Kate DiCamillo Winn-Dixie

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(15)
(5)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Winn-Dixie“ von Kate DiCamillo

»Herzensgütig, seelenwärmend, lebensweise, zum Lachen und zum Weinen...«Die Zeit

Eines Tages geht die 10-jährige India Opal Buloni in den Supermarkt, um eine Packung Makkaroni zu kaufen, und kommt mit einem Hund zurück. Winn-Dixie nennt sie den Streuner. Der ist zwar keine Schönheit, sondern groß, dünn und riecht etwas streng - aber er lächelt! Und dieses Lächeln verändert Opals Welt…

Herrlich amüsant und wehmütig!

— Manuel_Deinert

Kann ich immer und immer wieder lesen! Tolle Botschaft... Opal wird für immer einen Platz in meinem Herzen und Bücherregal haben :)

— Alina97

Wer verstanden hat, dass das Thema "Hund" hier eigentlich nur zweitrangig ist, der wird seine wahre Freude am Lesen haben. Ein Klassiker!

— Cailess

Tolles Buch über eine wunderschöne Freundschaft

— lunau-fantasy

eine tolle geschichte von einem tollen hund

— miriknit

Stöbern in Kinderbücher

Power Women - Geniale Ideen mutiger Frauen

Leb deinen Traum, unabhängig davon was andere dir sagen und sei einfach DU!

Lily911

Rosa Rosenherz - Im Zauberschloss der Herzenswünsche

Tolle Illustrationen, das neue Lieblingsbuch meiner Tochter

Faltine

Wortwächter

Poetisch, spannend, ein wunderbares Jugendbuch für Buchbegeisterte!

Anna_Naumann

Luna - Im Zeichen des Mondes

Ein märchenhaftes Abenteuer, das so farbenfroh und lebendig wirkt!

Skyline-Of-Books

Der Klang der Freiheit

Beeindruckende Geschichte über unsere Freiheit, darüber, was uns das Leben gibt und nimmt. Lesenswert.

Icelegs

Flätscher - Schurken voraus!

Flätscher hat Hunger, der Knödelkoch ist weg! Ab zum Wochenmarkt, wo Flätscher Augenzeuge eines Verbrechers wird!

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte über Freundschaften

    Winn-Dixie

    LaCivetta

    02. September 2016 um 17:42

    Opal ist ein pfiffiges, 10-jähriges Mädchen, aber sie fühlt sich alleine und einsam. Vor kurzem ist sie mit ihrem Vater nach Naomi/Florida gezogen und hat noch keine Freunde gefunden. Sie vermisst ihre Mutter schmerzlich. Diese hat die Familie verlassen, als Opal noch ganz klein war. Leider kann sie sich kaum an sie erinnern. Der Vater ist als Prediger viel beschäftigt und hat sich außerdem schweigend in seine eigene Welt zurückgezogen. Als Opal eines Tages in den Supermarkt zum Einkaufen geschickt wird, trifft sie dort auf einen streunenden Hund. Um ihn vor den Tierfängern zu retten gibt sie in als ihren eigenen aus und nennt ihn Winn-Dixi. Fortan sind die beiden unzertrennlich. Mit Winn-Dixi verändert sich nach und nach Opals Leben. Durch ihn schließt sie außergewöhnliche Freundschaften und findet einen Zugang zu ihrem verschlossenen Vater. Eine wunderbare Geschichte über Freundschaften und die Überwindung von Vorurteilen. Der Scheibstil ist flüssig und leicht zu lesen, die Kapitel sind gut unterteilt. Man findet sich rasch in die Geschichte ein und hat nach kurzer Zeit das Gefühl, selbst ein Bewohner des Örtchens zu sein und Opal und Winn-Dixi persönlich zu kennen. Ich hatte das Buch vor Jahren schon einmal gelesen und es hat mir nun wieder gut gefallen.

    Mehr
  • Kate DiCamillo - Winn-Dixie

    Winn-Dixie

    Perle

    14. May 2014 um 19:17

    Klappentext: Eines Tages geht die 10-jährige India Opal Buloni in den Supermarkt, um eine Packung Makkaroni zu kaufen, und kommt mit einem Hund zurück. Winn-Dixie nennt sie den Streuner. Der ist zwar keine Schönheit, sondern groß, dünn und riecht etwas streng - aber er lächelt! Und dieses Lächeln verändert Opals Welt ... Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis Eigene Meinung: Als ich vor ca. drei Wochen nach Feierabend im Bus saß, saß mir ein Mädchen gegenüber und las in diesem Buch und liess sich nicht in die Seiten sehn. Doch ich konnte den Titel erkennen und schaute zu Hause sofort im Internet bei ebay und fand es tatsächlich für nur 1 € und ersteigerte es kurzfristig. Diese Tage kam es an und ich begann es heute Morgen um 7.40 Uhr zu lesen und kurz vor 11 Uhr hatte ich es schon zu Ende mit kurzen Unterbrechungen. Der Anfang war stark, doch dann liess die Spannung und das Interesse ziemlich nach, aber das Ende war ganz okay. Ich wurde ziemlich schnell mit Opal, der Hauptprotagonistin und auch mit Winn-Dixie dem Hund warm. Das 10-jährige hatte ein starkes selbstbewusstes Auftreten und und liebte "ihren" Hund über alles. Der Vater hat auch eine sehr sympathische Rolle bekommen, so einen wünscht sich sicher jedes Kind, denn nicht jeder hat so einen verständnisvollen Vater, der alles mitmacht, was die 10-jährige Tochter sich wünscht und sich vornimmt und dann auch in die Tat umsetzt. Habe gelesen, dass viele Schüler dieses Jugendbuch in der Schule lesen und bearbeiten. Wir haben früher auch Bücher gelesen zu meiner Zeit 1984 auf der Handelsschule und 1996 in der Abendschule, doch dieses Buch aus dem Jahre 2000 gab es ja damals noch nicht. Denke mir aber, dass es sicher vielen Kindern und Jugendlichen gefallen wird, und besonders auch Hundeliebhaber. und natürlich auch Erwachsenen (Eltern). Habe es nicht bereut, es zu Lesen, doch es hat nur zu 4 Sternen gereicht. Vielleicht lese ich mal wieder ein Buch von Kate DiCamillo.

    Mehr
  • Ein Buch über ungewöhnliche Freundschaften

    Winn-Dixie

    Kikireki

    Inhalt: Das Mädchen India Opal Buloni ist mit ihrem Vater in eine neue Stadt gezogen, wo er als Prediger arbeitet. Dort hat sie keine Freunde, fühlt sich sehr einsam deswegen und denkt viel an ihre Mutter, die sie und ihren Vater verlassen hat, als sie noch ein sehr kleines Mädchen war. Eines Tages geht sie in einen Supermarkt, in dem gerade ein streunender Hund Chaos anrichtet. Dieser Hund scheint an alldem Spaß zu haben und zu lächeln. Als der Supermarktinhaber die Tierfänger rufen will, beschließt Opal, wie sie von allen genannt wird, den Hund mitzunehmen und sich um ihn zu kümmern. Dass dies ihr ganzes Leben verändern würde, ist ihr bis dahin nicht bewusst. Sie nennt den Hund Winn-Dixie, nach dem Supermarkt, in dem sie ihn traf - weil es das Erste war, was ihr einfiel. Dieser Hund schafft es mit seinem Wesen, seiner liebevollen und leicht verrückten Art, alle Menschen um sie herum zu begeistern und sich mit ihnen anzufreunden. So findet Opal viele Freunde in der Stadt, die ältere Bibliothekarin erzählt von ihrem Leben, die als Hexe verrufene alte Dame Gloria erzählt so schöne Geschichten, der Mann aus der Zoohandlung spielt so schön Gitarre und die Kinder in der Stadt scheinen auch gar nicht so übel. Vieles lernt sie übers Leben und vor allem, Menschen nicht nach dem zu beurteilen, wie sie sich vielleicht zuallererst nach außen geben. Zitat: >>Das war, bevor ich begriffen habe.<< >>Was begriffen?<< >>Begriffen, was wirklich zählt im Leben.<< >>Und was ist das? <<, fragte ich sie. >> Das ist für jeden verschieden <<, sagte sie. >> Du musst es selbst herausfinden. Aber bis dahin musst du immer daran denken, Leute nie nach dem zu beurteilen, was sie mal gemacht haben. Du musst sie nach dem beurteilen, was sie jetzt tun. Beurteile Otis nur nach der schönen Musik, die er spielt, und danach, wie nett er zu den Tieren ist, denn das ist alles, was du im Moment von ihm weißt. Tust du das? << >> Ja, Madam <<, sagte ich. Opal und Winn-Dixie werden beste Freunde und dieser Hund bringt alle zusammen, die sich vorher einsam und allein fühlten mit ihren Gedanken und Gefühlen. Meine Meinung: Eine sehr schöne Geschichte, die in der Ich-Perspektive geschrieben ist und sowohl spannend als auch lehrreich ist. Mein Sohn hatte sie als Schullektüre und ich persönlich finde sie nun, nachdem ich sie gelesen habe, auch sehr passend. Sie zeigt den Jugendlichen, wie wichtig es ist, Menschen nicht nach ihrem Äußeren oder den "Geschichten", die man über sie erzählt, zu beurteilen. Dass man nicht auf Gerüchte hören soll, sondern lernen soll, auf diese Menschen zuzugehen und sich ihre Geschichte von ihnen selbst anzuhören. Die Altersempfehlung liegt bei 10-12 Jahren, aber es ist in meinen Augen eine Geschichte, die in jeder Alterskategorie angebracht wäre. Viel zu viele Menschen urteilen über andere, ohne sie zu kennen und all denen sollte man einen Hund wie Winn-Dixie schenken. Eine Geschichte über ungewöhnliche Freundschaften und ein Leben, das man ohne Vorurteile leben sollte. Ich würde mehr Schulen empfehlen dieses Buch als Lektüre zu lesen, da es in meinen Augen sehr wichtig ist, zu lernen, wie man mit anderen umgeht. Fazit: Ein schönes Buch über ungewöhnliche Freundschaften. Das sollten mehr Menschen lesen.

    Mehr
    • 3
  • Ein Hund, der mit seinem Lächeln verzaubert

    Winn-Dixie

    lake_like

    22. March 2013 um 13:52

    India Opal Buloni ist 10 Jahre alt und zieht mit ihrem Vater, dem Prediger, nach Naomi in Florida. Dort fühlt sich das Mädchen, das von ihrem Vater nur Opal genannt wird, sehr einsam, weil sie niemanden kennt und ihr Vater zu sehr mit seiner Arbeit als Prediger beschäftigt ist. Eines Tages soll Opal schnell einige Sachen im Supermarkt einkaufen, aber statt dem Essen bringt sie einen Hund mit nach Hause… Zwischen den Supermarktregalen trifft sie auf einen großen, hässlichen Hund, der keinen Besitzer hat. Als der Filialleiter einen Hundefänger rufen will, beschließt India, den Hund mitzunehmen. Sie tauft ihn auf den Namen Winn-Dixie und verliebt sich sofort in das Lächeln des Hundes. Es braucht einiges an Überzeugungskraft, damit der Prediger, Opals Vater, ihr erlaubt, den Hund zu behalten, doch Winn-Dixies Art kann niemand widerstehen. Opal kümmert sich mit viel Liebe um ihr neues Haustier und Winn-Dixie wird immer mehr zu einem Freund für das junge Mädchen. Und auch der Prediger öffnet sich und schottet sich nicht mehr so sehr von der Außenwelt ab. Er beginnt, Opal Geschichten zu erzählen von ihrer Mutter, die er sehr liebte und die Familie aber vor vielen Jahren verlassen hat. Zusammen mit Winn-Dixie erlebt Opal wundersamsten Abenteuer und trifft auf viele neue Menschen, die für Opal zu Freunden werden…. Kate DiCamillo gelingt auf eine sehr schöne Art und Weise die Geschichte eines kleinen Mädchens zu erzählen, dass zusammen mit ihrem Vater in eine neue Stadt zieht. Durch den Hund Winn-Dixie erlebt der Leser, wie es Opal geht und wie sie sich nach und nach von einer einsamen Person in ein glückliches Mädchen mit vielen Freunden verwandelt. Während dieses Prozesses lernt man unterschiedliche Figuren kennen, die alle auf ihre Art einsam sind und durch Winn-Dixie und Opal erfahren, dass kein Mensch alleine sein muss auf der Welt. Besonders lesefreundlich sind dabei die kurzen Kapitel und die große Schrift, die es jungen Lesern zwischen 10 und 12 Jahren ermöglicht, entspannt im Buch zu schmökern. Kate DiCamillos Buch dürfte vor allem für Mädchen interessant sein, kann aber grundsätzlich auch von Jungen gelesen werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Because of Winn-dixie" von Kate DiCamillo

    Winn-Dixie

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. March 2012 um 16:55

    Dieses Buch hat meine Freundin bei einem Wettbewerb gewonnen und es mir dann mal ausgeliehen, weil sie es so super fand. Also habe ich es gelesen... ...aber ich muss leider sagen, dass mir der Film besser gefallen hat. Liegt vielleicht auch daran, dass ich die Schauspielerin mag ;D Aber trotzdem fand ich das Buch gut und empfehle es vor allen Schulklassen, weil man es gut zusammen im Unterricht lesen und bearbeiten kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Winn-Dixie" von Kate DiCamillo

    Winn-Dixie

    Terrie

    06. May 2011 um 20:59

    Meine Meinung Cover Diesen Kinderroman habe ich als Taschenbuchausgabe, der Verlag dtv junior hat dieses Werk verlegt. Es zeigt das Mädchen Opal mit dem Hund Winn-Dixi, im Hintergrund kann man den Supermarkt von Naomi erkennen, der in diesem Buch eine Rolle spielt. Eine Straßenlaterne und Zweige eines Baumes, der sich vom strahlend blauen Himmel abhebt. Die Rückseite des Kinderbuches ist in einem Orange-rot gehalten, man sieht auch wieder Opal mit ihrem Hund. Inhalt India Opal sollte im Winn-Dixi Supermarkt einige Sachen einkaufen, aber dies misslingt, sie kommt stattdessen mit einem Hund zurück, den nicht nur sie sofort ins Herz schließt. Auch der Prediger (Opals Vater) verfällt dem liebevollem Lächeln des Hundes, der zwar nicht besonders gut aussieht, aber so manche besondere Gabe hat. Und durch diese bringt der Hund die Menschen dazu, aufeinander einzugehen. Und nicht nur India hat Kummer, sie begreift, daas auch andere Leute Schmerz empfinden. Leseempfinden Die Autorin hat mit ihrem Kinderbuch, welches gut und flüssig zu lesen ist, ihren Durchbruch in der Schriftsteller-Karriere geschafft. Sie schafft es mühelos, nicht nur die Kleinen mit ihrer Geschichte zu fesseln, auch Erwachsene finden Gefallen an Winn-Dixi. Dieses Buch hatte so viel Anklang gefunden, dass es sogar verfilmt worden ist und somit nicht nur lesende Kinder und Erwachsene erfreut. Fazit Diese 144 Seiten starke Geschichte ist spannend und leicht zu lesen. Wie ich finde, genau das Richtige, um die Fantasy der Kinder anzuregen. Es geht hier nicht nur um einen Hund, der lächeln kann, es werden auf diesen Seiten auch Werte vermittelt. Zum einen: was sind Freundschaften? Mann soll erst über einen Menschen urteilen, wenn man ihn kennt, und nicht nur auf das Äußere schauen. Wann ist es Zeit, loszulassen? Und auch andere Menschen und Kinder haben Probleme, mit denen sie nicht so schnell fertig werden, es gibt nicht nur dich auf der Welt. Ich finde dies ein sehr gut gelungenes Buch und kann es ohne Sorgen meinen Kindern zum Lesen geben und hoffen, sie merken sich einen Teil der Werte. Dieses kleine Büchlein bekommt von mir 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Because of Winn-dixie" von Kate DiCamillo

    Winn-Dixie

    jane.bennet

    19. January 2010 um 18:52

    Als ich das Buch vor einigen Jahren lesen musste, war ich ganz und gar nicht begeistert. Ich fand Opal doof, mochte den hässlichen Winn-Dixie nicht und fand die Tatsache, dass sich das kleine Mädchen mit einem erwachsenen Mann anfreundet, ein wenig besorgniserregend. Als es mir jetzt wieder in die Hände fiel und ich binnen weniger Stunden erneut durchlas, wurde mir klar, dass dieses Buch eigentlich gar nicht so schlecht ist. Eine bunte Geschichte vom Sommer, von Freundschaft und einem zotteligen Hund, sehr liebevoll und detailreich erzählt. Also ich habe mich nieeee beschwert :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks