Heidrun Rosenberg

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Heidrun Rosenberg

hat Kunstgeschichte, Geschichte und Archäologie in München, Berlin und Düsseldorf studiert. Sie war Stipendiatin der Gerda Henkel Stiftung und ist seit 2000 als Universitätsdozentin, Lektorin und Ausstellungskuratorin in Freiburg, Heidelberg und Wien tätig. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen die Kulturgeschichte der Universität, die Kunst- und Sammlungsgeschichte des 18. Jahrhunderts sowie die Kunst der Gegenwart.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Heidrun Rosenberg

Cover des Buches Rudolf Schönwald (ISBN: 9783702509217)

Rudolf Schönwald

 (1)
Erschienen am 28.01.2019

Neue Rezensionen zu Heidrun Rosenberg

Neu
Cover des Buches Rudolf Schönwald (ISBN: 9783702509217)Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Rudolf Schönwald" von Heidrun Rosenberg

Zum 90. Geburtstag - alles Gute!
Bellis-Perennisvor 2 Jahren

Der österreichische Maler, Grafiker, Karikaturist, Zeichner und Staatspreisträger Rudolf Schönwald feierte im Juni 2018 seinen 90. Geburtstag. Aus diesem Anlass erscheint im Frühjahr 2019 ein opulenter Bildband, der ihm und seinem Werk gewidmet ist. 

Rudolf Schönwald ist 1928 als Kind einer jüdischen Familie geboren. Dennoch katholisch getauft, verbringt er einige Jahre seiner Kind unter anderem in Salzburg. 1943 flieht er nach Budapest und wird von einem Pfarrer vor der drohenden Deportation gerettet. Schönwald kehr nach dem Krieg nach Wien zurück und studiert an der Akademie für Bildende Künste. Sein Weggefährte, nicht nur in der Kunst sondern auch im gesellschaftspolitischen Engagement, ist Alfred Hrdlicka, mit dem er auch das Atelier teilt. 

Mit ihrer beinahe schon grob zu nennenden bildhaften Szenerie, versuchen beide, ihre Traumata aus dem Nazi-Regime und die aktuelle Weltlage des Kalten Krieges zu verarbeiten. 

Um das Schaffen von Rudolf Schönwald verstehen zu können, muss man sich mit seiner Herkunft und den Zuständen an der Akademie der Bildenden Künste beschäftigen. Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts sind die antisemitischen Strömungen deutlich. Einige Professoren sind bereits illegale Nazis, die dann während der Diktatur die Akademie prägen: Leider verlieren nur wenige nach Kriegsende ihren Job, so dass vieles beim Alten bleibt. Künstler wie Schönwald oder Hrdlitschka kämpfen dagegen an. 

Mehrere Autoren haben Schönwalds Leben und Werk betrachtet. Diese Essays sind hier zu lesen.  

Aus dem reichen Schaffen sind zahlreiche bedeutende Arbeiten dargestellt und erläutert. 

Viele Grafiken und Bilder wirken archaisch. Die Figuren eckig, vorherrschende Farben sind schwarz und rot.

In seinem Zyklus „Mahagonny“ aus den Jahren 1989-1999 wird es ein wenig bunter. Die Holzschnitte sind (hand)koloriert.  

Gut gefallen mir auch die späten Kreidezeichnungen, die häufig Industriebauten und/oder Plätze wiedergeben.  

Mehrere Jahre hindurch zeichnet er Comics und seine Frau Gilly Hillmayr (verstorben 1984) schreibt die Texte dazu.  

Ein schönes Geschenk zum 90. Geburtstag eines Künstlers, der nicht so offensichtlich im Rampenlicht steht.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Worüber schreibt Heidrun Rosenberg?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks