Dagmar Fetz-Lugmayr

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Lebenslauf von Dagmar Fetz-Lugmayr

Dagmar Fetz-Lugmayr ist promovierte Kultursoziologin, wissenschaftliche Referentin, Autorin und Kulturmanagerin. Sie lebt mitten in Kremsmünster, begeistert sich für Kunst und Kultur, greift selbst gerne zu Farbe und Papier, genießt ihren Zaubergarten und ist mit Freude vergessenen Geschichten auf der Spur.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Dagmar Fetz-Lugmayr

Neue Rezensionen zu Dagmar Fetz-Lugmayr

Cover des Buches Sagenreiches Bad Hall: Sprudelnde Geschichten einer Kurstadt (ISBN: 9783702510015)Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Sagenreiches Bad Hall: Sprudelnde Geschichten einer Kurstadt" von Dagmar Fetz-Lugmayr

Bad Hall - ein Jungbrunnen für Körper und Seele
Bellis-Perennisvor 4 Monaten

Dieses Buch führt uns in den bekannten Kurort Bad Hall. Malerisch liegt er zwischen den Flüssen Krems und Enns.  


Seine wohltuenden Heilquellen sind schon seit Jahrhunderten bekannt und so ist es nur natürlich, dass sich zahlreiche Mythen und Sagen um die kleine oberösterreichische Stadt ranken. 


Meine Lieblingsgeschichte ist die letzte, denn sie beschäftigt sich mit der „Mitte der Welt“. Nämlich um den Gusterberg, jenen Koordinatenursprung der Landesvermessung der Kronländer Oberösterreich und Salzburg sowie des Königreiches Böhmen. Von hier aus wurden in den Jahren 1823-1830 die Katastertriangulierung und die Landesaufnahme der oben genannten Teile der Donaumonarchie durchgeführt. 

Kommentare: 2
9
Teilen
Cover des Buches Sagenreiches Kremsmünster: Ein alter Kulturort erzählt (ISBN: 9783702509491)Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Sagenreiches Kremsmünster: Ein alter Kulturort erzählt" von Dagmar Fetz-Lugmayr

Kremsmünster - eine sagenreiche Gegend
Bellis-Perennisvor 2 Jahren

Viele Orte verfügen über einen reichen Schatz an Sagen und Mythen. Einer davon ist Kremsmünster, von vielen als „Mittelpunkt Österreichs“ bezeichnet, weil sich hier mit dem Gusterberg der frühere Fundamentalpunkt des Koordinatenursprung der oberösterreichischen Landesvermessung von 1823-1830 befindet. Der sogenannte „Mathematikturm“ des Stiftes Kremsmünster ist weithin bekannt. 

In 29 Sagen berichtet nun die Autorin mystisches aus Kremsmünster. Sie spannt dabei den Bogen von der Gründungssage bis hin zum Heiligen Florian, dem Schutzheiligen des Bundeslandes Oberösterreich.  

Natürlich dürfen Sagengestalten wie Feen, Drachen, Teufel und so manches Kräuterweiberl nicht fehlen.  

Wer gerne Sagen und Mythen liest und sie damit der Geschichte eines Ortes nähert, wird mit diesem Buch eine Freude haben. Als Mitbringsel ist diese A6 quer-formatige Buch bestens geeignet. Die gediegene Verarbeitung spricht für den Pustet-Verlag. Gerne gebe ich hier 5 Sterne.  

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Dagmar Fetz-Lugmayr?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks