Wolfgang Hohlbein Der Widersacher

(123)

Lovelybooks Bewertung

  • 185 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(31)
(42)
(32)
(12)
(6)

Inhaltsangabe zu „Der Widersacher“ von Wolfgang Hohlbein

Auf der Suche nach einer Tankstelle stoßen Brenner und Astrid auf ein seltsames, uraltes Kloster, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Doch allzuschnell holt sie die Gegenwart ein. Über ihren Häuptern bricht ein flammendes Inferno aus, als ein arabischer Terrorist und die US-Luftwaffe sich ein letztes Gefecht liefern. Danach geschehen Zeichen und Wunder: Menschen, die Brenner verglühen sah, sind noch am Leben, und ein unheimlicher Priester enthüllt ihm die unglaubliche Kunde, daß das Ende der Welt angebrochen sei und der Widersacher nun auf Erden wandle.

Wenn Du denkst, ob das nicht doch möglich ist ... liest Du wahrscheinlich Hohlbein.

— AutorDavidParker
AutorDavidParker

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

spannende Geschichte, allerdings etwas zu fad und langgezogen

Anni59

The Girl Before

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe ! Die Story hat mich durchweg umgehauen! Spannend bis zum Schluss - Unbedingt lesen !!!!

rosaazuckerwatte

Harte Landung

Schöner Krimi mit ausgesprochen wenig Leichen und Blut!

vronika22

AchtNacht

Ein sehr schön geschriebenes Buch, aber für meinen Geschmack zu stark an "The Purge" angelehnt.

Nadine_Teuber

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein wirklich aussergewöhnlicher Thriller!

dreamlady66

Death Call - Er bringt den Tod

Schade, schon zu Ende und jetzt heißt es wieder warten auf das nächste Buch von Chris Carter ...

anie29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fingernägelknabberalarm!

    Der Widersacher
    AutorDavidParker

    AutorDavidParker

    31. January 2016 um 17:13

    Ich habe das Buch vor einigen Jahren gelesen und jetzt ist es mir wieder in die Hände gefallen. Überall hin hatte ich es damals mit genommen, weil ich unbedingt weiter lesen wollte. Wer Fantasy mag, kommt um Hohlbein nicht herum. Er schreibt großartige Plots, die immer nahe an dem Möglichen wandeln. So verleitet er dich immer wieder dazu, dich prüfend umzuschauen, während du liest. Jedenfalls haben mir einige Lesefreund berichtet, dass sie sich nach diesem Buch lange Zeit nicht mehr trauten, Insekten mehr zu zertrampeln :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Der Widersacher" von Wolfgang Hohlbein

    Der Widersacher
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    11. May 2012 um 21:16

    Irgendwo im Taunus liegt ein seltsames Kloster, das ein schreckliches Geheimnis hütet. Dort ist seit Jahrtausenden ein Wesen gefangen, dessen Ankunft das Ende der Welt bedeutet. Und nun ist es frei... Ein Buch, das dicht an der Realität gehalten ist, mit einigen ( Hohlbeintypischen) Fantasyeinschüben. Klasse finde ich Wolfgang Hohlbein immer, aber am schönsten ist es wenn er das Grauen und Mystische mitten in Deutschland ansiedelt. Die Charaktere sind gut beschrieben und die Story ist bis auf einige kleine Unklarheiten gut durchdacht. Das Ende ist klasse, der einzige Wehrmutstropfen sind die arg vielen Actionelemente.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Widersacher" von Wolfgang Hohlbein

    Der Widersacher
    Nell_12161

    Nell_12161

    08. December 2008 um 21:08

    Ziemlich langatmig, man braucht eine Menge Ausdauer

  • Rezension zu "Der Widersacher" von Wolfgang Hohlbein

    Der Widersacher
    Jethro76

    Jethro76

    03. August 2008 um 21:57

    Eigentlich bin ich ein Hohlbein Fan, aber dieses Buch hat mich maßlos enttäuscht. Ziemlich wirr geschrieben, die Zusammenhänge sind schwer zu erkennen und ich quäle mich regelrecht beim lesen, deswegen hab ich es bei ca. der hälfte dann auch sein lassen

  • Rezension zu "Der Widersacher" von Wolfgang Hohlbein

    Der Widersacher
    Sophist

    Sophist

    14. April 2008 um 13:40

    Apokalyptischer Endkampf zwischen Terrorist und Armee. Klingt spannend, ist es auch größtenteils. Dennoch wirkt es vor allem in der Mitte stellenweise etwas verworren, so dass der Leser Mühe hat überhaupt mitzukommen.

  • Rezension zu "Der Widersacher" von Wolfgang Hohlbein

    Der Widersacher
    dunkelelb

    dunkelelb

    26. December 2007 um 14:19

    Defenitiv eins seiner Meisterwerke