Uwe Post , Frank Lauenroth Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(2)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos“ von Uwe Post

Die gefeuerte NASA-Mitarbeiterin Dr. April Reignar und der Hobbyastronom Jimmy MacPeale entdecken, was Ufologen schon immer wussten: Wir sind nicht allein! Ein riesiger Schwarm von Flugobjekten nähert sich der Erde. Als sich diese Nachricht verbreitet, fiebern UFO-Jünger dem ersehnten Erstkontakt mit den Aliens entgegen. Während die Welt auf die Landung der Außerirdischen wartet, stellt ein Arzt in Brasilien fest, dass dies nicht der erste Besuch aus dem All ist. Auch seine biologischen Forschungsobjekte kamen einst aus den Tiefen des Kosmos ...

Ganz interessantes Buch, aber für mich irgendwie zu viele Charaktere und Schauplätze um richtig gut reinzukommen.

— Caliara

Trotz kleinerer Schwächen schöner Auftakt in eine vielversprechende SciFi-Welt

— paevalill

Interessante neue Ideen werden in diesem Auftakt vorgestellt und lasssen einen auf eine Fortsetzung warten.

— Kiwi_93

4 Handlungsstränge entführen uns auf ein Habitatschiff, in den brasilianischen Dschungel, nach Amerika und Hamburg - interessanter Auftakt.

— Elenas-ZeilenZauber

Spannender Auftakt zu einer neuen interessanten SF-Serie!

— Ascari0

Gelungener Auftakt zu einer interessanten SciFi-Reihe!

— Talathiel

Wir sind nicht allein!

— Ormeniel

Der Auftakt zur neuen SF-Serie. Neu, spannend, schnell!

— FlatArt

Stöbern in Science-Fiction

Die Granden von Pandaros

Ein gelungenes Weltraumabenteuer mit dem Fokus auf den Gefühlswelten der Protagonisten. Für Sci-Fi Fans zu empfehlen!

Nenatie

Die Verlorenen

Science-Fiction-Romane beschreiben nicht nur die Faszination des Unbekannten, manchmal sind es mehr die Charaktere...

einz1975

Enceladus

Geniale Hard Science-Fiction

Brivulet

Superior

Ich fand es genial!

Edition_S

Afterparty

Spannend-verrückte Suche nach dem Drogen-Gott. Witzig und lesenswert.

Fornika

Solarian. Tage der Suche

Die Geschichte geht so spannend weiter, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann und möchte.

darkchylde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Biom Alpha Staffel 1 Episode 1: Aus den Tiefen des Kosmos" von Uwe Post

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    FlatArt

    Der Start einer neuen Science Fiction-Serie! Seid dabei, wenn das "BIOM ALPHA" den erdnahen Raum erreicht und lest vor allen anderen und auch noch kostenfrei!  Die Serie ist in Staffeln zu 6 Episoden eingeteilt. Die einzelnen Episoden erscheinen im zweimonatigen Rhythmus. Außerdem werden Sammelbände von jeweils 3 Episoden als Paperback erscheinen.  Obwohl die Serie von derzeit 7 Autoren konzipiert, betreut, geschrieben, überarbeitet und lektoriert wird, habe ich mich (nicht zuletzt wegen der positiven Erfahrung mit EUCH während der Leserunde zu meiner ersten Space Opera 'Black Ice') vorgedrängelt, um auch diesmal eure ersten Schritte in die Welt von "BIOM ALPHA" erleben zu dürfen!     Außerdem wird auch Niklas Peinecke (einer der 3 anderen Autoren der ersten Episode) zu uns stoßen und gerne Rede und Antwort stehen. Betreutes Lesen hoch 2! Willkommen an Bord! Ich freue mich über eure Namen im Lostopf. Für diese Leserunde stellt der Wurdack-Verlag [ http://www.wurdackverlag.de ] 20 Exemplare der ersten Episode der ersten Staffel als E-Book zur Verfügung. Es liegen die Formate mobi/kindle und ePub vor. Da sollte für jeden Reader etwas dabei sein. Zum Ende erhoffen sich der Verlag und die fleißigen Autoren natürlich, dass Ihr die Botschaft verbreitet (Rezis bei Amazon sind gerne gesehen),  wie euch die erste Episode von "BIOM ALPHA" gefallen hat.  Aber jetzt geht's los! Zum Inhalt: Die gefeuerte NASA-Mitarbeiterin Dr. April Reignar und der Hobbyastronom Jimmy MacPeale entdecken, was Ufologen schon immer wussten: Wir sind nicht allein!  Ein riesiger Schwarm von Flugobjekten nähert sich der Erde. Als sich diese Nachricht verbreitet, fiebern UFO-Jünger dem ersehnten Erstkontakt mit den Aliens entgegen.  Während die Welt auf die Landung der Außerirdischen wartet, stellt ein Arzt in Brasilien fest, dass dies nicht der erste Besuch aus dem All ist. Auch seine biologischen Forschungsobjekte kamen einst aus den Tiefen des Kosmos ... Hier gehts zur Leseprobe ->  http://www.amazon.de/Biom-Alpha-Staffel-Episode-Tiefen-ebook/dp/B015WE71FK/

    Mehr
    • 350
  • Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    Caliara

    03. January 2016 um 17:46

    Die gefeuerte NASA-Mitarbeiterin Dr. April Reignar und der Hobbyastronom Jimmy MacPeale entdecken, was Ufologen schon immer wussten: Wir sind nicht allein! Ein riesiger Schwarm von Flugobjekten nähert sich der Erde. Als sich diese Nachricht verbreitet, fiebern UFO-Jünger dem ersehnten Erstkontakt mit den Aliens entgegen. Während die Welt auf die Landung der Außerirdischen wartet, stellt ein Arzt in Brasilien fest, dass dies nicht der erste Besuch aus dem All ist. Auch seine biologischen Forschungsobjekte kamen einst aus den Tiefen des Kosmos ... Die Geschichte an sich ist recht spannend erzählt aber enthält für mich zu viele Charaktere und einzelne Handlungsstränge um richtig gut mitzukommen. Es gibt Szenen um Urwald mit verschiendenen Charaktere (auch außerirdischen) und auch ein Forschungslabor wo an Menschen mit außerirdischen Pflanzenteilen Versuche durchgeführt werden. Es gibt einen Reportet in Hamburg der dem ganzen auf den Spur zu sein scheint und auch noch eine Astronomin und ein Hobby Astronom die dem ganzen auf die Spur kommen. Das Buch ist trotz allem ein guter Auftakt zu einer neuen Serie und macht neugierig auf weitere Bände.

    Mehr
  • Rezension zu "Biom Alpha Staffel 1 - Episode 1"

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    Zsadista

    30. November 2015 um 11:56

    Normal fange ich mit einer kurzen Zusammenfassung des Buches an. Bei „Biom Alpha“ möchte ich allerdings meine Rezension anders anfangen. Das Buch verläuft in vier Erzählsträngen. Alle vier spielen im Jahr 2025, aber an verschiedenen Orten. Eigentlich ist diese Art des Schreibens kein Problem für mich. Hier wurde ich allerdings mehr als einmal etwas verwirrt. Der Wechsel der Stränge erfolgte recht flott und manchmal etwas abrupt. So verlor ich manchmal den Faden der Geschichte. „Biom Alpha“ ist der erste Teil einer wohl größeren Serie und man versuchte, recht viel Informationen in den ersten Teil hinein zu bringen. Mir war das zu geballt und ich hätte mir mehr Ruhe in der Story gewünscht. Zumal ich manchmal nicht unter den Protagonisten unterscheiden konnte. Mein Problem war, dass ich das Buch als ebook gelesen habe. Bei solchen Büchern habe ich lieber die altbewehrten Printbücher, da ich gerade bei solchen Geschichten sehr viel vor und zurück blättere. Könnte ich bei dem ebook zwar auch, aber bis ich dann die Stellen gefunden habe, die ich brauche, klicke ich mich wahnsinnig. Diesen Punkt hake ich aber unter „persönliches Pech“ ab, da es andere Leser wohl weniger stören dürfte. Sehr interessant fand ich den Erzählstrang mit den außerirdischen Pflanzen. Wobei ich da nicht so genau herausfand, was es mit dem „Raumschiff“ auf sich hatte. Ich gehe aber mal davon aus, dass es im Laufe der gesamten Story noch aufgedeckt wird. Aber die Idee hat mir sehr gut gefallen. Der erste Teil hört natürlich mit einem Cliffhanger auf, was aber normal ist. Man soll sich ja schon auf den nächsten Teil freuen. Auch wenn der Auftakt der Serie mit seiner Geschwindigkeit nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat, hat die Geschichte im Grunde wohl großes Potential. Deswegen vergebe ich auch vier, anstatt drei Sterne, die ich eigentlich vergeben würde. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung von „Biom Alpha“, ob sie meinen Erwartungen entsprechen kann.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Biom Alpha Staffel 1 Episode 1

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    AmberStClair

    28. November 2015 um 19:37

    Klappentext: Die gefeuerte NASA-Mitarbeiterin Dr. April Reignar und der Hobbyastronom Jimmy MacPeale entdecken, was Ufologen schon immer wussten: Wir sind nicht allein! Ein riesiger Schwarm von Flugobjekten nähert sich der Erde. Als sich diese Nachricht verbreitet, fiebern UFO-Jünger dem ersehnten Erstkontakt mit den Aliens entgegen. Während die Welt auf die Landung der Außerirdischen wartet, stellt ein Arzt in Brasilien fest, dass dies nicht der erste Besuch aus dem All ist. Auch seine biologischen Forschungsobjekte kamen einst aus den Tiefen des Kosmos ... Meine Meinung: Der erste Band von Biom Alpha ließ sich sehr schnell lesen. Ein flüssiger und gut verständlicher Schreibstil. Auch wenn die Schauplätze schnell hin und her wechselten kam man sehr gut rein in dem Geschehen. Die Autoren haben ein wirklich spannende Geschichte geschrieben die einen fesselt. Auch die Hauptpersonen kommen gut herüber. April Reigner und Jimmy MacPeale sind auf an hieb sympathisch. Auch bei dem Journalist Marten konnte man seine Handlungen gut nach voll ziehen. Dr. Imhoff ist eine ziemlich dubiose Person, die viel zu verbergen hat. Das macht sie so interessant und geheimnisvoll. Insgesamt fand ich den ersten Teil gut gelungen und es wird bestimmt spannend weiter gehen. Ich bedanke mich bei den Autoren das ich das Buch lesen durfte!

    Mehr
  • Erfolgversprechender Auftrak einer neuen Serie

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    ManuelaBe

    25. November 2015 um 09:30

    Biom Alpha Band 1 Aus den Tiefen des Kosmos ist eine Gemeinschaftsproduktion mehrerer Autoren. In dieser Serie wird das Szenario eines Besuches von Aliens auf unserer Welt entwickelt. Dabei laufen mehrere Handlungsstränge parallel ab. Die werden konsequent aufgebaut und die einzelnen Charaktere nach und nach eingebaut. Diese sind sehr unterschiedlich angelegt und nicht nur Sympathieträger. Es gibt skrupellose Wissenschaftler, nervige Astronominnen, ehrgeizige Journalisten und undurchsichtige Charaktere. Insgesamt eine interessante Mischung. Noch weist die Geschichte einige Unstimmigkeiten auf, die aber in den nächsten geplanten Folgen ausgemerzt werden könnten, wenn die Autoren mehr auf Details achten. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar und durch die nach und nach erfolgende Einführung der Personen verliert man nicht so schnell den Überblick. Die Grundstruktur der Geschichte verläuft nach altbekanntem Muster, ein Bedrohungsszenario und Protagonisten die in Schwierigkeiten geraten. Dabei Geheimnisse und dunkle Punkte die darauf warten aufgedeckt zu werden. Auf jeden Fall eine Serie der man eine Chance geben sollte wenn man sich für Science Fiction interessiert.

    Mehr
  • Biom Alpha Aus den Tiefen des Kosmos

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    paevalill

    20. November 2015 um 14:02

    Der Zusatz "Staffel 1 Episode 1" verrät bereits, dass es sich hier in erster Linie um einen Auftakt einer neuen Science-Ficition-Reihe handelt. Mehr als einen ersten Vorgeschmack hatte ich mir hiervon also noch nicht erhofft. Eine Besonderheit ist der Zusammenschluss aus mehreren Autoren. Klappentext:Die gefeuerte NASA-Mitarbeiterin Dr. April Reignar und der Hobbyastronom Jimmy MacPeale entdecken, was Ufologen schon immer wussten: Wir sind nicht allein! Ein riesiger Schwarm von Flugobjekten nähert sich der Erde. Als sich diese Nachricht verbreitet, fiebern UFO-Jünger dem ersehnten Erstkontakt mit den Aliens entgegen. Während die Welt auf die Landung der Außerirdischen wartet, stellt ein Arzt in Brasilien fest, dass dies nicht der erste Besuch aus dem All ist. Auch seine biologischen Forschungsobjekte kamen einst aus den Tiefen des Kosmos ... Im Vorfeld war ich bereits sehr gespannt, ob sich der Zusammenschluss von mehreren Autoren negativ auf das Lesen auswirken würde. Dies war jedoch nicht der Fall. Um ehrlich zu sein, konnte ich keine besonders großen Unterschiede im Schreibstil feststellen, was vorrangig sicherlich mit den verschiedenen Handlungssträngen zusammenhängt, die sich die Autoren vermutlich untereinander aufteilten. Die außergewöhnlichsten und bemerkenswertesten Kapitel sind die aus Sicht der Pflanzen. Die Andersartigkeit wird sprachlich sehr kreativ umgesetzt, Hut ab! Mit mehreren, teils parallel verlaufenden Handlungssträngen habe ich in der Regel gar keine Probleme. Von daher fiel es mir auch nicht schwer, mich mit den verschiedenen Handlungssträngen dieses Buchs auseinanderzusetzen. Da ich weiß, dass ich hierfür aber nicht für jeden Leser repräsentativ bin, empfehle ich, stur weiterzulesen. Denn vieles ergibt sich von selbst - einiges natürlich nicht. Dafür soll es schließlich Fortsetzungen geben. Spannungsbögen ergeben sich in den einzelnen Handlungen selbst, weniger als großen Bogen zum Ende des Buchs. Trotzdem wurde die Stelle einer größeren Verfolgungsjagd meiner Meinung nach gut ausgewählt, um etwas mehr Fahrt aufzunehmen. Die Charaktere werden in diesem Band grob skizziert, ich bin gespannt, wie diese sich im Laufe der nächsten Bände weiterentwickeln werden. Noch wirkt mancher Charakter etwas plakativ, andererseits wurde dadurch das Risiko minimiert, unauthentische Charaktere zu schaffen. Da bin ich klar für die Vorgehensweise der Autoren. Sehr positiv anzumerken ist, dass es keine eindeutigen Sympathieträger gibt. Im Gegenteil, bisher gibt es kaum einen Protagonisten, der mir außerordentlich geheuer wäre. Leider schlichen sich für meine Begriffe manche kleinere Logikfehler ein, die durch Umschreiben kleinerer Szenen schnell behoben sein könnten. Manche Handlungen waren mir nämlich etwas zu sprunghaft, andere ergaben ohne weitere Erklärungen kaum Sinn (z.B. wird kaum jemand nach 3 Bier so betrunken sein, dass er ohne Genfehler sofort von einem Dach fällt, und noch dazu am Folgetag sofort aus dem Krankenhaus entlassen wird). Das trübt den Gesamteindruck zwar ein bisschen, ändert aber nichts daran, dass das Buch als Ganzes funktioniert. Für einen ersten Start in eine neue Reihe finde ich Biom Alpha also insgesamt echt gelungen. Die Fortsetzung lässt Raum nach oben und wird definitiv auf meine Wunschliste wandern.

    Mehr
  • Vielsprechender Serienauftakt für kurzweilige Unterhaltung

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    Shunya

    17. November 2015 um 22:14

    Die gefeuerte NASA-Mitarbeiterin Dr. April Reignar und der Hobbyastronom Jimmy MacPeale entdecken, was Ufologen schon immer wussten: Wir sind nicht allein! Ein riesiger Schwarm von Flugobjekten nähert sich der Erde. Als sich diese Nachricht verbreitet, fiebern UFO-Jünger dem ersehnten Erstkontakt mit den Aliens entgegen. Während die Welt auf die Landung der Außerirdischen wartet, stellt ein Arzt in Brasilien fest, dass dies nicht der erste Besuch aus dem All ist. Auch seine biologischen Forschungsobjekte kamen einst aus den Tiefen des Kosmos … (Quelle: Wurdack Verlag) Mit der neuen Science Fiction-Reihe Biom Alpha gibt es einen spannenden Auftakt, der kurzweilige Unterhaltung bietet. Das Cover gefällt mir und auch die Länge von etwa 138 Seiten ist etwas mehr als das was man von Heftromanen gewohnt ist. Der Anfang spielt auf der Erde im Jahr 2025. Ergo hat sich technisch nicht allzu viel geändert, aber vor allem in der Wissenschaft gibt es dennoch einige neue Ergebnisse von denen ich an dieser Stelle nicht allzu viel vorwegnehmen möchte. Es gibt mehrere Erzählstränge die parallel verlaufen, so dass man am Anfang zwar auch mit vielen Figuren konfrontiert wird, aber ich finde es bleibt noch überschaubar. Mit April Reignar konnte ich mich bisher nicht wirklich anfreunden. Sie wirkte etwas unsympathisch auf mich. Jimmy MacPeale wirkt im ersten Band noch sehr schwammig. Ich bin mir nicht sicher ob er nicht noch etwas verbirgt. Neben den beiden Figuren in Texas gibt es noch den Hamburger Journalisten Marten mit dem ich bisher noch am besten klar kam. Auch die Wissenschaftler Dr. Imhoff und Haniel sind interessante Figuren, wirken allerdings am Anfang als würden sie dem gängigen Klischee folgen. Ich bin gespannt wie sich die beiden Figuren noch im Verlauf der Handlung ändern werden. Die Lebensform Lopu gefiel mir auch sehr gut und bietet einen interessanten Handlungsstrang, der mir bisher am besten gefallen hat. Was mir etwas zu kurz kam waren die Beschreibungen der Umgebung und auch die Figuren wirken noch ein wenig blass. Es hätte gerne ein klein wenig mehr sein können. Beim Lesen habe ich etwas gebraucht um in die Geschichte reinzukommen und der erste Teil ist auch noch nicht ganz so spektakulär. Gegen Ende wird es jedoch spannender und macht Lust auf mehr. Im Gegensatz zu Einzelgeschichten wie man es bei Heftromanen für gewöhnlich kennt, ist es in diesem Fall eher ein Serial, eine Fortsetzungsgeschichte, ergo ist das Ende auch offen und lässt einige Spekulationen offen wie es in Episode 2 weitergehen könnte. Wer SciFi in Form von kurzen Episoden mag sollte einfach mal reinlesen. Die Serie wird von mehreren Autoren geschrieben und bietet kurzweilige Unterhaltung.

    Mehr
  • Alien-Pflanzen und ihre mögliche medizinische Anwendung...

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    Kiwi_93

    17. November 2015 um 13:27

    Inhalt Während im brasilianischen Urwalt schon an den Einsatzmöglichkeiten von extraterrestrialen Pflanzen am Menschen geforscht wird, steuert ein weiteres Schiff voll von blauleuchtenden und sogar beseelten Pflanzen auf die Erde zu. Das bleibt natürlich nicht unbemerkt, wenn auch ein Amateur Astrologe es erst der frisch arbeitslosen Chefin des Standorts in Texas unter die Nase halten muss. Der alienfanatische Club, dem neuerdings ein junger Reporter beigetreten ist, ist viel schneller bereit an das kommen der Raumschiffe zu glauben. Meine Meinung Vier Handlungsstränge sind in diesem Buch ineinander verwoben. Was ein nettes Gesamtbild ergibt, führt aber auch dazu, dass die einzelnen Handlungen nur sehr langsam vorran gehen. Verwirrt war ich dadurch eigentlich nie, da die Handlungsstränge sehr unterschiedlich sind und auch an ganz anderen Orten spielen. Besonders gut gefallen hat mir der Handlungsstrang im Raumschiff, in dem die unterschiedlichen außerirdischen Arten vorgestellt wurden. Dabei gab es wirklich viel Kreativität und neue Ideen. Die beseelten Pflanzen, die darin vorkommen, wären sicher die größte Angst aller Vegetarier. Die anderen Handlungsstränge waren weniger "abgehoben" und doch etwas realistischer, womit das Buch sicher auch für nicht so erfahrene Sci-fi leser etwas bietet. Das Buch bildet einen netten Anfang für die Geschichte, aber auch nicht viel mehr. Es hat zwar nicht viele Seiten, aber ein bisschen weiter hätte die Handlung meiner Meinung nach schon noch gehen können. Dann muss ich wohl auf den nächsten Teil warten. Fazit Interessanter Autakt, der auf mehr hoffen lässt.

    Mehr
  • Vier Autoren – vier Handlungsstränge

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    Tallianna

    14. November 2015 um 18:46

    Blaue Pflanzen mit seltsamen Eigenschaften – das entdeckt Dr. Imhoff, eine deutsche Ärztin, 1975 im brasilianischen Regenwald und hält es seitdem unter Verschluss, um davon zu profitieren. Doch im Jahre 2025 wird dieses Geheimnis bedroht: Nicht nur durch Verräter in den eigenen Reihen sondern auch durch eine Gefahr aus dem Weltraum, die sich unerbittlich der Erde nähert. Der Auftakt der Serie „BiomAlpha“ beleuchtet vier unterschiedliche Handlungsstränge, die im Verlauf der Geschichte verwoben werden. Das kann schon mal verwirrend sein, aber ich hatte damit eher weniger Probleme. Allerdings gibt es der Geschichte ein enormes Tempo, das für die Kürze des Romans durchaus auf Dauer etwas anstrengend werden könnte. Einer der Handlungsstränge beleuchtet das Habitatschiff. Dieser Teil hat mir persönlich am Besten gefallen, da man sich hier große Mühe gegeben hat, mal etwas anderes zu beschreiben als die gängigen Aliens. Umso enttäuschter war ich dann aber als die Handlung auf die Erde verlegt wurde. Die handelnden Personen entsprangen für mich ganz schlechten Stereotypen und so ziemlich jedes Vorurteil wurde ausgespielt. Ein Deutscher, der die englische Grammatik nicht beherrscht, obwohl er Wissenschaftler in einer Disziplin ist, deren Hauptsprache Englisch ist. Eine weinerliche, übergewichtige Astronomin ohne Selbstwertgefühl, die von dem Mann ihrer Träume gerettet wird und die mir persönlich Magenschmerzen bereitet, weil sie ein Abbild dessen ist, wie Frauen gerne dargestellt werden. Ein Reporter, der jeden Funken Menschenverstand vergisst als er eine Dame, die dem Frontcover des Playboy entsprungen sein könnte, trifft. Agenten, die erste tasern und dann fragen. Einige Situationen waren in meinen Augen auch extrem unlogisch und fühlten sich für mich gestellt an. Diese Bewertung ist mir nicht leicht gefallen, denn ich denke, dass „BiomAlpha“ großes Potential hat. Allerdings fehlt noch ein wenig die Übung und das Zusammenspiel der einzelnen Handlungsstränge bzw. der einzelnen Autoren. Ich hoffe sehr auf beträchtliche Charakterentwicklung weg von den Stereotypen hin zu individuellen Charakteren. Trotzdem bin ich sehr gespannt auf den nächsten Teil und möchte wissen, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Die Aliens ... waren schon da und kommen wieder

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    Elenas-ZeilenZauber

    13. November 2015 um 20:22

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Der Auftakt der Biom Alpha Reihe beginnt mit 4 Handlungssträngen, in denen der Leser auch die jeweiligen Protagonisten findet. Diese Handlungsstränge wechseln sich recht kurz-knackig ab und so kam es mir manchmal doch etwas hektisch vor - so richtig getrieben. Jedoch ließen die Clifhanger den Leser dann doch wieder so richtig hübsch neugierig werden. Allerdings gab es so die eine oder andere Szene, bei der ich, Sci-Fi hin oder her, doch an der Glaubwürdigkeit zweifelte (Sturz vom Dach ohne großartige Blessuren überleben und abends wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden). Durch die oben bereits erwähnte Erzählgeschwindigkeit war es auch manchmal schwierig, die Figuren zu sortieren und zu ihnen eine Bindung aufzubauen. Ich kann zum jetzigen Zeitpunkt keinen Charakter nennen, der mir besonders gut gefällt oder den ich als meine Favoriten bezeichnen würde. Allerdings habe ich schon meine Nervensäge identifiziert - ich kann halt nicht mit jammernden Personen, die anderen immer die Schuld für ihr Leben geben, im wahren Leben, da nerven sie im Buch genau so. Ganz interessant finde ich den Handlungsstrang, der auf dem Habitatschiff Sneul stattfindet. Aliens, bei denen es nicht nur menschen- und tierähnliche Figuren gibt, nein, auch Pflanzen, die Bewusstsein haben und ihr Überleben mit außergewöhnlichen Methoden sichern. Sehr interessanter Ansatz. Da der Auftakt ist stellenweise ein wenig holperig, doch macht auf jeden Fall neugierig auf mehr. So runde ich meine 3,5 Sterne auch 4 kosmische Sterne auf. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Die gefeuerte NASA-Mitarbeiterin Dr. April Reignar und der Hobbyastronom Jimmy MacPeale entdecken, was Ufologen schon immer wussten: Wir sind nicht allein! Ein riesiger Schwarm von Flugobjekten nähert sich der Erde. Als sich diese Nachricht verbreitet, fiebern UFO-Jünger dem ersehnten Erstkontakt mit den Aliens entgegen. Während die Welt auf die Landung der Außerirdischen wartet, stellt ein Arzt in Brasilien fest, dass dies nicht der erste Besuch aus dem All ist. Auch seine biologischen Forschungsobjekte kamen einst aus den Tiefen des Kosmos ...

    Mehr
  • Gekommen um zu bleiben?

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    Ascari0

    08. November 2015 um 13:26

    Ich gestehe, hätte ich keine Einladung auf Lovelybooks erhalten, wäre mir wohl "Biom Alpha" gänzlich entgangen - und ein vergnüglicher Lesevormittag :). Auf diesem Weg bedanke ich mich noch einmal für die Einladung und beim Verlag für das Leseexemplar! Klappentext: Die gefeuerte NASA-Mitarbeiterin Dr. April Reignar und der Hobbyastronom Jimmy MacPeale entdecken, was Ufologen schon immer wussten: Wir sind nicht allein! Ein riesiger Schwarm von Flugobjekten nähert sich der Erde. Als sich diese Nachricht verbreitet, fiebern UFO-Jünger dem ersehnten Erstkontakt mit den Aliens entgegen. Während die Welt auf die Landung der Außerirdischen wartet, stellt ein Arzt in Brasilien fest, dass dies nicht der erste Besuch aus dem All ist. Auch seine biologischen Forschungsobjekte kamen einst aus den Tiefen des Kosmos ... Meine Meinung: Die Inhaltsangabe wird eigentlich der Geschichte nur bedingt gerecht, denn die Handlung verteilt sich eigentlich auf vierHauptfiguren und ihre Regionen, in denen sie leben und arbeiten. Da ist einmal die Ärztin Dr. Imhoff, die schon seit langem im brasilianischen Dschungel arbeitet und offensichtlich auf ein abgestürztes Raumschiff gestoßen ist ... Der zweite Handlungsstrang spielt auf auf einem dieser Raumschiffe und wird durch eine Art lebenden Baum namens Orix erzählt. Handlungsstrang drei und vier spielen wieder auf der Erde, wo sowohl ein Reporter als auch eine NASA-Astronomin dem Geheimnis um die Existenz der fremden Raumschiffe immer näher kommen. Am besten hat mir wohl der Abschnitt aus Orix' Sicht gefallen. Ein so fremdartiges Wesen, das um jeden Preis überleben will, da werden sich bestimmt noch einige interessante Geschichten daraus entwickeln. Auf der anderen Seite Imhoff, die die fremdartigen Pflanzen aus dem All dazu nutzen will, um ihr eigenes Leben zu verlängern. Und welche Rolle werden der Reporter und die Astronomin dabei spielen? Das Ende ist wie zu erwarten recht offen, für meinen Geschmack sogar fast ein bisschen zu offen, da man am liebsten sofort weiterlesen möchte :D. In diesem Sinne: Ziel erreicht! Denn der Leser ist angefixt :). Es gab allerdings einige Szenen, die mir ein bisschen zu holprig und zu wenig plausibel klangen. Die Krönung dessen war die Szene, wo die Astronomin in einem Moment vom Dach fiel und am nächsten Tag mehr oder weniger unbeschadet das Krankenhaus verließ. Eine kleine Erklärung hätte hier nicht geschadet. Genauso gab es auch eine Szene, wo der Reporter über die Mitglieder des UFO-Clubs nachdenkt, ich konnte mich aber nicht erinnern, dass er sie tatsächlich kennengelernt hat ... Kam das irgendwo vor und ich habe es nur überlesen? Mein Fazit: Ein gelungener Einstieg in eine neue vielversprechende SF-Serie, die ich trotz einiger Schwächen gerne verfolgen werde, wenn es weitergeht.

    Mehr
  • Die Aliens sind längst unter uns…

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    Talathiel

    08. November 2015 um 09:17

    Im brasilianischen Urwald gibt es einen Ort, an dem seltsame Pflanzen in ungewöhnlichen Farben wachsen. Von den Indios wird dieser Ort gemieden, von den Forschern geliebt. So erforscht die deutsche Ärztin Dr. Imhoff bereits seit 1975 die Wirkungen dieser außerirdischen Pflanzen und versucht damit auch ihr eigenes Leben zu verlängern. 50 Jahre später, 2025, entdeckt der Hobbyastronom Jimmy MacPeale ungewöhnliche Objekte am Nachthimmel. Zusammen mit der NASA-Astronomin April Reignar findet er heraus, dass es sich um vermutlich um Raumschiffe auf dem Weg zur Erde handelt… Der Auftakt zu der Serie „Biomalpha“ wirft den Leser in die Zukunft und konfrontiert ihn mit der Tatsache, dass es bereits außerirdisches Leben auf der Erde gibt. Die Story an sich ist spannend erzählt und die häufigen Perspektivwechsel geben der Geschichte ein gewisses Tempo vor, sodass man schnell den Geschehnissen versuchen muss zu folgen. Das dadurch vorgegebene Tempo war mir allerdings manchmal fast schon etwas zu flott. Vor allem da man im ersten Band eine ganze Reihe von Charakteren kennen lernt, die man versuchen muss auseinander zu halten. Weiterhin hatte ich zumindest Probleme, zu den Charakteren eine Bindung aufzubauen, was vermutlich mit an der Erzählgeschwindigkeit lag. Auch sehr spektakulär fand ich manch Szene, wo ich dachte, dass es so doch nicht wirklich passiert sein könne. Für unmöglich halte ich auch, dass April betrunken vom Dach fällt und sich nicht mal einen Kratzer holt… Ist sie nun doch Superwoman? Oder ist die Medizin in 10 Jahren soweit, dass solche Wunden instant verheilen können? Während im übrigen Dr. Imhoff ziemlich eindeutig der Kategorie „böse Wissenschaftlerin“ zugeordnet werden konnte, hatte ich bei anderen Figuren so meine Zweifel, was ihre guten Absichten angeht, da man (bisher) zu wenig über sie erfahren hat. April Reignar allerdings ist für mich auch nur eine schlecht gelaunte Frau mit leichten Aggressionsproblemen. Nichtsdestotrotz bietet „Aus den Tiefen des Kosmos“ einen guten Unterhaltungswert. Spannung beim Lesen ist auf jeden Fall aufgetaucht und die Geschichte hat auf den Nachfolgerband neugierig gemacht. Ich für meinen Teil bin gespannt, wie es mit Biomalpha weiter geht.

    Mehr
  • Biom Alpha Staffel 1 Episode 1: Aus den Tiefen des Kosmos

    Biom Alpha Staffel 1 - Aus den Tiefen des Kosmos

    Ormeniel

    02. November 2015 um 20:02

    Im Jahre 1975 entdeckt die deutsche Ärztin Dr. Imhoff im brasilianischen Urwald blaue Pflanzen, die die Besatzung eines abgestürzten Raumschiffes zu sein scheinen. 2025 kämpft sie immer noch darum, mit deren Hilfe ihr Leben zu verlängern. Dazu ist ihr jedes Mittel Recht. Zur gleichen Zeit entdecken der Hobbyastronom Jimmy MacPeal und Dr. April Reignar von der NASA, dass sich viele Raumschiffe der Erde nähern. Dreh- und Angelpunkt ist ein hamburger UFO-Club.   Der Roman ist sehr vielschichtig. Zum einen bekommt man durch die vielen kleinen Abschnitte in sehr kurzer Zeit sehr viele Eindrücke. Zum anderen machen einem die ständigen Perspektivwechsel das Lesen aber nicht einfacher. Es gibt vier Haupt- und einige Nebenhandlungsstränge. Dadurch fiel es mir nicht immer leicht den Überblick über sämtliche handelnden Personen zu behalten. Intelligente Pflanzen sind für mich eine hervorragende Abwechslung. Die Schilderungen aus dem Inneren des Alien-Raumschiffes habe ich mit Vergnügen gelesen. Was mir ein wenig fehlte war ein Sympathieträger. Die einzelnen Szenen sind meist recht düster gehalten. Der Roman hat als erster Teil einer Reihe eine Menge Themen angerissen, die weiter ausgebaut werden können. Natürlich hört er mit einem fiesen Cliffhanger auf. Ich bin schon gespannt darauf, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks