Volker Gerling Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt“ von Volker Gerling

Mit sechs fotografischen Daumenkinos, die er auf einem Bauchladen vor sich hertrug, ist Volker Gerling von Berlin nach Basel gereist - zu Fuß und ohne eigenes Geld. Er schlief im Zelt und zeigte seine Daumenkinos den Leuten am Straßenrand und über den Gartenzaun. Er besuchte Dorffeste und Märkte und führte seine Bilder abends in Kneipen vor. Ein Reisebericht über ein Leben in Eigenzeit, die Flüchtigkeit des Moments und die Bedeutung der menschlichen Begegnung. Volker Gerling traf auf seiner Wanderschaft einen alten Mann, der ihm das Bett zeigte, in dem seine Frau gestorben war, eine Frau, die eine Steckdose suchte, um sich die Haare abzuschneiden und einen Mann, der in einem leeren Haus lebte und auf den Schornsteinfeger wartete. "Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt", die Geschichte der in diesem Buch beschriebenen Wanderung, führt Gerling auch als daumenkinographisches Bühnenstück auf und wurde bereits auf zahlreiche Theaterfestivals in ganz Europa eingeladen. 'Manchmal ist es nur das Zucken einer Augenbraue, das den Charakter eines Menschen offenbart - ganz großes kleines Kino.' Süddeutsche Zeitung '[.] was an seinen Bilderfolgen berührt, das ist die Lücke dazwischen, und diese kündet von nichts anderem, als von unserer Sterblichkeit. Zugleich sind seine Fotos Trost und melancholischer Einspruch dagegen.' RBB Kulturradio 'Der Daumenkinograph Volker Gerling zeigt, dass auch kleine Momente es wert sind, wiederholbar zu werden.' ZDF aspekte 'Seine große Gabe ist es, auf leise, undramatische Weise über seine Begegnungen zu erzählen. Auf diese Art entwickeln seine Geschichten eine ganz besondere Poesie.' Frankfurter Neue Presse 'Poetisch, bezaubernd und außergewöhnlich.' Öko Test 'In wenigen Sekunden kommt man einer ungeahnten Tiefe nahe. Diese Momente zwischen Pose und Unbewusstsein sind so zum Heulen schön, dass man sich wünscht, es möge nie aufhören.' Sächsische Zeitung

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen