Lilian Kim

 4.6 Sterne bei 32 Bewertungen

Alle Bücher von Lilian Kim

Die Tochter des Pianisten

Die Tochter des Pianisten

 (32)
Erschienen am 05.07.2018

Neue Rezensionen zu Lilian Kim

Neu

Rezension zu "Die Tochter des Pianisten" von Lilian Kim

In ständiger Bedrohung leben
ullikenvor 3 Monaten

Die japanische Musikerin Yasumo geht mit ihrem amerikanischen Mann 1987 am Strand von Niigata spazieren. Sie wollen sich über ihren Umzug nach Amerika unterhalten. Plötzlich werden beide auf ein Schiff entführt. Alles ist sehr bedrohlich, allerdings scheint sich ihr Ehemann rasch mit den Gegebenheiten abzufinden.

Damit beginnt ein schreckliches Martyrium für die junge Frau. Sie wird in die Demokratische Volksrepublik Korea entführt, umgangssprachlich Nordkorea genannt. Sie merkt sehr schnell, dass die sogenannte Demokratie nur ein Aushängeschild ist. Es leben viele entführte Menschen hier und müssen springen, wie es das Regime wünscht. Hier wird jede menschliche Regung unterdrückt und viele der Entführten werden erpresst und handeln nach dem Willen des Regimes, weil sonst ihre Familienangehörigen darunter leiden müssten. 

Yasumo lernt kaum Menschen kennen, die normal leben. Alle scheinen Angst zu haben. Sie selbst wurde entführt, um die Nordkoreaner in Sprache und Kultur der Japaner zu unterrichten. Sie erfährt erst sehr spät, dass sie Terroristen ausbildet. Doch was soll sie tun, ohne ihr eigenes Leben zu riskieren?

Ihren Mann Jake sieht sie kaum. Sie glaubt, er hat die ganze Sache mit eingefädelt. Als sie verzweifelt und zum Allerschlimmsten entschlossen ist, wird sie von einem Mann zurückgehalten, von dem sie es nicht erwartet hätte. Er sorgt dafür, dass sie für ihre Tat nicht in ein Lager kommt.

Über diese furchtbare Zeit von 1987-1988 schreibt Lilian Kim in 20 Kapiteln. Sie hätte sehr gut ein ganzes Buch darüber schreiben können, dann hätte man die Ängste, die die Protagonisten empfinden, noch besser nachvollziehen können. 

So hat sie jedoch die Zeit bis 2016 überbrückt und beschreibt die Endzwanzigerin Sarah, die Probleme mit ihren Adoptiveltern hat und sich mit ihrer besten Freundin auf die Suche nach ihren richtigen Eltern macht. Auch dieser 2. Teil des Buches, der weitere 20 Kapitel umfasst, hätte ein ganzes Buch gefüllt. Da die Autorin die einzelnen Protagonisten auch selbst berichten lässt, was uns aus der Zeit zwischen 1988 und 2016 fehlt, ist alles schön abgerundet. 

Der Roman "Die Tochter des Pianisten" ist ein mitreissendes Buch über Hoffnung - und dass man niemals aufgeben sollte. Lilian Kim schreibt sehr abwechslungsreich und spannend. Sie hat eine wunderbare Sprache und ich habe alles vor mir sehen können. Insbesondere mit Sarah habe ich gelitten. Mit dem Ende hätte ich niemals gerechnet, da war ich wohl etwas langsam.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die Tochter des Pianisten" von Lilian Kim

Hammer Buch, lesenswerte Geschichte!
kimsbookworldvor 3 Monaten

Cover:Das Cover passt perfekt zum Buch. 
Es strahlt für mich Gefühle und Einsamkeit aus.Meine Meinung:Wow, wow und nochmal wow. 
Das Buch ist so emotional und hoffnungsvoll geschrieben, dass die ein oder andere Stelle schon ein wenig Traurigkeit auslößt. 
Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Auch die Gefühle der einzelnen Personen werden gut beschrieben. 
Die Charaktere wurden lebensnah beschrieben, so dass ich sie mir sehr gut vorstellen konnte, ebenso die Orte. 
Die Autorin hat hier einen Roman über Nordkorea geschrieben, der gut recherchiert ist und die Bedingungen, die dort herrschen wiedergibt.Fazit:Lesenswerter Roman. 
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 
Geschichte mit wichtigem Grundthema und Dingen die leider heute noch so sind.
Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung.Bewertung:5/5

★ ★ ★ ★ ★

Mit einer meiner Jahreshighlights!Vielen Dank an die Autorin für das bereitgestellte Rezensionsexemplar. 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Die Tochter des Pianisten" von Lilian Kim

Eine berührende Geschichte
Rinas-Bücherblogvor 4 Monaten

Cover: 

Das Cover hat mich auf Anhieb angesprochen, alleine die Farben wie sie zusammen spielen sind wunderschön und das was sich dahinter verbirgt war eine Überraschung. 

Meine Meinung zu der Geschichte. 

Bereits nach den ersten Zeilen konnte mich die Geschichte in den Bann ziehen. Sie fing gleich Actionreich an - mit einer Entführung in ein Land wo Menschen keine Bedeutung haben, wo diese auf ein Gehorsam getrimmt sind und ohne wenn und aber ihrem Führer treu ergeben sind. Nur warum wurde gerade sie entführt und was spielte ihr Mann dabei für eine Rolle. Gibt es einen Ausweg aus einer ausweglosen  Situation. 

Der Spannungsbogen wurde sehr gut aufrecht gehalten und die Erzählweise hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte scheint mir gut recherchiert und für ein Erstlingswerk alle Achtung. 

Auch die Protas waren gut dargestellt, nicht überzogen und gewisse Begründungen für deren Verhalten waren gut nachzuvollziehen. Auch die Beschreibung der Handlungsorte waren gut und bildlich dargestellt. 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor 4 Tagen
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde



Letzter Beitrag von  Nelingvor 4 Monaten
Auch meine Rezension https://www.lovelybooks.de/autor/Lilian--Kim/Die-Tochter-des-Pianisten-1600846013-w/rezension/1665816560/ ist jetzt endlich vollständig. Ich bedanke mich nochmals, dass ich dieses Buch, was mich wirklich sehr berührt hat, lesen durfte. Gern würde ich noch mehr von dir lesen und wünsche dir weiterhin viel Freude beim Schreiben und Erfolg. Liebe Grüße von neling
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 55 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks