Barbara Tammes

 4.4 Sterne bei 17 Bewertungen
Barbara Tammes

Lebenslauf von Barbara Tammes

Barbara Tammes, geboren 1966 in Amsterdam, begann ihre Karriere als Werbetexterin und arbeitete bereits in Amsterdam, London, Mailand und Kapstadt. Sie arbeitet seit 2000 freiberuflich mit „The Mind“, für verschiedene niederländische Unternehmen und versorgt ab und zu die Fernsehproduktion von Talpa mit neuen Ideen. Nach der Veröffentlichung ihres Buches „Bau dir dein Luftschloss“ wurde sie zu mehreren Firmen eingeladen, um den Mitarbeitern zu helfen, sich ihr eigenes „Luftschloss“ zu bauen, um ihre Gedanken besser ordnen zu können. Tammes lebt auf einer Farm in der Nähe von Amsterdam mit ihrem Mann, zwei Kindern, fünf Pferden, Hund, Katze, und einigen Hühnern (deren Anzahl wegen dem Fuchs aus der Nachbarschaft variiert).

Alle Bücher von Barbara Tammes

Pippa: Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof

Pippa: Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof

 (14)
Erschienen am 16.06.2017
Pippa - Mein (ganzes) Leben steht kopf

Pippa - Mein (ganzes) Leben steht kopf

 (3)
Erschienen am 16.01.2018
Bau dir dein Luftschloss

Bau dir dein Luftschloss

 (0)
Erschienen am 11.01.2013
A Blueprint for Your Castle in the Clouds

A Blueprint for Your Castle in the Clouds

 (0)
Erschienen am 07.01.2013

Neue Rezensionen zu Barbara Tammes

Neu
M

Rezension zu "Pippa: Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof" von Barbara Tammes

Zwei verschiedene Welten
Maitjevor 10 Monaten

Pippa  hat es nicht leicht .Der Vater sauber und pünktlich,die Mutter chaotisch und immer spät .Er wohnt in einer sauberen Wohnung  und sie auf einem Ponyhof  wo es rein Regnet.Dass kann doch nicht gut gehen doch Pippa bekommt es hin. Man kann sich  sehr gut  in sie hineinversetzen und es macht spaß ihre geschichte zu lesen  .

Kommentieren0
0
Teilen
black_horses avatar

Rezension zu "Pippa: Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof" von Barbara Tammes

Hop oder Top?
black_horsevor einem Jahr

Cover, Titel und Klappentext illustrieren deutlich, worum es in diesem Buch geht: Ein Mädchen, dass hin- und hergerissen ist zwischen zwei Welten.

Das ist Pippas Tagebuch. In 70 Tagebucheinträgen erzählt Pippa von sich, ihrer Familie, Freunden, ihren Problemen, Wünschen und natürlich vor allem von ihrer inneren Zerrissenheit. Denn ihre geschiedenen Eltern sind wie Feuer und Wasser. Die Mutter wohnt auf dem Dorf, hat kaum Geld, widmet sich lieber ihren Pferden, als Haushalt und Kindern und ist eher chaotisch. Der Vater mit Frau und neuem Kind lebt in der Stadt, ist wohlhabend und sehr auf Sauberkeit und Exaktheit bedacht. Also sehr plakative Unterschiede.

Besonders gelungen sind die vielen Illustrationen, in denen Pippa ihre Gedanken in Bildern ordnet.

Die Themen im (Tage-)Buch sind vielfältig. Nicht nur die Entscheidung, ob Pippa ganz zum Papa in die Stadt ziehen sollte, sondern auch ihr aufkommendes Interesse am anderen Geschlecht spielen eine zentrale Rolle.

Insgesamt ein sehr abwechslungsreiches, kurzweilges Buch, das sehr kreativ illustriert ist, für Mädchen ab 10, die bei Themen wie dem ersten Kuss nicht mehr beschämt zu Boden blicken.

Kommentieren0
3
Teilen
Nele75s avatar

Rezension zu "Pippa: Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof" von Barbara Tammes

Pippa - Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof
Nele75vor einem Jahr

Die zwölfjährige Pippa führt ein geteiltes „Alltagsleben“, welches sie sich allerdings nicht selbst ausgesucht hat. Ihre Eltern haben sich getrennt, und so verbringt sie die Tage von Montag bis Freitag bei ihrer Mutter auf dem Land, das Wochenende von Freitag bis Sonntag bei ihrem Vater und dessen „neuer“ Familie mitten in der Stadt. Pippa hat sich soweit ganz gut eingerichtet, hat für jede ihrer „Welten“ eine eigene beste Freundin, Klamotten und Hobbys. Und dennoch kann es manchmal ganz schön chaotisch sein, so ein ständiger Wechsel…….um sich in all dem Gefühlschaos besser zurechtfinden zu können, führt Pippa ihr Journal, eine Art Tagebuch, in dem sie versucht, etwas mehr Klarheit in ihr Leben zu bringen mittels Zeichnungen, Gedanken und allem, was ihr zu der jeweils gerade stattfindenden Situation so einfällt……

Die Autorin Barbara Tammes hat mit ihrer Geschichte rund um die zwölfjährige Pippa ein tolles, abwechslungsreiches Buch geschrieben, welches vor allem Mädchen ab ca. 10/11 Jahren ansprechen dürfte. Denn nicht nur der Alltag, der aus Pippas‘ Sicht erzählt wird, ist lustig, abwechslungsreich, voller Gedanken und vor allem bestens unterhaltsam…auch die Einblicke in Pippas Journal, also ihrem Tagebuch, welche immer wieder zwischen der eigentlichen Geschichte auftaucht, ist Unterhaltung pur. Dank der vielen Illustrationen, welche von der Autorin selbst stammen, wird noch deutlicher dargestellt, wie Pippa versucht, dem von ihren Eltern erzeugten Chaos ein wenig Struktur zu geben….und dabei auch immer wieder voller lustiger Einfälle ist.

Für mich selbst war es teilweise ein wenig gewöhnungsbedürftig, immer wieder die Geschichte durch das Betrachten der Zeichnungen unterbrechen zu müssen. Allerdings ist es genau diese Mischung aus Illustrationen und Gelesenem, welche die eigentliche Zielgruppe der jungen Leser ab ca. 10 Jahren so begeistert und welche auch für viel Abwechslung beim Lesen sorgen.

Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und zeigt schon durch die beiden unterschiedlichen Hälften (welche sich alleine durch die Farben bereits unterscheiden), einige Unterschiede aus den beiden unterschiedlichen Leben von Pippa. Erschienen ist das Buch im Coppenrath-Verlag, dort ist auch ein passendes „Journal“ zum Buch, also zum selbst beschreiben und bekritzeln, erhältlich. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Fortsetzung des Buches, denn der zweite Teil soll bereits Anfang 2018 erscheinen, ebenfalls im Coppenrath-Verlag.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Coppenrath_Verlags avatar
Zwischen Chai Latte und Pferdemist

Pippa - Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof erzählt die Geschichte eines 12-jährigen Mädchens zwischen Mutter und Vater, Landleben und Großstadtflair. Mit vielen bunten Kritzeleien, Rezepten u.v.m begleiten wir Pippa zwischen Chai Latte und Pferdemist.

Pippa lebt in zwei verschiedenen Welten: In der Woche wohnt sie bei ihrer Mutter auf einem heruntergekommenen Bauernhof auf dem Land, die Wochenenden verbringt sie bei ihrem Vater in einem schicken Apartment in der Großstadt. In beiden Welten hat sie andere Klamotten, andere Hobbys und sogar eine andere beste Freundin. Gar nicht so leicht, alles auseinanderzuhalten!

Ihr Gefühlswirrwarr versucht Pippa, in ihrem „Journal" zu ordnen: Ist sie trotz ihrer „gespaltenen Persönlichkeit" immer dieselbe Pippa? Ist sie ein Naturkind oder ein Computer-Nerd? Und darf man eigentlich jemanden küssen, obwohl man nicht (richtig) verliebt in ihn ist?

Als ihr Vater möchte, dass sie ganz zu ihm zieht, ist Pippas „Doppelleben" wirklich kein Ponyhof mehr; aber sie erkennt, dass ihr Chaos auf dem Mist ihrer Eltern gewachsen ist ...


Wir verlosen 10 x das Buch "Pippa - Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof". Schreibt uns einfach bis einschließlich 10. Juli, ob ihr lieber in der Stadt oder auf dem Land lebt/leben möchtet. Wir sind gespannt :-).
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks