Mindfuck Stories

von Christian Hardinghaus 
4,7 Sterne bei20 Bewertungen
Mindfuck Stories
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MattTs avatar

Ein geniales Buch super vertont !!!

F

eines der besten Bücher die ich je gelesen und gehört habe!

Alle 20 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mindfuck Stories"

Die 15 Geschichten im soeben erschienenen Hörbuch Mindfuck Stories von Christian Hardinghaus versetzen die Hörer in die Welt des Unvorhersehbaren und schockieren sie mit plötzlichen Wendungen und unerwarteten Enden. Lassen sie sich hinters Licht führen oder erkennen sie versteckte Hinweise, mit denen sich der Geist vielleicht doch noch besänftigen lässt? Hollywoodreif inszeniert von Starsprecher Tom Vogt (Clive Owen, Laurence Fisburne u. v. a.) wirken die Stories lange über den Hörgenuss hinweg nach. Der Schriftsteller Christian Hardinghaus wandelte Anfang des Jahres in den Fußstapfen des Filmschaffenden David Lynch und setzte den Mindfuck-Effekt erstmals literarisch um. Das Medien- und Presseecho war überwältigend. SAT.1 etwa beschrieb das Buch Mindfuck Stories in einem TV-Beitrag als "neues literarisches Hochgefühl der Zukunft". Leser und Rezensenten sprechen von Miniaturromanen und schätzen den kurzen Kick, der lange nachwirkt. In Literaturforen wird unaufhörlich über Auflösungen und versteckte Hinweise gerätselt. Mit der Hörbuch-Version bekommt Mindfuck Stories noch einmal mehr einen Hauch von Hollywood. Dafür sorgt vor allem die geheimnisvolle, markante Stimme des Sprechers Tom Vogt. Die feste Synchronstimme von Clive Owen, Laurence Fishburne und Rupert Everett sprach bereits einige Hauptrollen in Mindfuck Filmen. Bekanntestes Beispiel ist wohl die Rolle von Russel Crowe in "A Beautiful Mind". Ein weiteres Highlight ist wohl der die ausführende Produktionsfirma Milian Mastering. Aus der Musikbranche stammend und für die ganz großen Majorlabels wie Sony Music Entertainment oder Universal Music Group tätig, erreichten die Produktionen des Hamburger Mastering Studios vielfach Gold-, Platin- und Mehrfach-Platin-Status. Das Hörbuch gibt es mit vier CDs sowie Booklet mit Artworks verschiedener Künstler und einem Interview mit Autor Christian Hardinghaus.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783981640946
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Provoke Media
Erscheinungsdatum:08.08.2014
Das aktuelle Buch ist am 15.01.2014 bei Provoke Media erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Paty_Brands avatar
    Paty_Brandvor 4 Jahren
    Verwirrende Geschichten

    Das Buch "Mindfuck Stories" beinhaltet 15 Kurzgeschichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber eines gemeinsam haben, sie verwirren den Leser zu tiefst. Wir kennen Mindfuck‘s spätestens seit Filmen wie Fight Club oder Vanilla Sky, in denen Realität und Fiktion ineinander verschwimmen und man auf den ersten Blick nicht erkennen kann, was hier eigentlich die Wahrheit ist. Und genau das machen die Kurzgeschichten von Christian Hardinghaus. Sie überraschen dich und regen dich vor allem zum Nachdenken an.

    Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und ich muss sagen, ich war positiv überrascht von den Mindfuck Stories. Jede Geschichte ist anders und natürlich in sich abgeschlossen, aber leider haben mir manche Geschichten sehr gut gefallen und andere wieder gar nicht. Die Hälfte der Geschichten haben diesen großen WOW-Effekt, wo man niemals das Ende erraten hätte können und andere wiederum waren etwas seicht und vorhersehbar. Deshalb war bei mir das Hören auch so ein Auf und Ab und daher gebe ich dem Buch einen Mittelwert von drei Sternen. Generell kann ich das Buch bzw. Hörbuch sehr empfehlen, vor allem an all diejenigen die keine Lust auf Mainstream haben. Vor allem die Stimme von Tom Vogt ist toll und zieht dich in seinen Bann. Ich hab ihm sehr gerne zugehört.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Blausterns avatar
    Blausternvor 4 Jahren
    Mindfuck Stories

    „Mindfuck Stories“ ist eine Sammlung von 15 ganz außergewöhnlichen Kurzgeschichten, die absolut jeden Leser in eine vorgetäuschte Realität führen. Dabei fragt man sich, was ist nun Fiktion und was Realität? Man kann es nicht mehr unterscheiden. Alles ist anders, als es scheint. Das logische Denken kommt hier nicht mehr mit. Man wird geschickt in eine Richtung beordert, die man noch meint zu verstehen, im nächsten Augenblick ist aber alles völlig dahin, denn es gibt Wendungen, mit denen man niemals rechnet, so wird man hier manipuliert durch gesäte Vermutungen und wahre Gesichter, die man nicht erkennt. Dabei geht es lustig, bizarr, ernst, aber auch unheimlich gruselig und heftig blutig zu, sodass zart besaiteten heftig das Herz klopfen kann. Gerade durch das klangvolle Vortragen von Tom Vogt mit seiner dunklen Stimme und seinem enorm theatralischen Talent, welches die Geschichten erst richtig in Szene setzt. Das Hörbuch ist wirklich sehr zu empfehlen, gerade für diejenigen, die noch lange hinterher über eine Geschichte nachdenken mögen, denn das ist hier bei jeder garantiert.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Zsadistas avatar
    Zsadistavor 4 Jahren
    Rezension zu "Hörbuch - MF Stories"

    „Mindfuck Stories“ … was ist das … man sollte es nicht übersetzen. Man sollte es sich anhören! Wahrheit? Fiktion? Verdrehte Wahrnehmung? Oder vielleicht erschreckende Realität? Auf jeden Fall Gänsehautgarantie! Man wird in 15 Welten geführt bei denen man am Ende froh ist, wieder entfliehen zu können ohne fest zu stecken. Doch … ist unsere „Realität“ wirklich die Realität oder stecken wir selbst in so einer Geschichte fest und meinen nur, wir wären real?

    Der Autor Christian Hardinghaus versteht es, die Hörer in Richtungen zu lenken, die am Ende so umschwingen, dass einem schwindelig werden kann. Auf jeden Fall regt jede Geschichte unser Hirn zum denken an. Was war real an der Geschichte, was nur in der Vorstellung entstanden? Das Tüpfelchen auf dem I des Hörbuches ist der Sprecher Tom Vogt. Bekannt als Synchronsprecher von Hollywoodgrößen wie Clive Owen, Laurence Fisburne, Jonathan Frakes oder Russel Crowe. Mit seiner Stimme und den Geschichten versteht er es ganz genau dem Hörer die richtige Portion Gänsehaut den Rücken herunter laufen zu lassen. „Mindfuck Stories“ ist ein Hörbuch dass es wert ist, mehr als einmal angehört zu werden. Daher eine absolute Hörempfehlung von mir!

    „Mindfuck Stories“ ist „Twilight Zone“ vom feinsten!

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    F
    FriedaHousevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: eines der besten Bücher die ich je gelesen und gehört habe!
    durchgedreht

    eines der besten Bücher die ich je gelesen habe! 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Toller Sprecher und skurile Geschichten! Perfekt!

    Mindfuck - wortwörtlich sind diese Geschichten im positiven Sinne krass, verwirren das logische Denken und überraschen mit skurilen und brutalen Wendungen. Menschen werden manipuliert, verlieren ihr Bewusstsein, sind nicht das, was man von ihnen erwartet oder zeigen am Ende ihr wahres Gesicht. Teilweise sind die Geschichten sehr blutig und ausführlich. Da wird man als zartbesaiteter Hörer schon etwas gefordert. ;-) Manche sind dagegen zwar nicht brutal, dafür aber richtig gruselig und unheimlich, vor allem, wenn die psychische Komponente dazu kommt, wenn der Hörer seinen Ohren nicht mehr trauen kann. 

    Besonders der Sprecher Tom Vogt macht seinen Job richtig super. Seine dunkle, angenehme Stimme ist ein toller Kontrast zu den teilweise wirklich heftigen Geschichten. Er schafft es auch, an den richtigen Stellen richtig schön ironisch zu klingen. 

    Fazit: Tolle Geschichten, super gelesen. Volle Punktzahl!

    Einfach ein perfektes Hörbuch mit skurilen und ungewöhnlichen Geschichten, die man gehört haben muss. Daher auf jeden Fall zu empfehlen!


    Kommentare: 1
    16
    Teilen
    Krimines avatar
    Kriminevor 4 Jahren
    Fiktion oder Realität?

    Was ist Fiktion und was Realität? Eine Frage, die sich jeder Hörer von Mindfuck-Stories regelmäßig stellt und die er trotz großer Bemühungen nur schwer beantworten kann. Denn sobald er glaubt, eine Szene verstanden zu haben, macht der darauf folgende Satz seine Vermutungen zunichte und die von ihm aufgestellte These fällt wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Eine Entwicklung, die er bei jeder Geschichte erneut durchläuft und nur selten an ein eindeutiges Ziel gerät.

    Christian Hardinghaus präsentiert in seiner Sammlung von 15 verdrehten Kurzgeschichten ein vielseitiges Repertoire an Mindfuck-Stories, mit denen er seine Hörer geschickt in die Irre führt. Dabei ist es egal, ob ein Junge unter einem Baum sitzend, voll Freude die Natur genießt oder die Patientin eines Psychiaters ihre Angst vor einem Zahnarztbesuch mit einer Hypnosetherapie beikommen will. Nichts ist so, wie es scheint und das Ende immer anders, als es der Beginn vermuten lässt. Denn ohne es zu merken, wird der Hörer mit geschickt gestreuten Vermutungen und sparsam genutzten Tatsachen manipuliert, bevor er nach einer überraschenden Wendung nicht mehr weiß, was nun eigentlich die Wahrheit ist.

    Gelesen werden die zum Teil lustigen, zum Teil sehr ernsthaften und dann wiederum schrecklich skurrilen Stories von Tom Vogt, der vielen Hörern als Synchronsprecher von Hollywoodgrößen wie Clive Owen, Laurence Fisburne oder Russel Crowe bekannt sein dürfte. Mit seiner angenehm sonoren Stimme und viel schauspielerischem Talent versteht er es, die sehr lebendigen und merkwürdig verlaufenden Geschichten zu erzählen, die den Hörer durch ihre zahlreich aufkommenden Fragen noch lange beschäftigen werden.

    Fazit: Unbedingt hören!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    gefluegeltermonds avatar
    gefluegeltermondvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein tolles Hörbuch was den Hörer einlädt zum Nachdenken, umdenken und fantasieren.
    Mindfuck-Storys, Geschichten die einladen zum nachdenken, umdenken und fantasieren

    Mit dem Hörbuch Mindfuck Storys hat der Autor Christian Hardinghausen bewiesen, dass der Begriff Mindfuck durchaus auch in der Literatur einen Platz finden kann. In den 15 Mindfuck-Storys, die nicht unterschiedlicher sein könnten und alle möglichen Genres bedienen, wird die zunächst vermeintlich reale und gegebene akzeptierte Realität aufgebrochen, mit einer neuen Wahrheit überdeckt und gekrönt mit dem jeweiligen Mindfuck Effekt. Dabei sind die Wendungen so überraschend und unerwartet, dass sie den Hörer einlädt zum Nachdenken, umdenken und fantasieren. Auch das jeweilige Ende ist jedes Mal überraschend und vielseitig, von Happy Ends, schreckliche Wahrheiten, bis hin zu offenen Storys. Da jede Geschichte in sich abgeschlossen ist, lässt sich das Hörbuch gut zwischendurch hören, auch wenn manche Storys einer gewissen Aufmerksamkeit bedürfen, um der Handlung zu folgen. Der Schreibstil von Christian Hardinghausen ist sehr flüssig, oft mit einer Spur Ironie und wird vom Sprecher Tom Vogt in Szene gesetzt, der mit gekonnten Pause und der richten Betonungen jeder Mindfuck Story die Lebendigkeit verleiht, die Christian Hardinghausen mit Worten so gekonnt beschrieben hat.

    Dieses Hörbuch hat bei mir viele Emotionen bedient, wie Trauer, Wut, Freude, Abneigung und so vieles mehr. Ich kann jedem dieses Hörbuch empfehlen, der Lust hat sich überraschend zu lassen, umdenken möchte, Gänsehautfeeling braucht oder einfach nur mal wieder etwas um sich treiben lassen zu können.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Oleks avatar
    Olekvor 4 Jahren
    Olek über "Mindfuck Stories"

    Die Geschichte und meine Meinung:
    "Die Fensterpatientin", "Das Kopfding" oder "Panzerschokolade"- man könnte sich eigentlich etwas darunter vorstellen, doch wenn mal diesen und 12 weiteren Kurzgeschichten lauscht, wird man einfach hinters Licht geführt..  Ein Mädchen wird gewaltsam in einem Keller festgehalten bis man sie findet und in eine Anstalt schickt, wo sie sich mit ihrer Zimmernachbarin anfreundet..Hört sich erst logisch an, doch wenn man dem ersten Anschein nach glaubt und nicht etwas um die Ecke denkt ist man das Illusion bis zum Ende hin ausgeliefert.    Am meisten haben mir "Nachkriegkleid" und "Der Baumjunge" gefallen, aber "Fensterpatientin" und "Zwischen Tür und Angela" waren auch toll. Diese Geschichten hatten mich am meisten gefesselt und überrascht.  Es war sehr interessant mal zu sehen wie vielseitig doch eine Story sein kann, wenn man sie nur richtig erzählt. Und das wurde hier auf jeden Fall so gemacht!  Die Sprecherstimme hat da eine ganzen Menge zu beigetragen. Sehr ruhig, aber auch impulsiv und laut konnte Vogt werden. Doch seine langen Sprechpausen haben mich manchmal gestört, obwohl das natürlich auch alles für Stimmung gesorgt hat.. Selbst hätte ich es mir nie so spannend vorlesen können! Deshalb, und weil sonst auch immer die Gruselgeschichten vorgelesen werden, anstatt selbstgelesen, ist die Hörbuch- Version von "Mindfuck Stories" die richtige Wahl! Die 15 Geschichten bieten eine Menge Interpretationsspielraum, sie sind sehr interessant und mit einer besonderen Eigenart geschrieben und erzählt, dass es für ein bisschen Unsicherheit und Verwirrung im Kopf sorgt!

    Fazit: ( 4 von 5 Punkten)
    Mir habe die "Mindfuck Stories" gut gefallen , sie waren einzigartig, Mal witzig, Mal gruselig, doch immer überraschend... Eine nette Sache für Zwischendurch oder für einen gemütlichen Nachmittag mit Freunden, um später noch gemeinsam zu Diskutieren und zu Staunen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    anra1993s avatar
    anra1993vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Tolle Geschichten, um sich den Kopf zu zerbrechen :)
    Mal etwas anderes

    Mindfuck? Bitte was?

    Am Anfang konnte ich damit mal so rein gar nichts anfangen..

    Aber da es ja das schlaue Internet gibt, habe ich mich dort erst mal schlau gemacht. Wikipedia spricht: " Simulierte Realität beschreibt eine hypothetische Umgebung, die als real wahrgenommen wird, aber tatsächlich eine detailreiche Simulation der Realität ist."

    Somit war ich erst einmal schlauer und begann dann zu hören.

    Ich war einfach begeistert. Ich hab schon lang keine Geschichten mehr gehört, die mich so sehr zum nachgrübeln angeregt hatten. Egal wie oft ich die Geschichten gehört hatte, irgendwie kamen mir immer wieder neue Gedanken in den Sinn.

    Das Buch bzw. das Buch lohnt sich. Vor allem wenn ihr auf Geschichten steht, die euch zum nachdenken bringen und nicht vorhersehbar sind. :)

     

    Mein Fazit

    Sehr gelungene Kurzgeschichten, die durch ihre Unterschiedlichkeit und Einzigartigkeit glänzen. Die den Leser zum Nachdenken anregen und wunderbar zum diskutieren geeignet sind.

    Kommentare: 2
    12
    Teilen
    Kiwi_93s avatar
    Kiwi_93vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Verrückt, verwirrend und macht jede Menge Spaß.
    Rezension zu "Mindfuck Stories" - Hörbuch von Christian Hardinghaus

    Ein Mindfuck ist ein Effekt der Auftritt, wenn eine Geschichte eine so dermaßen drastische Wendung annimmt, dass sie in einem vollkommen neuen Licht erscheint. Alles was man geglaubt hat zu wissen in der Geschichte wird komplett auf den Kopf gestellt und man beginnt sich zu fragen was nun real ist und was fiktion.

    In diesem Hörbuch gibt es viele Kurzgeschichten mit Mindfucks die gerade durch ihre Vielfalt so begeistern. Es gibt kurze und längere Geschichten, welche mit offenem und geschlossenem Ende, Happy-Ends und nicht so Happy-Endings, männliche und weibliche Protagonisten jedes Alters und allerlei Schauplätze von einer Schihütte über ein Flugzeug bis hin zum Schützengraben während des zweiten Weltkrieges. Die Geschichten sind so verschieden, dass man sich gar nicht vorstellen kann, dass sie aus ein und dem selben Kopf entsprungen sein könnten.

    Außerdem ist das Hörbuch auch sehr gut geschrieben. Man kann sich wahnsinnig gut in die einzelnen Charaktere hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Auch die unglaublichsten Schauplätze werden malerisch beschrieben und nicht selten findet man Hinweise und Parallelen.

    Was das Hörbuch besonders hervorhebt, ist außerdem die angenehme, tiefe Stimme des wirklich grandiosen Vorlesers Tom Vogt. Auch wenn einen seine Pausen manchmal vor Spannung wahnsinnig werden lassen, ist es ein besonderes Erlebnis die Geschichten mit seiner Stimme zu durchleben.

    Alles in allem ein richtig gutes Hörbuch, dass einen auf eine emotionale Achterbahn schickt und einen anschließend seinen Verstand anzweifeln lässt. Ein bisschen verrückt, aber wahnsinnig unterhaltsam.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    ChristianHardinghauss avatar
    HÖRRUNDE Mindfuck Stories 4:00 HÖRBUCH

    DIE BEWERBUNGSFRIST IST BEENDET! DIE GEWINNER HATTEN SICH ÜBER EINE LESERUNDENAUSSCHREIBUNG DES PRINTBUCHES BEWORBEN (DA DAS HÖRBUCH NOCH NICHT RELEASED WAR)

    Liebe Mindfuck-Freunde. Nach dem riesigen Erfolg des Buches Mindfuck Stories (auch über Lovelybooks) sind wir froh, Euch nun ganz frisch das Hörbuch dazu "Mindfuck Stories 4:00" präsentieren zu können. Die Geschichten gewinnen durch die markante, geheimnisvolle Stimme von Star-Synchronsprecher Tom Vogt noch einmal  mehr an Gänsehautfaktor.

    Tom Vogt kennt ihr aus Hollywood-Filmen. Er ist die feste Stimme von Clive Owen und Laurence Fisburne. Hat also bereits auch filmisch Mindfuck Erfahrung. Er sprach auch Russel Crowe im ultimativen Mindfuck Film "A beautiful Mind". Mit Milian Mastering aus Hamburg haben wir eine für den Hörbuchbereich außergewöhnliche und einzigartige Produktionsfirma. Für Sony und Universal holten sie mit ihren Produktionen mehrfach Gold und Platin.

    Also, wir starten hiermit die Bewerbung für die Hörrunde von Mindfuck Stories von Christian Hardinghaus.
    Lasst Euch ordentlich den Kopf verdrehen!

    Schreibt hier, wie üblich, warum Ihr Euch für das Hörbuch interessiert!

    Voraussetzung zum Mitmachen: Beteiligung an der Diskussion (ihr werdet es eh unbedingt wollen/müssen) und eine Rezension!

    Bitte schaut schaut vorerst nicht in die Leserunde zu Mindfuck Stories, dort könnten ihr zu viele Rätselauflösungen bekommen.

    Autor Christian Hardinghaus wird sich natürlich wieder an der Diskussion beteiligen und freut sich sehr!

    Die drei aktivsten Teielnehmer gewinnen nach Beendigung der Leserunde das Album zum Anfassen, inklive aller Bonus Features!

    Das Hörbuch ist gerade erst realeased und noch nicht bei Amazon gelistet (nur die digitale Version, daher hier drunter ein Bild vom Cover.
    Wenn Ihr dabei seid, bekommt ihr von uns einen Link zum Download der mp3-Dateien.

    Falls Ihr Euch nochmal den Trailer zu Mindfuck Stories anschauen möchtet, bitte hier: ###YOUTUBE-ID=vAWBE4ZSqXs###
    Blausterns avatar
    Letzter Beitrag von  Blausternvor 4 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks