithlen

Neu
T

Rezension zu "Wir müssen reden" von Sibylle Luithlen

Ein fantastischer Debüt-Roman
TaHavor 3 Monaten

Klappentext:

Über die Angst vor dem Scheitern - und das Wagnis, neue Wege zu gehen

Feline, die Alleskönnerin, die immer lächelnd ihr Leben fest im Griff hat. Aber genügt sie wirklich – als Lehrerin, als Mutter, als Frau? Tatsächlich hält Feline, die noch keine dreißig ist, nur mit Mühe die schöne Fassade aufrecht. Bis eines Abends ihr Mann gesteht, dass er sich in eine andere verliebt hat. Sie flüchtet für ein paar Sommerwochen in die schwäbische Provinz. Dort lernt sie Silver kennen, einen Mann, der sich frei gemacht hat von den Erwartungen an ihn. Langsam beginnt Feline ihre eigenen Träume zu leben …

Mit eindringlicher Lakonie erzählt Sibylle Luithlen von einer sensiblen jungen Frau, die fremd im eigenen Leben ist. Ein feinnerviger Roman über die Zerrissenheit einer Generation, die sich mit den eigenen Ansprüchen überfordert.

Meinung:

Dieses Romandebüt erzählt von einer jungen Frau in der Krise, die in der schwäbischen Provinz nach sich selber sucht. Es liegt hier kein „Beziehungsende-Roman“ vor, wie man zuerst vermuten könnte, sondern ein ganz fein gewebter Text über das, was Menschen zu dem macht, was sie sind, was Bindung verhindert und welche Rolle das Umfeld dabei spielt. Literarisch sehr schön gemacht ist, dass die Leserin stets mehr weiß, als die Protagonistin selbst, auch über die Protagonistin an sich. Diese macht sämtliche Herausforderungen mittels eines inneren Monologs mit sich selbst aus. Sie erkennt nicht, dass sie sehr isoliert lebt, nicht in Netzwerke investiert und ihre Lage gar nicht so extrem von der anderer Elternteile abweicht. Ganz an Anfang des Romans erfährt sie auf dem Weg zum Kindergartenfest von der Trennung eines anderen Elternpaares. Sie lässt sich regelrecht hineinfallen in den Schmerz, den sie dem Kind dieses Paares unterstellt. Sowohl ihre Tochter als auch alle anderen gehen mit der Information sachlich-nüchtern um, bieten sich als Gegenpol an und zeigen zum ersten Mal in diesem Roman, wie sehr Feline sich von den anderen Figuren unterscheidet, wie alleine sie ist, wie anders ihre Denke ist. Hier zeigt sich zum ersten Mal ganz intensiv, wie sehr sie von ihrer eigenen Geschichte geprägt ist. Feline leistet regelrechte Trauerarbeit. Scheidungskind zu sein heißt für die junge Mutter nur eines: ein nicht enden wollender Kreislauf aus Situationen des Scheiterns. Darum muss sie reden. Für ihr Kind, gegen die vermeintliche Realität. Dieses Redet bietet gleichzeitig die Kontrastfolie zum schweigenden Liebhaber, der ihr so gut tut. Diesen Liebhaber findet Feline nicht in Köln, wo die Geschichte spielt und damit auf die Aktualität, auf urbane Lebensverhältnisse verweist. Man könnte hier eine Verbindung ziehen zu Döblins Alexanderplatz. Auch hier findet die Hauptfigur ins Erzählen über städtische Realität und Realität, die durch die Urbanität erst Realität wurde. Stadt ist in beiden Romanen vielmehr als Handlungsort, die Stadt ist Vorlage für Erwartungen (hier: beide sind berufstätig, Kinderbetreuungseinrichtungen, kleine Wohnung, Netzwerk Familie ist nicht vor Ort) und Assoziationen. Als Sehnsuchtsort bietet die Autorin ganz im Stile der Romantik (hier sei auf die Hörbuchbesprechung von Safransiks Werk verwiesen) die Provinz an. Besonders augenscheinlich wird dies, wenn Feline und Silver wie Tristan und Isolde am Wasserfall sind. Es geht hier auch um Verpflichtung und Selbstbestimmung.

Der Inhalt dieses Romans findet sich auf zwei Ebenen – Inhaltlich und Sprachlich.

Die Sprache greift gekonnt auf, was die Protagonistin erlebt, fühlt und mit sich selber ausmacht. Patchwork ist das Signalwort. Es geht um work, um Arbeit und Anstrengung, die auf der sprachlichen Ebene Einzug in die Geschichte hält. Patchwork macht Feline Angst. Ein Gefüge aus kleinen Teilen, die nicht zusammen passen und im Idealfall doch eine Einheit ergibt, könnte man denken. Oder man denkt an zusammengeflickte Familienstrukturen, an ein Zusammenfügen, was nicht zusammen gehört und doch passen muss. Möglicherweise geht es auch um eine große (Patchwork)Decke, die über die ganzen Probleme und Gedanken geworfen werden kann, damit diese nicht mehr sichtbar sind und nicht mehr gedacht werden müssen. Nicht mehr gedacht werden dann nicht mehr nur die eigenen Gedanken, sondern auch die der vorherigen Generation, die so präsent auf das Jetzt Einfluss nehmen auf die junge Mutter und ihre Vorstellungen von Familie und Leben.

 

Diese Buchbesprechung findet sich am 21.9.2018 mit Bild auf meinem Bücherblog https://musikgarten-hammer.blogspot.com/

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks