Anna Enquist Ein neuer Abschied

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein neuer Abschied“ von Anna Enquist

Anna Enquist hat mit ihren beiden Romanen in kurzer Zeit ein großes Publikum erobert. Noch bekannter ist sie in Holland aber als Lyrikerin, was Auflagezahlen von bis zu 50.000 Exemplaren bezeugen. Mit ihrem Debüt im Jahr 1991 hatte sie sogleich einen unverwechselbaren, prägnanten Ton gefunden, den sie in den folgenden Bänden zur Meisterschaft führte. Ihre Gedichte sind kurz und bündig, ihre Versform ist frei, der Rhythmus streng und lebhaft zugleich. Anna Enquist schreibt gegen das Verstreichen der Zeit an. Sie nimmt Stellung zum existentiellen Konflikt, in dem das lyrische Ich im vermeintlich naturgemäßen Gang der Dinge zu verschwinden droht. Sie schreibt über konkrete Erfahrungen, über Kinder, die das Elternhaus verlassen, Freunde, die sich uns entfremden, Menschen, die wir verlieren, Jahre, die wir hinter uns lassen. Sie schreibt auch über Abschiede und Lebensreisen historischer, biblischer und symbolischer Figuren. So gibt es einen Zyklus über die Fahrten des englischen Forschungsreisenden James Cook ebenso wie ein Gedicht in zwölf Versen über den alttestamentarischen Patriarchen Jakob. Und sie schreibt über den Trost, den Musik, Malerei und Poesie bieten können. Anna Enquist ist eine Dichterin für Leser, nicht für Exegeten. Mit Recht schrieb die Tageszeitung Het Nieuwsblad: „Sehr viele Menschen haben durch Anna Enquist Zugang zur Lyrik gefunden.“

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks