erstellt von
Tree_Trunks

Deutscher Buchpreis: Die beliebtesten Preisträger

Seit 2005 wird der Deutsche Buchpreis medienwirksam zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse verliehen. Jedes Jahr zittern Autoren, Verleger und Leser im mehrstufigen Auswahlprozess. Die Longlist mit rund 20 nominierten Autoren wird immer im August verkündet und wird im September zu einer Shortlist mit sechs Finalisten eingedampft. Die Gewinner des Deutschen Buchpreises dürfen sich dann nicht nur über 25.000 Euro und großes Interesse der Medien freuen. Ihr Buch wird als bester deutscher Roman des Jahres zum Bestseller über Nacht. Wir haben unsere Favoriten aus allen Preisträgern des Deutschen Buchpreises zusammengestellt. Votet im unteren Bereich für euren Liebling!

Zur Abstimmung der Community

Tipps aus der LB-Redaktion

Kruso
1. Platz in der Community-Liste

Lutz Seiler bekam den Deutschen Buchpreis für seinen Insel-Roman „Kruso“ im Jahr 2014. In dem Buch erzählt Seiler meisterhaft von Trauer, Freundschaft und den Herbst ‘89. Mit „Kruso“ hat sich Seiler gegen die starke Konkurrenz von unter anderem Heinrich Steinfest, Thomas Hettche oder Christoph Poschenrieder durchgesetzt.

Die Habenichtse
6. Platz in der Community-Liste

2006 gewann Katharina Hacker den Deutschen Buchpreis mit „Die Habenichtse“. Ihr Buch hielt sich einige Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste und begeisterte Leser mit einer verstörenden Geschichte rund um ein junges Ehepaar, das im Schicksalsjahr 2001 zwischen Moderne und traditionellen Lebensformen selbst den Halt verliert.

Die Mittagsfrau
6. Platz in der Community-Liste

Für den Roman „Die Mittagsfrau“ wurde Julia Franck der Deutsche Buchpreis 2007 verliehen. Die Geschichte einer Frau die nach dem Zweiten Weltkrieg flüchtet und ein neues Leben ohne ihren Sohn beginnt, berührte nicht nur die Jury, sondern auch zahlreiche Leser. Das Buch wurde zum Bestseller und Kritiker-Liebling.

In Zeiten des abnehmenden Lichts
1. Platz in der Community-Liste

„In Zeiten des abnehmenden Lichts“ von Eugen Ruge thematisiert die Geschichte einer Familie in der DDR über drei Generationen. 2011 gewann der studierte Mathematiker, Übersetzer und Autor für seinen Debütroman den begehrten Deutschen Buchpreis. Vier Wochen lang hielt sich Ruges Roman auf Platz eins der Spiegel-Bestsellerliste.

Tauben fliegen auf
6. Platz in der Community-Liste

Melinda Nadj Abonji landete 2010 mit ihrem Roman „Tauben fliegen auf“ aus dem kleinen Verlag „Jung und Jung“ einen Überraschungserfolg: Der Deutsche Buchpreis machte die Schweizer Autorin mit ungarisch-serbischen Wurzeln und ihren österreichischen Verlag über Nacht bekannt. Ihr Roman über Heimat und Identität war wochenlang vergriffen und heiß begehrt.

Dir gefallen unsere Empfehlungen?
Dann teile diese Bücherliste mit Deinen Freunden
  • Wer sind die besten Preisträger?

    12 Bücher in der Liste | 1 User haben gevotet | Preisträger

    Um ein Buch dieser Liste hinzuzufügen verwende bitte das obige Suchformular

    Beliebte Genres


    Ähnliche Listen

    Buch in der Deutscher Buchpreis 2011 ListeBuch in der Deutscher Buchpreis 2011 ListeBuch in der Deutscher Buchpreis 2011 ListeBuch in der Deutscher Buchpreis 2011 ListeBuch in der Deutscher Buchpreis 2011 ListeBuch in der Deutscher Buchpreis 2011 Liste

    6 Bücher in der Liste, 16 User haben gevotet

    Buch in der Beste Buchneuerscheinung Taschenbuch November 2013 ListeBuch in der Beste Buchneuerscheinung Taschenbuch November 2013 ListeBuch in der Beste Buchneuerscheinung Taschenbuch November 2013 ListeBuch in der Beste Buchneuerscheinung Taschenbuch November 2013 ListeBuch in der Beste Buchneuerscheinung Taschenbuch November 2013 ListeBuch in der Beste Buchneuerscheinung Taschenbuch November 2013 Liste

    272 Bücher in der Liste, 358 User haben gevotet