Neuer Beitrag

Rees

vor 3 Monaten

(62)

Wassersarg ist der dritte Kriminalroman von Angelika Svensson .

Hat man die beiden Vorgänger gelesen ist man etwas im Vorteil , aber es ist auch nicht tragisch, wenn man noch nicht alles über das Ermittlerteam und ihr Privatleben weiss, denn man bekommt im Laufe des Buches das nötige Hintergrundwissen.

Lisa Sanders von der Mordkommission Kiel und Oberstaatsanwalt Thomas Fehrbach ermitteln in diesem dritten Fall zusammen. Dabei geht es um den erst vor kurzem aus der Strafanstalt entlassenen Carsten Hunold, der wegen Kindsmissbrauch und Mord hinter Gitter sass . Dieser wurde am Nord-Ost-Kanal tot aufgefunden, brutal mit einer Eisenstange erschlagen und bis zu Unkenntlichkeit entstellt. Das dieser Mann nicht erwünscht war in dieser Gegend wird schnell klar und ausser seiner alten  Nachbarin , die auch seine Ersatzmutter war, will niemand was mit diesem Monster zu tun haben. Die Vermutung , dass es sich um eine Art von Selbstjustiz handelt, liegt nahe und so werden zuerst die ehemaligen Opfer verhört. Die Eltern der Kinder, die damals missbraucht und ermordet wurden. Aber der Fall ist verzwickt und als es bald darauf ein zweites Opfer gibt , wird auf Hochtouren ermittelt .

Der Fall ist sehr brisant und berührend, denn wenn es um Kindsmissbrauch geht , wird man hellhörig und viele Emotionen kommen hoch.

Ich fand die Story gut durchdacht und realistisch erzählt , mit einigen Spannungsbögen  und anschaulicher Nord-Ostsee Kulisse. Auch das Ende hat mich überzeugt  !

Es lohnt sich auf jeden Fall.

Autor: Angelika Svensson
Buch: Wassersarg
Neuer Beitrag