Christine Heimannsberg

 4.6 Sterne bei 31 Bewertungen

Alle Bücher von Christine Heimannsberg

Neue Rezensionen zu Christine Heimannsberg

Neu
K

Rezension zu "Gelobtes Land – HOOP" von Christine Heimannsberg

Spürbar ein erster Teil
Kunterbuntegruneweltvor einem Monat

Dystopien gehören definitiv zu meinen Lieblingsgenren. Die Möglichkeit Probleme aus unserer Welt in eine andere zu packen und sie dadurch zu betonen und aufzuzeigen, ist genial. Christine Heimannsberg macht das mit dem grundsätzlichen Glauben, dass Jungs besser seien als Mädchen. Sie zählen mehr, dürfen mehr und können mehr.
Was in der imaginären Welt eines Buches wie ausgedacht wirkt, ist in vielen Ländern unserer Welt immer noch Realität.
Lore, die Protagonistin und ich - Erzählerin des Buches muss ihr ganzes Leben aufgeben um mit ihrem 12 Jährigen Bruder zu fliehen. Auf ihrer langen Reise bekommt sie mehr als einmal den Sexismus ihrer Gesellschaft zu spüren, nicht nur von den Menschen um sie herum, sondern auch von ihrem Bruder.
Vor allem deswegen bewundere ich Lore für ihren starken Charakter, dass sie nicht aufgibt und immer weiter macht. Von klein auf musste sie darunter leiden ein Mädchen zu sein und trotzdem hat sie es geschafft eine eigene Haltung zu bewahren.
Ihr Mut und ihr Einfallsreichtum hilft den Geschwistern mehrfach aus der Klemme und ohne sie wär Jame niemals soweit gekommen.
Aber nicht nur Lore, auch die anderen Personen der Geschichte haben es mir angetan. Sie agieren alle sehr nachvollziehbar und es war leicht sich in sie hineinzuversetzen.
Schade finde ich allerdings, vielleicht liegt es auch daran, dass ich die eBook Version habe, dass es keine Landkarte gibt. Dadurch wäre es mir wesentlich leichtergefallen mir die einzelnen Orte vorzustellen. Aber vielleicht wird das noch.
Vor allem merkt man stark, dass es sich hier um einen ersten Band handelt. Vieles wird nur angerissen, Fragen zwar aufgeworfen, aber nicht beantwortet. Deswegen kann ich es kaum erwarten bis es endlich weiter geht.

Ich kann das Buch nur empfehlen, vor allem Menschen die auch ein Faible für dystopische Zukunftsromane haben.


Kommentieren0
1
Teilen
K

Rezension zu "Gelobtes Land – HOOP" von Christine Heimannsberg

Gelobtes Land??
Karina_Lenhartvor 2 Monaten

Das Buch beschreibt Die schwere Reise von Lore und Jame, auf der Flucht und auf der Suche nach dem gelobten Land, in einer Zeit wo die Welt einfach nur verseucht und vergiftet wird.. Anfangs meiner Meinung nach etwas langatmig, aber danach wird es spannend und düster..

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Gelobtes Land – HOOP" von Christine Heimannsberg

Faszinierend und erschreckend - eine Reise in eine ungewisse Zukunft
Roman-Tippsvor 3 Monaten

Bei dem Reihenauftakt „Gelobtes Land – Hoop“ von Christine Heimannsberg habe ich eine interessante und unterhaltsame Dystopie erwartet – doch der Science-Fiction konnte meine Erwartungen um Längen übertreffen. Es ist eine absolut faszinierende, unheimliche und erschreckende Geschichte, die einen nicht mehr loslässt, nachdenklich stimmt und atemlos vor Spannung werden lässt – und mit einem sehr schön klaren Schreibstil.

Die Handlung spielt nach dem Vorfall, in einer grauen, kalten und grausamen Welt, die langsam beginnt sich wieder aufzubauen. Als „Vorfall“ wird eine globale Katastrophe bezeichnet, die durch das abrupte Abbrechen der Polkappen die Landmasse Europas reduzierte, während im Landesinneren die Lebensgrundlage durch vernichtete Ernten und verseuchte Böden zerstört worden ist. Die Bevölkerung wird durch Drohnen ausspioniert. Auf dem Land führen die Menschen ein hartes, einfaches und entbehrungsreiches Leben. Männer haben eine höhere Stellung als Frauen, die nur als „Gebrauchsgegenstand“ behandelt werden.

Die Geschichte dreht sich hauptsächlich um die Flucht der Geschwister Lore und Jame und ihre Suche dem gelobten Land, welches vielleicht gar nicht existiert. Auf ihrem scheinbar unendlichen Weg durch das Land haben sie nicht nur mit dem Wetter, Hunger, Durst, Unterkühlung, Orientierungslosigkeit, verseuchte Gegenden und Erschöpfung zu kämpfen, sondern auch andere Gefahren scheinen ihre Reise zu einem wahren Horror- und Überlebenstrip zu machen. Dabei geraten sie von einem Problem zum nächsten, wobei es nicht selten zu einem Kampf ums Überleben kommt. Ich fand das einfach genial und faszinierend, denn Christine Heimannsberg beschreibt diese Reise mit all ihren Gefahren und die handelnden Charaktere, wie sie versuchen mit dieser Lage klar zu kommen, unglaublich realistisch. Lore und Jame sind die meiste Zeit auf sich allein gestellt, müssen die Probleme mit ihren begrenzten Mitteln, Improvisation und Erfindungsgeist selber lösen, auf einem scheinbar nicht enden wollenden Weg in eine ungewisse Zukunft, alles hinter sich zurücklassend, ohne zu wissen, ob sie jemals ihre Familie wieder sehen werden und was als nächstes kommen wird. Ich habe mich richtig in diese Situation versetzt gefühlt, konnte oft überrascht werden und habe zusammen mit Lore und Jame gebangt und ihren Weg gespannt verfolgt. Man rechnet nicht damit, was als nächstes geschieht. Jede weitere Station auf ihrer Reise wirft mehr neue Fragen über diese Welt auf, was die Spannung stark steigert. Und all das macht ein richtig gutes Buch aus.

Neben der Story sind die Charaktere ebenso beeindruckend und gut durchdacht. Die Handlung erfährt man aus der Sicht der 18-jährigen Lore in der Ich-Erzählweise. Lore stellt eine definitiv interessante Protagonistin dar, denn sie ist willensstark, pragmatisch, mutig und selbstlos. Lore ist die älteste von ihren Geschwistern. Da sie ein Mädchen ist, bekommt ihr Bruder Jame nicht nur die ganze Liebe von ihrer Mutter, während sie eher von ihrer Mutter benachteiligt und wie eine Hilfskraft behandelt wird, sondern später auch den Hof, den er gar nicht haben will, den sie sich jedoch sehnlichst wünscht. Als Jame einen Mann in Notwehr erschlägt, kommt sie der Bitte ihrer Familie nach, Jame ins gelobte Land zu bringen, wo er sicher wäre. Obwohl Jame sich eine ganze Zeitlang ihr gegenüber ziemlich gemein und herablassend benimmt, macht sie sich auf den Weg, um ihn in Sicherheit zu bringen, lässt ihre große Liebe Jul und ihre Familie hinter sich. Sie versucht nur nach vorne zu schauen, nicht zurück, und das macht sie mit einer erstaunlichen Unerschütterlichkeit, denn ändern kann sie es auch nicht. Lore ist eine Person, die hart arbeitet, ohne sich zu beschweren, die Aufgaben erledigt, Widrigkeiten übersteht und versucht aus einer noch so schlechten Situation das Beste daraus zu machen. Dabei eignet sie sich immer mehr Wissen an, welches ihr mit großer Wahrscheinlichkeit irgendwann einmal nützlich sein wird. In einer Welt, in der die Frau nur als Gegenstand angesehen wird, ergreift sie jede Chance, die sich ihr bietet, um unabhängig und frei zu werden. Mit jeder überstandenen Aufgabe entwickelt sie sich weiter.

Jame hat mir anfangs nicht wirklich gefallen, aufgrund seines Verhaltens Lore gegenüber. Aber auf der langen und kräftezehrenden Reise macht er eine Änderung zum Positiven durch, was ihn auch sympathischer macht. Und bald wird erkennbar, dass beide Geschwister auf einander angewiesen sind, um zu überleben – sie ergänzen sich gegenseitig.

Auch die einfallsreiche und impulsive Sim und Jul vervollständigen das Bild und deuten an, dass die Geschichte noch einige spannende Wendungen nimmt.

Am Ende wartet ein ziemlich heftiger Cliffhanger, dass ich am liebsten gleich den zweiten Band lesen würde. Alles in allem konnte mich „Gelobtes Land – Hoop“ von Christine Heimannsberg hundertprozentig mitreißen und immer wieder in Staunen versetzen. Ich kann nur hoffen, dass die Fortsetzung bald erscheint, damit erfahre, wie es weitergeht.

Fazit:
Eine dystopische Welt im Wiederaufbau nach einer globalen Katastrophe und die Suche nach einer besseren Welt, die es vielleicht gar nicht gibt. „Gelobtes Land – Hoop“ von Christine Heimannsberg ist eine absolut faszinierende und erschreckende Dystopie, die einen nicht mehr loslässt.

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor 4 Tagen
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde
Ich möchte euch gerne zu einer Leserunde meines Debüts "Gelobtes Land - Hoop" einladen. Es ist der erste Teil einer dystopischen Trilogie, in deren Zentrum die achtzehnjährige Lore steht, die alles zurücklassen muss, um ihren jüngeren Bruder in das "gelobte Land" zu bringen, einem mystischen Sehnsuchtsort, von dem niemand weiß, ob er wirklich existiert. Das gedruckte Buch umfasst 340 Seiten. Für Mitleserinnen und -leser vergebe ich zehn Taschenbücher und zehn eBooks. Bitte bei der Bewerbung angeben, ob ihr auch ein eBook akzeptiert. Ich empfehle ein Lesealter ab 14.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks