Stefan Mühldorfer

 3.6 Sterne bei 34 Bewertungen

Alle Bücher von Stefan Mühldorfer

Stefan MühldorferTagsüber dieses strahlende Blau
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tagsüber dieses strahlende Blau
Tagsüber dieses strahlende Blau
 (34)
Erschienen am 01.04.2011

Neue Rezensionen zu Stefan Mühldorfer

Neu
Chris1985s avatar

Rezension zu "Tagsüber dieses strahlende Blau" von Stefan Mühldorfer

Rezension zu "Tagsüber dieses strahlende Blau" von Stefan Mühldorfer
Chris1985vor 7 Jahren

Bei diesem Buch habe ich genau drei Phasen durchgemacht:

1. Ich war beigeistert: von dem Cover, von dem Titel und von der Aussicht auf ein Buch, welches in einer tollen und bildlichen Sprache die Gedanken einen ganz normalen Mannes aus einem scheinbar ganz normalen Tag seines Lebens wiedergibt.

2. Dann war ich auf einmal enttäuscht: Es ging tatsächlich nur um diesen einen Mann, Versucherungsmakler, in der Midlife-Krise, der sich Gedanken über seine Frau und die Möglichkeiten zur Untreue macht.

3. Am Schluss blieb aber ganz klar die Begeisterung und deshalb gibt es von mir auch fünf Sterne! Der Schluss hat mich umgehauen. Die Stimmung, die der Autor mit bloßen Worten kreiern kann, ist hundertprozentig passend. Ich habe das Buch geradewegs verschlungen. Flüssige Sprache, tolle Rückblicke in die Vergangenheit. Und - das ist mir als das Wesentliche in Erinnerung geblieben - der Ich-Erzähler ist ein messerscharfer Beobachter und sieht, wie sein Leben ihm förmlich zerbröckelt. Nichts ist mehr, wie es scheint. Ehe, Freundschaft, alles ändert sich und der Erzähler schlittert einfach so hinein, ohne was dagegen unternehmen zu können.

Der Autor hat aus einer einfachen, sehr realistischen SItuation ein kleines Juwel geschaffen! Unbedingt lesenswert für alle, die nicht immer Action und Fiktion brauchen!

Kommentieren0
14
Teilen
Rock-n-Rolls avatar

Rezension zu "Tagsüber dieses strahlende Blau" von Stefan Mühldorfer

Rezension zu "Tagsüber dieses strahlende Blau" von Stefan Mühldorfer
Rock-n-Rollvor 7 Jahren

Dieser Roman beschreibt einen Tag im Leben von Robert, einem Versicherungsbroker in Ontario. Er ist in den 30ern, verheiratet mit Kala und hat einen Sohn. Morgens geht er zur Arbeit und am Abend sind Kala und er zu seinem Chef eingeladen, der in einem Cottage seine Geburtstag feiern will. Im Laufe des ganz normalen Tages trifft Robert eine Anzahl folgenschwerer Entscheidungen, die Konsequenzen haben und die sich auf sein Selbstwertgefühl negativ auswirken... kurzum es ist nicht gerade ein guter Tag für Robert.
Nach und nach erfahren wir alles mögliche aus dem Leben von Robert, seine Sehnsüchte, Ängste und Zweifel. Der Autor schafft es bis zum Schluss eine gewisse Spannung aufrecht zu erhalten, ständig steht die Frage im Raum, wie es weiter geht mit diesem trostlosen Leben. Es ist ein recht solides Buch, flüssig geschrieben. Lediglich das eine oder andere was so passiert kommt einem etwas unwahrscheinlich vor. Es wäre interessant zu erfahren warum ein deutscher Autor, in München lebend, ein Buch schreibt, dass in Kanada spielt und wie der Autor es geschafft hat das Leben dort, die Gepflogenheiten die Wege in Hamilton so genau zu beschreiben.

Kommentieren0
12
Teilen
boergerwelts avatar

Rezension zu "Tagsüber dieses strahlende Blau" von Stefan Mühldorfer

Rezension zu "Tagsüber dieses strahlende Blau" von Stefan Mühldorfer
boergerweltvor 8 Jahren

Stefan Mühldorfers Roman beleuchtet einen Freitag im Leben von Robert Ames, einem Versicherungsvertreter und Familienvater. Ein Freitag, an dem abends nichts mehr so ist wie es morgens zu sein schien. Langsam aber sicher gerät Robert Ames Leben aus dem Fugen, und über allem straht ein blauer Himmel.
Die Hauptfigur erlebt einen einschneidenden Tag und reflektiert an diesem über ihr Leben. Diese Reflexionen und kleinen Wahrheiten des Lebens vermag Stefan Mühldorfer in wunderbare Worte zu fassen, als Leser erkennt man Dinge und Gegebenheiten aus dem eigenen Leben wieder. Zum Beispiel, dass es oftmals eine längere Zeit braucht, um Dinge zu ändern, die einem nicht behagen. Dass man sich arrangiert oder die Augen vor der Wahrheit verschließt, weil es einfach bequemer ist. Alles treffend und richtig, trotzdem habe ich nur 2 Sterne vergeben, da keine richtige Sympathie für die Hauptfigur emfpinden konnte. Das Buch hat mich nicht so gerührt und gepackt, wie ich es nach der Lektüre des Klappentextes vermutet hätte. Es bleibt hinter seinen Erwartungen zurück. Hinter die kleinen Wahrheiten und Dinge, die Mühldorfer beschreibt, hätte man auch ohne dieses Buch kommen können. Es beschreibt Dinge, Menschen und Situationen, wie sie täglich passieren.
Nichts wirklich Neues also und deswegen nur 2 Sterne.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 66 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks