Thommie Bayer Singvogel

(70)

Lovelybooks Bewertung

  • 65 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(28)
(23)
(14)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Singvogel“ von Thommie Bayer

Was sucht eine junge Frau bei einem älteren Mann? Vaterersatz? Und was kann sie finden, wenn er sich von ihrem Charme faszinieren läßt? Freundschaft? Eine Affäre? Liebe? Wer jemals den Fehler gemacht hat, die Liebe für ein Spiel zu halten, wird in diesem Roman eines Besseren belehrt. Aus dem Spiel wird Ernst. Liebe ändert alles. »Entlarvend und spannender als mancher Krimi.«Für Sie

Diese Geschichte geht unter die Haut!

— Emilia_Licht
Emilia_Licht

Stöbern in Romane

Die Geschichte der getrennten Wege

Wenn einen die Vergangenheit einholt und das Leben sich wendet...Spannend, tiefgründig und erwachsen!

Kristall86

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • vorhersehbare Story

    Singvogel
    Kattro

    Kattro

    30. August 2013 um 10:23

    Oft verfilmte bzw. beschriebene Story, die in weiten Teilen leicht und früh vorhersehbar war. Dennoch ein flüssiger, guter und auch spannender Schreibstil und ein überraschendes Ende. Das Buch sorgt für gute Unterhaltung, mehr sollte man aber nicht erwarten. Dennoch bin ich nicht abgeneigt, noch mehr vom Autor zu lesen.

  • Rezension zu "Singvogel" von Thommie Bayer

    Singvogel
    Ruthlinde

    Ruthlinde

    23. July 2010 um 10:29

    Diesmal schreibt T. Bayer aus der Sicht eines Drehbuchautors, der gerade fünfzig geworden ist. Dieses Lebensgefühl eines kinderlosen , verheirateten Mannes ist sprachlich gut formuliert. Wird herausgefordert durch die email Bekanntschaft zu einer jungen Frau, die den Kontakt zu ihm sucht und zur Gegenspielerin im Alter wird, aber auch als Geprächspartnerin, Reflexionshilfe und zum Objekt verwirrender Sehnsüchte wird. "Ja, ich sehne mich manchmal nach irgendwas, irgendo, irgendwem, aber das geht vorbei und ist ein eher schones Gefühl. Es kann durch Musik angeregt weden, durch Wetterstimmungen, Filme, Bücher, es ist wohl die Ahnung davon, daß wir nur zufällig so leben, wie wir leben. Eine kleine Wendung, irgendwann in unserer Vergangenheit und wir wären jemand anderer geworden." Das überraschende Ende läßt nicht nur den Helden der Geschichte verstört zurück, sondern beschäftigt auch mich noch eine ganz Weile.

    Mehr
  • Rezension zu "Singvogel" von Thommie Bayer

    Singvogel
    Sonnenscheinchen

    Sonnenscheinchen

    16. June 2010 um 16:32

    Oft verfilmte bzw. beschriebene Story, die in weiten Teilen leicht und früh vorhersehbar war. Dennoch ein flüssiger, guter und auch spannender Schreibstil und ein überraschendes Ende. Das Buch sorgt für gute Unterhaltung, mehr sollte man aber nicht erwarten. Dennoch bin ich nicht abgeneigt, noch mehr vom Autor zu lesen.

  • Rezension zu "Singvogel" von Thommie Bayer

    Singvogel
    veni

    veni

    23. March 2010 um 18:03

    Ein tolles Buch! Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gefangen genommen. Etwas war für mich vorhersehbar, anderes überhaupt nicht. Sehr empfehlenswert!

  • Rezension zu "Singvogel" von Thommie Bayer

    Singvogel
    lila

    lila

    05. April 2009 um 19:31

    Es fällt sehr leicht, unheimlich schnell in die Geschichte einzutauchen. Ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Geschichte hat mich sehr berührt. Besonders das vollends unerwartete Ende macht diesen tollen Roman in der Summe erst wirklich aus!
    Unbedingt lesen!

  • Rezension zu "Singvogel" von Thommie Bayer

    Singvogel
    jujumaus

    jujumaus

    31. March 2009 um 11:09

    Leicht und schnell zu lesen, wegen der Umgangssprache mit einem überraschenden Ende

  • Rezension zu "Singvogel" von Thommie Bayer

    Singvogel
    lavendelfreund

    lavendelfreund

    07. October 2008 um 17:06

    Was sucht eine junge Frau bei einem älteren Mann?
    Schöne Geschichte mit unerwartetem Ausgang. Liest sich leicht und gut!

  • Rezension zu "Singvogel" von Thommie Bayer

    Singvogel
    Buchfink

    Buchfink

    20. September 2008 um 20:08

    Unterhaltsamer Lesestoff für einen regnerischen Nachmittag, schön lustig-melancholisch, wie es Thommie Bayers Art ist.

  • Rezension zu "Singvogel" von Thommie Bayer

    Singvogel
    variety

    variety

    24. February 2008 um 20:27

    Bitte keine Verfilmung! Ein Buch vor allem für Männer, aber sicher nicht nur. Der "ältere Mann" Christian (50, Drehbuchautor - und das Alter Ego des Autoren Thommie Bayer?) kommt der E-Mail-Schreiberin Jana immer näher (im übertragenen und wörtlichen Sinn). Wie sich die Beziehung zu ihr entwickelt und parallel dazu die Geschichte des Ehepaares Christian/Fussel (?) sowie zum Freund Walter: Das ist grosse Klasse und zwingt zum Weiterlesen. Natürlich könnte dieses Buch auch als Vorlage für einen Film dienen, was ich aber eigentlich nicht hoffe, denn dann kann ich die Figuren so in meinem Kopf behalten, wie sie jetzt sind. Bitte mehr von Thommie Bayer!

    Mehr
  • Rezension zu "Singvogel" von Thommie Bayer

    Singvogel
    Binea_Literatwo

    Binea_Literatwo

    20. January 2008 um 13:00

    Mit Tränen in den Augen und den Worten krass beendete ich dieses wunderschöne Buch. Ein Drehbuchautor jenseits der 50 wird von einem weiblichen 22 jährigen Fan per e-mail angeschrieben. Es entwickelt sich ein anregendes Gespräch für welches er sogar seine Frau belügt die gerade auf Dienstreise ist. Spannende Entwicklung und heftiges Ende.

  • Rezension zu "Singvogel" von Thommie Bayer

    Singvogel
    samson

    samson

    05. April 2007 um 10:31

    Drehbuchautor, knapp jenseits der fünfzig, erhät eine E-Mail eines weiblichen Fans. Innerhalb weniger Stunden entwickelt sich ein reger Austausch. Als seine Ehefrau geschäftlich verreist, verstrickt er sich in Lügen und Ausreden, um dieser jungen Frau nah zu sein. Ein wunderschön geschriebenes Buch mit sehr unerwartetem Ende.