Valerie Loe Im Zeichen des Lotus - Erwachen

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(8)
(6)
(7)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Im Zeichen des Lotus - Erwachen“ von Valerie Loe

Season 1 Episode 1 Jede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeit. Penelope erwacht ohne Erinnerungen. Alles, was sie will, ist ihr Leben zurück zu bekommen, doch bevor sie zur Ruhe kommen, bevor sie auch nur einen klaren Gedanken fassen kann, trifft sie eine unüberlegte Entscheidung und damit nimmt alles seinen unweigerlichen Lauf. Die Mächte in den Schatten sind auf sie aufmerksam geworden. Damit beginnt die Jagd.

Spannnder Auftakt einer Fantasy-Reihe

— Sakle88
Sakle88

Ein Auftakt zu einer Urban-Fantasy-Abenteuer-Reihe, der Lust auf das Kommende macht.

— Frank1
Frank1

Spannende Ansätze - doch es bleibt bei Ansätzen.

— Smaraya
Smaraya

gelungener Auftakt

— Fuexchen
Fuexchen

Spannend, überraschend und fesselnd, aber auch wenn es ein Serienauftakt ist ein paar Cliffhänger zu viel

— Argentumverde
Argentumverde

Kurz aber gut

— Zantalia
Zantalia

Ziemlich spannend, für meinen Geschmack allerdings zu kurz.

— Buecherwurmx3
Buecherwurmx3

Gefällt mir gut.

— Twin_Tina
Twin_Tina

Zu kurz und manchmal fehlerhaft. Aber spannend war es schon...

— EnysBooks
EnysBooks

Gute Idee mit leider nur mäßiger Umsetzung

— Pinoca
Pinoca

Stöbern in Fantasy

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

Ein Debütroman, der mich vollkommen fesseln und überzeugen konnte. Ich würde unheimlich gerne mehr von dieser tollen Autorin lesen.

Meine_Magische_Buchwelt

Die unsichtbare Bibliothek

Genevieve Cogman hat eine fantastische Welt erschaffen. Geschickt verbindet sie Teile verschiedener Zeiten und Gestalten.

NicoleP

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Covergestaltung einfach bezaubernd

fenscor

Smoke

Mir gefällt die Idee, die Ausführung allerdings nicht.

fenscor

Endless - Kein Leben ohne dich (Teil 2)

Spannende, erotisch, tragisch - trotzdem kein Leben ohne dich!

Rajet

Melody of Eden - Blutrache

Absolut gelungener Abschluss!!! 💖💖💖 Angst um den geliebten Partner und eine Liebe die stärker nicht sein könnte.

Solara300

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kam mit dem Buch kaum zurecht

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    Alice_im_bookland

    Alice_im_bookland

    14. July 2017 um 16:45

    Autorin: Valerie LoeSeitenanzahl: 128Verlag: Books on DemandPreis: Taschenbuch : 4.89    Ebook: 0,99Inhalt:Season 1 Episode 1 Jede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeit. Penelope erwacht ohne Erinnerungen. Alles, was sie will, ist ihr Leben zurück zu bekommen, doch bevor sie zur Ruhe kommen, bevor sie auch nur einen klaren Gedanken fassen kann, trifft sie eine unüberlegte Entscheidung und damit nimmt alles seinen unweigerlichen Lauf. Die Mächte in den Schatten sind auf sie aufmerksam geworden. Damit beginnt die Jagd. Meine Meinung:Ich hatte mich riesig gefreut, als ich diese Ebooks erhalten habe, da sie mir schon vor eine Weile ins Auge gefallen sind. Der Klapptext hatte für sich gesprochen, genau wie das Cover, irgendwie war das alles sehr vielversprechend. Doch leider kam dann die bittere Wahrheit, als ich den ersten Band gelesen habe. Mich hatte das Buch einfach nicht in seinen Bann gezogen. Ich kam mit den Protagonisten nicht zu recht, besonders Penelope fand ich einfach zu kühl und ohne tiefe, sie konnte mich einfach mit ihrer Art und Weise und dem Gedächtnisverlust nicht überzeugen. Die sogenannten Nim, gegen die Penelope kämpft, fand eher unangenehm, sie hatten für mich nichts besonders ans sich. Böse Monster, die sich heilen können und die Vorliebe für Schwarz haben und die man nur mit einen Stich ins Herzen töten kann. Einzig die Organisation Silver hatte mich mit seinen unterschiedlichen Charakteren überzeugt, was die aber nun sind, das bin ich leider nicht durchgestiegen.Ich bin einfach durch die ganze Handlung nicht durchgestiegen und war irritiert, dass die Kapitel nicht auf einer neuen Seiten angefangen haben, sondern auf derselben, wo das andere geendet hat.Penelope verliert ihr Gedächtnis, wacht im Wald um, aber sie weis, was diese Nim sind alleine das fand ich verwirrend.Fazit:Tolle Idee, die mich leider in der Umsetzung nicht überzeugt hat.

    Mehr
  • Erwachen - toller Start

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    Sakle88

    Sakle88

    10. July 2017 um 23:50

    KlappentextJede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. seit mehr als tausend Jahren, treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeit.Penelope erwacht ohe Erinnerungen. Alles, was sie will, ist ihr Leben zurück zu bekommen, doch bevor sie zur Ruhe kommen, bevor sie auch nur einen klaren Gedanken fassen kann, trifft se eine unüberlegte Entscheidung und damit nimmt alles seinen unweigerlichen Lauf. Die Mächte in den Schatten sind auf sie aufmerksam geworden. Damit beginnt die Jagd.RezensionEin Mädchen ohne Erinnerung, ein Wald den sie nicht kennt (in dem sie aber erwacht), und die Nim. Gedrängt durch dem Gefühl es tun zu müssen, geht Penelope auf die Jagd nach den Nim.Diese jedoch haben die Jagd auf Penelope eröffnet.Wer sie ist und woher sie eigentlich kommt, weiss sie nicht, aber wir auch nicht.Ich finde die Story lässt sich leicht und flüssig lesen. Ausserdem find ich es toll, dass man nicht ewig auf die Spannung und Action warten muss, da man praktisch direkt in die Handlung fällt.Ein toller Start einer neuen Fantasy-Serie.Dafür vergebe ich verdiente fünf Sterne und sage, ganz klare Leseempfehlung :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Im Zeichen des Lotus: Erwachen" von Valerie Loe

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    VLoe

    VLoe

    An alle Fantasy-Liebhaber und Serien-Enthusiasten, an all diejenigen, die Kämpfe, Geheimnisse und Magie mögen - denn wenn ihr euch damit angesprochen fühlt, dann ist meine Urban-Fantasy-Serie „Im Zeichen des Lotus“ eindeutig etwas für euch!  Infos zu Band 1 „Erwachen“  Jede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeit.  Penelope erwacht ohne Erinnerungen. Alles, was sie will, ist ihr Leben zurück zu bekommen, doch bevor sie zur Ruhe kommen, bevor sie auch nur einen klaren Gedanken fassen kann, trifft sie eine unüberlegte Entscheidung und damit nimmt alles seinen unweigerlichen Lauf. Die Mächte in den Schatten sind auf sie aufmerksam geworden.  Damit beginnt die Jagd.  Wem kannst du trauen, wenn du dich selbst nicht kennst? Wie sieht deine Zukunft aus, wenn du die Vergangenheit vergessen hast?  Findet es hier in der Leserunde gemeinsam mit Penelope heraus, lasst euch auf ein Abenteuer ein!  (Auch zu den Folgebänden wird es eine Leserunde geben.)  Im Rahmen dieser Leserunde vergebe ich 15 eBooks im gewünschten Format. Um mitmachen zu können, müsst ihr mir nur sagen, wo ihr eure Rezensionen hochladen werdet.  Ansonsten freue ich mich schon sehr, auf die kommende Leserunde, eure Meinung und hoffentlich viel Spaß!  Liebe Grüße, Valerie 

    Mehr
    • 214
  • Wer bin ich?

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    Frank1

    Frank1

    15. June 2017 um 15:21

    Klappentext: Jede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeit. Penelope erwacht ohne Erinnerungen. Alles, was sie will, ist ihr Leben zurück zu bekommen, doch bevor sie zur Ruhe kommen, bevor sie auch nur einen klaren Gedanken fassen kann, trifft sie eine unüberlegte Entscheidung und damit nimmt alles seinen unweigerlichen Lauf. Die Mächte in den Schatten sind auf sie aufmerksam geworden. Damit beginnt die Jagd. Rezension: Penelope erwacht in einem Wald. Außer ihrem Namen weiß sie eigentlich nichts. Sie weiß nicht, wer sie ist, wie sie in den Wald kam, wie ihr Leben bisher war. Sie weiß nur, dass sie dort wegmuss. Erst an einem Wegweiser stellt sie fest, dass sie in Irland ist, denn die Ortsnamen kann sie komischerweise einordnen. Und als sie auf eigenartige Männer trifft, weiß sie auch plötzlich, dass das Nim sind – und sie jeden Nim töten muss. Mit „Im Zeichen des Lotus“ bringt Valerie Loe eine neue Urban-Fantasy-Fortsetzungsgeschichte an den Start. Die relativ kurzen Folgen gehen handlungsmäßig übergangslos ineinander über. Außer Penelope, die bis zum Ende dieses Bandes nicht in Erfahrung bringen kann, wer oder was sie eigentlich ist, und den finsteren und gefährlichen Nim spielen auch noch die Solani eine Rolle. Auch diese sehr langlebigen Wesen verfolgen die Nim. Doch obwohl Penelope und die Solani eigentlich das gleiche Ziel haben, kommt es zwischen den beiden Parteien zu Misstrauen. Was die Autorin hier präsentiert, hat durchaus das Potential zu einem interessanten Fantasy-Abenteuer. Da auch der Schreibstil gefallen kann, sollte man die weitere Entwicklung der Geschichte im Auge behalten. Fazit: Ein Auftakt zu einer Urban-Fantasy-Abenteuer-Reihe, der Lust auf das Kommende macht. – Blick ins Buch – Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Mehr
  • Spannende Ansätze, die (noch) nicht genutzt werden

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    Smaraya

    Smaraya

    14. June 2017 um 00:40

    Zusammenfassung: Eine junge Frau erwacht ohne ihre Erinnerungen daran, wer sie ist - oder einst war. Als sie in einen Kampf mit angsteinflößenden Wesen namens Nim verwickelt wird, wird sie auf der Suche nach ihrer Vergangenheit von der Gejagten selbst zur Jägerin, denn ungeahnte Kräfte schlummern in ihr – und ein unbändiges Jagdfieber ... Zum Inhalt:Nach einem kurzen, neugierig machenden Prolog setzt die Handlung prompt ein und nimmt schnell an Fahrt auf. Eine Protagonistin ohne Erinnerungsvermögen, aber mit ungeahnten Kräften - klingt spannend. Ist es auch. Allerdings bremst sich die Handlung streckenweise durch sich häufende, ähnliche Beschreibungen (z. B. ihrer sich wiederholenden körperlichen Veränderungen oder ihrer Versuche, sich zu beruhigen) und eher unnötiger Nebenhandlungen selbst aus. Der erste Band ist sehr kurz und liest sich mehr als Einstieg, als die ersten drei Kapitel einer spannenden Geschichte, denn als eigene Geschichte. Es passiert - zumindest was die Protagonistin betrifft - recht wenig. Sie weiß nichts über sich und jeden Versuch, etwas darüber herauszufinden, blockt sie sogar selbst ab. Ein Kritikpunkt an dieser Stelle ist für mich, dass sie zu entspannt mit der Situation umgeht, zu wenig ängstlich, neugierig, panisch, aggressiv ist. Die Ansätze sind da, aber sie bleiben immer wieder auf der Strecke. Sie scheint sich mit ihrem Killer-Instinkt recht gut abzufinden, was den Leser leider verständnislos zurücklässt. Auch die Antagonisten werden furchteinflößend beschrieben, fallen aber, auch wenn sie sich in der Überzahl befinden und Schusswaffen besitzen, um wie die Fliegen. Ein großer Pluspunkt ist hingegen die Darstellung der Silver, einer Gruppierung, die gegen die Nim kämpft. Jedes ihrer Mitglieder ist einzigartig charakterisiert und ihr Zusammenspiel gut dargestellt. Auch die Verknüpfung der beiden Haupthandlungen, die parallel ablaufen, gelingt gut, was allerdings durch das abrupte Ende nicht richtig zur Geltung kommt. Zur Sprache:Es liest sich mal mehr, mal weniger flüssig, wobei noch etliche kleine Fehler v. a. im Bereich Rechtschreibung im Text zu finden sind. Auch die Formatierung lässt zu wünschen übrig, zumindest was die digitale Version angeht (manchmal fehlen Absätze, wenn eine neue Person spricht; Kapitel fangen nicht auf einer neuen Seite an; Gedanken und wörtliche Rede sind äußerlich nicht voneinander zu unterscheiden ...). Fazit:Spannenden Ideen, gute Charakterisierung der (meisten) Personen und actionreiche Kampfszenen, die leider nicht über die Mängel bei der Umsetzung und den wenig ergiebigen Plot des ersten Bandes hinwegtrösten können. Ich bleibe allerdings dran und setze große Hoffnungen in den zweiten Band.

    Mehr
  • Ein toller Auftakt zu einer Reihe , die süchtig macht.

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    29. May 2017 um 14:26

    Jede Nacht  findet , unbemerkt von den Menschen ,der Kampf zwischen Gut und Böse statt ausgetragen von den Solani gegen die Nim.Und plötzlich taucht im Wald eine Frau ohne Gedächtnis auf ,mit Kräften ,die sie nicht kennt und versteht,mit dem dringenden Wunsch die Nim zu vernichten .Penelope geht   nun  nachts auf die Jagd und trifft  dabei auf eine Gruppe der Solanis ,denen sie  im Kampf gegen die Nim hilft.Doch diese  denken ,sie gehöre zum Feind und eröffnen nun  die Jagd auf sie.Und plötzlich findet sich Penelope zwischen den Fronten wieder , nicht wissen wer  oder was sie selber ist. Und wieder ist sie auf der Flucht.Es geht spannend zu ,man wird gleich mitten in den Kampf hin ein geworfen .Es tauchen soviele Fragen auf ,die man ,genau wie Penelope gerne beantwortet  hätte ,doch  es geht  immer  häppchenweise weiter  und die Spannung bleibt  stets auf hohem Niveau.Ein toller Auftakt zu einer Reihe , die süchtig macht.

    Mehr
  • gelungener Auftakt

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    Fuexchen

    Fuexchen

    19. May 2017 um 08:37

    Dies ist der Auftakt einen neuen Serie, in der es um Gut gegen Böse geht. Wir lernen Penelope kennen. Aber wer ist sie eigentlich? Weder sie weiß es, noch wir wissen es, denn sie hat ihr Gedächtnis verloren. Viel Zeit darüber nachzudenken bleibt ihr nicht, denn die Nim haben den Kampf eröffnet.Die Handlung hat mich gleich gepackt und ich konnte kaum noch aufhören zu lesen. Viele Fragen kommen auf und man möchte endlich wissen wer Penelope ist.Allerdings muss ich zugeben, dass ich mit dem Schreibstil nicht hundertprozentig glücklich bin. Mir erscheint er an einigen Stellen zu holprig. Mag sein, dass es von den vielen langen und verschachtelten Sätzen kommt; vielleicht auch von nicht komplett ausformulierten Sätzen. Da dieses Empfinden jedoch immer subjektiv ist, sollte sich niemand davon abhalten lassen, dieses Buch lesen zu wollen. Zumal ich wahrscheinlich nicht zur Zielgruppe gehöre.Beim Cover tue ich mich ebenfalls schwer. Einerseits ist es schön, andererseits mag ich es nicht, wenn nur ein Gesicht zu sehen ist. Ein Hingucker ist es alle Mal.Ich vergebe für diesen ersten Teil vier Sterne.

    Mehr
  • Start einer spannenden Jagd

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    JoLeo

    JoLeo

    20. March 2017 um 09:51

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen handelt es sich um den Auftakt einer spannenden Jagd.Die Geschichte spielt im Jahr 2016 in Irland. Penelope erwacht mitten im Wald ohne Erinnerung an ihr bisheriges Leben. Sie streift durch einen kleinen Ort Killarney und trifft dort auf zwei ihr unangenehmen Typen. Es handelt sich dabei um Männer der Nim, was sie erkennt, als plötzlich Ihre vergessenen Fähigkeiten zum Vorschein kommen. Was ist mit Ihr los? Wer oder was ist Penelope? Es kommt nochmals zu Übergriffen der Nim auf Menschen im Ort und Penelope beschliesst die Nim zu jagen. Sie haut ab in die große Stadt Cork und versucht sich auf die Jagd vorzubereiten. Hier nimmt sie sehr schnell die Fährte der Nim auf. Zeitgleich erfährt man dass es da ja noch die Solani gibt - eine Gruppe Krieger - 1000 Jahre kämpfen auch die schon gegen die Nim. Den Solani ist der Vorfall in Killarney entgangen, sie wissen aber noch nicht wer daran noch beteiligt war. Sie gehen auf die Suche nach Penelope. Titus - der Anführer der Solani - ist eine spannende Persönlichkeit, allerdings erfährt man hier noch nicht viel von ihm. Welches Geheimnis verbirgt er? Am Ende kommt es auf ein Zusammentreffen der Solani und Penelope. Ein Kampf beginnt, wie dieser jedoch endet erfährt man im 1. Teil nicht. Das Ende bleibt offen, das erfährt man gewollt erst im zweiten Teil. Flüssiger Stil, allerdings möchte man die Charaktere einfach noch besser kennenlernen, vieles bleibt offen. Also auf zum 2. Teil!

    Mehr
  • Gelungener Auftakt

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    Carameli

    Carameli

    12. March 2017 um 22:45

    Inhalt:Penelope wacht ohne Erinnerungen in einem Wald in Irland auf. Sie weiß nicht wer sie ist und warum sie dort ist. Auf der Suche nach ihrer Identität gerät sie in einen tausendjährigen Krieg zwischen zwei divergenten Mächten. Eigene Meinung:Die Erzählweise ist ganz neu für mich. Ich habe bis jetzt noch kein Buch gelesen geschweige denn entdeckt, das sich nicht auf Bände aufteilt sondern in Episoden und Staffeln. Ich finde es ziemlich spannend, wie bei Fernseh-Serien immer nur einen kurzen Teil der Geschichte zu erfahren und erst nach einiger Zeit den Nächsten. Die Grundidee finde ich großartig und hat sehr viel Potenzial. Gutes gegen Böses. Solani gegen Nim. Die Solani sind ein faszinierendes, interessantes und bis jetzt noch sehr geheimnisvolles Volk, das sich das Ziel gemacht hat, gegen die Nim zu kämpfen und sie auszulöschen. Die Nim sind böse, das steht schon einmal fest, doch was ihre Absichten sind, erfährt man bislang noch nicht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und durch die geringe Seitenanzahl, lässt es sich in einem Rutsch lesen. Jedoch hat mich die Erzählweise der Gedankengänge von Penelope teilweise verwirrt, da diese wie ein Dialog aufgebaut sind. Penelope ist eine starke Frau, die versucht sich alleine ohne ihre Erinnerungen nur mit ihrem Instinkt und Bauchgefühl durchzukämpfen, um ihr altes Leben wieder zu erhalten. Jedoch wirkt sie für meinen Geschmack teilweise sehr ruhig bzw. zu gefasst. Es fehlt mir an manchen Stellen die Panik und die Verzweiflung. In der ersten Episode erfährt man auch noch sehr wenig über Penelope. Wer sie ist, woher ihre Instinkte kommen, warum sie jetzt schon bewusst gegen die Nim kämpft, obwohl sie nicht weiß wer sie sind. All diese Fragen und Geheimnisse werden in der ersten Episode geschaffen jedoch nicht beantwortet. An manchen Stellen hätte man sich jedoch gewünscht mehr über Penelope zu erfahren. Die Spannung und Action kommt jedoch nicht zu kurz. Trotz der vielen unbeantworteten Fragen, hat es die Autorin geschafft jede Menge Spannung in die Episode zu packen. Am Ende gibt es auch noch einen fiesen Cliffhanger, sodass man unbedingt weiterlesen möchte. Fazit:Eine spannende Geschichte über die geheimnisvolle Welt der Nim und Solani mit Suchtfaktor. Toller Auftakt mit etwas zu vielen offenen Fragen und Geheimnissen.Für alle Fantasy-Liebhaber eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Gelungener Auftakt, mit ein paar Fragen zu viel

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    Argentumverde

    Argentumverde

    11. March 2017 um 18:38

    Penelope erwacht mitten im Wald. Sie kann sich nicht erinnern woher sie kommt, wer sie ist oder warum sie hier ist. Trotzdem hat sie alles Wissen über ihre Umwelt und wie sie kämpft und überlebt. Nach der Flucht in ein Dorf in der Nähe, gerät sie zwischen die Fronten eines langjährigen Krieges zwischen Nim und Solani. Und auch wenn sie selbst die Nim jagdt und tötet, ist sie ganz anders als alle anderen. Und dann sind da noch die albtraumhaften Szenen in ihrem Kopf, Vergangenheit? Der Leser ist schnell in der Handlung gefangen und bangt mit Penelope. Während sie mit sich selbst kämpft und ihren Erinnerungen, erfährt man stückchenweise Kleinigkeiten über sie. Schnell wird klar, dass sie keinem Menschen etwas Böses möchte, aber ihre fehlenden Erinnerungen erschweren das Verständnis für ihr Handeln an einigen Stellen doch gewaltig. Auch die Solani lernt man ein wenig kennen. Obwohl hier mehr Infos vorhanden sind, werden diese trotzdem sehr spärlich für den Leser zugänglich gemacht. Die Autorin überzeugt durch einen flüssigen leicht verständlichen Schreibstil mit einer Prise Humor. Sie schafft vom ersten Wort an eine spannende, zum Teil etwas düstere und recht mystische Stimmung. Ihren Protagonisten fehlt es noch an viel Tiefe, trotzdem gelingt es ihr auch für die Nebencharaktere Sympathie oder Antipathie zu erzeugen. Auch wenn es gewünscht ist, den Leser noch weitestgehend im Dunkeln zu lassen und dadurch die Spannung auf den nächsten Teil deutlich zu steigern, so sind es doch arg viele Fragen die für den Leser entstehen. Bei einer Kürze von um die 60 Seiten wird der Eindruck der Unvollständigkeit noch verstärkt. Mein Fazit: Ein interessanter Beginn mit spannenden Szenen und guten Ideen, der ruhig etwas länger sein dürfte. Die Autorin beweist einige Fantasie und einiges Können, es wäre schön, wenn sie sich beim nächsten Mal mehr darauf verlassen würde, anstatt tausende Fragen und Cliffhänger in ihre Story einzubauen. Alle Leser die Fantasy mögen sollten auf jeden Fall mal reinlesen, hier könnte sich eine sehr gute Story entwickeln.

    Mehr
  • Kurz, spannend und mitreißend

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    Zantalia

    Zantalia

    28. February 2017 um 15:33

    "Im Zeichen des Lotus, Erwachen" ist Band eins einer Serie von Valerie Loe. Auch wenn dieses Buch mit seinen knapp 130 Seiten kurz ist, hat es einiges zu bieten. Es ist spannend, mitreißend und man möchte als Leser sofort alle bisher erschienen Teile im Anschluss lesen. Es handelt von Jägern, die dunkle Geschöpfe vernichten und von anderen sonderbaren Wesen, denen man lieber nicht in der Nacht begegnen sollte. Der Anfang ist leicht verwirrend, aber es lohnt sich definitiv dieses Buch bis zum Ende zu lesen. 

    Mehr
  • Penelope und ihr Weg zu ihrem wahren ich

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    Buecherwurmx3

    Buecherwurmx3

    20. February 2017 um 15:43

    In "Im Zeichen des Lotus-Erwachen" von Valerie Loe begleiten wir Penelope, auf ihrer Reise zu sich selbst. Denn sie weiß nicht wer sie ist und wie sie in diesen Wald in Irland kommt. Im Laufe der Zeit begegnet sie Kreaturen, die aus düsteren Träumen entspringen könnten und Helden, die ihr ähnlich sind. Mit Penelope kann man sich gut identifizieren, da sie eigentlich wie jeder ist aber doch etwas besonderes hat. Die Solani versuchen ihr Volk zu beschützen, allerdings scheinen die Nim immer einen Schritt voraus zu sein. Das Buch ist spannend, wenn auch etwas kurz und lässt einen in der Luft hängen, wie es mit Penelope und den Solani weitergeht. Die Nim wirken wie das personifizierte böse und die Solani genau wie das Gegenteil. Allerdings ist mir nicht klar warum die Solani nicht bei Sonne rausgehen und warum die Nim die Solani auslöschen wollen. Abschließend kann ich das Buch empfehlen, vor allem für Menschen die nicht viel Zeit zum Lesen haben, da das Buch relativ wenige Seiten hat.

    Mehr
  • Zu kurz und manchmal fehlerhaft. Aber spannend war es schon...

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    EnysBooks

    EnysBooks

    16. February 2017 um 07:31

    Penelope wacht auf und weiss nichts mehr, ausser ihrem Namen, ihrem Alter und wo sie sich befindet. Wie von unsichtbarer Hand tut sie Dinge, die sie irgendwie zu schockieren scheinen, doch da sind auch noch andere, die ihr nach Antworten trachten, auf die sie selbst keine Ahnung hat. Das Cover hat mir auf den ersten Blick sehr gefallen. Es scheint hübsch und hat tolle Farben. Auf den Zweiten wirkt es eher verwirrend und es lässt sich keine Verbindung mit dem Inhalt feststellen. Der Schreibstil hat sich gutbauf den Lesefluss ausgewirkt, doch es gab doppelte Sätze und auch wenige Logikfehler. Die Charaktere werden nicht mehr weiter beschrieben, ausser, dass ihre Fähigkeiten preis gegeben werden und das Buch ist um einiges zu kurz, dafür, dass es weitere gibt. Auf dem E-Reader waren es sogar nur 60 Seiten und es war demnach viel zu schnell vorbei. Besonders dafür, dass dem ganzen auch noch die Sicht der andern Seite gezeigt wird, was ich nebenbei bemerkt sehr cool finde, sollte mehr Inhalt ermöglichen. Es gibt viele Cliffhanger am Schluss, das macht es einem noch schwerer das Buch zu mögen, weil man eigentlich nichts über die Anfangsfrage erfährt, nur, was sie jetzt tut. Ob aus Instinkt oder Gewohnheit. An und für sich, war das Buch jedoch sehr spannend und man kommt schnell vorwärts. Es gibt also ein gutes Gefühl, das Buch zu beenden und ich werde sehen, ob ich die kommenden Teile vielleicht doch auch lese. Ich habe das Gefühl, dass die Autorin noch mehr könnte. Ich würde mich schlussendlich aif einen Sammelband freuen, mit allen Teilen, damit man es richtig geniessen kann.

    Mehr
  • Wirklich gutes Buch

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    Twin_Tina

    Twin_Tina

    14. February 2017 um 21:13

    Das Cover wirkt auf mich ziemlich mystisch, aber dennoch schön. Und ich finde auch, es passt wirklich gut. Die Hauptprotagonistin Penelope konnte mich bisher noch nicht ganz überzeugen, aber das liegt auch daran, das man zu ihr nicht ganz so viel erfährt. Sie wacht im Wald ohne jegliche Erinnerungen auf und läuft durch die Straßen. Es beginnen dann auch schon die ersten Handlungen/Kämpfe, die bisher noch ziemlich mysteriös wirken, weil man darüber bisher auch noch nicht so den Grund dafür erfährt. Die anderen Charaktere wirkten auf mich eigentlich von Anfang an schon sympatisch, gerade die unerfahrene Milani, gefällt mir besonders gut. Auch über die Fähigkeiten der Charaktere erfährt man bisher nur Ansatzweise etwas, aber das finde ich eigentlich nicht schlimm. Das Buch hat einen ziemlich gemeinen Cliffhanger, aber so muss es bei einer Reihe ja eigentlich auch sein. Wenn die Handlungen noch ein bisschen abwechslungsreicher wären, würde noch mehr Spannung rein kommen und dann würde es mir noch besser gefallen. Von mir gibt es aber auf alle Fälle eine Leseempfehlung.

    Mehr
    • 2
  • Mittelmässig

    Im Zeichen des Lotus - Erwachen
    fastreader

    fastreader

    14. February 2017 um 00:31

    Penelope erinnert sich an kaum etwas. Sie weiss nicht wo sie herkommt, was sie ist, aber sie weiss, dass sie sich auf der Flucht befindet. Ausserdem jagt sie Nim, mysteriöse Wesen, die glühende Augen haben. Plötzlich tauchen unter ihrer Haut seltsame rote Risse auf, und sie hat besondere Fähigkeiten. All dies spielt sich im Süden Irlands ab, erst in Killarney, dann in Cork. Die Idee hinter der Geschichte ist sehr kreativ und hat definitiv Potenzial. Auch die Charaktere wachsen einem ans Herz, mir besonders die seltsame Gruppe "Silver" Was mich am gesamten Buch sehr gestört hat waren gewisse kleinere Fehler und viele seltsame Satzstrukturen, die den Lesefluss erheblich stören. An gewissen Passagen ist der Text sehr flüssig und spannend, dann folgen abgehackte Stücke, bei denen vieles nicht zusammenpasst.  Ich denke, die Autorin Valerie Loe und diese Geschichte hat sehr viel Potenzial, aber man merkt halt auch, dass die Autorin noch eher jung ist und vielleicht noch etwas mehr Übung braucht. Das Buch ist sehr kurz und Teil einer längeren Serie. Daran fand ich auch schade, dass es keinen erkennbaren Spannungsbogen gab. Gerade, als es etwas spannender werden würde, ist das Buch zu Ende. Einerseits ist dies ein gut platzierter Cliffhanger, aber andererseits bleibt so dem ersten Buch nicht mehr viel Stoff. Man erfährt kaum etwas über die Welt und ihre Charaktere und es gibt einige Stellen, die für die Handlung ziemlich unwichtig erscheinen. Ich würde diese Serie eher jüngeren Lesern empfehlen, die vielleicht eher über den Schreibstil hinwegsehen können. Bin aber schon auf weitere Werke der Autorin gespannt.

    Mehr
  • weitere