Anna McPartlin , Juliet Ashton Herzblätter

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herzblätter“ von Anna McPartlin

Wege zum Glück gibt es viele. Hier erzählen fünf Bestseller-Autorinnen von den Umwegen, die oft nötig sind, um das zu erkennen. Da geht es um eine schicksalhafte Begegnung im Zug, einen Campingurlaub in der Wildnis, ein Sommerwunder in Lourdes, einen Selbstversuch mit Bräunungscreme und darum, dass die große Liebe sich nicht planen lässt. Amüsant, gefühlvoll, nachdenklich, heiter. In diesem Buch: Anna McPartlin: «Das Sommerwunder» Juliet Ashton: «Ein gutes Mädchen» Mia Morgowski: «Ein Mann sieht rot» Sofie Cramer: «Ein abgefahrener Sommer» Britta Sabbag: «Sommer für Aussteiger»

Unterhaltsame und romantische Kurzgeschichten. Toller Reisebegleiter!

— Bambisusuu
Bambisusuu

Tragisch, romantisch und auch lustige Kurzgeschichten für Zwischendurch. Kleine Ablenkung im Alltag!

— sommerlese
sommerlese

Stöbern in Romane

Underground Railroad

emotionale Geschichte zwischen Realität und Fiktion - die Flucht einer SKlavin aus den Südstaaten

Gartenkobold

Die Tänzerin von Paris

Wahre Geschichte, Cover thematisch irreführend

nicekingandqueen

Das Ministerium des äußersten Glücks

Kein einfacher Lesestoff, aber das lesen lohnt sich!!

Diana182

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr gutes Buch und in den richtigen Händen ein noch besserer Film.

Hagazussa

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterhaltsame Kurzgeschichten

    Herzblätter
    Bambisusuu

    Bambisusuu

    24. July 2017 um 19:31

    In dem kleinen Büchlein "Herzblätter" mit festem Einband befinden sich fünf Kurzgeschichten, die für vorübergehende Unterhaltung sorgen und sich prima als Reisebegleiter eignen.Verschieden Autorinnen haben sich zusammengetan und interessante Kurzgeschichten verfasst. Gefühlvolle und berührende Momente werden einem näher gebracht. Die Liebe mit romantischen Szenen ist ebenfalls vorhanden. Aber auch für Leser mit Humor ist etwas dabei. Die Unterhaltung steht hier im Fokus.Als Leser hatte ich eine gewisse Erwartung, da die Autorinnen einen Bekanntheitsgrad erreicht haben. Für Kurzgeschichten sind die Handlungen abwechslungsreich und interessant, Tiefe haben sie jedoch keine. Nachdenklich startet die erste Geschichte "Das Sommerwunder" von der Autorin "Anna McPartlin". Hier wird die emotionale Seite des Buches gezeigt und hat mich am meisten überzeugt.Die Geschichten eignen sich ebenfalls toll für den Urlaub, da man nicht lange in einer Handlung vertieft ist. Wer gerne unterwegs liest, wird sicherlich die Kurzgeschichte "Ein abgefahrener Sommer" ansprechen. Unterhaltsam hingegen geht es in der Geschichte "Ein Mann sieht rot" zu. Wie findet man die große Liebe mit dem Selbstversuch einer Bräunungscreme? Hier hat man einige Szenen zum Schmunzeln. Ebenfalls erhält man in "Sommer für Aussteiger" Urlaubsstimmung. Wer jedoch gerne Tagebuch liest empfehle ich "Ein gutes Mädchen" von "Juliet Ashton".Mit diesem Buch kann man in unterschiedliche Situationen eintauchen und verschiedene Charaktere kennenlernen. Für Zwischendurch mag ich solche Bücher gerne, trotzdem bleibe ich lieber bei den klassischen Romanen, dafür hat mir die Tiefe einfach gefehlt. So schnell man in der Geschichte ist, so ist man als Leser auch schnell wieder heraus. Aber zum Schluss konnte ich mich amüsieren und das ist, was zählt.Gefühlvolle, amüsante und nachdenkliche Kurzgeschichten. Hier findet sicherlich jeder etwas nach seinem Geschmack!

    Mehr
  • Wege zum Glück

    Herzblätter
    sommerlese

    sommerlese

    22. May 2017 um 10:32

    In "Herzblätter" geben sich 5 namhafte Autorinnen ein Stelldichein und erzählen kleine Geschichten vom Glück. Die Sammlung erscheint in einem wunderschön gebundenen Büchlein im Rowohlt Verlag.Wege zum Glück gibt es viele. Hier erzählen fünf Bestseller-Autorinnen von den Umwegen, die oft nötig sind, um das Glück auch zu erkennen. Amüsant, gefühlvoll, nachdenklich, heiter. In diesem Buch: Anna McPartlin: «Das Sommerwunder» Juliet Ashton: «Ein gutes Mädchen» Mia Morgowski: «Ein Mann sieht rot» Sofie Cramer: «Ein abgefahrener Sommer» Britta Sabbag: «Sommer für Aussteiger»Dieses Büchlein ist wunderschön, besonders mit seinen Herzen auf dem Cover vermag es sofort zu verzaubern. Kann das der Inhalt auch leisten?Wie immer bei Sammlungen ist die Bewertung schwierig, denn nicht jede Geschichte, jeder Erzählstil stellt den Leser gleichermaßen zufrieden. Inhaltlich geht es um das persönliche Glück, aber auch um Krankheiten und Gefühle und besondere Erlebnisse.   Bei dieser kleinen Sammlung von fünf Geschichten hat mich "Das Sommerwunder" von Anna McPartlin am meisten berührt. Sie erzählt von Patricia, die gesundheitlich ein schweres Los gezogen hat, da hilft nur noch ein Wunder. Ihr Schicksal ist sehr tragisch, auch ist es sehr ehrlich geschrieben und zeigt die Situation ungeschönt. Dennoch wirkt die Erzählung nicht traurig und desillusioniert. Anna McPartlin hat ein Händchen für Geschichten, die das Leben schreibt.   Juliet Ashtons Geschichte liest sich wie ein Tagebuch mit Einblicken in Lebensabschnitte von Serena. Der Schreibstil ist toll, die Story hat auf mich einen etwas getrübten Nachgeschmack. "Ein Mann sieht rot" ist der Knaller des Buches. Mia Morgowski zeigt den Selbstversuch eines Mannes mit Bräunungcreme, man kann sich schon vorstellen, dass hier nicht alles wie geplant abläuft. Ich habe mich gut amüsiert.   In "Ein abgefahrener Sommer" geht es um eine schicksalhafte Begegnung im Zug, die mir irgendwie bekannt vorkam. Dennoch wunderschön geschrieben und auf seine Weise eine traumhafte Story.Britta Sabbag konnte mich mit ihrer Geschichte in eine lockere Sommerzeit hineinziehen. Heiter und unbeschwert ging es hier voran. Diese Sammlung ist ein hübsches Geschenk für eine nette Freundin. Ob tragisch, amüsant, heiter oder nur unbeschwert, jede Geschichte hat ihre besondere Aussage.  

    Mehr