Emily Trunko

 4.5 Sterne bei 360 Bewertungen
Emily Trunko

Lebenslauf von Emily Trunko

Emily Trunko hat mit gerade mal 16 Jahren mit ihren Blogs die Herzen Tausender berührt und es vielen Trauernden und Liebenden ermöglicht, Abschlüsse zu finden. In ihrem Blog http://thelastmessagereceived.tumblr.com/ stellt sie anonyme Konversationen und Nachrichten ins Netz, die User ihr zuschicken. Darin geht es immer um die allerletzte Nachricht, die ein Mensch von einem Freund, Verwandten oder Geliebten bekommen hat. Ob der Tod sie auseinander riss, das Leben mit seinen unvorhersehbaren Wendungen oder verblassende Gefühle - immer sind die Nachrichten voller Emotionen und reißen den Leser mit. Auch in ihrem zweiten Blog http://dearmyblank.tumblr.com/, der ab 2017 auch in Buchform vom Loewe Verlag unter dem Titel "Ich wollte nur, dass du noch weißt ..." erhältlich ist, geht es um Gefühle. Wer schon immer mal einen Brief an eine bestimmte Person geschrieben hat, weil die Emotionen überkochen oder man es einfach irgendwo loswerden muss, kennt das Problem: Soll ich den Brief wirklich abschicken oder macht es alles nicht viel schlimmer? Stattdessen können Tumblr-User den Brief auch Emily senden, die ihn anonym auf dem Blog veröffentlicht. Zwei wirklich wunderschöne Ideen - Wir sind gespannt, was wir von Emily Trunko noch alles erwarten können!

Alle Bücher von Emily Trunko

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

 (253)
Erschienen am 13.02.2017
Deine letzte Nachricht. Für immer.

Deine letzte Nachricht. Für immer.

 (107)
Erschienen am 18.09.2017

Neue Rezensionen zu Emily Trunko

Neu
M

Rezension zu "Deine letzte Nachricht. Für immer." von Emily Trunko

Dieses Buch hat mich zum Nachdenken angeregt
Michellyvor 2 Monaten

Die letzten Worte, die wir von einem geliebten Menschen erhalten, gehören zu den Erinnerungen, die uns am meisten aufwühlen.

Dies ist das zweite Buch von Emily Trunko, das ich gelesen habe. Bei diesem Band habe ich doch sehr viel besser eine Verbindung herstellen können,  viele Geschichten haben mich berührt, besonders dann, wenn nach den letzten Worten der Kontakt abgebrochen ist oder jemand verstarb. Das erinnert mich an eigene Geschichten und Erlebnisse, was mich auch hin und wieder zu Tränen rührte. Das ist auch glaube ich der Punkt beim Lesen der Bücher von Emily Trunko. Ob die Geschichten einen selbst berühren oder nicht, hängt stark von der eigenen Gefühslwelt und eigenen Erlebnissen ab. Das Buch hat mich sehr zum Nachdenken angeregt und ich habe sogar alte Erinnerungen ausgegraben und eigene "letzte Worte" wiedergefunden, sowohl von mir, als auch von Freunden.

Optisch ist dieses Buch auch sehr schön gestaltet und sehr liebevoll gemacht.

Kommentieren0
3
Teilen
M

Rezension zu "Ich wollte nur, dass du noch weißt ..." von Emily Trunko

Empfindungen hängen stark von der eigenen Gemütsverfassung ab
Michellyvor 2 Monaten

Ich hatte mir sehr viel von diesem Buch versprochen, auch von der Art der Aufmachung und den Rezensionen dazu. Allerdings muss ich sagen, dass mir bei vielen der ausgesuchten Briefen einfach die Emotionen gefehlt haben, da ist der Funke nicht so richtig übergesprungen. Wobei dann wieder einige Briefe dabei waren, die mich tatsächlich zu Tränen gerührt haben. Ich glaube, das kommt drauf an, in welcher Gemütsverfassung man gerade selbst ist beim Lesen.  

Ansonsten ist das Buch wirklich sehr hübsch aufgemacht, mit schönem Leineneinband und liebevoll gestalteten Seiten.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Deine letzte Nachricht. Für immer." von Emily Trunko

Deine letzte Nachricht für immer von Emily Trunko
Krimifee86vor 3 Monaten

Deine letzte Nachricht für immer ist eigentlich kein richtiges Buch, sondern mehr so eine Art Zitatsammlung mit kurzen Erläuterungen. Es gibt dazu auch einen Tumblr-Blog, wo die Zitate gesammelt werden (The last message received). Es sind Zitate, die per Mail, Brief, Voice Message oder was auch immer gekommen sind und von Leuten sind, die gestorben sind, oder die Beziehungen / Freundschaften beendet haben. Viele von ihnen sind richtig traurig, besonders dann, wenn die Personen unerwarteterweise gestorben sind. Leider wiederholt sich aber auch vieles – insbesondere in Bezug auf die Gründe (Selbstmord, Drogentod, Unfall, Trennung etc.). Genau das ist auch der Sinn des Blogs – anderen Menschen begreiflich zu machen, dass sie in ihrer jeweiligen Situation nicht alleine sind. Insofern gibt das Buch (und vor allem der Blog) auch definitiv Mut, zeigt er doch, dass es anderen ähnlich geht und sie es trotzdem auch geschafft haben. Auch konnte das Buch bzw. der Blog wohl schon von Selbstmorden abhalten, da den Betroffenen gezeigt wurde, wie sich Familienangehörige anschließend fühlen. Insofern ist dieser Blog ein absolut begrüßenswertes Projekt.

Nichtsdestotrotz fand ich das Buch nur okay. Ich denke, dass sich im Blog durchaus viel mehr, wesentlich verschiedenere Geschichten gefunden hätten. Auch wenn jedes Schicksal für sich sehr traurig und sehr berührend ist, muss ich doch sagen, dass ich es für mich irgendwann langweilig fand, gefühlt immer wieder das Gleiche zu lesen. Daher kann ich am Ende nur drei Punkte geben. Dennoch ist das Buch für mich etwas besonderes und wird als eines der wenigen bei mir bleiben und nicht direkt vertauscht.

 

Kurzmeinung: Bewegende Worte, aber leider immer wieder die gleichen Geschichten dahinter, sodass es sich sehr wiederholt.

 

Mehr von mir zu den Themen Bücher, Essen, Reisen, Fotos, Geocachen, Disney, Harry Potter und noch vieles mehr gibt es unter: https://www.facebook.com/TaesschenTee/


Kommentare: 1
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Letzte Worte, die zu Herzen gehen


Haltet eure Taschentücher bereit! Diese Sammlung letzter Nachrichten wird euch zu Tränen rühren. 

Denn die allerletzten Worte, die wir von einem geliebten Menschen erhalten, gehören zu den Erinnerungen, die uns am meisten aufwühlen. Solche emotionalen Textnachrichten hat die junge Autorin Emily Trunko auf ihrem Tumblr-Blog gesammelt und in "Deine letzte Nachricht. Für immer." veröffentlicht. Daraus entstand ein wunderschön gestaltetes Jugendbuch mit zahlreichen Illustrationen und modernem Handlettering.

Ihr habt Lust bekommen, durch dieses besondere Buch zu schmökern? Dann bewerbt euch gleich für das Gewinnspiel! Gemeinsam mit dem Loewe Verlag vergeben wir 20 Bücher.

Mehr zum Inhalt
In ihrem Tumblr-Blog "The Last Message Received" veröffentlicht die 16-jährige Emily Trunko die letzten Nachrichten von geliebten Menschen und deren bewegende Hintergrundgeschichten: die allerletzten Zeilen vor einer Trennung, einem Abschied oder dem Tod. Diese Texte berühren die Seele. Sie machen nachdenklich, aber geben auch Hoffnung. Und sie erinnern daran, den Menschen, die uns wichtig sind, jeden Tag unsere Liebe zu zeigen.

Neugierig geworden? Hier gibt es mehr Infos zum Buch!

>>Hier geht es zur Leseprobe!


###YOUTUBE-ID=AD4dSMp08EY###

Mehr zur Autorin
Emily Trunko ist eine faszinierende Sechzehnjährige aus einer Kleinstadt in Ohio. Sie hat zwei Tumblr-Projekte erschaffen, die zu Internetsensationen und zu Büchern wurden. Dear My Blank ("Ich wollte nur, dass du noch weißt …") wurde geboren durch Emilys eigenes Notizbuch voller Briefe, die sie geschrieben, aber niemals abgeschickt hat. Und The Last Message Received ("Deine letzte Nachricht. Für immer.") entstammt ihrer Neugier auf Nachrichten, die ganze Leben verändert haben. Immer ist Emily fasziniert davon, wie Geschriebenes Menschen miteinander verbindet.

Gemeinsam mit dem Loewe Verlag verlosen wir 20 Exemplare von "Deine letzte Nachricht. Für Immer." Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 20.09. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Was war die schönste oder schrecklichste letzte Nachricht, die ihr jemals erhalten oder selbst verfasst habt?


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.

Viel Glück!
Zur Buchverlosung

Von geheimen Geständnissen und unversendeten Briefen ...

Wer kennt das nicht? Manchmal muss man seine Gefühle und Gedanken schriftlich festhalten, um sich selbst zu sortieren und die Situation klarer zu sehen. Oft passiert das in Form eines Briefes an die betreffende Person. Doch abgeschickt werden diese persönlichen Geständnisse nicht, weil einem oft der Mut fehlt, sich wirklich zu öffnen. In ihrem Blog "Dear My Blank" veröffentlicht Emily Trunko genau diese unversendeten Briefe, die ihren eigentlichen Empfänger nie erreicht haben.
Jetzt erscheinen ausgewählte Briefe in diesem einmaligen Geschenkbuch und machen den Lesern Mut, öfter mal zum Stift zu greifen und seine Gedanken mit der Welt zu teilen.

In "Ich wollte nur, dass du noch weißt ..." findet ihr Briefe voller Liebe, Abschiedsschmerz, Wünsche, Träume und Sehnsüchte, die euch sicherlich nicht so schnell loslassen werden! Und damit ihr eure Eindrücke mit jemanden teilen könnt, haben wir uns etwas Besonderes für diese Verlosung ausgedacht!



Mehr zum Buch:

Wer hat nicht schon einmal einen Brief geschrieben und darin die geheimsten Gedanken und Gefühle preisgegeben, sich dann aber doch nicht getraut, ihn abzuschicken? Die Social Media-Sensation aus den USA! Bisher unveröffentlichte Beiträge des beliebten Tumblr-Blogs Dear My Blank werden in diesem einzigartigen Geschenkbuch vereint. Die liebevollen Illustrationen, das wunderschöne Handlettering und die zutiefst bewegenden Worte machen diese Sammlung zu einem ganz besonderen Jugendbuch, das lange im Gedächtnis bleiben wird. In ihrem Tumblr-Blog Dear My Blank postet die 16-jährige Emily Trunko anonyme Briefe, Nachrichten und E-Mails der mehr als 35.000 Leser ihres Blogs, die eigentlich nie versendet werden sollten: herzzerreißende Liebesbriefe, zutiefst traurige Abschiedszeilen und auch Worte voller Hoffnung. Diese Texte zeigen, dass wir mit unseren Problemen nicht allein sind, und geben uns den Mut, unseren eigenen Brief vielleicht doch noch zu verschicken. 

>> Wirf jetzt einen Blick in die Leseprobe!



Mehr zur Autorin:
Emily Trunko ist eine faszinierende Sechzehnjährige aus der Kleinstadt Copley in Ohio. Mit elf hat sie einen Blog namens On Emily’s Bookshelf ins Leben gerufen, in dem sie Bücher rezensiert hat, und mit vierzehn begann sie das Clover Chain Project, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Teenager mit ähnlichen Problemen zusammenzubringen, worauf sogar die regionale Presse aufmerksam wurde. Dear My Blank wurde geboren aus Emilys eigenem Notizbuch voller Briefe, die niemals abgeschickt werden sollten, und ist inzwischen eine Internetsensation.

Gemeinsam mit Loewe  verlosen wir 20-mal 2 Exemplare von "Ich wollte nur, dass du noch weißt ..." unter allen, die sich bis einschließlich  12.02.  über den blauen "Jetzt bewerben"-Button*  bewerben und folgende Frage beantworten.  

Habt ihr schon einmal einen Brief geschrieben, ihn aber schlussendlich nicht abgeschickt? Erzählt uns von euren unversendeten Briefen! 

 
Wir verschicken an die glücklichen Gewinner der Buchverlosung nicht nur ein Exemplar von "Ich wollte nur, dass du noch weißt ...", sondern direkt zwei Exemplare! Euer zweites, hübsch verpacktes Exemplar könnt ihr so direkt an eine besondere Person weiterverschenken!

Ich wünsche euch viel Glück und ganz viel Lesespaß!


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen!
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Emily Trunko wurde am 01. Januar 2001 in Copley, Ohio (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Emily Trunko im Netz:

Community-Statistik

in 555 Bibliotheken

auf 186 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks