Annalena2703

  • Mitglied seit 01.06.2016
  • 15 Freunde
  • 230 Bücher
  • 193 Rezensionen
  • 226 Bewertungen (Ø 4.15)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne92
  • 4 Sterne86
  • 3 Sterne40
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Elyanor 1: Zwischen Licht und Finsternis (ISBN: 9783522506786)

    Bewertung zu "Elyanor 1: Zwischen Licht und Finsternis" von Alexandra Stückler-Wede

    Elyanor 1: Zwischen Licht und Finsternis
    Annalena2703vor einem Tag
    Ich brauche Band zwei!

    Meinung 


    Ich mochte den Schreibstil der Autorin wirklich unglaublich gerne. Ich hatte am Anfang ein paar Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen, das hatte sich aber nach den ersten 50 Seiten gelegt und danach bin ich nur so durch das Buch geflogen. Gerade auch die detailreichen Beschreibungen haben mich wirklich begeistern können.


    Lya konnte ich am Anfang nicht ganz einschätzen und ich brauchte ein bisschen, um ganz mit ihr warm zu werden, aber was soll ich sagen? Ich finde sie einfach nur fantastisch und unglaublich bemerkenswert! Sie ist eine tolle und vor allem sehr starke Protagonistin, zudem ist sie das komplette Gegenteil der sonstigen Protagonistinnen in diesem Genre. Sie macht durch das Buch hinweg eine tolle charakterliche Entwicklung und bekommt immer mehr Tiefgang.

    Zayden habe ich ebenfalls unheimlich in mein Herz geschlossen und es auch ein bisschen an ihn verloren. Ich mochte ihn, seine Art und seinen Humor - ich hätte mir an der ein oder anderen Stelle vielleicht ein bisschen mehr charakterlichen Tiefgang gewünscht.

    Die Beziehung der beiden war mir an manchen Stellen etwas zu schnell und wechselte gefühlt von der einen auf die nächste Sekunde. Gerade aber das Ende hat mich nochmal richtig umgehauen: ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu weinen und bin sehr gespannt, was noch alles passieren wird. Ich habe bereits ordentlich Herzschmerz und kann mir nicht vorstellen, wie schlimm es noch werden wird.

    Generell fand ich die Ausarbeitung der Charaktere wirklich gut - gerade auch bei zwei Nebencharakteren. 


    Die Handlung an sich hat mir ebenfalls gut gefallen. 

    Einige Dinge fand ich ziemlich vorhersehbar, andere hingegen habe ich gar nicht kommen sehen.

    Das Ende jedoch ist mein absolutes Highlight in diesem Buch: die letzten 100 Seiten haben alles beinhaltet, was mein Herz hat höher schlagen lassen. Es gab Plottwists, charakterliche Entwicklungen und ganz viele und große Emotionen. Ich habe auf den letzten Seiten geweint wie ein Schlosshund und muss einfach wissen, wie die Geschichte rund um Lya, Zayden und die anderen weitergeht.



    Fazit


    Somit komme ich auf 4 von 5 Sterne.

    Ich kann euch das Buch wirklich nur ans Herz legen - die Geschichte ist mal etwas anderes und konnte mich wirklich mehr als überzeugen. Wenn ihr Romantasy mögt, dann solltet ihr euch das Buch nicht entgehen lassen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Beat it up (ISBN: 9783426525241)

    Bewertung zu "Beat it up" von Stella Tack

    Beat it up
    Annalena2703vor 4 Tagen
    Ein schönes Sommerbuch für Zwischendurch

    Meinung


    Ich habe Stella Tacks Schreibstil wieder einmal geliebt. 

    Von der ersten bis zur letzten Seite bin ich nur so durch das Buch geflogen und wollte es einfach nicht mehr aus der Hand legen.


    Summer mochte ich unglaublich gerne. Sie ist super sympathisch und liebenswürdig gewesen, zudem hat sie durch das Buch hinweg eine unglaublich schöne und starke charakterliche Entwicklung durchgemacht. Sie hat einen wundervollen charakterlichen Tiefgang und ich habe sie einfach in mein Herz geschlossen. Ihre Probleme haben mir nicht nur einmal das Herz gebrochen und ich hätte sie am liebsten in meine Arme geschlossen.

    Gabriel mochte ich ebenfalls sehr gerne - er hat mich von Anfang an für sich einnehmen können und ich habe mich richtig auf die Interaktionen der beiden gefreut. Allerdings haben mir bei ihm leider der Tiefgang und ein paar mehr Informationen gefehlt. Ich habe leider auch jetzt noch das Gefühl, dass ich ihn nicht wirklich kenne. Er hätte ein unglaublich schöner und tiefgründiger Charakter sein können, das wird Zwischendurch klar, aber das Potenzial wurde nicht ganz ausgeschöpft.

    Die Beziehung der beiden ist an für sich wirklich schön und konnte mich auch wirklich für sich einnehmen. Die Szenen waren prickelnd und die Funken sind quasi aus dem Buch gesprungen - die allererste Szene von Gabriel auf der Bühne hat mich wirklich einfach nur umgehauen. Allerdings hat mir auch hier so ein bisschen der Tiefgang gefehlt - ich denke, das basiert auch darauf, dass man Gabriel einfach nicht wirklich kennt. 

    Die Nebencharaktere haben mir alle wirklich sehr gut gefallen, ich hoffe, dass es irgendwann weitere Bände geben wird und man mehr über sie erfährt. 


    An sich hat mir die Handlung wirklich gut gefallen - die Atmosphäre war unglaublich schön und hat mich direkt für sich einnehmen können. Das Beat it up-Festival und die Musik haben mich direkt in Sommer- und Sonnenstimmung gebracht. Das Drama hielt sich auf jeden Fall in Grenzen, war nicht zu übertrieben und hat wunderbar zur Geschichte gepasst.

    Das Ende hat mich allerdings leider enttäuscht.

    Es ging mir viel zu schnell und alles schien mir zu überstürzt, die Emotionen kamen nur bis zu einem bestimmten Grad rüber und es gab kein klärendes Gespräch. Die beiden reden zwar kurz über das Vorgefallene, aber danach ist die Welt wieder ganz und es kommt so rüber, als ob nichts geschehen sei. Meiner Meinung nach, haben einfach 50 Seiten und ein klärendes Gespräch gefehlt.


    Was das Buch aber für mich zu etwas ganz Besonderen gemach hat: der Humor.

    Ich liebe den Humor von Stella Tack und habe durch das Buch hinweg unglaublich oft lachen müssen. Es ist so unterhaltsam und witzig, man kann einfach nicht anders und muss lachen.



    Fazit


    Somit komme ich auf 4 von 5 Sterne.

    Das Ende hat mir das Buch ein bisschen kaputtgemacht, dennoch ist es für mich ein wirklich schönes und unterhaltsames Sommerbuch. Der Humor und die Atmosphäre haben mich auf eine wunderbar mitreißende Reise durch Amerika genommen. Wenn ihr noch eine Lektüre für die heißen Tage (oder auch generell) braucht, dann kann ich euch das Buch wirklich ans Herz legen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Periode ist politisch (ISBN: 9783453272651)

    Bewertung zu "Periode ist politisch" von Franka Frei

    Periode ist politisch
    Annalena2703vor 12 Tagen
    Jeder sollte dieses Buch lesen!

    Meinung


    Das Buch konnte mich von der ersten Seite an begeistern.

    Franka Frei hat eine unglaublich informative, aber dennoch humorvolle Art und Weise Dinge zu beschreiben und zu vermitteln. Die Mischung aus Ernst und Humor war auf jeden Fall perfekt getroffen und hat dem Buch nicht geschadet. 


    Franka Frei geht unter anderem auf den Umgang von verschiedenen Religionen und Kulturen hinsichtlich der Periode ein. Manche Ansichten haben mich bis auf's tiefste schockiert und getroffen - Menstruation sollte in keinem Land dieser Welt (egal ob Indien, Amerika, Deutschland oder Japan) ein Tabuthema sein. Das Buch zeigt sehr schön auf, was durch das Totschweigen alles passieren kann: Mythen setzten sich in den Köpfen fest, Menschen fühlen sich schlecht und werden als ekelerregend oder gar "schädigend" deklariert. 

    In diesem Buch habe ich zudem einiges hinsichtlich Menstruation, Verhütung und Hygiene gelernt, die mir vorher nicht bewusst waren. Das Buch öffnet Augen und hat dafür gesorgt, dass ich mich mehr mit mir und dem Thema auseinandersetzen werde. Es ist unfassbar, wie oft ich in meinem Bett saß und vehement vor mich hingenickt habe. 


    Die Autorin hat sich kritisch und gut recherchiert mit dem Thema auseinandergesetzt und gibt dem Leser noch Quellen an die Hand, um sich selber weiter damit auseinanderzusetzen. Am Ende befinden sich Literatur, Quellen und Anmerkungen.



    Fazit


    5 von 5 Sterne und ein absolutes Jahres-Highlight für mich!

    Wirklich jeder sollte dieses Buch lesen - egal ob Mann oder Frau. Durch Franka Frei ist mir klargeworden, was für Auswirkungen dieses Tabu mit sich bringt und, dass wir aufhören müssen dieses Thema totzuschweigen und anfangen müssen für uns und unseren Körper einzustehen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Peter Pan (ISBN: 9783649623069)

    Bewertung zu "Peter Pan" von J. M. Barrie

    Peter Pan
    Annalena2703vor 14 Tagen
    Ein wirklich einzigartiges Leseerlebnis!

    Meinung


    Zuerst einmal ein paar Dinge zu der Geschichte an sich:

    Ich kannte bisher nur die Disney-Version von Peter Pan und seinen Abenteuern, durch das Buch kenne ich jetzt allerdings auch die Originalversion. Die Reise durch das Nimmerland war unfassbar magisch dargestellt und auch wirklich nervenaufreibend.

    Die Kinder an sich wurden nicht verniedlicht, sondern kamen so rüber, wie Kinder eben sind: manchmal frech, unverblümt, sorgenlos und dennoch liebenswürdig.

    An sich beschäftigt mich die Geschichte schon sehr, ich finde die verschiedenen Ansätze in dem Buch einfach unfassbar spannend und bin mir sicher, dass mich Peter Pan so schnell nicht loslassen wird.


    Das Buch an sich war eine einzigartige Reise durch das Nimmerland.

    Durch aufwendig gearbeitete interaktive Extras wie Drehscheiben, Landkarten und Zeitungsausschnitte ergibt sich ein magisches Leseerlebnis.

    Jede Altersgruppe wird Spaß an diesem ganz besonderen Buch haben: egal ob Kinder oder Erwachsene, dieses Buch ist ein absoluter Hingucker und verzaubert einfach. Der Coppenrath Verlag und MinaLima haben sich wirklich selber übertroffen und ein wunderbares Buch erschaffen.



    Fazit


    Somit komme ich auf 5 von 5 Sterne.

    Die Schmuckausgabe ist etwas ganz besonderes und ich kann sie euch nur ans Herz legen. Man durchlebt die Geschichte auf einer ganz anderen Ebene und wird auf magische Weise auf eine Reise durch das Nimmerland mitgenommen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches DARK SUMMER NIGHTS: (Dark Romance) (ISBN: B08DMVGLJ2)

    Bewertung zu "DARK SUMMER NIGHTS: (Dark Romance)" von Cosima Kincaid

    DARK SUMMER NIGHTS: (Dark Romance)
    Annalena2703vor 17 Tagen
    Ein gelungener Auftakt!

    Meinung


    Der Schreibstill von Cosima Kincaid hat mir wirklich gut gefallen - am Anfang hatte ich ein paar Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen, das hat sich allerdings nach zwei Kapiteln erübrigt und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Ich habe das Buch innerhalb von wenigen Stunden verschlungen und freue mich schon auf den nächsten Band.


    Alexa mochte ich an für sich wirklich gerne, zuerst dachte ich, dass sie ein bisschen verrückt ist (nicht im negativen Sinn), aber ich fand sie dann doch echt sympathisch.

    Nikolaj fand ich ebenfalls sympathisch, auch wenn er ein absoluter Psycho ist. Er handelt nicht nach moralischen Richtlinien und geht vielleicht auch ein bisschen zu weit.  Zum Schluss hin fand ich es gut, dass auch seine andere Seite zum Vorschein kam und man so einen kleinen Einblick in seine verschiedenen Facetten bekommt.

    Man lernt die beiden generell nicht wirklich tiefgründig kennen, kriegt aber dennoch immer mal wieder ein paar Bruchstücke hingeschmissen, die einen neugierig machen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die beiden in den Folgebänden auf jeden Fall mehr Tiefgang bekommen werden.

    Die "Beziehung" bzw. Anziehung zwischen Alexa und Nikolaj ist auf jeden Fall spürbar. Die Sexszenen waren zudem wirklich schön geschrieben und ich fand sie einfach gut. Der Funke ist definitiv übergesprungen, gerade auch durch die letzten Szene. Die Chemie scheint einfach zu stimmen, auch wenn Gespräche eher eine Rarität waren.

    Der Charakter, der am Ende eingeführt wurde hat mir ehrlich gesagt gut gefallen, auch wenn er mir ein bisschen "Angst" eingejagt hat. Ich freue mich sehr auf mehr von ihm - das wird, denke ich, wirklich mehr als nur interessant werden.


    Die Handlung an sich ist ganz interessant und macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Die Psycho-Spielchen sind nicht in den moralischen Richtlinien, ich persönlich fand es aber wirklich gut umgesetzt. Gerade der große Knall am Ende hat begeistern können - die Auflösung hätte ich mir eigentlich nicht besser vorstellen können. Das Ende an sich ist wirklich wirklich gut und ich muss sagen, dass ich sehr gespannt bin, wie die Geschichte zwischen Alexa und Nikolaj weitergehen wird.


    Der Humor hat mir an dem Buch wirklich mit am besten gefallen. Ich habe an einigen Stellen laut auflachen müssen und könnte auch jetzt wieder anfangen zu lachen.



    Fazit


    Somit komme ich auf 4 von 5 Sterne.

    Ich mochte das Buch wirklich wirklich gerne und bin einfach gespannt, wie es weitergehen wird. Für mich ist dieser Band auf jeden Fall ein guter Auftakt und ich kann euch das Buch nur empfehlen, wenn ihr mal eine etwas andere düstere Geschichte lesen wollt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches A is for Abstinence (ISBN: 9783846600993)

    Bewertung zu "A is for Abstinence" von Kelly Oram

    A is for Abstinence
    Annalena2703vor 17 Tagen
    Leider keine starke Forsetzung

    Meinung


    Ich mochte Kelly Oram's Schreibstil wieder einmal wirklich gerne und habe mich einfach in die Geschichte fallen lassen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und das Buch war schneller zuende, als ich erwartet hätte.


    Val war mir in diesem Band leider nicht ganz so sympathisch. Ich konnte sie auf der einen Seite super verstehen und mich definitiv auch mit ihr identifizieren, aber auf der Seite war sie mir viel zu naiv. Viele Handlungen konnte ich einfach nicht nachvollziehen und ich habe nicht nur einmal den Kopf geschüttelt. Sie schien sich manchen Dingen einfach nicht bewusst und ich muss sagen, dass diese Dinge einfach auf der Hand lagen, wenn man eben mal über seine eigenen Handlungen nachdenkt.

    Kyle hingegen hat mir an für sich wirklich gut gefallen. Auf der einen Seite war er weiterhin ein Arsch, aber auf der anderen Seite hat er auch sein großes Herz gezeigt. Ich mochte die charakterliche Entwicklung wirklich gerne, auch wenn mir bei beiden der Tiefgang gefehlt hat. Man weiß im Endeffekt nicht viel über die beiden und das ist ziemlich schade - man kennt ihre Vergangenheit zusammen, aber ab dann auch nicht wirklich viel mehr.

    Was mir aber mit am wenigsten gefallen hat: die Beziehung.

    Die Beziehung der beiden fand ich leider nur teilweise gut. Die beiden kennen sich kaum, haben aber dennoch extreme Gefühle füreinander, auch nach vier Jahren noch. Zudem lernen sie sich durch das Buch hinweg nicht tiefer kennen - das fand ich leider mit am unrealistischsten.

    Die intimen Kuss-Szenen haben mir hingegen aber unfassbar gut gefallen, da dort nur so die Funken geflogen sind. Ohne zu spoilern möchte ich sagen, dass mir die "Auflösung des Konflikts" (man versteht denke ich, was ich meine) nicht wirklich gefallen hat. Ich konnte die zuvor beschriebenen detaillierten Szenen damit absolut nicht in "Einklang" bringen, die Detailliertheit vorher ist für mich damit eigentlich so gut wie überflüssig.


    Die Handlung an sich fand ich gut und sie hat mich auf jeden Fall unterhalten. An der ein oder anderen Stelle wurde ich auf jeden Fall mitgerissen und auch zu Tränen gerührt, aber das war es dann leider auch schon.

    Und das Ende hat mich leider überhaupt nicht überzeugen können - es ging mir viel zu schnell. Zudem fand ich, dass im Endeffekt die gesamte "Arbeit" aus Band 1 irgendwie zunichte gemacht wurde. Es ist einfach schade um das Buch und auch um die damit verbundene Message.


    Der Humor und die  Wortgefechten zwischen den Kyle und Val haben mir wieder unheimlich gut gefallen - ich habe wieder sehr oft lachen müssen. Kelly Oram hat einen wunderbaren Sinn für Humor und kann mich einfach zum Lachen bringen - einfach herrlich!



    Fazit


    Somit komme ich leider auf 2,5-3 von 5 Sterne.

    Leider konnte mich das Buch nicht für sich einnehmen - nachdem "V is for Virgin" ein absolutes Jahres-Highlight war, hat mich der zweite Band leider enttäuscht.

    Nichtsdestotrotz finde ich die Reihe und die damit verbundene Message unglaublich wichtig. Kelly Oram zeigt ganz vielen jungen Frauen, dass man sich für nichts, was man noch nicht getan hat, schämen muss - im Gegenteil! Egal ob, oder ob nicht: wir alle sind etwas besonders.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Wildflower Summer – In diesem Moment (ISBN: 9783499276217)

    Bewertung zu "Wildflower Summer – In diesem Moment" von Kelly Moran

    Wildflower Summer – In diesem Moment
    Annalena2703vor 17 Tagen
    Leider nicht zu 100% meins

    Meinung


    Der Schreibstil von Kelly Moran konnte mich wieder einmal von der ersten Seite an fesseln. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und ich konnte mich absolut in das Buch fallen lassen. Ich habe die Beschreibungen der Umgebung geliebt und mich nicht nur einmal auf die Wildflower Ranch gewünscht.


    Amy hat mir teilweise den letzten Nerv geraubt und ich wurde erst zum Schluss so richtig warm mit ihr. Ich fand ihr Verhalten ein bisschen anstrengend, auch wenn ich die Beweggründe zu 100% nachvollziehen kann und sie am liebsten in den Arm nehmen würde. Bereits zu Beginn des Buches wird bewusst, was es mit Amy und ihrem Verhalten auf sich hat - eine richtige Bestätigung bekommt man allerdings erst auf den letzten 40 Seiten. Die letztendliche Auflösung hat mich auf der einen Seite so sauer gemacht und auf der anderen Seite wollte ich einfach nur in Tränen ausbrechen. Amy hat eine alles andere als leichte Vergangenheit hinter sich und verdient so viel mehr.

    Nakos, hui hui hui - ich muss sagen, dass ich ihn lieben gelernt habe. Die Art und Weise, wie er Dinge beobachtet und herausfindet war wirklich toll. Er kümmert und sorgt sich um diejenigen, die ihm am Herzen liegen und das fand ich einfach schön zu sehen. Generell ist er eher der ruhige, allerdings hat er auch eine andere Seite und die lernt man relativ schnell kennen. Ich fand das ziemlich anziehend und mochte diesen Wechsel. Allerdings muss ich sagen, dass er mir ein klitzekleines bisschen zu wenig Tiefgang hatte - man erfährt nicht wirklich viel über ihn und seine Vergangenheit. Man kriegt leider immer wieder nur Bruchstücke hingeworfen.

    Die Beziehung der beiden entwickelte sich für meinen Geschmack zu abrupt. Ja, es mögen bereits vorher Gefühle vorgeherrscht haben, aber das auf einmal alles klar wird fand ich einfach ein bisschen zu schnell und unrealistisch. Nakos Liebe zu Amy hat mir am Ende allerdings den Boden unter den Füßen weggezogen und ich könnte schon wieder Tränen (vor lauter Rührung) vergießen. Ansonsten waren die Sexszenen wirklich der absolute Hammer! Die Funken sind nur so übergesprungen und es hat wirklich Spaß gemacht.

    Die Nebencharaktere haben mir alle gut gefallen und ich mochte auch die Nebenhandlungen sehr gerne. Mein liebster Nebencharakter war aber auf jeden Fall Nate - bereits im ersten Band bin ich ihm verfallen und auch hier hat man sein unglaublich großes Herz zu spüren bekommen.


    Die Handlung an sich war schön, ist aber eher so dahingeplätschert. Ich mochte die Atmosphäre sehr gerne und gerade zum Ende hin wurde es nochmal spannend und actionreich, aber in der Mitte hat mir etwas gefehlt.

    Das Ende hat mich allerdings leider etwas enttäuscht: vieles ging mir einfach in einem zu halsbrecherischen Tempo vonstatten und irgendwie fand ich es zu überstürzt. Hätte eine größere Zeitspanne zwischen den Ereignissen geherrscht, dann hätte das anders ausgesehen, aber so bin ich nicht vollkommen damit zufrieden. Allerdings hat mir die allerletzte Szene wirklich gut gefallen - es wurde nochmal emotional und das Buch wurde alles in allem wunderbar abgerundet.

    Amys Vergangenheit und die Themen die damit einhergehen hat Kelly Moran wirklich wunderbar umgesetzt. Sie hat mich weinen, trauern und richtig schön wütend werden lassen - niemand hat sowas verdient!



    Fazit


    Somit komme ich auf 3,5-4 von 5 Sterne.

    Dieser Band hat mich nicht vollkommen mitreißen können, wie man bereits oben merken konnte. Ich liebe die Aufrichtigkeit mit der Nakos Amy liebt, sie rührt mich wirklich immer wieder, aber zu 100% überzeugt bin ich eben nicht.

    Kelly Moran hat mit der "Wildflower-Summer"-Reihe definitiv absolute Wohlfühlorte erschaffen, die mich einfach überzeugt haben. Ich würde so unfassbar gerne auf der Ranch sein und ihnen allen helfen - Band 1 ist ein absolutes Jahres-Highlight für mich gewesen und ich kann die Bücher jedem nur ans Herz legen. Ihr werdet es nicht bereuen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Alles, nur kein Surfer Boy (ISBN: 9783570311554)

    Bewertung zu "Alles, nur kein Surfer Boy" von Jenn P. Nguyen

    Alles, nur kein Surfer Boy
    Annalena2703vor 24 Tagen
    Eine herrlich perfekt unperfekte Sommerlektüre!

    Meinung


    Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich kam sehr schnell in die Geschichte rein und die Seiten sind nur so dahingeflogen.


    Taylor mochte ich wirklich gerne - sie ist ein Mädchen, dass weiß was sie will und was sie eben nicht will. Durch das Buch hinweg lernt man sie, ihre Beweggründe und auch ihre Unsicherheiten immer besser kennen und schließt sie einfach ins Herz.

    Evan mochte ich ebenfalls total gerne - im Endeffekt ist er ein Bad Boy, aber auch irgendwie so gar nicht. Man erfährt viel über ihn, seine Hinter- & Beweggründe, allerdings hätte ich gerne noch ein bisschen mehr über ihn erfahren. Er ist ein sehr interessanter Charakter und hat glaube ich noch mehr zu bieten, als das, was man schon mitbekommen hat. Seine kleinen aber feinen Gesten haben mein Herz jedes Mal auf's Neue schmelzen lassen und ich wäre nicht böse, wenn ich so jemanden an meiner Seite hätte.

    Die Beziehung der beiden hat mir wirklich sehr gut gefallen - sie entwickelt sich langsam, untergründig und ist einfach wunderschön mitzuverfolgen. Was mir zudem wirklich gut gefallen hat: das Buch kam völlig ohne explizite und detaillierte Beschreibungen der intimen Szenen aus. 


    Die Handlung an sich fand ich wirklich schön ausgearbeitet. Es ging weder zu schnell, noch zu langsam voran und ich habe mich zu jedem Zeitpunkt gut unterhalten gefühlt. Zudem fand ich es toll, dass die Autorin kein unnötiges und künstliches Drama eingebaut hat - genau das hat das Buch für mich zu einer schönen Sommerlektüre gemacht.

    Das Ende war einfach nur herzallerliebst und ich könnte mir für die beiden einfach nichts anderes wünschen - wobei ich auch sagen muss: ich wäre nicht böse, wenn noch ein weiterer Teil erscheinen würde. Ich könnte die beiden noch weiter begleiten und mir würde nicht langweilig werden.

    Außerdem: bereits auf der ersten Seite musste ich lachen - und genau das hat sich durch das gesamte Buch hinweg gezogen. Der Humor, die Sprüche und Schlagabtäusche sind einfach der Hammer! Man kann gar nicht anders, man muss einfach lachen.



    Fazit


    Somit komme ich auf 4,5 von 5 Sterne.

    Ich mochte das Buch unfassbar gerne und würde es am liebsten allen in die Hand drücken - meiner Meinung nach eine perfekt unperfekte Sommerlektüre!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Muse of Nightmares - Das Geheimnis des Träumers (ISBN: 9783846601006)

    Bewertung zu "Muse of Nightmares - Das Geheimnis des Träumers" von Laini Taylor

    Muse of Nightmares - Das Geheimnis des Träumers
    Annalena2703vor 24 Tagen
    Für jeden Fantasy-Fan ist diese Reihe ein Muss!

    Meinung

    Der Schreibstil hat mir mal wieder unglaublich gut gefallen. Auch in diesem Band hat mich Laini Taylor wieder in eine andere Welt entführen können. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ihre detailreichen Beschreibungen machen das Buch zu etwas ganz besonderem.


    Lazlo und Sarai haben mir wieder mal das Herz gebrochen - die beiden sind einfach perfekt zusammen und ich die Entwicklungen in diesem Buch haben mich von der ersten Seite an mitgerissen. Beide sind in diesem Band wieder einmal über sich selber hinausgewachsen und ihre Bindung ist stärker geworden. Zudem hat Sarai sich nicht unterkriegen lassen und hat sich ihren größten Ängsten gestellt.

    Auch die anderen Charaktere haben sich weiterentwickelt und sind über sich selber hinausgewachsen. 


    Die Handlung an sich hat mir wirklich gut gefallen, auch mir so ein bisschen die "Action" gefallen hat. Man bekommt sehr viele Informationen über Charaktere, deren Vergangenheit und deren Beweggründe - das hat mir sehr gut gefallen, aber auch irgendwie etwas die Dynamik aus dem Buch genommen. Es ist auf der einen Seite unglaublich viel passiert, auch was Wendungen und Entwicklungen angeht, aber auf der anderen Seite irgendwie auch nicht.

    Die letzten 50 Seiten und das Ende haben noch einmal unfassbar viel rausgeholt: ich kann einfach nicht glauben, welche Geheimnisse und Geschehnisse aufgedeckt wurden. Ich kann mir auch einfach nicht vorstellen, wie alles gut ausgehen soll bzw. wie die Geschichte aufgelöst werden wird.


    Fazit

    Insgesamt komme ich somit auf 4 von 5 Sterne.

    Ich kann es kaum erwarten den letzten Band zu lesen - Laini Taylor hat eine grandiose Welt erschaffen, die mich von Jetzt auf Gleich in ein neues Universum entführt.

    Für jeden Fantasy-Fan eine ganz große Empfehlung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Fallen Dreams - Endlose Sehnsucht (ISBN: 9783745700701)

    Bewertung zu "Fallen Dreams - Endlose Sehnsucht" von Samantha Young

    Fallen Dreams - Endlose Sehnsucht
    Annalena2703vor 24 Tagen
    Dieses Buch würde ich gerne jedem in die Hand drücken - es ist ein Meisterwerk!

    Meinung


    Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll...

    Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an umgehauen und damit bis zum Ende auch nicht aufgehört.

    Der Schreibstil von Samantha Young hat mir unfassbar gut gefallen. Ich war direkt in der Geschichte drin und wurde gefesselt - ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und die Seiten sind einfach nur so dahingeflogen.


    Skylar ist eine der stärksten Protagonistinnen, die ich je kennengelernt habe.

    Ich kann meinen Hut nicht tief genug vor ihr ziehen. Sie weiß was sie will und steht für sich selber ein, sie lässt nicht alles mit sich machen und wenn sie mit einer Situation nicht zufrieden ist, dann ändert sie etwas daran. Ich konnte ihre Handlungen zu jeder Zeit nachvollziehen und fand sie einfach nur toll!

    Killian auf der anderen Seite hat mir ebenfalls richtig gut gefallen. Ja, zu Beginn war er ein Arschloch, aber gerade zum Ende hin wird seine charakterliche Entwicklung sichtbar und ich bin mehr als begeistert. Er hat sich langsam aber sicher geöffnet und die vielen Facetten seines Charakters kamen zum Vorschein.

    Zwischen den beiden herrscht eine unglaubliche Anziehung und man konnte durch das Buch hinweg die Funken fühlen. Die intimen Szenen waren wirklich gut geschrieben und haben mich voll und ganz überzeugen können.

    Zudem fand ich auch die Nebencharaktere wirklich gut ausgearbeitet: es gab Charaktere, die ich geliebt habe, aber auch solche, die ich gehasst habe.


    Die Handlung an sich hat mir ebenfalls wirklich gut gefallen. 

    Es gab Szenen, die ich wirklich nicht habe kommen sehen und die mich immer wieder beeindruckt haben. Zudem gab es kein gekünsteltes Drama, ganz im Gegenteil: das Buch und die Geschichte haben sich unfassbar real und roh angefühlt.

    Und das Ende fand ich einfach nur mehr als passend: die beiden haben absolut nichts anderes verdient und ich freue mich so sehr für sie. 

    Trauerbewältigung spielt in diesem Buch eine große Rolle und Samantha Young hat mich einfach berühren können - ich fand die Umsetzung einfach großartig!

    Was mir aber am besten gefallen hat: die Emotionen. Jede einzelne Seite, jeder einzelne Satz und jede einzelne Geste hat so unfassbar starke Emotionen rübergebracht - ich bin einfach nur mehr als begeistert, die Message ist so wichtig! Durch das Buch hinweg war ich gefesselt von den Emotionen und wenn ich jetzt daran zurückdenke, möchte ich am liebsten anfangen zu weinen: es war grandios!



    Fazit


    5 von 5 Sterne und ein Jahres-Highlight von mir!

    Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an umgehauen und ich würde es am liebsten jedem in die Hand drücken. Es ist meiner Meinung nach einfach ein Meisterwerk - eine ganz ganz große Empfehlung von meiner Seite!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Humor, Erotische Literatur, Klassiker, Science-Fiction, Historische Romane, Jugendbücher, Liebesromane, Romane, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks