"Verblendung" von Stieg Larsson - Erster Blick auf die Neuverfilmung

Neuer Beitrag

Leserizzo

vor 7 Jahren

Dass so kurz nach den schwedischen Filmen ein amerikanisches Remake der Milleniums-Verfilmung gedreht wird, ist ja auf Unverständnis gestoßen - obwohl mit David Fincher ein guter Regisseur die Sache in die Hand genommen hat. Nun ist ein erster abgefilmter Trailer zu "Verblendung" im Netz aufgetaucht (oder wurde auch als Marketing-Gag bewusst platziert): http://incontention.com/2011/05/29/the-girl-with-the-dragon-tattoo-red-band-trailer/#more-39731

Ich finde den Trailer ja durchaus ansprechend, allerdings kenne ich auch nur die schwedischen Filme - und nicht die Bücher. Aber wie sehen denn die Stieg-Larsson-Fans hier die Sache: Ist Daniel Craig als Mikael Blomkvist eine gute Wahl? Und wie sieht es mit Roomey Mara als Lisbeth Salander aus?

Autor: Stieg Larsson
Buch: Verblendung

DieBuchkolumnistin

vor 7 Jahren

@Leserizzo

Ich bin ein großer Fan der Bücher als auch der Originalverfilmung und sehe nicht ganz, warum man da nun eine exakte Hollywood-Kopie machen muss, vor allen Dingen so kurz hintereinander... Ich finds blöd!

Autor: Stieg Larsson
Buch: Vergebung

karameni

vor 7 Jahren

mir hat die Originalverfilmung nicht gefallen. Vielleicht probier ichs nochmal mit Daniel Craig.

Beiträge danach
12 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Leserizzo

vor 7 Jahren

@RitaLeseviel

Ich kenne ja wiederum die Bücher nicht. :-) Aber eine Freundin von mir war von den Kinofilmen ebenfalls erst nicht so angetan, mit der Extended-Version dann einigermaßen zufrieden. Obwohl sie auch weiterhin meinte, dass vieles, was sie an den Büchern gut fand, fehlte.

sweetpea

vor 6 Jahren

Erst am Wochenende, habe ich den ersten Teil der schwedischen Verfilmung der Millenium Trilogie auf DVD gesehen und habe nun kein Verständnis, warum eine amerikanische Auflage her muss. Ich fand die schwedische Verfilmung nämlich durchweg gelungen.

Aber im Januar ist es dann ja nun soweit die amerikanische Version kommt in die Kinos und es gibt auch schon einen deutschen Trailer, den ich nun mit euch teilen will:

https://www.youtube.com/watch?v=DXPyl3y64dM

DieBuchkolumnistin

vor 6 Jahren

Hat eigentlich inzwischen schon jemand den Film gesehen?

Autor: Stieg Larsson
Buch: Verblendung

Yvi

vor 6 Jahren

Auch ich fand die schwedische Verfilmung durchaus gelungen, vor allem Lisbeth hat genau meinem Erwartungen entsprochen.
Warum jetzt ein neuer Film her muss, ist doch wohl klar : Hollywood kann es einfach nicht verknusen, wenn die "vertrockneten" Europäer herkommen und solch eine tolle Verflmung raushauen. Solche Knüller kommen schliesslich immer aus Amerika!! Also einfach noch eine neue Verfilmung hinterher.....! Ich werde mir die Filme aber dennoch anschauen, wenn auch nicht unbedingt im Kino und dann entscheiden, ob meine Überlegung richtig war.

PMelittaM

vor 6 Jahren

Ich glaube nicht, dass ich mir die amerikanische Verfilmung ansehen werde. Ich fand die schwedische wirklich gut, vor allem auch die Darsteller.

Hollywood ist ja oft bestrebt, Kinoknüller neu zu verfilmen um dann daraus Kapital zu ziehen. Bisher waren es oft französische Filme, die auf diese Art neu entstanden und sie waren immer schlechter als die Originale.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Also ich freue mich bald auch die Neuverfilmung sehen zu können. David Fincher ist ein großer Könner seines Fachs und hat schon so einige großartige Filme gedreht (Fight Club, Benjamin Button, The Social Network). Um die beiden Verfilmungen beurteilen zu können, sollte man sie außerdem auch erstmal beide gesehen haben. Eine Vorverurteilung des neuen Films finde ich nicht richtig. Zudem ist es doch auch so: Gib 10 Regisseuren das gleiche Buch und es werden 10 verschiedene Filme herauskommen. Soweit ich gehört habe wird ein großer Focus auf die Beziehung Lisbeth/Mikael gelegt, Bin auf jeden Fall gespannt.
Die Orginalverfilmung ist auf jeden Fall großartig und es wird schwer da ranzukommen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Mir hat jemand erzählt, dass in den USA grundsätzlich nicht synchronisiert wird. Die Filme werden dann im Original mit Untertiteln gezeigt, was generell ein weit geringeres Publikum anspricht, zumal die Originalsprache hier Schwedisch ist. Ich kann daher schon verstehen, dass man diesen Stoff für das amerikanische Publikum nochmal neu verfilmt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks