Ulrike Fischer , Manfred Tophoven Trotzkopf Nele

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trotzkopf Nele“ von Ulrike Fischer

Immer nur Mama! Nele ist trotzig. Sie will nicht mit zu Tante Petra, sie will sich nicht gut benehmen und ein Kleid will sie schon gar nicht anziehen. Nele will viel lieber im Garten spielen und nach Regenwürmern suchen. Aber immer schreibt Mama ihr vor, was sie tun und lassen soll. Das gefällt Nele gar nicht. Sie will auch einmal bestimmen.

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Trotzkopf Nele" von Ulrike Fischer

    Trotzkopf Nele
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    04. February 2012 um 21:12

    Müsste man Nele in eine Schublade stecken, würde man vielleicht die Schublade "Tomboy" wählen. Sie spielt gerne im Garten, sucht Regenwürmer, mag ihre schmutzigen Gummistiefel und hält überhaupt nichts von Verabredungen zu Kaffee und Kuchen, bei denen man auch noch ein Kleid anziehen muss. Leider hat ihre Mutter genau das mit ihr geplant, obwohl Nele doch viel lieber draußen weiterspielen möchte. Da wird Nele zum Trotzkopf, denn es gefällt ihr gar nicht, dass ihre Mutter immer alles bestimmen will. Nele ist ein aufgewecktes Mädchen, dem es eines Tages einfach nicht mehr passt, dass ihr Mutter alles über ihren Kopf hinweg entscheidet. Missmutig zieht sie ihr Kleid an und begleitet ihre Mutter zu deren Verabredung. Dort läuft aber auch nicht alles glatt und Nele ist von ihrer Mutter enttäuscht. Da kann nur ein ehrliches Gespräch zwischen den beiden helfen um zu zeigen, dass es eigentlich gar keinen Grund gibt, so trotzig zu sein. ">>Warum muss ich auch so ein doofes, doofes Baby-Klein anziehen?>Gemein ist dass>Nichts darf ich bestimmen!<<" (5. Doppelseite) Die Kinderbücher aus dem Annette Betz Verlag begeistern mich immer wieder. Die Inhalte und Zeichnungen sind perfekt auf die Bedürfnisse der entsprechenden Zielgruppe angepasst und als stabiles Hardcover machen die Bücher auch rein optisch immer einen guten Eindruck. Im Vergleich zu den letzten Büchern, die ich aus dem Verlag gelesen habe, besitzt "Trotzkopf Nele" wesentlich mehr Textpassagen, was mir sehr gut gefällt, denn auch unter den 4-6 Jährigen gibt es ja schon wahre (Vor-) Leseratten, die gerne etwas mehr erfahren möchten. Trotzdem kommen die Illustrationen natürlich nicht zur kurz und konnten mich überzeugen, vor allem die beiden trotzigen kleinen Tiere auf dem hinteren Cover haben es mir angetan :) Fazit: Perfekt für alle kleinen und großen Trotzköpfe dieser Welt. Gebundene Ausgabe: 32 Seiten Verlag: Betz, Wien (Januar 2012) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3219115160 ISBN-13: 978-3219115161 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre

    Mehr