Dagmar Chidolue Millie in Italien

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(3)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Millie in Italien“ von Dagmar Chidolue

Es ist wahnsinnig heiß in Italien, findet Millie. So heiß wie in der Hölle. Und so heiß, dass man einen fürchterlichen Hunger auf Eis bekommt. Millie würde am liebsten ununterbrochen Tuttifruttieis essen. Und dann gibt es da einen Berg, der Feuer spuckt, einen schiefen Turm und eine wunderschöne Stadt, die mitten im Wasser liegt: Weh-nee-dich. Und weil es dort so schön ist, wirft Millie eine Münze ins Wasser, denn sie will unbedingt wiederkommen!

Schöne Reise, die Millie da gemacht hat. Wäre gerne mitgereist.

— Perle

Ich finde Millie sehr witzig und wir lesen sehr gerne ihre Abenteuer. Manchen Eltern könnte sie allerdings zu frech sein.

— TanyBee

Stöbern in Kinderbücher

Das Hotel der verzauberten Träume - Fräulein Apfels Geheimnis

Das Geheimnis von Fräulein Apfel

Jonas1704

Viele Grüße, Deine Giraffe!

Schöne Bilder. Aber zu viele Themen, die ich schon aus anderen Bilderbüchern kenne. Daher keine neuen oder interessanten Aspekte für mich.

Buecherbuecher

Meine ersten Lieblingslieder

17 Kinderlieder-Klassiker, modern und unkitschig illustriert

TeresaHochmuth

Das Hotel der verzauberten Träume - Annabells Tagebuch

Der zweite Band lässt einen Abtauchen in die Welt der Träume

Zuzi1989

Käferkrawall

Eine spannende Reise nach Ecuador, Abenteuer pur. Können Darkus, Virginia und Berthold die Welt retten?

kleeblatt2012

Der große Zahnputztag im Zoo

Die Botschaft kommt deutlich rüber, tägliches Zähneputzen ist wichtig.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Millie ist anstrengend

    Millie in Italien

    buchfeemelanie

    18. November 2017 um 17:09

    Das Cover finde ich gut gelungen. Der Titel sowie die Kapitelüberschriften sind einfach. Der Schreibstil ist ganz gut und angemessen altersgerecht. Die Kapitel haben eine mittlere Länge.Millie fand ich ganz schön anstrengend und für ihr Alter etwas unreif. Dadurch fand ich sie teilweise fast schon nervig.Was mir hingegen gut gefallen hat, war, dass der junge Leser einen guten Eindruck von Italien erhält. Dabei werden verschiedene Ort besucht, sodass man einen kleinen Überblick erhält.Ich finde, für ein Alter von 10 Jahren ( das empfohlene Lesealter ist bis 10) ist es dann doch zu kindlich. Ich würde eher 5-7 empfehlen. Fazit: durchschnittlich

    Mehr
  • Dagmar Chidolue - Millie in Italien

    Millie in Italien

    Perle

    23. December 2015 um 09:06

    Klappentext: Dieses Jahr heißt Millies Urlaubsziel Italien. Dort ist ers sooo heiß, dass sie am liebsten ununterbrochen Tuttifruttieis essen wüprde. Und dann gibt es da einen Berg, der Feuer spuckt, einen schiefen Turm und eine Stadt, die mitten im Wasser liegt: Weh-nee-dich. Und weil es dort so schön ist, wirft Millie eine Münze ins Wasser, denn sie will unbedingt wiederkommen! Eigene Meinung: Dieses Kinderbuch ab 6 Jahren fand ich letzte Woche in einem Öffentlichen Bücherschrank in unserer Nachbarstadt. Sa ich Italien seit Jahrzehnten über alles liebe und selber gerade dort war, musste ich es mitnehmen und unbedingt dieses Jahr noch lesen. Die ersten Seiten gefielen mir gar nicht, obwohl ich hin und wieder gerne solche Bücher lese, doch ich dachte mir irgendwie bin ich doch zu alt dafür. Für Kinder zwischen 6 und 10 ist es garantiert ein schönes Leseerlebnis. EWs war wirklich eine schöne Reise durch Italien. An diesen Orten war ich leider noch nicht. Wie Rom, Pompeji oder auch Venedig. Da möchte ich auch liebendgerne mal hin. Ich wäre gerne mit der Familie gereist. Eis mag ich auch sehr, nur nicht Tuttifrutti, bei müsste es Stracciatella oder Mandel sein. Schreibfehler habe ich jetzt nicht entdeckt. Es war ja ziemlich groß geschrieben. Gitte Spe, die 1950 geboren wurde und aus den Niederlanden stammt, hat zu der Italienreise wunderschöne Zeichnungen dazu illustriert. So gefällt einem die Geschichte dch wiederum mehr. Später musste ich sogar mal lachen, an den ein oder anderen Stellen. Hab mir die Seitenzahl leider nicht gemerkt. Wer das Buch aber selber liest, wird mit Sicherheit an den gleichen Stellen lachen. Vergebe hierfür liebendgerne gutgemeinte 3 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Millie in Italien" von Dagmar Chidolue

    Millie in Italien

    white_jack

    23. March 2008 um 12:23

    Die Millie-Bücher habe ich früher als kleines Mädchen sehr gerne gelesen. Sehr schöne Geschichten aus der Sichtweise eines Kindes!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.