Diane Mott Davidson Mord á la carte

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mord á la carte“ von Diane Mott Davidson

Der Partyservice der temperamentvollen Goldy Bear steckt in einer Krise. Sehr gelegen kommt ihr daher das Angebot, das Catering bei einem Model-Shooting zu übernehmen. Mit kulinarischen Köstlichkeiten (alle Rezepte sind wie immer nachzulesen) verwöhnt sie ihre anspruchsvollen Kunden. Doch die gute Laune hält nicht lange an: Kurz nacheinander geschehen drei Morde und Goldy begibt sich wieder mal auf Gangsterjagd ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Was wir getan haben

Ein Thriller um Verdrängung und Schuld. Spannung bis zur letzten Seite

brenda_wolf

Death Call - Er bringt den Tod

Ein wahnsinnig gutes Buch! Sehr brutal, - aber absolut grandios geschrieben! Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

Anni_book

Geständnisse

Eine Geschichte die sich festsetzt, die hängen bleibt und der man lange hinterher denkt

Kerstin_KeJasBlog

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Überrascht mit dystopischen Elementen und geht eher in Richtung psychologisches Drama, bei dem man sich besonders am Ende etwas schwer tut.

Betsy

Der letzte Befehl

Ich liebe Lee Child! Diesmal bisweilen etwas langatmig, aber einer der besten Thriller-Autoren überhaupt.

BettinaR87

Die Fährte des Wolfes

Ziemlich grausam und brutal!

baerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mord à la carte" von Diane Mott Davidson

    Mord á la carte
    abuelita

    abuelita

    25. July 2012 um 19:47

    ..und nochmals Partyservice bei Model-Shootings...

    Ich habe mich gewundert - fehlt mir irgendwo ein Band? Denn dass Goldy mal in einem Restaurant gearbeitet hat, war mir nun komplett neu...

    Den Band finde ich ziemlich langweilig und einiges auch recht an den Haaren herbeigezogen....

  • Leserunde zu "Rotes Gold" von Tom Hillenbrand

    Rotes Gold
    Daniliesing

    Daniliesing

    Fans von guten Krimis, die nicht nur in Sachen Spannung sondern auch aus kulinarischer Hinsicht glänzen, aufgepasst: In 3 Tagen erscheint endlich der zweite Fall für Tom Hillenbrands Ermittler Xavier Kieffer im KiWi Verlag. Nach "Teufelsfrucht" sein 2. Buch, das zu genüsslichen Krimi-Lesestunden einlädt. Der Autor wird diese Leserunde zu "Rotes Gold" außerdem begleiten und beantwortet gern eure Fragen. Mehr zum Inhalt: Seit der Luxemburger Koch Xavier Kieffer mit Frankreichs berühmtester Gastrokritikerin liiert ist, wird er zu den exklusivsten Events eingeladen. Doch das edle Dinner beim Pariser Bürgermeister endet bereits nach der Vorspeise: Ryuunosuke Mifune, Europas berühmtester Sushi-Koch, kippt plötzlich tot um. Die Diagnose lautet: Fischvergiftung. Doch Kieffer ist skeptisch und deckt schnell Widersprüche auf. Er taucht ein in die Welt der Sushiküche und muss erkennen, dass es Fische gibt, die teurer sind als Gold – und wertvoller als ein Menschenleben. "Rotes Gold" ist ein tolles Leseerlebnis für Genießer und Spannungsliebhaber. Tom Hillenbrand macht in seinem Buch nicht nur Appetit auf japanisches Essen, sondern auch auf viele weitere Bücher von ihm. Das möchtet ihr selbst erleben? Dann schließt euch doch dieser Leserunde an! Wenn ihr Lust und Zeit habt euch hier über das Buch in den einzelnen Leseabschnitten auszutauschen und abschließend eine Rezension zu schreiben, bewerbt euch gleich! Bis einschließlich 22. April 2012 könnt ihr euch als Testleser anmelden. Wer die 25 Glücklichen sind, die je einmal "Rotes Gold" erhalten, erfahrt ihr am 23.04. Beantwortet für eure Chance unter "Bewerbung zur Leserunde" folgende Frage: Was ist euer Lieblingsessen und könntet ihr es euch als Bestandteil eines kulinarischen Krimis vorstellen?

    Mehr
    • 549