Neuer Beitrag

FantasyBookFreak

vor 3 Jahren

(24)

Düster, dramatisch, packend, romantisch!

Die rote Hexe, der Tod, ein Heer aus Blüten und Dornen … düstere Bilder und Stimmen suchen Evie vor ihrem sechzehnten Geburtstag heim – und nach einer Katastrophe werden diese Visionen wahr. Als eine der wenigen Überlebenden bleibt sie zurück in einer öden Welt aus Asche und Verderben, an ihrer Seite der undurchsichtige Bad Boy Jack. Als klar wird, dass in Evie der Schlüssel zu neuem Leben verborgen liegt, müssen sie fliehen. Doch Evie ahnt, es ist nicht nur ihre Bestimmung, Leben zu geben, sondern auch den Tod zu säen. Nie darf Jack davon erfahren, denn längst hat sich Evie unsterblich in ihn verliebt …

Meine Meinung

„Poison Princess“ ist der erste Teil der Arcana Cronicles von Kresley Cole. Die Autorin kenne ich ja schon von ihrer Erwachsenen Romantic Fantasy Reihe „Immortales after Dark“. Mit der sie mich immer wieder begeistert und überrascht, mit ihren tollen und für mich außergewöhnlichen Charakteren und Ideen. Dem entsprechend war ich sehr neugierig wie sie wohl ein Jugendbuch schreibt.

Und ich muss sagen ich bin wirklich überrascht worden. Denn der Klappentext der auf diesem Buch steht, den habe ich irgendwie anders interpretiert. Meine Vorstellung von diesem Buch ging einfach in eine etwas andere Richtung. Vielleicht liegt es daran das mir das Buch so gut gefallen hat. Ich mein das Buch hat gute 600 Seiten, ist also ein ziemlicher Wälzer, aber es waren nicht genug Seiten. Ich habe die Geschichte in mich aufgesaugt, wie ein Schwamm. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Ich hab über 300 Seiten an einem Tag gelesen und das ist für mich wirklich rekordverdächtig. (Ich mein manche Bücher haben ein bisschen mehr als 300 Seiten, ich hab sozusagen fast ein ganzes Buch an einem Tag gelesen ;))

Mit Evie bin ich anfangs gar nicht klar gekommen. Mir war sie einfach zu perfekt. Ihr Aussehen, ihr Freund, ihre Familie, ihre Beliebtheit. Das war einfach alles zu sehr aus dem Bilderbuch für mich. Da haben es die Visionen und das sie denkt verrückt zu sein, auch nicht herausgerissen. Gott sei Dank macht sie im Laufe der Geschichte eine Wandlung durch, die sie erträglicher macht. Trotzdem hätte ich mir manchmal gewünscht, dass sie einfach mehr mit anpackt, als sie und Jack unterwegs sind. Ich hab mir einfach eine schlagfertige Protagonisten gewünscht für dieses Buch. Aber nachdem ich mich mal an Evie gewöhnt hatte, kam ich wirklich ganz gut mit ihr klar.

Jack fand ich von Anfang an sehr faszinierend. Seine Person selbst, aber auch seine Herkunft und wo er lebt. Er ist ein Cajun und ich hatte vor diesem Buch noch nie von diesen Menschen gehört, aber es ist eine faszinierende Kultur. Die Liebesgeschichte zwischen ihm und Evie hat mich wirklich so manchen Nerv gekostet beim Lesen dieses Buches, aber das hat es wohl auch so spannend gemacht.

Alle anderen Charaktere sind sehr interessant und außergewöhnlich, ich würde so gar so weiter gehen, dass sie manchmal etwas zu überzogen sind. Nehmen wir nur mal Evies beste Freundin Mel. Sie war ein guter Nebencharakter, aber so was von überzogen, das ich mich manchmal wirklich gefragt habe, was sie Kresley Cole bei ihr wohl gedacht hat, aber meist war es so übertrieben, das es schon wieder lustig war.

Neben der großartig beschriebenen und gut durchdachten Apokalypsen Atmosphäre in diesem Buch gibt es ja noch die Story mit den Tarot Karten. Ist eine großartige Idee, wie ich finde, man erfährt in diesem Buch Schritt für Schritt mit Evie was es nun wirklich damit auf sich hat und die Geschichte hat wirklich Potenzial noch richtig spannend und genial zu werden. Ich bin sehr gespannt wie es in Band 2 damit weiter geht.

Fazit

Ein super spannendes Buch, das mich wirklich gefesselt und nicht mehr losgelassen hat, bis die letzte Seite gelesen war. 600 Seiten, aber es waren nicht genug. Ich freu mich riesig auf Band 2, auf den ich leider noch eine ganze Weile warten muss. Kresley Cole hat mich diesem Buch bewiesen, das sie auch Jugendbücher schreiben kann und sie gehört eindeutig zu meinen Lieblingsautorinnen, weil sie einen einfach immer wieder überrascht. Von mir gibt es für dieses grandiose Lesevergnügen 5* von 5 Sternen.

Autor: Kresley Cole
Buch: Poison Princess

Floh

vor 3 Jahren

sehr gelungene Rezi, die meine Neugier weckt!

clary999

vor 3 Jahren

tolle Rezi, hört sich spannend an!

Neuer Beitrag