Thomas W. Schmidt Das Gold der Sierra Nevada

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Gold der Sierra Nevada“ von Thomas W. Schmidt

Das Buch: Torgau - 1850. Ernst Richter und Walter Münch fassen den Entschluss, nach Kalifornien auszuwandern. Dort wollen sie nach Gold schürfen. Dies ist mit der wirtschaftlichen Armut in Deutschland nach der 1848er Revolution begründet, aber auch mit der Jagd nach dem Abenteuer. Im Mittelpunkt steht der kalifornische Goldrausch – die Kunde von bedeutenden Goldfunden hat Deutschland erreicht. Trotz Widerstand in den Elternhäusern halten die jungen Männer an ihrem Plan fest. Am 10. April des Jahres fahren sie mit einem Dampfschiff über die Elbe nach Hamburg. Ein Frachter, der Route New Orleans nimmt sie an Bord. Für die Überfahrt setzen sie den größten Teil ihrer Ersparnisse. In New Orleans angekommen, schlagen sie sich nach Houston/Texas durch. Dort beginnt die Reise per Treck – ein gefahrvolles Unternehmen auf zweitausend Meilen. Ziel sind die Sierra Nevada und die Flussniederungen des Sacramento … Der Autor: Thomas Schmidt wurde am 26. 3. 1947 in Torgau geboren. Einige seiner Kindheitsjahre verbrachte er auch in Dessau und Eisenach. Nach seiner Schulzeit begann er eine Lehre im Bauhandwerk, die er 1965 abschloss. Nach Ableistung des Grundwehrdienstes studierte er Bauwesen. Bis zur politischen Wende war er in verschiedenen Wirtschaftszweigen tätig. 1992 übernahm er ein Reisegewerbe im Kunsthandel und reiste durch Deutschland. Des Weiteren schrieb er Texte für Kabaretts u. Jugendsender, insbesondere Comedys und Satiren. Zwischen 2005 und 2008 wurden Kurzgeschichten und Regionalromane veröffentlicht. Im AAVAA-Verlag, Berlin, erschien 2011 sein Roman “Im Auftrag des Großen Bruder“ und 2012 der Thriller “Antiquitätenmarder … noch lebe ich!“

Spannend geschildertes Abenteuer zum kalifornischen Goldrausch. Der gefährlichen Seereise folgt der ,Treck durch die Hölle' - zur Sierra.

— Darsson
Darsson

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Chris Carter überflügelt sich selber...er wird immer besser!Hier wieder ein Thriller der Weltklasse!Unbedingt lesen !

Igela

Harte Landung

Messerscharfe Beobachtungen und eine einzigartige Ermittlerin! Der Krimi hat richtig Spaß gemacht

StSchWHV

Die Fährte des Wolfes

Brutal und blutig, aber spannend zu lesen

Goch9

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Knüpft perfekt an die Vorgänger an und ist wieder super atmosphärisch

Glanzleistung

Inspektor Takeda und der leise Tod

Der zweite Band über ein ungewöhnliches deutsch-japanisches Ermittlerduo. Speziell und durchaus mehr als "nur" ein Krimi.

Gwendolyn22

Projekt Orphan

actiongeladener Thriller

SilVia28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Gold der Sierra Nevada

    Das Gold der Sierra Nevada
    Darsson

    Darsson

    04. February 2015 um 12:58

    Zur Geschichte: Die Armut nach der 1848er Revolution veranlasste viele Deutsche, in die Staaten auszuwandern und dem Kalifornischen Goldrausch von 1848–54 zu folgen.    Zur Handlung: Zwei junge Männer nutzen den Weg über die Elbe zum Hamburger Hafen. Ein Frachter der in Richtung New Orleans ausläuft, nimmt sie an Bord. Die Ausreise geschieht illegal. Bei der Überwindung der Sprachbarrieren haben sie gute Karten. Man erlebt ein Seeabenteuer, welches in New Orleans endet. Kurze Zeit später beginnt eine gefahrvolle Reise per Treck in Richtung San Francisco.    Ereignisse wie sie Gerstäcker oder Cooper schilderten, werden wieder lebendig. Dies zeigt sich vor allem während der Kontakte mit Ureinwohnern. Die handelnden Personen überzeugen psychologisch. Zudem ist die Schreibweise eher nüchtern, d. h., den Bedingungen angepasst, denen sich die Protagonisten unterordnen müssen. Stärken zeigt der Autor zum Beispiel auch bei der Darstellung zwischenmenschlicher Beziehungen - psychologische Aspekte stehen im Vordergrund.

    Mehr