Kai Meyer Die Katakomben von Wien

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(10)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Katakomben von Wien“ von Kai Meyer

Sieben Jahre sind vergangen. Aura hat die Geheimnisse der Alchimie erforscht und das Erbe ihres Vaters angetreten. Doch alle, die ihr etwas bedeutet haben, sind tot. An der Seite ihres verhassten Stiefbruders Christopher muss sie abermals den Kampf gegen den alten Feind ihrer Familie aufnehmen - tief unter der Wiener Hofburg. Zugleich dämmert daheim auf Schloss Institoris eine neue Gefahr: Auras wahnsinnige Mutter Charlotte hat eigene Pläne ... Die neue mystische Hörspielreihe in 8 Folgen. Von den vielfach ausgezeichneten Machern der Vatikan-Verschwörung eindrucksvoll und fesselnd inszeniert. Erzähler Friedhelm Ptok Aura Institoris Yara Blümel-Meyers Gillian Claudio Maniscalco Christopher Timmo Niesner Tess Aliana Schmitz Gian Paul Gerlitz Marie Kaldani Katharina Bellena Charlotte Institoris Kerstin Sanders-Dornseif Ballássy Bodo Wolf sowie Christian Gaul, Josef Kammheiser, André Sander und Friedrich Meyer

Stöbern in Fantasy

Iceland Tales 1: Wächterin der geheimen Quelle

Ein interessanter und spannender Auftakt :)

Chronikskind

Das Erwachen des Feuers

Ein High Fantasy Roman der Superlative - mehr bitte!

Haliax

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Eine genialer Fortsetzung, viel Spannung, tolle Charaktere und ich freue mich schon auf den nächsten Band...

Leseratte2007

MeeresWeltenSaga: Unter dem ewigen Eis der Arktis

Eine tolle Geschichte, die in der Unterwasserwelt spielt.

RAMOBA79

Die Königin der Schatten - Verbannt

Ich liebe diese unglaublich kluge und spannende Buchreihe so sehr, dass ich ihr sogar dass verstörende Ende verzeihe... Ein tolles Finale!

chasingunicorns

Coldworth City

Angenehmer Lesestil, wie gewohnt von der Autorin, dennoch war es für mich nicht so "beeindruckend" wie ihre anderen Romane.

Daniidiamond

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Katakomben von Wien" von Kai Meyer

    Die Katakomben von Wien
    Daphne1962

    Daphne1962

    02. November 2012 um 12:12

    Die weitere Fortsetzung der mystischen Hörspiel-Reihe mit dem Titel „Die Alchimistin“ von Kai Meyer. 3. Teil „Die Katakomben von Wien“ Was den Inhalt der Serie betrifft, möchte ich nur Andeutungen machen, um den weiteren Hörern nicht die Spannung zu nehmen. 7 Jahre sind inzwischen vergangen. Aura kehrt zurück auf das Schloss und bringt im Laufe der Jahre in Erfahrung, was es mit dem Dachgarten auf sich hat und liest sich die Weisheit an, die sie benötigt. Sylvette wurde immer noch nicht gefunden. Lebt sie noch? Sie findet Christoph, der im Gefängnis wegen angeblicher Mädchenmorde sitzt. Sie braucht ihn als Verbündeten, da sonst niemand mehr da ist, der ihr helfen kann. Auch die Mutter, die bereits für unzurechnungsfähig erklärt wurde, mischt sich ein. Sie hat den Mord an ihrem Geliebten Friedrich von Vehse nicht verkraftet. Diese Geschichte ist sehr düster und noch geheimnisvoller als die beiden vorherigen. Langsam zeigt sich der Schrecken in wahrer Gestalt. Die Musik wird lauter und imposanter. Sie gleicht sich der Stimmung immer besser an, das man schon mit Spannung auf den nächsten Teil hin fiebert. Was ist das Geheimnis der Alchemie, wie erlangt man wirklich die Unsterblichkeit?

    Mehr
  • Rezension zu "Die Katakomben von Wien" von Kai Meyer

    Die Katakomben von Wien
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 11:27

    7 Jahre sind vergangen. Charlotte wurde als unzurechnungsfähig erklärt und Aura hat mittlerweile genug Alchemie gelernt, um ihren Bruder Christopher aus dem Gefängnis zu retten. Sie machen sich mit einigen Söldner auf die Reise Sylvette zu retten, finden aber nur deren Tochter Tess und einen Sterbenden Lysander. Auch Aura hat einen 7 Jahre alten Sohn mit Gillian, der auf CD 2 umkommt. Die Stimme von Aura ist härter, ruchloser geworden, ganz passend zur Charakterentwicklung, die jene in den 7 Jahren durchgemacht hat. Ich finde es ein wenig seltsam, dass sie Christopher rettet, obwohl sie ihn doch kaum kannte und er nur adoptiert war, aber möglicherweise ist da einges Kürzungen zum Opfer gefallen oder schon der damalige Rettungsversuch von CD2 hat genügt die beiden zusammenzuschweißen. Gegen Ende der CD dann noch mal ne richtige Überraschung! WOW, wer hätte das gedacht.

    Mehr