The Dragonbone Chair

von Tad Williams 
4,3 Sterne bei21 Bewertungen
The Dragonbone Chair
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Contresses avatar

Die beste Fantasyserie, die ich kenne.

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Dragonbone Chair"

The first book in the epic Memory, Sorrow and Thorn series, reissued with a stunning new cover.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:0756402697
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:654 Seiten
Verlag:Penguin Group USA
Erscheinungsdatum:01.03.2005

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    walli007s avatar
    walli007vor 4 Jahren
    Der Pfad

    Eigentlich ist Simon ein einfacher Küchenjunge, nicht einmal richtig lesen und schreiben kann er. Dafür bekommt er von Rachel öfter mal ein paar mit dem Besen, wenn er seine Arbeit nicht nach ihren Wünschen erfüllt. Doch Simon träumt von einem anderen Leben und als der Zauberer Morgenes ihn in die Leere nimmt, ist er schon stolz. Doch es kann ihm nicht schnell genug gehen, er will lernen, er ist neugierig, ganz das Gegenteil ist Morgenes, der zur Ruhe gemahnt und eine lange Leerzeit einfordert. Doch der Lauf der Welt hat etwas anderes geplant. Etwas beginnt als der alte König stirbt und sein zweiter Sohn Elias den Thron usurpiert. Simon belauscht einige Ränkeschmiede und Morgenes sieht sich gezwungen zu handeln lange bevor er Simon fertig ausgebildet hat.


    Simon wird in ein Abenteuer gestoßen, dass viel Leid, Kummer und Verlust mit sich bringt. Doch in dem Troll Binabik und seinem Wolf findet er wahre Freunde. Und dass Simon Wesen in Not zur Hilfe eilt, soll sich auszahlen. Und so wird nach und nach aus Simon, dem Mondkalb, Simon der Pilgerer und schließlich Simon Schneelocke. 


    Mit über 900 Seiten ein episches Werk, das leider gerade zu Beginn einige Längen aufweist. Die Geschichte des Zauberlehrlings Simon lässt den Zauber vermissen, wenn sie auch einiges an Witz aufweist. Erst als Simon seine Pilgerreise beginnt und auf Binabik trifft, wird der Verlauf der Handlung etwas spannender, doch teilweise immer noch zu sehr ausgewalzt und sich in Einzelheiten verlierend, deren Bedeutung unklar bleibt. Die wachsende tiefe Freundschaft zwischen Simon und Binabik und die beginnenden Gefühle zwischen Simon und Mayra sowie das Zusammentreffen mit den Elfen reißen zwar einiges wieder heraus und machen den Roman schon lesenswert, doch ob dies reicht, sich auch die weiteren Bände dieser klassischen Fantasy-Saga zu Gemüte zu führen bleibt zunächst fraglich.

    Kommentare: 2
    18
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
    Rezension zu "The Dragonbone Chair" von Tad Williams

    Re-Read.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    T
    theophrastrusvor 11 Jahren
    Rezension zu "The Dragonbone Chair" von Tad Williams

    Erster Band einer der wohl besten Fantasytrilogien. Hat man die ersten 100 Seiten gelesen zieht einen die Geschichte mehr und mehr in ihren Bann.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Contresses avatar
    Contressevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Die beste Fantasyserie, die ich kenne.
    Kommentieren0
    N
    Nightflight
    D
    Daehsquinn
    Satariels avatar
    Satariel
    Q
    Qantaqavor einem Jahr
    Philip_Wills avatar
    Philip_Willvor 2 Jahren
    Aeryns avatar
    Aerynvor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks