Ulrike Blatter Verliebt, verlobt, tot!

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verliebt, verlobt, tot!“ von Ulrike Blatter

Bitterböse und gelungen!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verliebt, verlobt, tot!

    Verliebt, verlobt, tot!
    GabiR

    GabiR

    08. January 2016 um 13:33

    Ich bin absolut kein Fan von Kurzgeschichten, doch Ulrike hat mich überzeugt, dass solche zwischendurch auch gelesen werden können. Aufgrund meines Alters und Beziehungsstatuses dachte ich, alles über die Liebe und das Rundherum zu wissen, aber Nein! Ulrike konnte mir doch noch was beibringen und ich komme gerne in Notfällen darauf zurück. Aufgelockert werden die Meucheltaten durch Limericks, nicht nur von Ulrike, sondern auch von Kollegen, die ihre Fantasie spielen ließen. Vielen Dank auch für die liebevolle Widmung und wer wissen möchte, wie es möglich ist nach dem *verlobt* ein *tot* unterzubringen, der möge das Buch unbedingt lesen. Aber auch für glückliche Paare birgt es die eine oder andere lustige Begebenheit.

    Mehr
  • Kurzkrimis vom Feinsten

    Verliebt, verlobt, tot!
    KrimiTeam

    KrimiTeam

    31. December 2015 um 11:22

    Sehr originell geschriebene Kurzkrimis die sich deutlich vom sonst Gebotenen abheben.  Die Autorin versteht es bestens Spannung aufzubauen und den Geschichten eine unerwartete Wendung zu geben. Wohltuend ist auch das sprachliche Niveau der Geschichten, die auf hohe Handwerkskunst schließen lassen. Wer Kurzkrimis mag, der kommt an diesem Band nicht vorbei.  Meine Frau und ich hatten Lesevergnügen pur!   Kompliment an die Autorin, wir freuen uns schon auf das nächste Buch von ihr.

    Mehr
  • Many ways to leave your lover ...

    Verliebt, verlobt, tot!
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. October 2015 um 10:39

    ... Liebe in Zeiten des Postfeminismus! Aber da gibt es nicht nur Frauenversteher, Hipster und Lila-Latzhosenträger. Manch ein Kerl zeigt auch heutzutage noch harte Kante. Richtig so! Aber dann darf 'ER' sich auch nicht wundern, wenn 'Sie' mit den Waffen einer Frau zurückschlägt. Und die können überraschend scharf sein. Überhaupt: Überraschend sind die Endungen und Wendungen dieser Kurzkrimis rund um das Thema Lust und Leidenschaft. Ich habe schon die letzte Krimianthologie "Diagnose Mord" mit großem Vergnügen gelesen. Aber hier zeigt Ulrike Blatter als Hauptautorin, wie facettenreich sie schreiben kann. Die eingestreuten Kriminalgedichte und Kurzkrimis sind nett und pointiert, auch die Karikaturen lockern das Ganze auf. Mit 320 Seiten ein richtig schöner Schmöker, die Verarbeitung ist hochwertig, also auch als Geschenk geeignet. Sicher ein Buch, das man(n) sich gerne ins Regal stellt.

    Mehr
  • „Verliebt, verlobt, tot!“

    Verliebt, verlobt, tot!
    Ares

    Ares

    28. September 2015 um 15:48

    Rezension zu „Verliebt, verlobt, tot!“ Hrsg. Ulrike Blatter Klappentext: „Ehevorbereitungskurs? Das war gestern! Heutzutage helfen Krimis bei der Planung für das finale Ja-Wort! Hier werden alle denkbaren und undenkbaren Fragen rund um Herz und Schmerz geklärt: Was geschieht, wenn die Partner aus verschiedenen Kulturen oder sozialen Milieus stammen? Wenn die Karriere zugunsten der Ehe geopfert wird? Kinder ja oder nein? Diese und weitere Fragen werden auf unkonventionelle und nicht immer legale Weise beantwortet. Auch die Freunde der guten Küche kommen nicht zu kurz, denn bekanntlich berührt Liebe nicht nur Herz und Verstand, sondern geht durch den Magen. Last but not least erhalten Interessierte auch einen Einblick in das Geschäft des Heiratsschwindels. Humorvolle Essays bringen die Themen nochmal auf den Punkt – kurz und gut: Nach der Lektüre dieses Buches können Sie vor dem Standesbeamten alles Mögliche behaupten, aber sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt!“ Meine Meinung: Mehrere Kurzgeschichten verschiedener Autoren rund ums Thema „Liebe, Beziehung und Tod“. Abgerundet werden die Geschichten entweder durch ein kleines, lustiges Gedicht oder ein Essay, das zum Nachdenken anregt. Gekonnt und wortgewandt verstehen es die Autoren den Leser zu fesseln und ab und zu ist es fast schade, dass die Geschichte schon zu Ende ist. In manchen Fällen glaubt man schnell zu wissen, wie die Geschichte ausgeht, wird dann aber meist gehörig überrascht. Der Schreibstil ist flüssig und man will das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Summa summarum ist das Buch sehr zu empfehlen, gerade weil es mal was anderes ist, als die übrigen Kriminalromane. Von mir gibt es 5 * und das nächste Buch von Ulrike Blatter ist auch schon auf meiner Wunschliste!

    Mehr