YOU – Du wirst mich lieben

von Caroline Kepnes 
3,2 Sterne bei194 Bewertungen
YOU – Du wirst mich lieben
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (84):
Helvis avatar

Schreibstil hat mir sehr gefallen. Tolle Charaktere. An wenigen Stellen war die Story etwas lahm wo man mehr erwartet hätte.

Kritisch (52):
engineerwifes avatar

absolut nicht mein Fall ...

Alle 194 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "YOU – Du wirst mich lieben"

Es wird dir so leidtun, wenn du erkennst, was ich deinetwegen tun musste.
Doch keine Sorge: Ich bereue nichts.

Als die angehende Schriftstellerin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe Goldberg arbeitet, ist dieser augenblicklich hingerissen von ihr. Beck ist die perfekte Frau: wunderschön, clever und so sexy. Als sie ihren Einkauf mit ihrer Kreditkarte bezahlt, macht Joe das, was jeder normale Mensch in dieser Situation tun würde: Er googelt ihren Namen. Beck hat einen öffentlichen Facebook-Account, und sie twittert ununterbrochen. Kinderleicht findet Joe heraus, dass sie an der Brown University studiert, in der Bank Street wohnt und sich an diesem Abend mit ihren Freundinnen in einer Bar treffen wird - die perfekte Gelegenheit für ihn, sie "zufällig" wiederzusehen und mit ihr ins Gespräch zu kommen! Ohne dass Beck es bemerkt, beginnt Joe, ihr Leben in seine Hand zu nehmen. Stück für Stück zerstört er ihre Welt - und treibt sie dadurch auf direktem Weg in seine offenen Arme. Bald kann Beck gar nicht anders, als sich in den seltsamen, aber irgendwie charismatischen Typen zu verlieben, der wie für sie gemacht scheint. Nicht ahnend, dass Joe systematisch alle Hindernisse aus dem Weg räumt, die sich zwischen ihre Liebe drängen könnten - und er dabei auch nicht vor Mord zurückschreckt.

"Gone Girl trifft auf eine böse Version von Girls." Marie Claire

"Clever und eiskalt." Elle

"Hypnotisch und unheimlich. Ich habe noch nie etwas Vergleichbares gelesen." Stephen King

"Ich bin GEFESSELT, ENTSETZT, ERREGT. Einer dieser seltenen Fälle, bei denen Plot und Prosa gleichermaßen ausgezeichnet sind." Lena Dunham

"Wenn Sie nur einen einzigen Thriller in diesem Jahr lesen, sorgen Sie dafür, dass es dieser hier ist." Daily Mail

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736304444
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:512 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:29.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne29
  • 4 Sterne55
  • 3 Sterne58
  • 2 Sterne39
  • 1 Stern13
  • Sortieren:
    Lipstickwarriors avatar
    Lipstickwarriorvor einem Monat
    wie schade

    doch diese Autorin konnte mich nicht für sich gewinnen. Als ich damals den Klappentext las, war ich schon Feuer und Flamme dieses Buch zu lesen. Doch was mich erwartete, glich einer Ohrfeige! In diesem Buch erwartet den Leser eine derbe Ausdrucksweise (was allerdings ganz gut passt) und unglaublich unsympathische Charaktere! Ich vergebe 2 Sterne, da ich die Idee an sich ganz gut fand, das Joe uns zeigt, was in der heutigen Zeit möglich ist, wie weit Stalking und Besessenheit gehen kann. In seltenen Momenten war ich sogar etwas geschockt. Doch allein schon die Vorgehensweise von unserem "Opfer" Beck, brachte mich zum Augenrollen und verächtlichen Schnaufen. Teilweise wurde es auch ziemlich abstrus übertrieben. Dieses Buch spaltet die Leserschaft. Die Einen stören sich nicht daran, das es nichtmal 2 Seiten ohne Sex/Selbstbefriedigung/Gedankenzüge auskommt, die Anderen finden es unpassend. und ich gehöre auch dazu. Ich finde, dieses Buch kann man, wenn man möchte, sich als e-Version zulegen. Als Printversion ist es nicht zwigend notwendig, das Geld kann man lieber in ein anderes Buch investieren. Ich habe zwar das Buch bis zum Ende gelesen, weil ich wissen wollte, wie die Autorin ihre Geschichte beendet, aber Teil 2 kommt mir nicht mehr ins Haus. Für mich hinterlässt das Ende kein Schauer auf dem Rücken, sondern eher ein frustriertes Schnaufen, da ich mir jetzt schon vorstellen kann, wie es weiter geht, denn ich kann mir nicht vorstellen das Joe sich in irgendeiner Weise ändern wird.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    MeineKleineBunteBuecherwelts avatar
    MeineKleineBunteBuecherweltvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Buch
    gelungener Auftakt

    ♥Meinung♥


    Gelungener Auftakt!


    Inhalt:

    Es wird dir so leidtun, wenn du erkennst, was ich deinetwegen tun musste.
    Doch keine Sorge: Ich bereue nichts.


    Als die angehende Schriftstellerin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe Goldberg arbeitet, ist dieser augenblicklich hingerissen von ihr. Beck ist die perfekte Frau: wunderschön, clever und so sexy. Als sie ihren Einkauf mit ihrer Kreditkarte bezahlt, macht Joe das, was jeder normale Mensch in dieser Situation tun würde: Er googelt ihren Namen. Beck hat einen öffentlichen Facebook-Account, und sie twittert ununterbrochen. Kinderleicht findet Joe heraus, dass sie an der Brown University studiert, in der Bank Street wohnt und sich an diesem Abend mit ihren Freundinnen in einer Bar treffen wird - die perfekte Gelegenheit für ihn, sie "zufällig" wiederzusehen und mit ihr ins Gespräch zu kommen! Ohne dass Beck es bemerkt, beginnt Joe, ihr Leben in seine Hand zu nehmen. Stück für Stück zerstört er ihre Welt - und treibt sie dadurch auf direktem Weg in seine offenen Arme. Bald kann Beck gar nicht anders, als sich in den seltsamen, aber irgendwie charismatischen Typen zu verlieben, der wie für sie gemacht scheint. Nicht ahnend, dass Joe systematisch alle Hindernisse aus dem Weg räumt, die sich zwischen ihre Liebe drängen könnten - und er dabei auch nicht vor Mord zurückschreckt.

    Kurz Meinung


    Cover:

    +Verrät nichts

    +schlicht

    +ansprechend

    +Titel steht im Vordergrund

    +schwarz / weiß


    Story/Themen/Info

    + Band 1

    +Stalker

    +krankhaft Zwänge

    +Social Network

    +Abartiger und grenzwertiger Humor

    +kaputte Chraktere

    +der Leser wird selbst zum Stalker

    +dramatisch

    +Sex

    +Hypersexualität 


    Schreibstil:

    +fesselnd 

    +spannend

    +heiß 

    +vulgär

    +direkt


    Figuren:

    +Stalker

    + kaputte Chraktere


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    britsbookworlds avatar
    britsbookworldvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gut gemachter Roman, der Spannung aufbaut und diese auch hält
    Ein Roman mit einem Protagonisten, dem man im wahren Leben nicht begegnen will

    Hallo ihr Lieben :)

    Es ist zwar schon spät, aber trotzdem bekommt ihr noch die #rezension zu dem Buch "You - Du wirst mich lieben" von Caroline Kepnes :)

    Dieser Roman bekommt von mir 4 von 5 Sterne :)

    Worum geht es ? (Natürlich ohne Spoiler)

    In ihrem Roman und man muss hier wirklich von einem Roman und keinem Thriller sprechen (auch wenn das Cover anders wirkt) von Caroline Kepnes geht es um eine Thematik, die man auch schon in anderen Büchern vorgefunden hat, die aber trotzdem noch spannend ist - Stalking.

    Und hier haben wir das Exemplar eines Stalkers, der wirklich alle Register zieht, aber auch Einblicke in sein eigenes Leben zulässt. Es geht um Joe. Joe arbeitet in einer Buchhandlung, lebt in New York und eines Tages betritt eine junge Frau, die alle nur Becks nennen seinen Laden. Er ist sofort hin und weg von ihr. Diese Frau hat alles, was er je gewollt hat von einer Frau und obwohl sie nur ganz normal mit ihm spricht merkt er - sie wird meine zukünftige neue Freundin, denn nur anhand ihrer Blicke weiß er: Sie will ihn genauso...

    So beginnt er sich Stück für Stück in Becks Leben zu schleichen. Er verfolgt sie, er lauert ihr auf und ist rein zufällig immer genau dort, wo Becks sich auch rumtreibt. Als er sie eines Abends aus einer unglücklichen Lage rettet, sie total betrunken ist und ihr ihr Handy aus der Tasche fällt ist es sein Glückstag. Denn jetzt hat er alle Infos von ihr die er braucht. Er hat ihre Passwörter, kann ihre Mails verfolgen, ihren Twitter Account und obwohl Becks selbst gar nicht weiß oder gar merkt, dass er sie systematisch verfolgt, glaubt Joe ganz fest daran, dass sie ihn genauso sehr liebt, wie er sie....

    Meine Meinung: Das Buch mag nach einem Thriller klingen. Aber dem ist nicht so. Auch wenn ein kontinuierlicher Spannungsbogen vorliegt bietet das Buch Einblicke in Joe´s Seele - in seine wirren Gedanken, seine Methodik, seine Ideen, wie er Becks erobern kann und damit lässt er sich vor allem Zeit.

    Vier Sterne bekommt das Buch, weil es mir zwar gefallen hat, es aber hin und wieder den Gedanken der Logik gab von wegen: Joe? warum rennst du ihr denn immer noch hinterher? Wozu der ganze "Stress" wozu so viel Mühe und Zeit investieren, um sie von dir zu überzeugen. Denn Becks ist auch nicht ohne, sie schleppt selbst viele Probleme mit sich rum und ist alles andere als einfach.... Wer, was die Sprache betrifft eher zart besaitet ist und es nicht plakativ und grob mag, dem würde ich von dem Buch abraten. Denn Joe spricht bzw sagt einfach was er denkt und fühlt und 80% drehen sich eher darum, was er sexuell alles mit Becks machen will und wie und wo und wann das geschehen soll....

    Ein gutes Buch, das einem zeigt wie krankhaft Zwänge sein können, wie Besessenheit sich auf einen selbst und das Umfeld auswirkt und ein Opfer, das nichts davon ahnt, ein Opfer zu sein...

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Crazybookworm1984s avatar
    Crazybookworm1984vor 10 Monaten
    Nicht schlecht, aber....

    Ich bin über dieses Buch gestolpert, durch das Cover. Erst auf den 2.ten Blick fiel mir der Kommentar von Stephen King auf. Den Einstieg in das Buch fand ich sehr sehr spannend und ich konnte es kaum zur Seite legen, war sehr neugierig auf die Entwicklung der Protagonisten, doch leider hat man sie meiner Meinung nach nur oberflächlich kennen gelernt.
    Was dem ganzen keinen Abbruch getan hat, allerdings war dass ganz zwischen durch sehr verwirrend und das Ende kommt meiner Meinung nach zu schnell, auch wenn es mich mega überrascht hat.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kitsune87s avatar
    Kitsune87vor einem Jahr
    YOU - Du wirst mich lieben

    Fazit

    Das beklemmende Szenario, durch die Augen eines Stalkers sein Opfer zu verfolgen und seine persönliche Ansprache an dieses, hätte ein absolutes Lesehighlight werden können. Durch unsinnige Längen wird diese Atmosphäre hier und da ausgebremst und es für mich dadurch verständlicher, warum das Buch weder die Bezeichnung ‚Roman‘, noch ‚Thriller‘ auf dem Cover trägt. Denn dieses Werk wird durch die Vermischung der Genres zu einem Buch, das zu viel von beidem möchte und sich dadurch immer wieder auf der Zielgeraden verläuft.

    Momentan bin ich nich hin- und hergerissen, ob ich mir auch den zweiten Band kaufen möchte. In jedem Fall werde ich allerdings der Serie eine Chance geben. In bewegten Bildern kann ich mir Joes Geschichte tatsächlich besser umgesetzt vorstellen.


    Die vollständige Rezension findet ihr auf kitsunebooks.de

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    j-elsters avatar
    j-elstervor einem Jahr
    Spannend bis zum Schluss

    Nachdem ich das Buch beendet hatte, überkam mich das dringende Bedürfnis mich zu Hause unter der Decke zu verkriechen und nie wieder eine Buchhandlung zu betreten! Ich fand es faszinierend aus Joes Sicht mitzuerleben, wie besessen er von Beck war und wozu er bereit war, für die Liebe zu gehen. Und, obwohl mir der eine oder andere Schauer über den Rücken lief, muss ich gestehen, dass es sogar Momente gab in denen ich Mitleid für Joe empfand.

    Schon nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, war ich sehr neugierig und musste mir das Buch auch sofort kaufen, da ich am liebsten noch in der Buchhandlung mit dem Lesen begonnen hätte. Und ich muss sagen, ich wurde kein bisschen enttäuscht. Kaum hatte ich mit dem Lesen begonnen, fiel es mir schwer das Buch auch nur einen Moment aus den Händen zu legen. Ich fand die Geschichte vom Beginn bis zum Schluss mitreißend und spannend mit einer guten Portion humorvoller Bemerkungen. Auch der Schreibstil trug dazu bei, dass ich kaum mehr mit dem Lesen aufhören wollte.

    Insbesondere faszinierten mich die unterschiedlichen Charaktere und ihre Entwicklung während des Buches. Es war spannend zu lesen, wie Joe mehr und mehr in seine Besessenheit von Beck hineinrutschte und welches Verhalten er deshalb an den Tag legte.

    Alles in Allem kann ich das Buch jedem empfehlen der gerne etwas mit Spannung lesen möchte. Insbesondere wenn man The Gril on the Train mochte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    traumrealistins avatar
    traumrealistinvor einem Jahr
    Erschreckend gut!

    Das Buch setzt genau da ein, wo der Klappentext es einen vermuten lässt, nämlich als Beck zum ersten Mal die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet. Was für ein Fehler der Besuch in dieser Buchhandlung war weiß sie da noch nicht.


    Ich war von der ersten Seite an von dem Schreibstil der Autorin begeistert, denn sie lässt ihren Protagonisten seine Geschichte tatsächlich erzählen. Ich kann mir dieses Buch wahnsinnig gut als Hörbuch vorstellen, denn beim Lesen hatte man immer wieder das Gefühl, dass Joe einem von seinen Gedanken erzählt, man hat tatsächlich richtig in seinem Kopf gesteckt und ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass das ein wirklich abgedrehter und kein schöner Ort ist.


    Kaum, dass Beck die Buchhandlung verlassen hat, fängt Joe praktisch an sie zu online zu stalken. Er geht an die Orte, von denen er weiß, dass sie auch dort sein wird, dringt in ihre Wohnung ein und verschafft sich Zugang zu ihrem Handy, sodass er all ihre E-Mails und SMS mitlesen kann. Wenn das nicht gruselig ist, dann weiß ich auch nicht.


    Ich muss zugeben, ich hatte mir von dem Buch eine etwas rasantere Handlung gehofft, doch in Wirklichkeit besteht ein Großteil aus Beobachtungen seitens Joe und wenig aus dem tatsächlichen Kontakt mit Beck. Daran merkt man, wie viel von ihrer Beziehung tatsächlich in seinem Kopf stattfindet.


    Ebenfalls überraschend für mich war, dass ich Beck absolut unsympathisch fand. Was nicht heißt, dass ich nicht gerne über sie gelesen habe, aber Caroline Kepnes hat es geschafft, dass ich ihre beiden Hauptpersonen wirklich... schrecklich (mir fällt kein netteres Wort ein, es ist einfach so) finde. Beide sind keine guten Menschen, haben Probleme, der eine mehr als der andere und auch auf unterschiedliche Arten, aber trotzdem macht sie das beide zu verhältnismäßig unsympathischen Personen. Im echten Leben würde ich mit keinem von beiden etwas zu tun haben wollen. Gut, das Joe rausfällt erklärt sich von selbst, aber über Beck erfährt man so viel allein deshalb, weil Joe so dermaßen in ihre Privatsphäre eindringt, dass ich sie einfach nicht mögen konnte. Ich konnte kein Mitleid mit ihr haben bezüglich der Dinge, die Joe ihr letztendlich antut, dafür habe ich einfach keine Bindung zu dem Charakter aufbauen können. Ich will nicht sagen, dass sie es verdient hat, denn niemand verdient so etwas, aber dadurch, dass man die ganze Zeit in Joes Kopf steckt, kommt einem das, was er tut gar nicht so schlimm vor. In dem Sinne - well done, Frau Kepnes! Es ist wirklich schlimm, wenn man sich selbst dabei ertappt, dass man mit dem Bösewicht eines Buches mitfühlen kann und das ist mir tatsächlich an der einen oder anderen Stelle passiert.


    Noch etwas, das ich in dem Zusammenhang loswerden möchte, ist, dass das Buch wie ich finde wirklich nicht für jüngeres Publikum geeignet ist. Ich gehöre zugegeben zu den Menschen, die Altersempfehlungen bei Büchern gerne rigoros ignorieren, das habe ich schon immer getan, aber ich bin froh, dass ich dieses Buch nicht früher gelesen habe, sondern erst jetzt. Das Buch ist keinesfalls romantisch. Es romantisiert nichts und ich habe mich erst gefragt, was so ein Buch überhaupt im LYX-Verlag zu suchen hat, der ja eher Bücher des Romance Bereichs verlegt, aber okay, irgendwie passt es doch ein bisschen ins Programm, wenn man nach dem Lesen noch einmal drüber nachdenkt. Aber das Buch ist nicht romantisch! Das meinte ich damit nicht, nur... auf eine verquere, total verdrehte Art ist es irgendwie auch eine Liebesgeschichte. Das Buch erzählt nicht die Geschichte einer gesunden Beziehung zwischen zwei Personen, sondern zwischen zwei Personen, die einander noch kaputter machen, als sie eigentlich sind und das kommt jetzt falsch rüber, wenn ich das schreibe, aber darüber zu lesen hat Spaß gemacht. In Joes Kopf zu stecken war gruselig und erschreckend, aber die Seiten sind nicht umsonst nur so dahin geflogen.


    Fazit:

    Ingesamt muss ich sagen, dass mich das Buch nicht vollkommen überzeugen, nicht vollkommen in seinen Bann ziehen konnte. Der Schreibstil war fantastisch und hat richtig gut zu der Geschichte gepasst, die Handlung hat sich für meinen Geschmack etwas zu lange hingezogen stellenweise. Dennoch gab es auch immer wieder Momente, in denen ich das Buch richtig beklemmend fand, in dem Sinne, dass ich mich Joe mitfühlen konnte, obwohl das das letzte ist, was man will. Aber gerade das ist es, was das Buch zu einem so tollen Leseerlebnis gemacht hat und in dem Sinne spreche ich eine klare Empfehlung aus, für diejenigen, die mal einen etwas anderen Krimi lesen wollen!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lauravonedens avatar
    lauravonedenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Beklemmend und atmosphärisch
    Beklemmend und atmosphärisch

    Für Joe ist es quasi Liebe auf den ersten Blick als Beck seine Buchhandlung betritt. Was so romantisch klingt, entpuppt sich aber bald als wahrer Alptraum, denn Joe beginnt sich in Becks Leben zu schleichen – auf eine äußerst erschreckende Art und Weise.

    YOU ist für ein Thriller der anderen Art, denn wir bekommen die Geschehnisse aus der Sicht von Joe geschildert, was dem Ganzen einen gewissen Pepp gibt, da man solche Geschichten sonst meist aus der Perspektive der gestalkten Person liest. Joe erzählt in einer recht nüchternen und sachlichen Art wie er Beck kennen lernt und beginnt sie zu stalken. Hierbei geht er äußerst raffiniert vor, wobei es jedoch einige Gegebenheiten gab, die ich in der Realität als nicht sehr wahrscheinlich einstufen würde. Joe schleicht sich in Becks Leben und schafft es tatsächlich ein Teil dessen zu werden. Beck ahnt jedoch nicht, dass der nette Joe ihr Leben vollkommen kontrolliert.

    Durch die Perspektive herrscht in der Story eine ganz besondere Atmosphäre. Joe schildert seine Taten sehr pragmatisch und man merkt deutlich, dass seine Taten für ihn selbst absolut Sinn ergeben. Dass es für einen Außenstehenden vollkommen irre wirken würde, darauf kommt Joe nur bedingt. Und obwohl Joe wirklich sehr seltsam und eindeutig nicht ganz richtig im Kopf ist, bekommt man durch die Dynamik des Buches fast schon etwas Mitleid mit ihm.

    Insgesamt ist die Story um Joe kein nervenaufreibender Thriller. Die Geschichte kommt generell sehr unaufgeregt daher, man spürt förmlich Joes ruhige Art. Es gibt einige Höhen im Buch, auf den meisten Seiten plätschert die Geschichte jedoch etwas dahin. Dennoch bin ich sehr gut durch die gut 500 Seiten gekommen, denn letztlich war klar, dass es die Ruhe vor dem Sturm war. Der ‚Sturm‘ zum Ende fiel zwar auch verhältnismäßig ruhig aus, es passte jedoch zur Gesamtatmosphäre.

    Die Geschichte um Joe Goldberg könnte zwar auch nach diesem Buch auserzählt sein, jedoch gibt es bereits einen 2. Teil ‚HIDDEN BODIES – Ich werde dich finden‘, der sich weiter mit Joe beschäftigt. YOU empfinde ich als recht solide, daher wird die Fortsetzung sicherlich irgendwann mal gelesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    janinchens.buecherwelts avatar
    janinchens.buecherweltvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein zäher Brocken, der keine Überraschungsmomente beinhaltet und sehr vorhersehbar ist.
    Zu vorhersehbare, langweilige Geschichte eines Stalkers

    Lange habe ich das Buch vor mir hergeschoben, da ich kaum gute Kritiken dazu gelesen/gehört habe. Nun wollte ich es aber nicht einfach so aus dem Regal werfen, da es erstens ein Geschenk war und ich zweitens wissen wollte, ob es wirklich so schrecklich ist, wie alle sagen. Kurz: ja, ist es.

    Wenn man sich den Klappentext durchliest, erspart man sich quasi das Lesen des Buches, denn viel mehr passiert nicht. Ich habe das Buch zum Teil gelesen und zum Teil gehört. Ich weiß nicht, was ich schlimmer fand, den Schreibstil oder den Hörbuchsprecher. Letzterer verdient einen Pluspunkt und zwar dafür, dass er Joe genauso psychotisch "verkörpert" hat, wie er im Buch beschrieben wird. Dass er im Klappentext als charismatisch beschrieben wird, widerspricht jeder seiner Handlungen. Aber da unsere Protagonistin Beck ebenfalls nicht mehr alle Tassen im Schrank zu haben scheint, kann ich mir durchaus vorstellen, dass sie ihn auf irgendeine Art anziehend findet.

    Die Geschichte plätschert die meiste Zeit einfach so dahin. Joe steigert sich immer mehr in seine Stalking-Geschichten hinein, die von Social-Media-Accounts hacken nahtlos in Mord übergehen. Leider bringt die Autorin das so unauthentisch rüber, dass ich Joe den fiesen, mordenden Stalker einfach nicht abnehmen kann. Sorry.

    So schlimm das Thema "Stalking" auch ist, hier packt die Autorin wirklich sämtliche Facetten so unglaubwürdig hinein, dass der Schuss eigentlich nur nach hinten losgehen kann. Auch dass Beck eine viel zu lange Zeit nichts von Joes Stalking merkt, zeigt, dass es so dramatisch nicht sein kann. Da das Buch nur aus der Sicht von Joe erzählt wird, erfahren wir all seine ungefilterten Gedankengänge. Da mir der Kerl dermaßen unsympathisch war, war mir selbst das teilweise wirklich unangenehm.

    Carolin Kepnes hat jedoch einen Pluspunkt verdient. Sie zeigt auf, wie sehr wir uns durch die sozialen Medien beeinflussen, ja teilweise sogar manipulieren lassen können. Man geht immer davon aus, dass man weiß, mit wem man da gerade chattet, egal ob das nun auf Facebook, Twitter oder über Whatsapp geschieht. Beck und ihre Freundinnen teilen ihr ganzes Leben auf Twitter. Da ist es fast schon verständlich, dass sie sich nicht wundern, wenn fremde Menschen alles über sie wissen, ohne sie gar zu kennen. Irgendwie erschreckend, finde ich. Wir sollten anfangen, vielleicht zweimal darüber nachzudenken, was wir posten, bevor es uns im Nachhinein zum Verhängnis wird.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Das Buch war leider nicht unterhaltsam, sondern hat hauptsächlich Kopfschütteln und Langeweile ausgelöst. Es ist ein zäher Brocken, der keine Überraschungsmomente beinhaltet und sehr vorhersehbar ist. Der vielversprechende Beginn kann sich leider nicht mal bis zur Mitte des Buches halten und auch das Ende ist wenig überraschend. Für mich definitiv eines der Flops des Jahres. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    YouDecides avatar
    YouDecidevor 2 Jahren
    Dieses Buch hat mich schockiert zurück gelassen.

    Das Buch war total spannend und verstörend zugleich und hat mich mit diesem Ende total schockiert zurück gelassen. Der Schreibstil ist toll und es gefällt mir sehr, das es aus der Sicht von Joe geschrieben ist. Ein richtig gutes, spannendes Buch, es hat mir richtig gut gefallen. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung!

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    lovelystoriess avatar

    Hallo liebe Leser,

    auf meinem Blog läuft ein Frankfurter Buchmesse-Gewinnspiel, bei dem ihr ein Goodiepaket gewinnen könnt und euch außerdem eins von drei Büchern aussuchen dürft.
    Ich freue mich auf eure Kommentare :)

    http://golden-paperstories.blogspot.de/2015/10/ruckblick-gewinnspiel-die-frankfurter.html
    Booky-72s avatar
    Letzter Beitrag von  Booky-72vor 3 Jahren
    ok, ich schau dann rein.....
    Zur Buchverlosung
    Daniliesings avatar

    Eine Liebe um jeden Preis!

    Warst du schon mal so richtig verliebt? So sehr, dass du die Person jederzeit um dich haben und bei ihr sein wolltest? Doch was, wenn diese Liebe, gar keine Liebe ist, sondern zur Besessenheit wird? Stell dir vor, jemand verfolgt all deine Schritte, egal ob online oder im realen Leben! Was würdest du tun?

    In ihrem Debütoman "YOU - Du wirst mich lieben" entwirft die US-amerikanische Autorin Caroline Kepnes ein mitreißendes Szenario, dem man sich garantiert nicht entziehen kann! Bist du bereit, von diesem Buch bis in deine Träume verfolgt zu werden?

    Mehr zum Inhalt:

    Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, tough, clever, sexy, und für Joe besteht kein Zweifel: Beck ist all das, wovon er je geträumt hat. Sie ist perfekt für ihn. Joe ist besessen von Beck, er beginnt, sie zu stalken. Mehr und mehr findet er über sie heraus, hackt ihren Facebook- und Twitter-Account, durchsucht ihre Wohnung. Als er ihr schließlich “zufällig” das Leben rettet, kann Beck gar nicht anders, als sich in den etwas seltsamen, aber doch irgendwie süßen Typen zu verlieben, der so gut zu ihr zu passen scheint …


    Gleich reinlesen!

    YOU erzählt die Geschichte eines Stalkers, der es dir nicht leicht machen wird, ihn nicht zu mögen. Auch wenn sein Verhalten dir eigentlich eine Gänsehaut über den Rücken jagen sollte, kannst du seinem ganz besonderen Charme vielleicht doch nicht widerstehen? Zugleich ist das Buch so packend, dass du es garantiert nicht zur Seite legen kannst, bevor die letzte Seite ausgelesen ist. Und wer weiß, vielleicht wirst du im Gedanken auch danach noch von diesem speziellen Stalker verfolgt? ;-)

    Finde es gleich selbst heraus und werde Testleser* dieses Romans! Zusammen mit Egmont INK vergeben 25 Exemplare unter all jenen, die uns die folgende Frage beantworten:

    Das Social Media Zeitalter macht ja vieles möglich – wirst du, wenn du jemanden magst und mehr über ihn erfahren möchtest, manchmal auch zum Stalker?


    Ich wünsche euch eine spannende Leserunde!

    * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

    Jendaras avatar
    Letzter Beitrag von  Jendaravor 3 Jahren
    Nein, weil Liebe nichts mit Besitz zu hat.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks