Belinda Burggespenst

von Sophie Oliver und Peter Wall
4,7 Sterne bei6 Bewertungen
Belinda Burggespenst
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

S

Ein amüsantes und spannendes Buch zum Vorlesen und für Erstleser mit wenigen ganzseitigen Bildern.

Vampir989s avatar

wunderschönes Kinderbuch

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Belinda Burggespenst"

Belinda Beatrix Bertine von Wolfsberg, offizielles Gespenst auf Burg Wolfsberg, freut sich. Die Langeweile in dem verlassenen Gemäuer hat endlich ein Ende – Familie Schmidt zieht ein! Aber schnell wird ihr der Trubel zu viel. Die Schmidts wollen aus der Burg ein Ferienhotel machen und Sohn Felix und seine Freunde rauben Belinda den letzten Nerv. Die Einzige, die zu ihr hält, ist die kleine Leni, Felix Schwester - doch die meint: Was sich liebt, das neckt sich. Damit könnte sie Recht haben, denn bei Felix Anblick klopft Belindas Herz tatsächlich schneller – obwohl es eigentlich gar nicht mehr schlägt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958100251
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:136 Seiten
Verlag:Arunya-Verlag
Erscheinungsdatum:11.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    Sabine_Hartmannvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein amüsantes und spannendes Buch zum Vorlesen und für Erstleser mit wenigen ganzseitigen Bildern.
    Charmantes Abenteuer

    Belinda Beatrix Bertine von Wolfsberg, offizielles Gespenst auf Burg Wolfsberg ist hocherfreut, denn Burg Wolfsberg wurde an Familie Schmidt verkauft und nun renoviert, um als Hotel zu dienen. Das bedeutet, dass Belinda und ihr (Geister-)Hund Hektor nun wieder viel mehr zu tun haben und nicht weiterhin vor leeren Zimmern spuken müssen.

    Alles könnte wunderbar sein, doch das Obergespenst, Bodo Bitter, möchte Belinda und Hektor aus der Burg vertreiben. Der Waldgeist, Herr Wendel, vermisst das Fräulein Isidora, die bisher im See an der Burg gelebt hat. Hat Bodo Bitter sie entführt? Hält er sie gefangen?

    Und dann sind da noch Felix und Leni. Leni ist vom ersten Tag an in ihr neues Zuhause verliebt, was wohl auch daran liegt, dass sie Belinda und Hektor von vornherein sehen kann. Felix hingegen will lieber in der Stadt leben. Er leidet sehr darunter, dass es nicht mal ordentlich WLAN in dieser Burg gibt.

    Doch dann erfährt er von den Gespenstern, und plötzlich sieht alles ganz anders aus.

    Die charmante Geschichte wird schnörkellos erzählt. Alle Figuren sind klar definiert. Die jungen Leserinnen und Leser begleiten Felix auf seinem Abenteuer in die Gespenstwelt, sie erfahren aber auch Ereignisse aus anderen Perspektiven.

    Die farbigen Illustrationen sind auf Extraseiten eingestreut, sie sind sehr aussagekräftig und stellen Schlüsselszenen dar.

    Das gesamte Buch ist im A4-Format gedruckt, mit durchgehenden Zeilen, was es für Leseanfänger ohne Hilfsmittel fast unmöglich macht, den Text leicht zu lesen. Zum Vorlesen sind die einzelnen Kapitel recht lang, eben auch weil sich auf jeder Seite ausgesprochen viel Text befindet.

    Die Gespenstergeschichte an sich ist sehr sympathisch, erzeugt keine Angst bei den jungen Lesern und Leserinnen, ist trotzdem spannend und zeugt von viel Fantasie. Die Umsetzung in diesem Format und mit dem gewählten Satzspiegel überzeugt jedoch nicht.

    Kommentare: 1
    0
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: wunderschönes Kinderbuch
    wunderschönes Kinderbuch

    Klapptext:
    Belinda Beatrix Bertine von Wolfsberg, offizielles Gespenst auf Burg Wolfsberg, freut sich. Die Langeweile in dem verlassenen Gemäuer hat endlich ein Ende – Familie Schmidt zieht ein! Aber schnell wird ihr der Trubel zu viel. Die Schmidts wollen aus der Burg ein Ferienhotel machen und Sohn Felix und seine Freunde rauben Belinda den letzten Nerv. Die Einzige, die zu ihr hält, ist die kleine Leni, Felix Schwester - doch die meint: Was sich liebt, das neckt sich. Damit könnte sie Recht haben, denn bei Felix Anblick klopft Belindas Herz tatsächlich schneller – obwohl es eigentlich gar nicht mehr schlägt.

    Ich habe das Buch zusammen mit meiner Tochter gelesen.Wir waren total begeistert und das Buch hat uns gleich in den Bann gezogen.Der Schreibstil ist leicht und flüssig und sehr kindgerecht.Dadurch ist es bestens geeignet zum Vorlesen für Vorschulkinder und zum Selbstlesen für Schulanfänger.Aber auch Erwachsene werden Ihren Spass an dieser Lektüre haben.
    Die Autórin verführt uns auf die sehr geheimnissvolle und unheimliche Burg Wolfsberg.Dort haben wir Lenni,Felix,Belinda und den lustigen Geisterhund Hektor kennen gelernt.Diese wurden sehr gut beschrieben und wir konnten sie uns klar und deutlich vorstellen.Die meisten Charaktere fanden wir sehr nett und liebreizend.Besonders Lenni,Belinda und den Hund Hektor fanden wir sehr sympatisch und haben sie gleich in unser Herz geschlossen.Nicht so toll fanden wir Brunno Bitter.Wir erlebten viele spannende und gruselige Abenteuer auf dieser Burg.Es gab immer wieder unvorhersehbare Momente und viele Überraschungen.Es ist einfach ein Lesespass für Groß und klein.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so waren wir teilweise direkt im Geschehen dabei.Wir haben mit gelitten,mit gefiebert und mit gefühlt.Auch der Humor kam auf keinen Fall zu kurz.Wir haben uns köstlich amüsiert und viel gelacht.Das hat uns bestens gefallen.Die tollen Dialoge in der Handlung liesen keine Langeweile aufkommen.Durch die spritzige und lustige Erzählweise wurden wir förmlich in die Geschichte hinein gezogen und hatten das Gefühl alles selbst mit zu erleben.Das Buch vermittelt auch gewisse Botschaften an Kinder.Das sind Respekt,Hilsbereitschaft,Freundschaft und Zusammenhalt.Dies in dieses Buch einzubauen ist der Autorin hervorragend gelungen.Bemerkenswert sind auch die vielen bezaubernden und wunderschönen farbigen Illustiationen in  dem Buch.Sie heben die einzelnen Szenen wunderbar hervor und untermalen sie.Dadurch werden die Kinder gleich noch mehr zum Lesen angeregt und haben Spass.
    Das Cover ist einfach nur fantastisch.Sehr lustig gestaltet und mit den bunten Farben passt es genau zum Buchtitel sowie zu der Geschichte.Es rundet das brilliante Werk ab.
    Wir haben es sehr genossen dieses Buch zu lesen und hatten unterhaltsame Lesemomente.Diese Lektüre ist sehr empfehlenswert und gehört in jedes Kinderzimmer.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    P
    Pixibuchvor 7 Monaten
    Belinda Burggespenst

    Ein unterhaltsames Kinderbuch für Schulkinder und Erstleser. Belinda und der Hund Hektor sind Gespenster und leben auf Burg Wolfsberg. Aber leider ist die Burg seit 50 Jahren unbewohnt und so spuken sie vor leeren Räumen, nur um ihre Pflicht zu erfüllen. Doch das soll sich nun ändern. Familie Schmidt aus Wiesbaden hat die Burg gekauft und will daraus ein Hotel machen. Mit den Eltern sind auch die beiden Kinder Felix und Leni mitgezogen, Felix ist zuerst sehr enttäuscht, aufs Land ziehen zu müssen, wo es nicht einmal eine Wlandverbindung gibt. Aber dann lernen die Kinder die beiden Gespenster kennen. Sie können sich auch sichtbar machen und sie erleben so manches Abenteuer. Aber wenn da nicht der Gespensterchef Bodo Bitter wäre. Ein sehr strenger und hinterhältiger Mann. Aber der Leser lernt auch den Waldgeist Herrn Wendel kennen und das Wasserfräulein Isidora und so manche anderen Märchengestalten. Und die Kinder können daraus ersehen und lernen, was Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt alles bewirken kann. Ach ja, auch die Eltern Schmidt schließen mit Belinda und Hektor Freundschaft und beziehen sie mit in ihr Leben ein. Das Buch ist großformatig, die Schrift ist auch für Erstleser geeignet. Am Ende eines jeden Kapitel ist ein wunderschönes ganzseitiges Bild, das Peter Wall gezeichnet hat. Ein Buch, das die Fantasie der Kinder anregt und den Kindern zeigt, dass man auch ohne Fernsehen, Computer und Handy seine Zeit wunderbar verbringen kann.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    MimisLandbuechereis avatar
    MimisLandbuechereivor 7 Monaten
    Ein bezaubernder Spuk für die ganze Familie

    Zum Inhalt

    Belinda Beatrix Bertine von Wolfsberg, offizielles Gespenst auf Burg Wolfsberg, freut sich. Die Langeweile in dem verlassenen Gemäuer hat endlich ein Ende – Familie Schmidt zieht ein! Aber schnell wird ihr der Trubel zu viel. Die Schmidts wollen aus der Burg ein Ferienhotel machen und Sohn Felix und seine Freunde rauben Belinda den letzten Nerv. Die Einzige, die zu ihr hält, ist die kleine Leni, Felix Schwester - doch die meint: Was sich liebt, das neckt sich. Damit könnte sie Recht haben, denn bei Felix Anblick klopft Belindas Herz tatsächlich schneller – obwohl es eigentlich gar nicht mehr schlägt.
    (Klappentext)

    Meine Gedanken zum Buch

    Seit 50 Jahren ist nichts mehr los auf der Burg. Doch nun soll sich dies ändern. Familie Schmidt hat die Burg gekauft und zieht ein. Die beiden Kinder der Familie, Felix und Leni sind erst einmal unterschiedlicher Meinung, was den neuen Wohnort betrifft. Während Leni absoluter Burgfan ist hat Felix überhaupt keine Lust darauf und will lieber wieder zurück in die Stadt zu seinen Freunden, WLAN und seinem Fußballverein. Schnell stellt Familie Schmidt fest, dass sie nicht allein auf der Burg leben, sondern auch das Burggespenst Belinda und Ihr Geisterhund Hektor.

    Belinda hat ihrerseits so ihre Probleme, will sie doch der Geisterratsvorsitzende Bodo Bitter aus der Burg schmeißen um den Posten des offiziellen Burggespenstes von Wolfsberg seiner Nichte Gundi Geistermann zuzuschanzen.

    Schnell freundet sich die Familie mit den Gespenstern an und die spannende, lustige und wirklich bezaubernde Geschichte nimmt ihren Lauf. Die Kinder verbringen den schönsten Sommer ihres Lebens mit den Wesen des Waldes, den Gespenstern, neuen Freunden und einem tollen Abenteuer.

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und einfach zu lesen und die Geschichte wird durch Illustrationen von Peter Wall untermalt.


    Lieblingslesezeichen:

    "Leider hörten die Geister nicht, wie Leni stolz zu ihrer Familie sagte: "Das sind meine Freunde. Toll nicht wahr?"

    Seite 22


    Fazit

    Eine schöne Geschichte zum Vorlesen oder selber lesen. Ein Spaß für die ganze Familie.

    5 Sterne

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    S
    SofieWaldenvor 7 Monaten
    Geistermädchen und Menschenkinder beim gemeinsamen Abenteuerspaß

    Belinda ist ein Gespenstermädchen. Jede Nacht erfüllt es gewissenhaft seine Geisterstundespukaufgaben, auch wenn auf Burg Wolfsberg momentan gar niemand wohnt.

    Doch das ändert sich bald. Die Schmidts sind die neuen Eigentümer und zusammen mit ihren Kindern, der kleinen Leni und ihrem großen Bruder Felix, ziehen sie ein in ihr neues Heim. Ein Hotel soll die Burg werden, aber dafür muss erst mal vieles umgebaut werden. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten werden Belinda, ihr Geisterhund Hektor, Leni und Felix richtig gute Freunde und auch die Eltern haben kein Problem mit ihrem Burggespenst. Und was tun Freunde, sie helfen sich. Und genau das ist auch dringend nötig, denn Bruno Bitter, der Chef von Belinda, ist wirklich ein ganz böses Gespenst.Ein großartiges spaßig-spannendes Abenteuer beginnt und ich hoffe, ganz viele von euch sind bald mit dabei. Ich kann es nur empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Tulpe29s avatar
    Tulpe29vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr ansprechend und liebevoll gestaltetes, hochwertiges Kinderbuch mit viel Platz für Fantasie und Raum zum Träumen.
    Spuk auf der Burg

    Uns hat diese fantasievolle, teilweise direkt aufregende und auch manchmal lustige Geschichte sehr gut gefallen.
    Zwei Kinder aus einer Großstadt erleben mit ihren Eltern,  und später auch ihren Freunden,  ein wundervolles Abenteuer mit mehr oder weniger gruseligen, guten oder auch bösen Gespenstern. Die ersten Sommerferien auf einer einsamen Burg, ihrem neuen Zuhause, werden die allerschönsten ihres Lebens. Daran haben vor allem die neuen gespenstischen Frende und Mitbewohner ihren Anteil.
    Ein Lesevergnügen für die ganze Familie, zauberhaft illustriert.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    SophieOlivers avatar

    Ihr Lieben,

    ich würde gerne fröhlich mit euch ins neue Jahr starten und biete:


    ein entzückendes Gespenst nebst Geisterhund, Waldwesen, eine Weiße Frau, fabelhafte Kinder, noch mehr Geister und einen kunterbunt illustrierten Einblick in die Welt von "Belinda Burggespenst"! 

    Wer hat Lust auf ein magisches Abenteuer?
    Mein Episodenroman "Belinda Burggespenst" erschien im Dezember im Arunya Verlag und ist geeignet für Kinder und Jugendliche im Alter von ca. 8-12 Jahren. Es dürfen selbstverständlich auch gerne fantasiebegeisterte Eltern, Großeltern, Onkel oder Tanten, Geisterfreunde, begabte Vorleser und Gespenster ohne Altersbeschränkung bei der Leserunde mitmachen.
    Ich verlose 10 Buchexemplare im Hardcover-Format.
    Der Roman gliedert sich in mehrere Episoden, die jeweils farbig von Peter Wall bebildert wurden."Belinda Burggespenst" erschien als Band 2 der Reihe "Bunte Welt" unter der Herausgabe von Alisha Bionda als Hardcover und eBook.
    Hier eine kurze Inhaltsangabe:
    Belinda Beatrix Bertine von Wolfsberg, offizielles Gespenst auf Burg Wolfsberg, freut sich. Die Langeweile in dem verlassenen Gemäuer hat endlich ein Ende – Familie Schmidt zieht ein! Aber schnell wird ihr der Trubel zu viel. Die Schmidts wollen aus der Burg ein Ferienhotel machen und Sohn Felix und seine Freunde rauben Belinda den letzten Nerv. Die Einzige, die zu ihr hält, ist die kleine Leni, Felix Schwester - doch die meint: Was sich liebt, das neckt sich. Damit könnte sie Recht haben, denn bei Felix Anblick klopft Belindas Herz tatsächlich schneller – obwohl es eigentlich gar nicht mehr schlägt.


    Ich freue mich auf eine unterhaltsame Leserunde und den Austausch mit euch!


    Liebe Grüße,
    Sophie Oliver




    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks