Stefanie Hasse Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(10)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung“ von Stefanie Hasse

**Wenn eine Prophezeiung die ganze Welt verändert** Noch immer gelingt es Nadiya nicht, Seth den wahren Grund ihrer besonderen Verbindung zu offenbaren. Doch aufgeben ist für die Schicksalsträgerin keine Option und so versucht sie weiter, Seth von seinem grausamen Vorhaben abzuhalten. Zutiefst verletzt durch den vermeintlichen Verrat Nadiyas versucht der dunkle Prinz nämlich alles, um sein Leid zu vergessen und jeden spüren zu lassen, welch großes Loch sie in seiner Brust hinterlassen hat. Die Zukunft hat jedoch ihre ganz eigenen Pläne für Nadiya und Seth und so bringen geheimnisvolle Visionen und überraschende Begegnungen den Lauf der Geschichte erneut ins Wanken… //Alle Bände der bittersüßen Liebesgeschichte: -- Darian & Victoria 1: Schwarzer Rauch -- Darian & Victoria 2: Düstere Schatten -- Darian & Victoria 3: Tiefdunkle Nacht -- Nadiya & Seth 1: Graues Herz (Darian & Victoria Spin-off) -- Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung (Darian & Victoria Spin-off)//

4,5- Ich habe den Abschluss geliebt! ♥ Reichlich Tränen wurden vergossen. Das Ende hat mich nicht komplett zufrieden gestellt, war aber gut!

— NussCookie

Eine Suchtmachende Reihe!!! 😍💖 Eine tiefe Sehnsucht nach Licht und Dunkel erwartet Dich...

— Solara300

Tolle Geschichte mit kleinen Schwächen

— Yunika

Ich bin restlose begeistert und kann euch die Bücher nur empfehlen. Ein echter Pageturner!

— ClaudisGedankenwelt

Bin wieder absolut verzückt...

— Bjjordison

Stöbern in Fantasy

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Spannende Fortsetzung. Die Handlung hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.

cydney88

Kiss of Fay

Ein grandioses Abenteuer voller Spannung und Magie.

SelectionBooks

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Ich bin immer noch total verliebt in die einzigartige Geschichte über Prinzessin Fantaghiro. Wer die Filme kennt, sollte das hier lesen.

LilithSnow

Stadt aus Wind und Knochen

Dieser Debütroman und Start einer Trilogie ist für mich ein kleiner Geheimtipp für Fantasy- und Dystopieleser, die bereits viel kennen!

Sirene

Fremder Himmel

Eine tolle Idee, die sehr gut umgesetzt wurde. Es hat mir Spaß gemacht, Mona und ihre Welt kennenzulernen.

Isbel

Sonnenblut

Schöne Geschichte um Hexen und Schattenwandler, besonders gefallen hat mir die Aufteilung in Tag und Nacht.

Mira_Gabriel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn Du alles verlierst ...

    Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

    Solara300

    24. July 2017 um 06:47

    Cover Das Cover passt wieder sehr gut zu der Reihe und gefällt mir. Man sieht hier zwei die ihren Weg beschreiten und zusammen den Weg finden. Der Mond am Horizont ist passend. Schreibstil Die Autorin Stefanie Hasse hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil den ich schon bei ihren anderen Werken bewundern durfte. Ich bin begeistert wie die Geschichte hier weitergeht und vor allem die Spannung und das Finale haben mich bei diesem Band einfach nur in seinen Bann gezogen. Dabei kommen auch die Weiterentwicklung der Protagonisten und ihre Gefühle nicht zu kurz. Denn auch die Sebstzweifel bei beiden sind hier genauso vorhanden wie der Kampfgeist. 💖 Meinung Wenn Du alles verlierst ... Dann sind wir bei Nadiya und ihrem Kampf gegen die Finsternis. Denn seit der Eifersucht Seths und ihrer großen Liebe Leo der mit einem Fluch niedergestreckt vor sich hin schlummert, versucht sie der Gemeinschaft im Lager eine Stellvertretende Oberin zu sein, da Dee immer schwächer wird. Nadjya fühlt sich der Aufgabe nicht gewachsen und versucht alles, um ihre Kräfte nicht nur zu erwecken, sondern auch zu stärken, den zu fragil ist die Ruhe in der sie sich im Moment befinden. Hilfe findet sie in ihren Freunden die versuchen ihr beizustehen. Dabei hat Nadiya die Hoffnung das Seth sich ihnen immer noch anschliessen könnte, denn er denkt das Nadjya ihn betrogen hätte, Währenddessen bestraft Seth auch unschuldige, die er mit seiner dunklen Seite quält, zu tief sitzt der verrat den Nadiya ausgeübt hat. Dachte er doch an eine gemeinsame Zukunft, aber Nadjya weiß nun um die Beziehung zu Seth und das sie ihm dringend mitteilen muss, das sie seine Schwester ist und er deshalb Gefühle für sie hegt. Nur sie kommt nicht an ihn ran. Balthasar hat indes den Plan die verbliebenden durch die Lichte Seite Seths aufzuspüren und endgültig zu vernichten. Dabei weiß noch keiner das Besuch auftaucht der die Geschichte grundlegend ändern, und auch die Geschwister wieder vereinen könnte. Nur werden sie es schaffen und kann man der Dunkelheit entfliehen oder ist sei ein Teil von uns. Fragen über Fragen die hier nicht nur erklärt werden, sondern auch einfach schlüssig und spannend zum Finale sich verweben. Fazit Eine Suchtmachende Reihe!!! 😍💖 Eine tiefe Sehnsucht nach Licht und Dunkel erwartet Dich... Die Reihenfolge - Darian & Victoria 1: Schwarzer Rauch - Darian & Victoria 2: Düstere Schatten - Darian & Victoria 3: Tiefdunkle Nacht - Nadiya & Seth 1: Graues Herz (Darian & Victoria Spin-off) - Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung (Darian & Victoria Spin-off)   5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Super

    Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

    Blacksally

    21. July 2017 um 10:08

    CoverDas Cover ist ähnlich wie bereits das erste Cover und gefällt mir sehr gut, ich mag diesen Grünton und natürlich sieht man wieder die beiden Händchenhaltend in der Mitte des Covers :)ProtagonistenNadiya und Seth kennen wir ja bereits aus dem ersten Band. Ich mag beide immer noch sehr gerne. Nadja ist immer freundlich und hilfsbereit, Seth merkt man an das das Geheimnis um die beiden an ihm nagt und er hat immer noch einen guten Kern in sich. Jedoch habe ich bei Seth gemerkt, das er sich in diesem Buch etwas anders verhalten hat, er kam mir - zu Anfangs jedenfalls - viel böser vor, als wie im ersten Band der Geschichte. Was aber irgendwie auch gut zu ihm passt.Die beiden passen wirklich super in die Geschichte, ergänzen sich und ich bin begeistert.SchreibstilDer Schreibstil war wieder erstklassig, ich mag die Autorin sehr gerne und hoffe sie schreibt noch viele Bücher. Das Buch war mal wieder sehr spannend, als Leser will man unbedingt wissen wie das ganze ausgeht und kann das Buch bzw den Reader nicht mehr weglegen. Mir erging es jedenfalls so :) Die Kapitel des Buches warn sehr kurz gehalten, fast schon wieder ein wenig zu kurz manchmal, da man natürlich grad bei spannenden Szenen wissen will was danach passiert, aber das ist natürlich auch der Grund warum man am Buch kleben bleibt. Ich fand das Ende toll.AutorinStefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Buchbloggerin taucht sie stets in fremde Welten ein und lässt ihrer eigenen Kreativität in ihren Romanen freien Lauf. Ihre zwei fantasybegeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.FazitEin wunderbares Buch um sich in eine andere Welt zu träumen.

    Mehr
  • Hochspannend!

    Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

    michitheblubb

    14. July 2017 um 09:19

    Leider muss ich sagen, bin ich in diesem Teil nicht mehr so wirklich in die Handlung gekommen, was zu einem Großteil daran lag, dass ich dauernd das Gefühl hatte, dass einige wichtige Details nicht (noch einmal erzählt) wurden. In meiner Rezension zu Band eins meinte ich, es wäre nicht nötig die Darian und Victoria Reihe zu lesen – nun, für diesen Teil wäre es definitiv von Vorteil. Es wird viel von den Mondkindern erzählt, aber Erklärungen zur Ausbildung erhält man quasi gar nicht. Auch manche Handlungsstränge hätte ich gerne von Stefanie noch erklärt bekommen, da sie für mich einfach noch Erklärungsbedarf hatten.Die Figuren haben sich aus meiner Sicht leider auch nicht wirklich weiter entwickelt im Gegensatz zum ersten Teil und wurden von der Handlung komplett überlagert, wodurch leider alle Charaktere, insbesondere auch die neu hinzugekommen, ziemlich blass geblieben sind.Nichts desto trotz war auch dieser Teil sehr spannend und man fiebert sehr zum finalen Kampf hin – plötzlich ist dann alles zu Ende. Die Geschichte ist toll aufgebaut und transportiert viele Gefühle. An der ein oder anderen Stelle war es mir persönlich sogar einen Ticken zu viel Kitsch, aber ich glaube das lag eher an dem nicht ganz in die Geschichte Hineinkommen. Eins muss ich hier allerdings noch einmal festhalten: Steffi du bist manchmal einfach…grrr. Wirklich – wer bringt dir bei, solche Wendungen einzubauen? Mir ist zwischendurch fast das Herz stehengeblieben!

    Mehr
  • spannender Dilogieabschluss

    Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

    hexe2408

    28. May 2017 um 10:22

    Da es sich um den zweiten Teil der Dilogie handelt, könnte meine Rezension kleine Spoiler in Bezug auf die Vorhandlung enthalten. Ich würde auf jeden Fall Vorwissen empfehlen, damit man die Figuren schon kennt und die Zusammenhänge und Entwicklungen versteht. Die Darian & Victoria Reihe muss man jedoch nicht zwingend kennen.   Die dunklen Kräfte ballen sich zusammen und die Hoffnung scheint von Tag zu Tag zu schwinden. Seitdem Nadiya die Verbindung zu Seth verloren hat, lässt er seinem dunklen Erbe alle Möglichkeiten, ans Licht zu kommen. Beide Seiten mobilisieren alle Kräfte, doch der Ausgang der Situation liegt in den Händen sehr weniger Personen – Ergebnis ungewiss.   Da die Handlung direkt auf „Graues Herz“ aufbaut und es keine besonders umfangreichen Rückblenden gibt, sollte man Band eins der Reihe auf jeden Fall kennen, um sich gut rein finden und die Verbindungen erfassen zu können. Kleine Hinweise auf das vorangegangene Geschehen sind zwar eingebaut, aber diese werden vermutlich nicht ausreichen, um alles zu verstehen.   Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Schon nach wenigen Seiten war ich wieder ins Geschehen eingetaucht. Bildhafte, detaillierte Beschreibungen ermöglichen es, sich die Personen und Schauplätze vorstellen zu können. Auch über die neuen Charaktere bekommt man so einen sehr guten Überblick. Besonders faszinierend finde ich die Beschreibungen rund um die Magie und die Lunarebene. Die anschaulichen Formulierungen lassen die Handlung lebendig werden und man bekommt einen Zugang zu den übernatürlichen Vorgängen. Gegen Ende des Buches bekommt man dann die geballte Kraft der Magie auf ganz verschiedene Weisen zu spüren. Licht und Schatten auf einem Schlachtfeld vereint - Flüche, Bannzauber, Schutzkreise, magische Angriffe und mitten drin die Protagonisten, die einen kühlen Kopf bewahren sollen.   Wie bereits im ersten Teil, ist auch Band zwei aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Neben Seth und Nadiya kommt in diesem Buch noch Ariannas Sichtweise hinzu. So erhält man noch umfangreichere Einblicke in die verschiedenen Handlungsstränge, die parallel zueinander verlaufen. Immer wieder gibt es Überschneidungen, wenn die Figuren gemeinsam agieren und dann gehen die Stränge für einige Zeit wieder auseinander. Da nur Nadiya aus der Ich-Perspektive erzählt, bekommt der Leser über sie noch mehr Informationen, als über die anderen Figuren. Man ist näher dran und erlebt ihre Gedanken und Gefühle sehr intensiv mit. Doch auch in die Leben von Seth und Arianna taucht man tiefer ein. Ihre Handlungsweisen werden für den Leser nachvollziehbarer, auch wenn die anderen es teilweise nicht verstehen können. In allen drei Figuren toben ganz verschiedene Emotionen. Immer wieder stehen sie vor neuen Herausforderungen und als wäre das noch nicht genug, muss auch jeder noch einen ganz persönlichen Kampf austragen. Die Entwicklungen der Charaktere zu verfolgen, war spannend, da ihre Entscheidungen maßgeblich sind für den weiteren Verlauf der Handlung.   Es gibt gefühlvolle Passagen, aber auch sehr turbulente, ereignisreiche Szenen und Momente der Erkenntnis und Offenbarung. Durch diese Mischung entsteht eine durchweg interessante, abwechslungsreiche Handlung. Ich bin jetzt  auch noch neugieriger geworden auf die Vorgeschichte zu diesem Spin-off. Auch wenn man das Wissen aus „Darian & Victoria“ nicht benötigt, möchte man jetzt eigentlich gern erfahren, wie alles angefangen hat, obwohl man einige Dinge jetzt schon weiß, da die Vergangenheit der beiden auch für die Entwicklungen in der Geschichte rund um Nadiya und Seth eine Rolle spielen.   Ein spannender Dilogieabschluss mit sehr viel Magie, neuem Wissen und wieder intensiven Einblicken in die Leben der Protagonisten.   Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Das Ende einer Reise... das fulminante Ende einer wundervollen Geschichte

    Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

    KristiesBookcreed

    26. May 2017 um 09:38

    Das Buch fängt da an, wo Band 1 aufhörte.Nadiya und Seth stehen jeweils noch auf "ihrer Seite". Seth hat zwar mittlerweile Victorias Grimoire, jedoch fehlen ihm noch so einige Erkenntnisse, zu denen Nadiya schon gelangt ist.Im Laufe der Handlung trifft man altbekannte Charaktere, die auch hier eine wichtige Rolle zugeteilt bekommen haben. Ich persönlich war sehr froh, sie alle nochmal wieder zu treffen, bevor alles endgültig vorbei ist :'(Dieses Wiedersehen war sehr schön zu lesen, genauso, wie der Werdegang von Nadiya und Seth, die langsam ihre Ansichten ändern.Wie schon gesagt:Es ist das Ende... das Ende vom Ende... das endgültige Finale... der Abschied......und das merkt man beim Lesen. Ob es nur an mir liegt, weil ich traurig war, diese wundervolle Welt verlassen zu müssen oder ob es eine allgemeine Sache ist kann ich nicht sagen, doch je näher ich dem Ende kam, desto trauriger wurde ich.Es ist wirklich vorbei. Nie wieder die Kinder des Mondes. Nie wieder die Magiebegabten.Traurig, aber... das Ende war der ganzen Geschichte mehr als nur würdig. EIn gelungenes Abschied von einer Welt, die wirklich magisch ist.Ich schwärme und schwärme... na was denkt ihr, was ich gebe? Eigentlich easy oder?Klar, nichts anderes als 5 Sterne kann ich in dem Fall geben, denn das Buch hat sich jeden einzelnen davon verdient.

    Mehr
  • Mit dem Ende der Dilogie hat die Autorin wieder bewiesen warum ich die Kinder des Mondes so liebe

    Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

    aly53

    15. May 2017 um 01:44

    So lange Zeit haben uns die Kinder des Mondes begleitet. Mit Darian & Victoria fing alles an, mit Nadiya & Seth steht nun der finale und alles entscheidende Kampf bevor, der alles zu Ende bringt. Doch wer wird am Ende die Oberhand behalten? Das Gute oder das Böse? Als ich damals den ersten Band der Darian und Victoria Reihe verschlungen habe, war es unwiderruflich um mich geschehen. Ich war verzauberhaft von diesen besonderen Menschen, die mein Leseverhalten komplett verändert haben. Sie haben sich bei mir eingenistet und waren einfach nicht mehr wegzudenken. Ich habe sie unsagbar geliebt, mit jeder Faser meines Seins. Als nach einer gefühlten Ewigkeit die Nadiya und Seth Dilogie ins Leben gerufen wurde, hätte ich vor Freude am liebsten an die Decken springen können. Es kann sich keiner nur im entferntesten ausmalen, was das Ganze in mir ausgelöst hat. Es ist einfach unbeschreiblich und doch war ich am zweifeln ob sich die Autorin auch hier bewähren würde können. Denn Darian und Victoria waren einzigartig und durch nichts zu ersetzen. Umso mehr kann man sich vorstellen was für zahlreiche Tränen ich bei diesem finalen Band vergossen habe. Es hat mich im wahrsten Sinne des Wortes zerrissen und nie tobten die unterschiedlichsten Emotionen in mir. Ich habe geweint vor Freude, vor Trauer und vor Wut. Ich habe das Wiedersehen begrüßt und die Verluste beweint. Nicht nur Nadiya und Seth haben mich an meine Grenzen gebracht. Auch Marcus und Arianna sowie viele andere die eine sehr wichtige und auch tragende Rolle innehatten. Alle sind mit sehr viel Tiefe und Ausdruckskraft ausgestattet, so das es einige überraschende Momente gibt. Schon mit der ersten Zeilen spürt man den Druck, die Sehnsucht und den nahenden Kampf der alles entscheidet. Schon wie im Vorgänger erfährt man auch hier wieder überwiegend Nadiyas und Seths Sicht, was sie besonders hervorhebt. In diesem Band sind sie mir besonders ans Herz gewachsen. Ich wollte sie nicht gehen lassen. Ich tauchte ein und war komplett verloren. Die Schatten verdichteten sich, das Licht verlor sich immer mehr und ich war gefangen in unbeschreiblicher Angst und tiefster Verzweiflung. Meine Emotionen gingen mit mir durch und ich habe einfach nur gehofft, gefiebert und gezittert. Durch die wirklich sehr kurzen Kapitel konnte ich das Buch nicht zur Seite legen. Was aber auch am fließenden, lebendigen und bildgewaltigen Schreibstil der Autorin liegt. Der Kampf und die innere Zerrissenheit tobten immer mehr in mir und machten ungeheuerlichen Dingen Platz. Man ist entsetzt, zweifelt und möchte sich einfach nur vor dem verschließen, bei dem was auf einen einstürmt. Die Grenzen wabbern immer mehr und verschwimmen zusehends. Die Mächte werden freigesetzt und tauchen alles in ein völlig anderes Licht. Meinte man in einem Moment noch, man wüsste Bescheid. So ändert sich das im nächsten schon wieder grundlegend. Nichts aber auch gar nichts ist irgendwie vorherzusehen. Es hat mich fast erschlagen , bei dem was ich hier durchmachen und erdulden musste. Einerseits war es mit einer untrüglichen Rube ausgestattet, aber auf der anderen Seite war es auch extrem actionreich, so das die Nerven wirklich zum zerreißen gespannt waren. Es gibt Wahrheiten, die alles verändern. Prophezeiungen die Einzug erhalten. Doch werden sie sich auch erfüllen oder endet das Ganze komplett anders als erwartet? Dieser finale Band hat mich wirklich viel gekostet und toppt den Vorgänger nochmal um Längen. Es wird gewaltig, facettenreich und macht immer wieder neuen Erkenntnissen Platz. Es geht um Freundschaft, Liebe und Loyalität. Man muss sich entscheiden, den richtigen Weg wählen. Doch welcher ist der Richtige? Die Charaktere machen eine gewaltige Entwicklung durch, so das es mir fast den Atem verschlagen hat. Und dazwischen die zerbrechliche und doch ungleich magische Verbindung die alles verändert. Man bekommt einen sehr guten Eindruck von beiden Seiten geboten, was das Ganze noch lebendiger gemacht hat. Einzig von Balthasar hatte ich mir noch etwas mehr erhofft. Man ist dem ganzen ergeben und verliert sich darin. Man begreift den Sog zwischen Gut und Böse und erkennt wie schwer es immer wieder ist, dem nicht zu erliegen. Es kostet alles was man hat und man muss über sich hinaus wachsen und noch mehr geben, sonst ist man unwiderbringlich verloren. Schmerz, Qual, Pein - Liebe , Glück Vertrauen. Gegensätzliche Komponente die wichtig sind im alles entscheidenden Kampf. Mir wurden wichtige Fragen beantwortet und das Ende hat mir wirklich gut gefallen. Doch nun heißt es Abschied nehmen. Man möchte nicht und doch ist es so. Mit diesem Band und auch den wirklich überraschenden Wendungen hat mir die Autorin wieder gezeigt, das sie zu Victorias und Darians Zeiten zurückkehren kann. Genauso gut und noch viel gewaltiger. Ich kann kaum beschreiben wie ich das ganze empfunden habe, ich glaub das kann man auch schwer. Denn mein ganzes Herz wird immer den Kindern des Mondes gehören. Sie haben einfach mich und mein Leben verändert und dafür bin ich dankbar. Ein Reihe die man sich auf keinen Fall entgehen lassen darf. Sie ist nicht nur magisch und intensiv. Man lebt sie, fühlt sie und nimmt sie in sich auf. Einfach etwas ganz Besonders.

    Mehr
  • Tolle Geschichte

    Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

    Yunika

    12. May 2017 um 15:49

    Das Cover dieses Bandes passt perfekt zu dem vorherigen und hat mich sofort begeistert. Auch die Geschichte konnte mich verzaubern, auch wenn dieser Band ein wenig schwächer war als der erste. Die Geschichte an sich war super spannend und in sich schlüssig mit einem tollen, epischen Ende. Was mich jedoch verwirrt hatte, war, dass plötzlich eine Liebesgeschichte zusätzlich mit eingearbeitet wurde, die viel zu plötzlich kam. Sie wirkte erzwungen und als plötzlicher Einfall, fast wie ein Störfaktor, obwohl sie an sich wichtig war für den lauf der Geschichte. Diese hätte feiner und liebevoller ausgearbeitet werden sollen. Sprachlich war das Buch toll. Es ließ sich leicht und flüssig lesen, dass man nur so durch die Seiten geflogen ist. Ich konnte voll und ganz in der Geschichte versinken konnte. Steffi schreibt sehr bildlich und arbeitet Details liebevoll heraus, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Man merkt es einfach in jedem Satz. Obwohl die Charaktere sehr gut und tiefgehend charakterisiert wurden, waren sie manchmal zu wankelmütig. Es wird begründet und ergibt natürlich Sinn, doch manchmal verwirrt das einen zu sehr. Man wusste manchmal nie, auf wen man jetzt vertrauen konnte oder nicht. Trotzdem machen die Charaktere die Geschichte einzigartig und würden sich nicht austauschen lassen. Man hat alle sofort ins Herz geschlossen und die Zeit mit ihnen genossen. Alles in allem eine tolle Geschichte mit kleinen Schwächen. Man kann sich super in der Geschichte verlieren und abschalten. Die Charaktere sind zwar leicht (aber begründet!) wankelmütig, doch sie sind liebevoll ausgearbeitet und machen die Geschichte besonders. Wenn man von der einen, nicht ganz so tollen Liebesgeschichte absieht, ist die Geschichte super ausgearbeitet, dass man sie einfach lieben muss.

    Mehr
  • ein spannungsgeladener, atemberaubender, emotionaler und sehr genialer Abschluss

    Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

    Bibilotta

    10. May 2017 um 19:54

    Ich konnte es kaum erwarten, dass endlich auch die Fortsetzung und somit der endgültige Abschluss dieser Reihe erscheint. Aus dem ersten Band „Nadiya & Seth: Graues Herz“ wurde man als Leser mit einem riesen Paket Neugier am Cliffhanger stehen gelassen. Fies – aber mehr als nur berechtigt – denn nur so bleibt die Neugier und Spannung erhalten bis man das Finale Ende in den Händen hält. Und das hat es in sich.  Es war viel zu schön – als dass es jetzt wirklich zu Ende sein darf. Aber wie heißt es so schön … wenns am schönsten ist, soll man aufhören. Und mit diesem genialen Abschluss, der absolut stimmig, schön und zufriedenstellend war, schließe ich die Reihe nun für mich ab. Stefanie Hasse hat es auch hier wieder sowas von krachen lassen … es gab spannende Kampfszenen, verbissene und nervenaufreibende Situationen, die mich regelrecht mitfiebern ließen. Es gab überraschende und schockierende Wendungen … und es gab ein großes Wiedersehen – was mich am meisten gefreut hat. Es war schön, traurig, herzergreifend, liebevoll aber auch bösartig und dunkel – so dass einem auch mal der Atem weg blieb. Hoffnungslosigkeit machte sich breit – bis das große Licht erstrahlte und überraschenderweise alles anders kam – als man es glauben wollte. Ich finde, dass Stefanie Hasse hier einen wunderschönen Abschluss geschaffen hat, der mich als Leser zufrieden zurücklässt. Klar kann ich sagen, dass ich noch mehr erfahren hätte – dass ich noch mehr Einblicke gewollte hätte – dass ich es schade finde, hier nun ein Ende zu setzen. Aber letztendlich muss es nun einfach so sein – und damit kann ich mehr als gut leben. Ich danke Stefanie Hasse für diesen bildgewaltigen, gefühlsexplosiven und auch sehr spannenden Lesegenuss. Und wer meint, dass hier alles nur Fantasie ist – ja, was soll ich dazu sagen. Ich finde, dass in dieser Geschichte ein schöner funken Wahrheit von Stefanie Hasse verpackt wurde. Gut und Böse – das kann man nicht einfach so trennen – jeder trägt beides in sich – und das erlebt man hier in dieser Geschichte ganz deutlich. Das wichtigste ist, was man letztendlich draus macht – was die Oberhand gewinnt und wie wir uns halt entscheiden. Diese Lektion find ich hier klasse verpackt – ob gewollt oder nicht. Für mich ist klar … es ist alles nicht nur eine Geschichte – denn in jeder Geschichte steckt auch ein Fünkchen Wahrheit – man muss es nur entdecken. Was die Charaktere angeht – ich habe sie allesamt geliebt – und ich war über einige mehr als nur überrascht. Stefanie Hasse hat ihnen allen eine schöne Rolle zugeteilt, die nicht immer ganz klar war – aber am Ende doch meistens die richtige Position gefunden haben. Am schönsten war das Wiedersehen *Seufz* – doch dazu möcht ich soviel gar nicht verraten – das müsst ihr selbst lesen, wenn ihr mehr darüber erfahren wollt. Ich kann nur soviel sagen – die Tränchen und die Erleichterung – die hatte hier ihren festen Platz. Die Mischung – die Fäden, die sich zu Darian & Victoria ziehen, die wurden hier im zweiten Band nochmals sehr verstärkt – und alles gab einen Sinn. Somit sind eigentlich alle Fragen, die am Ende der Darian & Victoria Reihe aufkamen und auch nach dem ersten Band zu „Nadiya & Seth“ in einem herumspukten – inzwischen beantwortet . Sie haben mich erstaunen lassen, verzweifeln … aber letztendlich mein Leserherz sehr berührt und mir einiges verdeutlicht. Auch wenn man „Nadiya & Seth“ selbstständig lesen kann – ich empfehle euch … lasst euch vorher noch auf „Darian & Victoria“ ein – ihr werdet es nicht bereuen.     Fazit „Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung“ von Stefanie Hasse ist ein spannungsgeladener, atemberaubender, emotionaler und sehr genialer Abschluss. Ich bin begeistert, wie Stefanie Hasse hier alles zu einem zufriedenstellenden Ende brachte, wie sie mich überraschte, schockierte und begeisterte. Mit einem lachenden und weinenden Auge schließe ich diese komplette Reihe für mich ab – aber ich werde sie nicht vergessen !!! Absolute Leseempfehlung

    Mehr
  • Nadiya und Seth 2

    Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

    ClaudisGedankenwelt

    07. May 2017 um 14:52

    Die Darian und Victoria-Trilogie (Kinder des Mondes 1):Schwarzer Rauch (05.03.2015) Düstere Schatten (07.05.2015)Tiefdunkle Nacht (02.07.2015)Die Nadiya und Seth -Reihe (Kinder des Mondes 2):Graues Herz (02.02.2017)Dunkle Hoffnung (05.05.2017) Inhalt:Nadiya ist es noch nicht gelungen Seth den wahren Grund für ihre Verbundenheit zueinander zu erklären. Doch Aufgeben kommt für die Magieträgerin nicht in Frage. Während Nadiya ihn verzweifelt zu erreichen versucht hinterlässt Seth einen Pfad der Zerstörung um das eigene Loch im Herzen zu vergessen und mit Bösem anzufüllen. Doch das Schicksal hat ganz eigene Pläne mit den Beiden und so bringen geheimnisvolle Visionen und unerwartete Ereignisse die Geschichte erneut ins Wanken.Rezension:Die Handlung schließt direkt am vorigen Band an und daher fiel mir der Einstieg sehr leicht. Zum Einen, weil es einen kurzen Rückblick gibt, der in die ersten Kapitel eingewoben wird und zum Anderen weil der erste Band noch nicht allzu lange zurücklag für mich.Nachdem Band 1 mit einem Cliffhanger endete musste ich unbedingt erfahren wie die Geschichte rund um die Kinder des Mondes enden würde zumal sie zu einer meiner liebsten Reihen zählt.Ich war auch sofort wieder komplett gefesselt und konnte das nächste Kapitel kaum erwarten. Und so habe ich das Buch in Rekordgeschwindigkeit inhaliert.Die Welt, wie Stefanie Hasse sie hier geschaffen hat ist so wundervoll und voll von spannenden Möglichkeiten, dass man sie eigentlich gar nicht verlassen möchte. Ich habe wieder mitgefiebert, gelitten und gebangt wie das alles wohl enden würde.Angefangen mit den Protagonisten, die ich ab dem ersten Moment ins Herz geschlossen hatte. Ob es nun Nadiya oder Seth ist und auch die anderen Charaktere sind sehr stark dargestellt von der Autorin. Hier blieben keine Ungereimtheiten und auch kein Distanzgefühl zur Geschichte wie ich es manchmal habe. Nein hier kann man sich völlig fallen lassen und ich habe direkt die Verbundenheit empfunden, die ich ab dem ersten Darin und Victoria Band gespürt habe. Ich wünschte mir für alle Protagonisten, dass alles gut enden möge.In jedem lebt das Gute sowie das Böse. Die Protagonisten sind wie wir alle dazu fähig ihr Schicksal zum Guten oder zum Schlechten zu wenden und sich einer der beiden Seiten völlig anzuschließen. Dies ist der Kern um den sich alles dreht. Und somit greift die Autorin ein Muster auf, dass jeden anspricht. Ist es nicht die zentrale Frage ob die Gene bestimmen wie man sich später entwickelt und wie viel davon in den eigenen Händen liegt?Der Spannungsbogen ist auch wie in den vorigen Teilen einfach grandios. Ich kam beim Lesen kaum dazu Luft zu holen, schon geschieht wieder etwas womit man nicht unbedingt gerechnet hat und alles dreht sich wieder in eine andere Richtung. So ist bis zum großen Showdown nicht klar wie es nun enden wird.Fazit:Nadiya und Seth waren ein grandioser Abschluss zur Reihe „Kinder des Mondes“ und es werden wirklich alle offenen Fragen geklärt und ein rundes Ende gefunden für alles. Ich verabschiede mich mit einem lachenden und einem weinenden Auge von dieser grandiosen Reihe. Einziger Trost ist, dass man die Bücher ja nochmals lesen kann und jederzeit ein Besuch in dieser Grandiosen Geschichte ermöglicht wird.

    Mehr
  • Endlich die Fortsetzung

    Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

    Bjjordison

    04. May 2017 um 15:45

    Endlich geht des weiter mit der Geschichte von Nadiya und Seth und ich bin so froh darüber, denn schon Teil eins hat mich absolut begeistert. Die Handlung von diesem Teil schließt direkt ans Ende vom Vorgänger an. In diesem Teil erzählt uns die Autorin, wie es mit den beiden und ihrem Schicksal weitergeht. Natürlich wird nicht mehr verraten. Ich habe mich wirklich gefreut, dass ich Nadiya und Seth wieder treffen durfte, denn schon wie im vorherigen Teil waren die beiden wieder sehr facettenreich und interessant dargestellt. Während der ganzen Geschichte habe ich regelrecht mitgefiebert, wie die beiden versuchen nach ihrer Bestimmung zu handeln. Stellenweise dachte ich schon, dass mich auch nichts mehr überraschen kann, allerdings hat die Autorin Ereignisse und Taten eingebaut, die für den Leser sehr überraschend sind. Die Nebencharaktere fand ich wieder sehr gelungen dargestellt. Ich fand die Vielfalt der Charaktere wunderbar, denn so wird einem nicht langweilig. Der Schreibstil war auch hier wieder richtig toll. Die Autorin lässt die Handlung recht flott voranschreiten, was ich aber gut finde, denn so hat man gar keine Atempause. Außerdem erzählt sie uns die Geschichte aus wechselnder Perspektive, was das Ganze noch zusätzlich sehr interessant und abwechslungsreich macht. Das Cover ist wieder absolute Klasse. Sehr schön. Fazit: 5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung. Jetzt hoffe ich nur noch, dass viele Menschen, das Buch kaufen, denn vielleicht erscheint es ja dann als Print und ganz ehrlich?! Das würde ich mir definitiv kaufen, denn ich finde das Cover, wie schon beim Vorgänger, sehr schön.

    Mehr
  • Ein grandioses Finale!

    Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

    Buechertraeume

    04. May 2017 um 11:48

    Meine Meinung: Mein zweites Buch von Stefanie Hasse ist zu Ende und nachdem Band 1 einen bösen Cliffhanger hatte, war Band 2 für mich einfach atemberaubend toll und hat mich begeistert! Der Schreibstil von Steffi war wieder einmal von Seite 1 an spannend gehalten und hat sich durch das gesamte Buch gezogen. Der wortstarke Stil lies die Seiten einfach nur so dahin flattern und schnell kam ich dem Ende entgegend, wo ich befrüchtete das die Autorin wieder einmal Böses geplant hatte aber das Ende war so aufregent erzählt, dass mein Herz in dauerklopfen versetzt wurde. Das Widersehen mit Nadiya und auch Seth war für mich sehr aufregend und ich war echt gespannt, nach dem Ende von Band 1, wie es bei den beiden endlich weiter geht und was da noch kommen mag. Die Reise mit Nadiya & Seth war echt großartig, denn beide Charaktere haben eine Wandlung hinter sich gebracht die ich nicht fassen kann, denn diese ist einfach gigantisch und hat gezeigt, dass Stefanie Hasse doch ein wenig Herz für ihre Leser/innen hat. Die Story inklusive Handlung im Buch war wieder einmal spitzenklasse. Jede einzelne Handlung die im Buch vollzogen wird war für mich nachvollziehbar und passte einfach perfekt. Und das Ende war für mich durchweg gelungen und perfekt. Mein Fazit: Abschließend möchte ich sagen, dass mich Nadiya & Seth: Dunkle Hoffnung, Band 2 der Dilogie (Spin-Off zu Darian & Victoria Trilogie), von Seite 1 an überzeugen konnte. Die Autorin überlies nichts dem Zufall und zog mich so einfach in den Bann der Geschichte. Das Ende von diesem letzten Band war für mich einfach unglaublich und ich hatte nicht damit gerechnet, dass mich dieses Buch SO fesselt wie es tatsächlich war. Ich bin einfach begeistert von diesem Band und vergebe die goldene Krone für dieses wunderbare Finale!

    Mehr
  • erstklassiges Ende, es heißt Abschied nehmen

    Nadiya & Seth - Dunkle Hoffnung

    Manja82

    04. May 2017 um 11:42

    Kurzbeschreibung**Wenn eine Prophezeiung die ganze Welt verändert** Noch immer gelingt es Nadiya nicht, Seth den wahren Grund ihrer besonderen Verbindung zu offenbaren. Doch aufgeben ist für die Schicksalsträgerin keine Option und so versucht sie weiter, Seth von seinem grausamen Vorhaben abzuhalten. Zutiefst verletzt durch den vermeintlichen Verrat Nadiyas versucht der dunkle Prinz nämlich alles, um sein Leid zu vergessen und jeden spüren zu lassen, welch großes Loch sie in seiner Brust hinterlassen hat. Die Zukunft hat jedoch ihre ganz eigenen Pläne für Nadiya und Seth und so bringen geheimnisvolle Visionen und überraschende Begegnungen den Lauf der Geschichte erneut ins Wanken…(Quelle: Impress)Meine MeinungNachdem mir bereits Band 1 „Graues Herz“ der Dilogie super gefallen hatte war für mich klar, den Abschluss „Nadiya & Seth: Dunkle Hoffnung“ muss ich auch unbedingt lesen. Das Cover ist unverwechselbar und der Klappentext machte mich sowas von neugierig.Die Charaktere sind Stefanie Hasse einfach verdammt gut gelungen. Als Leser trifft man hier nicht nur auf Nadiya und Seth, auch andere sehr gut bekannte Figuren finden einen Platz im Geschehen.Die Protagonisten Nadiya und Seth haben mir bereits im ersten Teil unheimlich gut gefallen. Beide entwickeln sich hier merklich weiter. Ihre Handlungen werden von ihrer Bestimmung geleitet. So ist Nadiyas Seele befindet sich im Licht, Seths im Dunkel. Beide Charaktere sind sehr tiefgründig und umfassend ausgearbeitet, man kann sie eigentlich gar nicht fassen, entdeckt immer wieder neue Seiten an ihnen. Und genau das macht sie so besonders.Die Nebenfiguren, wie beispielsweise Darian und Viktoria, sind ebenso richtig wunderbar. Jeder von ihnen bringt ganz eigene Dinge mit ins Geschehen hinein, ist so einzigartig.Der Schreibstil der Autorin hat mich umgehauen. Ich war von Beginn an komplett weg, in einer anderen Welt. Ich habe alles vergessen was um mich herum war, nur noch die Geschichte zählte. Stefanie Hasse schreibt unglaublich flüssig und fesselnd, man fühlt sich einfach als Teil des Ganzen.Die Handlung schließt an Band 1 an. Daher diesen bitte vorher unbedingt lesen, man kann sonst nicht folgen. Es geht hier erneut sehr spannend und temporeich zu. Im Geschehen gibt es Wendungen, die ich so rein gar nicht erwartet hatte. Die Handlung ist sehr komplex aufgebaut und so ganz nebenbei wird auch der Zusammenhang zwischen Darian und Viktoria und dieser Dilogie hier verdeutlicht. Es ist alles schlüssig und wirklich klasse.Das Ende, hach ja, ich empfehle jedem Taschentücher parat zu haben. Der Schluss passt und macht alles rund. Nun aber bin ich wirklich traurig, denn es heißt Abschied nehmen von Nadiya und Seth und von Darian und Viktoria und all den anderen wirklich tollen Figuren. Sie werden aber immer einen Platz in meinem Herzen haben.FazitKurz gesagt ist „Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung“ von Stefanie Hasse eine Fortsetzung, die mich förmlich umgehauen hat.Bekannte und sehr beliebte Charaktere, die sich hier nochmals merklich entwickeln, ein fesselnder sehr flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die spannend und sehr temporeich gehalten ist und in der man als Leser Wendungen vorfindet, die unvorhersehbar sind, haben mich begeistert und rundum glücklich gestimmt.Uneingeschränkte Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks