Tess Gerritsen Das Geheimlabor

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(3)
(2)
(10)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimlabor“ von Tess Gerritsen

Neu übersetzt und erstmals in voller Länge! Ein Schuss! Weiter, nur weiter. Voller Panik stolpert Victor Holland durch den nächtlichen Wald. Die Schritte seines Verfolgers unerbittlich hinter ihm. Plötzlich Lichter; eine Straße, endlich in Sicherheit … Cathy kann den Aufprall nicht mehr verhindern, als der Mann aus der Dunkelheit vor ihr Auto stürzt. Auf der Fahrt ins Krankenhaus schaut er sich immer wieder um. Bevor man ihn in den OP schiebt, will er Cathy noch unbedingt etwas sagen — aber seine Kräfte verlassen ihn. Als Cathy am nächsten Tag ihre Schulfreundin tot auffindet, wird ihr klar: Victor wollte sie warnen!

Zum Ende hin ein bisschen zu viel Zufall sowie eine recht übertriebene Liebesgeschichte

— Azalee
Azalee

Spannend, kurzweilig und schnell zu lesen

— zusteffi
zusteffi

Solider Thriller von Tess Gerritsen, konnte mich jedoch nicht begeistern.

— Meteorit
Meteorit

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. August 2016 um 19:44
  • Leider nicht überzeugt

    Das Geheimlabor
    CanisLibrum

    CanisLibrum

    13. April 2016 um 22:08

    Nach zwei Büchern deutscher Autoren wollte ich zur Abwechslung mal wieder einen amerikanischen Thriller lesen. Welcher Autor oder welche Autorin wäre hierfür besser geeignet als Tess Gerritsen. Ich konnte mich schon immer für ihre Bücher begeistern, egal ob es sich dabei um die Rizzoli & Isles- Reihe handelte, oder um eigenständige Romane. HarperCollins hat meinen Wunsch erhört und mir ein Leseexemplar  von »Das Geheimlabor« zur Verfügung gestellt. AutorTess Gerritsen studierte Medizin und arbeitete mehrere Jahre als Ärztin, bis sie für sich das Schreiben von Romantic- und Medical Thriller entdeckte. HandlungVictor Holland, ein Biochemiker, wurde eines nachts auf einer einsamen Landstraße, nähe der Kleinstadt Garberville, angefahren. Die Lenkerin Cathy Weaver war gerade auf dem Weg ihre Freundin Sarah zu besuchen, als Victor in der Dunkelheit aus einem Waldstück gelaufen kam und plötzlich auf der Straße stand. Als Victor im nächstgelegenen Krankenhaus untersucht wurde, wurden nicht nur Verletzungen aufgrund des Unfalles diagnostiziert, in seiner Schulter steckte auch noch  eine Kugel. Er wurde angeschossen.  Als Cathy den schwerstverletzten Victor ins Krankenhaus brachte, verlor dieser eine Filmdose in ihrem Wagen, der Inhalt sollte als Beweis zur Aufdeckung illegaler Machenschaften in der Entwicklung biologischer Waffen dienen. Nicht nur Victors Leben war ab diesem Zeitpunkt in Gefahr, sondern auch Cathys. MeinungJeder der mich kennt, weiß das ich ein großer Tess Gerritsen Fan bin. Ich glaube ich habe beinahe alle Bücher von ihr gelesen und war von allen begeistert. Hätte ich dieses Buch als ersten Thriller von Tess Gerritsen gelesen, wäre ich wahrscheinlich kein großer Fan geworden. Ich habe mich so auf das Buch gefreut und dementsprechend waren auch meine Ansprüche relativ hoch. Diese wurden nur leider nicht erfüllt. Das Buch ist ein klassischer Verfolgungsthriller,  für meinen  Geschmack  ohne herausragende Höhepunkte und ohne Charaktere mit Wiedererkennungswert. Mir fiel es schwer mich in Victor oder Cathy hineinzuversetzen, beide kamen mir so durchschnittlich vor. Vielleicht wollte dies aber auch die Autorin, einen Thriller mit Menschen wie Du und Ich, die in eine schwierige Situation geraten. Mich konnte sie damit leider nicht überzeugen. Auch die Beziehung zwischen Victor und Cathy entwickelte sich dermaßen schnell, dass ich es als wenig authentisch empfand. Trotz der eher eintönigen Handlung und der teilweise langatmigen Passagen, las sich das Buch flüssig. Dies ist mit Sicherheit eine der größten Stärken von Frau Gerritsen und auch positiv hervorzuheben.Mein FazitWenn man sich vornimmt, alle Romane von Tess Gerritsen sein Eigen zu nennen, sollte man dieses Buch unbedingt kaufen. Wer darauf keinen Wert legt, muss das Buch nicht unbedingt lesen, vor allem wenn man die anderen Bücher der Autorin kennt.  Man könnte ein klein wenig enttäuscht sein. Egal ich bin trotzdem froh es gelesen zu haben und freue mich jetzt umso mehr auf "Verrat in Paris". Diese und mehr Rezensionen unter: http://canislibrum-buchblogvomlesedog.webnode.at/

    Mehr
  • Das Geheimlabor

    Das Geheimlabor
    Kleine8310

    Kleine8310

    30. March 2016 um 00:11

    "Das Geheimlabor" ist ein Thriller der Autorin Tess Gerritsen. Wer meinen Blog schon länger liest weiß, dass Frau Gerritsen mit zu meinen liebsten Autorinnen zählt und ich ihre "Rizzoli & Isles" Buchreihe verschlungen habe! Somit war es für mich keine Frage, dass auch dieses Buch meine Neugier geweckt hat.    In diesem Buch erzählt Tess Gerritsen die Geschichte rund um die Protagonisten Victor und Cathy. Victor hat in seiner Firma einen Skandal aufgedeckt und ist auf der Flucht vor seinen erbarmungslosen Verfolgern, als er mitten auf der Strasse vor Cathy's Auto taumelt. Cathy kann den Aufprall nicht mehr verhindern und bringt den Schwerverletzten Victor schließlich ins Krankenhaus.    Auf  der Fahrt blickt der Verletzte sich immer wieder nach seinen Verfolgern um, kann aber niemanden mehr entdecken. Bevor er in den OP gebracht wird, möchte er Cathy dringend etwas sagen, aber er wird ohnmächtig bevor er ihr alles sagen kann. Am folgenden Tag findet Cathy ihre Schulfreundin, bei der sie zu Besuch ist, ermordet auf und ihr wird mit grausamer Sicherheit klar, dass Victor sie eventuell warnen wollte .. Der Beginn dieses Thrillers ist wirklich spannend. Zu Beginn findet man sich als Leser/ Leserin gleich in einer gefährlichen Verfolgungsjagd wieder, in der sich Victor nach seiner Entdeckung befindet. Man merkt schnell, dass seine Gegner über Leichen gehen, da sie schon einen Kollegen, der zuviel wußte, einfach getötet haben. Kurze Zeit später läuft Victor bereits vor Cathy's Auto und schon kurze Zeit später befinden sie sich beide gemeinsam auf einer Flucht, bei der Cathy zuerst nicht einmal weiß wovor.    Den Plot fand ich sehr interessant und ich war sehr neugierig was in Victor's Firma vor sich gegangen ist, dass seine Gegenspieler sogar über Leichen gehen. Zu Beginn der Geschichte sind die Handlungsstränge aufgeteilt in Cathy's und in Victor's Erlebnisse, aber sehr schnell werden sie zusammengelegt, was ich nicht schlecht fand.    Was mir hingegen nicht gut gefallen hat, war die rasante Entwicklung einer Beziehung der beiden. Das Ganze wirkte auf mich einfach nur unglaubwürdig und gekünstelt. Zudem waren die Charaktere nicht wirklich stark ausgearbeitet. Ich hatte das Gefühl, dass ich die ganze Geschichte hindurch keinen von ihnen richtig kennengelernt habe. Das kenne ich von Frau Gerritsen aus ihren anderen Thrillern viel besser!  Die Spannung in diesem Buch war teils gut und teils gab es auch langatmige Passagen, die mich nicht überzeugen konnten. Die Auflösung hat mich nicht mehr überrascht und alles in allem war ich ein wenig enttäuscht von der Story, da ich sonst immer gefesselt von den Büchern der Autorin war. Sehr schade.  "Das Geheimlabor" konnte mich leider nicht so fesseln, wie ich es mir erhofft hatte. Es gab gute Passagen, aber auch manche, in denen keine Spannung vorhanden war. Kurz gesagt, ein mittelmäßiger Thriller, der über ein "Okay" bei mir leider nicht hinauskommt!

    Mehr
  • überzeugt, aber nicht auf ganzer Linie

    Das Geheimlabor
    Meteorit

    Meteorit

    Rezension ,,Das Geheimlabor" von Tess Gerritsen Das Geheimlabor ist eine Neuauflage von dem schon 2004 erschienen Buch. Es ist mit 412 Seiten am 11.01.16 im HarperCollins Verlag erschienen. Inhalt: Ein Schuss! Weiter, nur weiter. Voller Panik stolpert Victor Holland durch den nächtlichen Wald. Die Schritte seines Verfolgers unerbittlich hinter ihm. Plötzlich Lichter; eine Straße, endlich in Sicherheit … Cathy kann den Aufprall nicht mehr verhindern, als der Mann aus der Dunkelheit vor ihr Auto stürzt. Auf der Fahrt ins Krankenhaus schaut er sich immer wieder um. Bevor man ihn in den OP schiebt, will er Cathy noch unbedingt etwas sagen — aber seine Kräfte verlassen ihn. Als Cathy am nächsten Tag ihre Schulfreundin tot auffindet, wird ihr klar: Victor wollte sie warnen! Cover: Das Cover finde ich sehr gelungen. Es zeugt mit dem gelb blauen Kontrast Interesse und passt zu einem Thriller. Hier auch gut zum Inhalt bezogen. Charaktere: Die Hauptpersonen sind Victor und Cathy. Beide sind sympathisch und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Dadurch dass Cathy Victor das Leben rettet, indem sie ihn ins Krankenhaus bringt, entsteht eine Verbundenheit, die sich bis zur Liebe hin steigert. Doch Victor, Wissenschaftler bei Viratek, hat etwas herausgefunden, etwas lebensbedrohliches. Fortan werden beide verfolgt. Als sie scheinbar nicht mal mehr dem FBI trauen können, fliehen sie und verbünden sich mit ehemaligen Schul/Studiumkollegen von Victor. Meine Meinung: Dies ist mein erstes Buch von Tess Gerritsen. Einen großen Vergleich zu anderen Büchern kann ich somit nicht anstellen. Ich hörte sehr viel über die Autorin, auch, dass sie eine grandiose Thrillerautorin sei, sodass ich es mal mit dem neuen Buch ,,Das Geheimlabor" versucht habe. Ihr Schreibstil ist sehr gut, flüssig zu lesen und stets mit der richtigen Wortwahl. Dadurch entsteht auch der ,,Film im Kopf". Außerdem nutzt sie sehr viele Dialoge, wodurch sich das Buch auch sehr schnell durchlesen lässt. Der Plot ist eigentlich recht simpel. Frau rettet Mann, beide fliehen zusammen und verlieben sich natürlich. Das gefiel mir an vielen Stellen nicht so gut. Erstmal hat man so etwas in vielen Büchern schon mal gelesen und außerdem gefielen mir die ganzen Romantik-Szenen nicht, die sich alle paar Seiten abgespielt haben. Ein Fünkchen Liebe im Thriller ist gut, aber man kann es manchmal auch übertreiben und hier hat es der Spannung geschadet, wie ich finde. Man merkt im Buch, dass Tess Gerritsen Medizin- und Romantik-Thrillerautorin ist. ,,Soweit ich weiß, handelt es sich bei dem Organismus, an dem sie arbeiten, um ein RNA-Virus - äußerst bösartig, extrem ansteckend, mit einer Sterblichkeitsrate von über achtzig Prozent bei Laborversuchen mit Wirtstieren." S. 181 Allgemein konnte mich das Buch leider nicht vom Hocker hauen. Fesseln konnte es mich erst zum Ende hin, sodass ich das Buch zwar gerne gelesen habe, da es sehr gut geschrieben ist, die Spannung aber leider ein wenig vernachlässigt wurde. Fazit: Letztendlich fand ich das Buch ganz gut. Dennoch denke ich - und hoffe, dass mir andere Bücher von Tess Gerritsen noch besser gefallen. Gerade ,,die Chirurgin" habe ich da im Blick und werde ich bald mal lesen. Für mich ein solider Thriller, er überzeugt aber einfach nicht auf ganzer Linie. 3-4 Sterne.

    Mehr
    • 8
  • Nö, eher so gar nicht....

    Das Geheimlabor
    DerMichel

    DerMichel

    Durch ihre Rizzoli&Isles-Reihe gehört Tess Gerritsen eigentlich zu meinen Lieblingsautoren. Da ich auch schon ein oder zwei andere Bücher außerhalb dieser Reihe von ihr gelesen habe, bin ich mit einiger Vorfreude an die Lektüre gegangen. Diese Freude war jedoch recht schnell verflogen.... Dr. Viktor Holland rennt um sein Leben und wird auf seiner Flucht nicht nur von seinem Verfolger angeschossen, sondern auch von Cathy Weaver, die auf dem Weg zu ihrer besten Freundin ist, angefahren. Cathy bringt ihn ins Krankenhaus und wird so auch zur Zielscheibe. Viktors Verfolger hat es nun nämlich auch auf Cathy abgesehen und tötet in bester "Terminator"-Manier alle Sarah Connors....ääh Cathy Weavers aus dem Telefonbuch. Viktor, seines Zeichens Wissenschaftler, hat herausgefunden, dass ein Pockenvirus entwickelt wird, welches als Massenvernichtungswaffe eingesetzt werden soll. Viktor und Cathy fliehen nun gemeinsam, verlieben sich dabei (natürlich) ineinander und bekommen dann auch noch Hilfe von ein paar Nerds, mit denen Viktor früher in einer Studenten-Musikkombo gespielt hat. Gemeinsam nehmen sie es gegen die Regierung und ein skrupelloses Rüstungsunternehmen auf, um Skandal an die Öffentlichkeit zu bringen. Dieses Buch war für mich kaum zu ertragen. Langatmig, plumpe, ganz schlecht ausgearbeitete Charaktere, eine Story, die von vorne bis hinten hinkt und dann auch noch diese Liebesgeschichte...Wäre das mein erstes Buch von Gerritsen gewesen, hätte ich wohl nie ein weiteres Buch von ihr in die Hand genommen. Ich habe etliche Seiten nur überflogen, um endlich zum Ende zu kommen. Zum Glück handelt es sich um ein ganz frühes Werk von ihr. Dieses - und es tut mir in der Seele weh, es so zu nennen - grauenhafte! Buch bekommt von mir, unter Abwägung aller für und gegen dieses Buch sprechenden Gesichtspunkte, 1,49 Sterne, die ich auf einen Stern großzügig abrunde. Ich brauch jetzt einen Schnaps :/

    Mehr
    • 2
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    04. March 2016 um 18:46
  • Tess Gerritsen Das Geheimlabor

    Das Geheimlabor
    Trikerin

    Trikerin

    24. February 2016 um 15:29

    Auf dem Cover ist ein Reagenzglas abgebildet ,es paßt genau zum Buchtitel. Inhalt: Cathy möchte ihre beste Freundin Sarah, die ein Baby erwartet besuchen.Und ein paar erholsame Ferientage verbringen. Es ist eine lange Fahrt und es regnet in Strömen. Unterwegs hat sie aber einen folgenschweren Unfall.Ein Mann läuft ihr ins Auto.Er stottert immer wieder daß beide von dem Ort weg müssen.Darauf kann sie sich keinen Reim machen.Sie bringt ihn schwerverletzt in die Klinik.Sein Name ist Viktor.Er wird notoperiert und überlebt.Die Ärzte stellen fest daß es kein Unfall war.Er hat eine Schußverletzung. Den Abend verbringt Cathy bei Sarah die alles versucht um sie zu beruhigen. Als Cathy am nächsten Morgen erwacht findet sie ihre beste Freundin tot vor der Haustüre.Sie wurde erstochen. Sie ist geschockt.Warum und Wieso?? Viktor hat Beweise daß der Pharmakonzern Viratek für den er arbeitet mit einem tödlichen Virus forscht.Er setzt alles daran die Machenschaften aufzudecken.Es sind hochrangige Manager von Viratek und der Wirtschaft involviert. Diese wollen das große Geld verdienen. Sie hetzen einen Mörder auf Viktor und Cathy Sie müssen fliehen Aber es gibt 3 Freunde von Viktor auf die sie sich voll verlassen können.Mit deren Hilfe schaffen sie es. Fazit: Dieser Thriller hat mich überzeugt.Genial. Eben Tess Gerritsen .Dafür gibt es von mir 5 Sterne

    Mehr
  • Spannung pur

    Das Geheimlabor
    dieFlo

    dieFlo

    Sie will eigentlich nur ihre beste Freundin besuchen, gemeinsam wollen sie über dieses nichtsnutzige Model "Mann" sprechen,denn beide sind schwer enttäuscht und für Cathy bedeutet diese Enttäuschung nicht nur 10 verlorene Jahre sondern auch das Wissen, dass sie keine Mutter sein wird. Sie ist 39 Jahre alt und hat alles wegen ihren Exmann aufgegeben .... Ihre Freundin ist wenigstens schwanger ...  Auf der Fahrt zu ihr rennt ihr ein Mann vors Auto. Völlig geschockt will sie den Notruf wählen, aber er, er stottert nur immer wieder, dass sie diesen Ort verlassen müssen. Sie bringt ihn in eine Klinik und er wird notoperiert - ob er überleben wird? Doch dann stellen die Ärzte fest - er hat eine Schusswunde: Es war kein Unfall ... Das alles ahnt Cathy nicht, als sie den Abend mit ihrer Freundin verbringt und in Erinnerungen schwelgt. Am nächsten Morgen wacht sie auf, alles ist still - auch ihre Freundin. Sie liegt erstochen vorm Haus .... Cathy lernt zu fliehen, sie lernt den Unbekannten zu vertrauen, sie verliebt sich und weiß doch, dass es keine Chance gibt zu entkommen. Der Mörder will sie und auch ihn und er wird nicht aufgegeben.  Tess Gerritsen hat mich wieder einmal überzeugt. Ich mag ihren Schreibstil, ich mag ihre Art mich in eine Geschichte zu verwickeln und kann diesen Thriller absolut empfehlen.  @dieflo

    Mehr
    • 3
  • Der Schein trügt

    Das Geheimlabor
    dieFlo

    dieFlo

    Sie will eigentlich nur ihre beste Freundin besuchen, gemeinsam wollen sie über dieses nichtsnutzige Model "Mann" sprechen,denn beide sind schwer enttäuscht und für Cathy bedeutet diese Enttäuschung nicht nur 10 verlorene Jahre sondern auch das Wissen, dass sie keine Mutter sein wird. Sie ist 39 Jahre alt und hat alles wegen ihren Exmann aufgegeben .... Ihre Freundin ist wenigstens schwanger ... Auf der Fahrt zu ihr rennt ihr ein Mann vors Auto. Völlig geschockt will sie den Notruf wählen, aber er, er stottert nur immer wieder, dass sie diesen Ort verlassen müssen. Sie bringt ihn in eine Klinik und er wird notoperiert - ob er überleben wird? Doch dann stellen die Ärzte fest - er hat eine Schusswunde: Es war kein Unfall ... Das alles ahnt Cathy nicht, als sie den Abend mit ihrer Freundin verbringt und in Erinnerungen schwelgt. Am nächsten Morgen wacht sie auf, alles ist still - auch ihre Freundin. Sie liegt erstochen vorm Haus .... Cathy lernt zu fliehen, sie lernt den Unbekannten zu vertrauen, sie verliebt sich und weiß doch, dass es keine Chance gibt zu entkommen. Der Mörder will sie und auch ihn und er wird nicht aufgegeben. Tess Gerritsen hat mich wieder einmal überzeugt. Ich mag ihren Schreibstil, ich mag ihre Art mich in eine Geschichte zu verwickeln und kann diesen Thriller absolut empfehlen. @dieflo

    Mehr
    • 4