Bernd Becker

 4.5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Bernd Becker

Sortieren:
Buchformat:
Was weg ist , ist weg

Was weg ist , ist weg

 (2)
Erschienen am 11.09.2015
Politik in Großbritannien

Politik in Großbritannien

 (0)
Erschienen am 01.01.2003
Chemikalienrecht

Chemikalienrecht

 (0)
Erschienen am 12.09.2011
Das neue Umweltschadensgesetz

Das neue Umweltschadensgesetz

 (0)
Erschienen am 29.10.2007
Deutsches Umweltschutzrecht

Deutsches Umweltschutzrecht

 (0)
Erschienen am 01.06.2009
Technische Informatik

Technische Informatik

 (0)
Erschienen am 19.03.2008
Das neue Umweltrecht 2010

Das neue Umweltrecht 2010

 (0)
Erschienen am 01.03.2010

Neue Rezensionen zu Bernd Becker

Neu
Igelmanu66s avatar

Rezension zu "Was weg ist , ist weg" von Bernd Becker

Särge, Pech und Pannen
Igelmanu66vor 3 Jahren

»Die Anspannung lässt nach, der Geistliche atmet auf, hebt die Arme zum Segen. Und selten hat er die Segensworte am Grab mit solch einem erleichterten, fast freudigen Ausdruck gesprochen wie in diesem Moment. Die Gefahr ist gebannt, die Beerdigung geschafft.«

 

Klar, eine Beerdigung ist keine schöne Angelegenheit, aber welche Gefahr kann dabei für einen Pfarrer bestanden haben? Eine Antwort sowie die Schilderung weiterer Geschichten über Beisetzungen mit gewissen Besonderheiten bietet dieses Buch. Die Autoren haben Bestatter, Pfarrerinnen und Pfarrer sowie "normale" Menschen nach ungewöhnlichen Erlebnissen rund um diesen traurigen Akt gebeten. Das Ergebnis, dargebracht in 27 Geschichten, ist humorvoll und lebensnah und zeigt, dass auch in traurigen Momenten geschmunzelt werden darf. Pietätlosigkeit muss man als Leser nicht befürchten, alles bleibt dem ernsthaften Anlass angemessen.

 

So las ich, gleichermaßen amüsiert wie erstaunt, von hüpfenden Särgen, Pfarrern mit Panikattacken, von Urnen in Übergröße und Beisetzungen im Rotlicht-Milieu. Dabei wurde mir mal wieder deutlich vor Augen geführt, wie sehr doch eine Beerdigung zum ganz normalen Leben dazugehört und daher auch von ganz normalen Pannen nicht verschont bleiben kann.

 

Die kurzen Geschichten lassen sich leicht lesen. Dazwischen finden sich thematisch passende Gedichte und Zitate, manche ernst und manche erheiternd. Auch hier zeigt sich die Vielfalt des Lebens, wenn sich zu Zitaten von beispielsweise Dietrich Bonhoeffer ein solches von Rudi Carrell gesellt. Ich denke, dass ich dieses Buch immer mal wieder in die Hand nehmen werde.

 

Fazit: Humor darf es auch in traurigen Momenten geben. Menschlich und sehr lebensnah.

 

»Liebe Gemeinde«, sagt sie schließlich mit fester Stimme. »Das kann an solch einem Tag passieren. Es ist nichts Schlimmes geschehen. Lasst uns Ilse nun erneut auf ihrem letzten Weg begleiten.«

Kommentare: 11
220
Teilen
Schaefche85s avatar

Rezension zu "Was weg ist , ist weg" von Bernd Becker

besser als gedacht
Schaefche85vor 3 Jahren

Da ich schon einige Bücher im Stile von "Bestatter berichten von ihren merkwürdigsten Beerdigungen" gelesen habe und diese oft zwar witzig, aber oft nicht mehr, fand, hat mich dieses Buch überrascht. Die Erzählungen stammen von Bestattern, Pfarrern und Besuchern von Beerdigungen, so dass sich eine Vielfalt von Perspektiven ergibt. Natürlich ist die Sicht eines Bestatters spannend, aber die Wahrnehmung ist je nach "Rolle" bei einer Beerdigung ja doch eine andere. Dazu kommt, dass hier nicht nur amüsante Begebenheiten erzählt werden, sondern dazwischen auch immer wieder Texte und Zitate von berühmten Menschen zum Thema "Tod und Trauer" eingestreut sind. So bekommt das Buch auch eine praktische Seite, da man die Zitate auch gut für Kondolenzkarten verwenden kann, bei denen einem ja oft die Worte fehlen. Geeignet sind dafür allerdings nicht alle Sprüche, manche sind auch zum Schmunzeln, wie z.B. "Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein." (Mark Twain).

Bei den Erzählungen werden die verschiedenen Typen von Humor angesprochen. Es gibt die Erzählung von dem Pfarrer und der Pfarrerin, die noch Details zu einem Vorbereitungstreffen später am Tag klären müssen, was sie angeht, indem sie quer über den Friedhof ruft "Nachher zu dir oder zu mir?". Daneben gibt es aber auch kleine Geschichten zum Schmunzeln wie die von der Witwe, deren Hut bei der Beerdigung ihres Mannes ins Grab geweht wird und die die dadurch aufgekommene Unsicherheit mit den Worten "Was weg ist, ist weg" in Heiterkeit verwandelt. Daneben erfährt man auch, warum man jemandem rote Pepperonie ins Grab werfen könnte und welche Tücken das Dasein als Organist auf einem Friedhof hat.

Fazit: Ein Buch, das ich vermutlich noch das eine oder andere Mal verschenken werde, weil ich es einfach gut gemacht und eine gute Mischung aus lustigen und nachdenklichen Texten finde.

Kommentare: 7
56
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks