Julia Boehme Die kleine Prinzessin und das blaue Pferd

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die kleine Prinzessin und das blaue Pferd“ von Julia Boehme

Die kleine Prinzessin hat großen Kummer: Ihr blaues Zauberpferd wird von der bösen Hexe im großen Schloss gefangen gehalten. Sie muss ihm helfen! Doch wie? Mutig macht sich die kleine Prinzessin auf den Weg und findet ihr Pferd. Doch es ist versteinert. Jeden Tag kann es sich nur eine Stunde lang bewegen. Wird es der Prinzessin trotzdem gelingen, das blaue Pferd zu befreien?

Stöbern in Kinderbücher

Wolkenherz - Eine Fährte im Sturm

Fesselnd unterhaltsam und lädt zum träumen ein.

JasminDeal

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Super spanned. Noch besser als das Erste.

verruecktnachbuechern

TodHunter Moon - SternenJäger

Netter Abschluss, allerdings zu kurz und ich mochte die Richtung, die am Ende eingeschlagen wurde nicht so gerne.

leyax

Ich wollt, ich wär ein Kaktus

Einfühlsames und lustiges Buch über Trennung, Umzug, neue Freunde finden u.v.m.

kruemelmonster798

Schulcafé Pustekuchen

Unterhaltsame Schulgeschichte mit einer Oma zum Knuddeln

otegami

Der Klang der Freiheit

Berührende Geschichte für Groß und Klein.

Anna_Ressler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sehr schönes Buch zum Vorlesen und Lesen Lernen

    Die kleine Prinzessin und das blaue Pferd

    R_Manthey

    26. June 2015 um 14:39

    Mit der Autorin Julia Boehme (schreibt unter anderem für die Conni-Reihe) kann man nichts falsch machen. Auch dieses Buch überzeugt durch seine einfache und schöne Geschichte. Da es um Prinzessinnen und Pferde geht, werden kleine Mädchen besonders interessiert sein. Im Reich der kleinen Prinzessin Filippina wohnte einst auch ein wunderschönes blaues Pferd, das sogar fliegen konnte. Weil es die böse Hexe Maldita nicht auf sich reiten lies, wurde es zu Stein verwandelt. Nur für einige Zeit in der Nacht erwacht es wieder zum Leben. Filippina beschließt, ihr blaues Pferd zu suchen und vom Zauber zu befreien. Doch dafür muss sie Prüfungen bei Maldita bestehen. Diese wunderschöne Geschichte ist einfach und lustig illustriert. Aber das Buch kann noch mehr. Es gehört zum Bücherbär-Erstleseprogramm. Das bedeutet: Der Text ist in großen Buchstaben geschrieben. Bestimmte Wörter werden regelmäßig durch Bilder ersetzt, die dann am Ende des Buches wie Vokabeln erklärt zu finden sind. Dadurch kann auch ein noch leseunkundiges Kind Teile des Textes verfolgen und selbst aussprechen. Auf diese einfache Weise wird ganz nebenbei das Selbstlesebedürfnis angeregt. Durch die Zuordnung der ersetzten Wörter zu den entsprechenden Bildern am Ende des Buches kann ein interessiertes Kind darüber hinaus wie selbstverständlich die Schreibweise der Wörter erlernen oder nachmalen. Das Buch besitzt als Lesezeichen ein Bändchen, an dem der Bücherbär hängt. Nach Angaben des Verlages ist es für die Vorschulkinder und Erstklässler geeignet. Dem kann ich nur zustimmen. Fazit. Ob man dieses Buch nun als Anreiz zum Selberlesen schenkt oder es einfach nur zum Vorlesen benutzt, ist egal: Die Geschichte ist sehr schön und wunderbar illustriert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks